zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Technik und Zubehör (https://www.zierfischforum.info/technik-und-zubehoer/)
-   -   Eheim 2260 aufstellhöhe zu Aquarium (https://www.zierfischforum.info/technik-und-zubehoer/91917-eheim-2260-aufstellhoehe-zu-aquarium.html)

Fortuna1977 18.05.2014 11:31

Eheim 2260 aufstellhöhe zu Aquarium
 
Hallo,

Möchte für mein Becken gerne einen Eheim 2260 benutzen.
Das Aquarium selbst steht auf 10cm Styropor das Styropor liegt direkt auf dem Boden.

Kann ich hier überhaupt einen eheim 2260 nutzen?
Weil bei allen steht der aussenfilter ja unter dem Aquarium.
Daher die Frage ob es überhaupt möglich ist das der Filter so zum laufen kommt wenn nur die 10 cm Unterschied von aquarien Unterkante zum Filter Boden sind.
Wasserhöhe des Beckens ist nur 30 cm.


Sprich aussenfilter steht auf dem Boden. Aquarium ist 10 cm höher da es noch zusätzlich auf dem Styropor steht.

Würde gerne den eheim 2260 nutzen da ich noch 2 Stück davon im Keller gefunden habe.

Die Frage hier ist nur ob es möglich ist diesen so zu betreiben.

Grüße

Nathalie

Mii 18.05.2014 13:43

Hallo Nathalie,

das sollte kein Problem sein, da der Filter so sogar weniger Kraft braucht, um das Wasser ins Becken zu pumpen.

Fortuna1977 18.05.2014 15:19

Hi,

mache mir eher sorgen um das Ansaugen. Denn die Wasserhöhe ist ja unter dem der Filterungen.

JoeBorg 18.05.2014 15:29

Moin Fortuna,

Zitat:

Zitat von Fortuna1977 (Beitrag 769791)
mache mir eher sorgen um das Ansaugen. Denn die Wasserhöhe ist ja unter dem der Filterungen.

Dein Becken steht 10 cm erhöht - der Topf vom Filter saugt an an der unteren Kante. Wenn die Ansaugung (relevant ist die obere, leicht hellgrüne/gräuliche Kante) etwas über der Ansaugung des Filters steht, wird es funktionieren, weil das Wasser läuft.
Bloß zum Ansaugen solltest Du den Topf bereits voll Wasser gefüllt haben, damit es initial nicht trocken dreht.
Wenn unsicher, hast Du diese 10 cm Spielraum vom Styropor, und kannst ggf. auch das Ansaugrohr noch leicht stutzen.

Wenn sie auf gleicher Höhe stehen, geht es natürlich nicht.

Viele Grüße,
Joe

Fortuna1977 18.05.2014 17:07

Hi Joe,

Das Aquarium hat eine Höhe von 80cm.

Also muss das ansaugrohr erstmal die 80 cm in der Höhe schaffen um in den Filter zu kommen. Mache mir wie gesagt nur sorgen das der Filter und das Aquarium zu wenig Abstand in dér Höhe haben. Da es eben nur die 10 cm Styropor sind.

Der Wasserstand im Becken selbst hat nur 30 cm. Das ganze ist nämlich für schildkröten gedacht.

JoeBorg 18.05.2014 17:41

Moin Fortuna,

Zitat:

Zitat von Fortuna1977 (Beitrag 769823)
Also muss das ansaugrohr erstmal die 80 cm in der Höhe schaffen um in den Filter zu kommen. Mache mir wie gesagt nur sorgen das der Filter und das Aquarium zu wenig Abstand in dér Höhe haben. Da es eben nur die 10 cm Styropor sind.

Der Bogen mit dem Ansaugrohr ist für die Funktionalität vollkommen egal. Die Pumpe schafft ohne Probleme eine Höhendifferenz von mehr als 2 Metern.
Einzig die Differenz zwischen dem Ansauger und dem Filtereinlaß ist relevant, damit der Kreislauf in Bewegung kommt. Das andere funktioniert nicht wegen irgendwelcher Ansaugkräufe sondern wegen der Kapillarkräfte aus dem Schlauch - darum muss es Ende-zu-Ende abwärts gehen.
Da kann theoretisch der Filterkorpus sogar höher sein, als der Wasserstand im Becken.
Da hast Du nur noch ein Ansaugungsproblem, damit das in Gang kommt. Daher ggf. Behälter auffüllen.

Viele Grüße,
Joe

Fortuna1977 18.05.2014 19:39

Hi Joe,

Danke. Also wird es klappen wenn der Ansaugen im Becken über
Dem Filter liegt? Sprich ich muss den Ansaugen so setzten das dieser weiter oben absaugt. Und nicht wie normal unten.

snoopy01 18.05.2014 22:56

hi

Wesentlich ist, dass die Pumpenradkammer des Filters unter dem Wasserspiegel liegt.
Dadurch wird die erforderliche freie Wassersäule vor dem Laufrad durch das Prinzip der kommunizierenden Röhren gewährleistet, sofern man allfällige Lufteinschlüsse beseitigt.
Die Höhe des Ansaugkorbes ist irrelevant.

In meinem Universum jedenfalls. Im Borg-Universum können allerdings andere Naturgesetze gelten.

Schönen Tag noch.

magdeburger 19.05.2014 06:36

Moin
Snoopy hats erkannt.
Kommunizierende Röhren, Physik, 6. Klasse oder so (ist schon ne Weile her)
Der Wasserspiegel muss über dem Propeller der Pumpe liegen und alles wird gut. Alle anderen Höhen sind irrelevant.
Es ist sogar egal ob der Filter nun ein Meter unter dem Becken steht, oder eben 1 cm unter dem Wasserspiegel, wenn es um die Leistung geht, wobei die Reibungsverluste der Schläuche jetzt mal vernachlässigt werden.

Wenn der Filter mal läuft, also alle Luft raus ist und die Pumpe fördert, kann man ihn sogar oberhalb des Wasserspiegels platzieren und er wird funktionieren. Nur das er dann nach jeder Abschaltung eben nicht mehr ansaugen kann, weilo er stromlos leer läuft.

Fortuna1977 19.05.2014 07:23

Hi,

okay. das habe ich jetzt verstanden. Aber im Eheim 2260 ist die Pumpe ja oben auf dem Topffilter drauf. Das würde bedeuten der Wasserstand muss auf jeden Fall höher wie die Pumpe sein.

Ist es denn dann egal wenn der Wasserstand zum Beispiel höher wie die Pumpe aber der Ansauger unterhalb der Pumpe ist? Kommt es also nur auf den Wasserstand an?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:09 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.