zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Einsteigerforum (https://www.zierfischforum.info/einsteigerforum/)
-   -   Betta splendes - Besatzfrage (https://www.zierfischforum.info/einsteigerforum/93785-betta-splendes-besatzfrage.html)

Schneewitchen 30.10.2014 21:32

Betta splendes - Besatzfrage
 
Hallo!

Bin neu hier im Forum und auch neu in der Aquaristik ...und habe - wie sollte es auch anders sein - direkt mal eine Frage.

Vor einigen Monaten habe ich im Aquaristikladen einen Kampffisch gesehen, er war alleine im Becken, total zerfetzt, lag aufm Boden. Da kam bei mir direkt der Mutterinstinkt hoch und ich konnte den Kerl für 5,-€ mitnehmen.

Habe ihn dann in mein Gesellschaftsbecken getan... 112l - 2 Antennenwelse, ein paar Guppys, ein paar Platys, 5 Garnelen, 2 Ringelhechtlinge und zwei Zwergkrallenfrösche.

Wie ihr euch denken könnt, habe ich mich im Vorhinein nicht viel mit der Frage "Welcher Fisch mit welchem?" beschäftigt :-(.

Der Kampffisch bekam den Namen Moritz, anfangs lag er nur aufm Boden oder stand in einer Ecke direkt bei der Abdeckung - aber dann hat er sich total angefangen zu entwickeln.
Seine Flossen sind nachgewachsen er fing wieder an zu schwimmen und zu Fressen - alles super.

In einem anderen (nicht auf Fische spezialisiertem Forum) wurde mir dann ans Herz gelegt ihn aus dem Becken rauszuholen - ihm ginge es dort nicht gut.

Also habe ich ein zweites Aquarium aufgestellt, 54l. Da nun aber nicht nur Moritz ein eher ruhiger Fisch ist und mit den lebendigen Guppys und Platys nicht viel am Hut hat, habe ich gleich die zwei Ringelhechtlinge und die 5 Garnelen mit ins 54l Becken einziehen lassen.

Was soll ich sagen, Moritz ist natürlich um einiges ruhiger geworden, schwimmt nicht mehr zu viel etc - was ja auch gut so ist. Insgesamt ist das 54l ein sehr ruhiges Becken.

Nun wurde mir aber gesagt, das ginge so garnicht, den Fischen ginge es in der Konstellation schlecht - Moritz müsse in ein Becken ohne jeden anderen Fisch drinne.

Was sagt ihr dazu?

Schneckinger 30.10.2014 21:54

Hi Schneewitchen,

nach dem für Neulinge obligatorischen:
Herzlich willkommen im Forum!
Und einem Lob für Deine bisherige Kampffischrettung!
Nun zu Deiner Frage;)

Die Aussage in dem anderen Forum ist grundsätzlich richtig. Kampffische der Art Betta splendens sollten immer (ausser natürlich zur Zucht) komplett allein gehalten werden. Besonders gilt das für die Männchen.

Zwar dürfte es Moritz im aktuellen Becken deutlich besser gehen als beim Händler und auch schon besser als im ersten Gesellschaftsbecken. Auf Dauer ist aber die konsequente Einzelhaltung (evt. + ein Paar Schnecken oder Garnelen) das einzige Wahre.

Zum Thema Kampffischhaltung gibt es hier schon einen etwas älteren, aber immer noch aktuellen und guten Beitrag:
http://www.zierfischforum.info/besat...splendens.html
Einfach den Link anklicken, dann wirst Du weitergeleitet. Da stehen eigentlich schon mal die wichtigsten Infos.

Wenn dann noch Fragen bleiben, einfach nochmal rühren.

Tschüß,
Schneckinger

Schneewitchen 30.10.2014 22:06

Vielen Dank fürs Willkommen heißen und die schnelle Antwort!

Was würdest du mir nun genau empfehlen? Soll ich die Ringelhechtlinge wieder ins große Becken geben?
Für ein drittes Aquarium habe ich keinen Platz... glaube auch das die Ringelhechtlinge irgendwie falsch sind bei Guppys und Platys.

Joky 31.10.2014 07:48

Hallo,

ich muss direkt sagen, dass ich von Ringelhechtlingen keine Ahnung habe, sondern nur dass weiß was im Internet geschrieben steht. Da habe ich zum einen gelesen, dass Ringelhechtlingen auch für Kleinbecken empfohlen werden. Sollte das wirklich den Fischen ausreichen, dann könntest du das 54l Becken in der Mitte mit Schaumstoffplatte oder Plexiglas trennen.

Aber da können dir gewiss User mit mehr Erfahrung zu den Ringelhechtlingen sagen ob dass wirklich umsetzbar ist oder vielleicht doch zu wenig Platz.

Ich selber halte ein Betta Splendens in einem 35l Aquarium. Dort habe ich junge Endler Guppy als Lebendfutter mit drin gehabt. Es kamen auch immer wieder welche von denen durch und sind dann so groß geworden, dass der Betta sie nicht mehr gefressen hat. Zuletzt hatte ich zwei fast adulte Endler im Becken. Ich habe mit dem rausfangen mir Zeit gelassen, weil mein Betta diese beiden Fische gar nicht mehr beachtet hat. Auch gestresst war er nicht durch die Endlers.

Damit möchte ich dir versuchen zu erklären, dass vielleicht die Kombination, die du jetzt im 54l Becken hast doch funktionieren kann. Sind die Ringelhechtlingen sehr ruhige Fische und dein Betta fühlt sich durch die Beiden nicht belästigt finde ich kannst du die Kombination durchaus so belassen.

Wichtig ist, dass du sicher erkennst ob deine Fische Stess haben oder nicht.

Gruß Kerstin

ghhe 31.10.2014 08:42

Hallo,

ich verstehe dein Problem nicht ganz. Wenn du die Ringelhechte wieder zurück ins große Becken setzt sind doch nur noch der KaFi und Garnelen im AQ? Dann passt es doch wunderbar.

Shivarou 31.10.2014 08:59

Sie weis nicht ob es den Ringelhechtlingen, im Gesellschaftsbecken gut gehen würde. Die Frage interessiert mich aber auch. Habe auch 3 Ringelhechtlinge im Cube, die sollten die Würmchen bekämpfen, was sie auch wunderbar gemacht haben. Ich bin mir aber auch nicht sicher ob die Winzlinge sich bei meinen Schlachtschiffguppys wohl fühlen würden. Oder lieber im 30L Cube bleiben.

ghhe 31.10.2014 09:05

Zitat:

Zitat von Shivarou (Beitrag 790894)
Sie weis nicht ob es den Ringelhechtlingen, im Gesellschaftsbecken gut gehen würde. Die Frage interessiert mich aber auch.

Ich glaube ich seh hier was nicht. Wo wird denn das gefragt? Die waren doch davor schon im Gesellschaftsbecken? Dort ging es ihnen doch gut?
Zu dieser Frage kann ich aber leider nichts sagen.

Shivarou 31.10.2014 09:09

Zitat:

Zitat von Schneewitchen (Beitrag 790863)
Vielen Dank fürs Willkommen heißen und die schnelle Antwort!

Was würdest du mir nun genau empfehlen? Soll ich die Ringelhechtlinge wieder ins große Becken geben?
Für ein drittes Aquarium habe ich keinen Platz... glaube auch das die Ringelhechtlinge irgendwie falsch sind bei Guppys und Platys.

@ghhe keine wirkliche Frage, aber das meinte ich :)

Ansonsten kann ich leider auch nicht weiterhelfen, das wichtigste wurd ja schon gesagt.

Schneewitchen 01.11.2014 13:44

Guten morgen!

Vielen Dank für die Antworten... ja es war tatsächlich als Frage gemeint, finde die beiden blühen total auf im kleineren Becken. Die Farben sind viel intensiver geworden und Moritz beachten sie garnicht.
Wo ich aber auch dazu sagen muss, dass er im großen Gesellschaftsbecken auch keine Fische angegriffen hat oder ähnliches, selbst der Guppy Nachwuchs wurde gekonnt ignoriert von ihm - glücklicher Weise halten den die zwei Zwergkrallenfrösche in Grenzen.

Habe zur Zeit zwei weibliche Ringelhechtlinge, wollte mir morgen auf der Fischmesse noch ein männliches Tier dazu holen - bin ein echter Fan der kleinen.


...noch eine Sache, habe gestern ins 54l Becken Plantamin von Tetra reingemacht. Die 5 Garnelen, unter anderem auch die schwangere Speedy, sind jetzt tot. Könnte heulen, habe denen echt Namen gegeben, konnte sie voneinander unterscheiden etc. Schrecklich.
Auf der Packung stand nichts drauf dies bezüglich.

thefreak 01.11.2014 14:36

Hallo Schneewitchen

Schade um Deine Garnelen....
Meines Wissens nach ist Plantamin ja ein Dünger für Pflanzen. Hast du vieleicht zu hoch konzentriert?
Hoffe mal, das hier jemand helfen kann, mit Nelen kenn ich mich net aus...

Gruß
Jürgen


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:17 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.