zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Nano-Becken (https://www.zierfischforum.info/nano-becken/)
-   -   Das vierte Becken: KaFi in 25 ltr (https://www.zierfischforum.info/nano-becken/93991-das-vierte-becken-kafi-25-ltr.html)

radlhans 16.11.2014 15:21

Das vierte Becken: KaFi in 25 ltr
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Hallo,

wie ist das doch ansteckend: kürzlich habe ich mein 4. Becken gestartet, was ich hier mal kurz vorstelle:

Das Becken:
Rechteckbecken mit 40x25x25cm,
als Abdeckung liegt eine aus Bastelglas (oder wie heißt das?) zugeschnittene Abdeckplatte auf selbstgebauten Haltern


Besatz:
1 blaues Kampffisch-Männchen, Zuchform Vailtail

Bepflanzung:

* Vallisnerien,
* Ambulien
* Wasserpest
* Spiky-Moos
* brasilianischer Wassernabel

Filterung & Pumpe:

auch dieses Becken wieder mit HMF.
Ich nutze einen vorgefertigten HMF, den man bei Bedarf mal komplett aus dem Becken nehmen kann (ist auch nicht teurer als selbstgebaut).
schwarze Matte mit 30 ppi
Betrieben wird er mit einer Zimmerspringbrunnenpumpe. Hab' sie auf ca. 60 ltr/h eingestellt.

Heizung:

AquaEl Easyheater 25 W, untergebracht hinter dem HMF

Beleuchtung:

2 LED-Leisten von Blueline (7.000 K je 900 Lumen, zusammen ca. 12 W)
täglich 10 Std ununterbrochene Beleuchtung

Düngung:
Bio-CO2 (Einleitung mittels Paffratschale),
& täglich EasyLife ProFito

Bodengrund:

schwarzer Kies mit 0,8-1,2 mm.
Auf Nährboden habe ich dieses Mal verzichtet. Mal schauen, wie sich's entwickelt...

Fütterung:
einmal täglich verschiedenes Lebendfutter

Wasserwechsel:
wöchentlich ca. 30-50% mit Leitungswasser


derzeitige Wasserwerte:
pH = 7,1 - 7,4
GH = 11 - 12 °dH
KH = 9 - 10 °dH
NO2 = nicht nachweisbar
NO3 = 1 mg/l
PO4 = 0 mg/l
CO2 = so um die 15 mg/l


Ich hoffe, das Becken gefällt euch. Für Tipps und Anregungen bin ich jederzeit dankbar.

Grüße,
Gerd

radlhans 16.11.2014 15:23

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
...und hier noch ein Foto vom Bewohner:
was ein Schönling :D

radlhans 22.04.2015 08:36

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Hallo,

mein Kafi zieht noch munter seine Runden.
Um das Beckenlayout etwas auf „asiatisch“ zu trimmen, hab‘ ich ein paar Bambusstäbe in den Boden gesteckt.
Ansonsten ist noch alles so geblieben. Ach nee, die Beleuchtung habe ich gewechselt. Brauchte die Leisten für mein Cube.
Hier ist jetzt eine einzige LED-Leiste drauf (auch von Blueline).

Grüße,
Gerd

Sonnentänzerin 25.04.2015 23:25

Hallo Gerd :)

Hat was, mit den Stäben, das ist mal etwas anderes.
Die Idee, einen Lotus zwecks längerer Kleinhaltung in einen Topf zu setzen, habe ich auch schon ausprobiert.
Ich konnte ihn eine Weile länger klein halten, aber das Ding trieb dafür fleißig Ableger, um aus seinem Blumentopf zu kommen.
Bin gespannt, ob er das bei Dir auch so macht.

Gruß Sonne

radlhans 24.11.2015 20:02

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Mal wieder auf Stand gebracht:

nachdem kürzlich mein KaFi Fridolin (zu meiner Verteidigung: meine Frau hat ihn so getauft) nach über einem guten Jahr ohne erkennbare Anzeichen das Zeitliche gesegnet hat, läuft das Becken nun erst mal ohne Hauptbewohner. Ich vermute, seine Zeit war abgelaufen. Sehr schade, er war mir richtig ans Herz gewachsen.
Ich glaube nicht, dass ich mir nochmal ein Kafi hole, zumindest vorerst nicht.

Keine Ahnung, was ich mit dem Becken machen werde. Bleibt aber erst mal so, weil das das Becken ist, was am besten und fast ohne jeglichen Aufwand läuft.
Einmal die Woche 4 ltr Leitungswassser wechseln und gut is.

Als ich vor einiger Zeit mein 60 ltr Becken - u.a. mit Red Fire Garnelen - aufgelöst habe, hatte ich ein paar übrig gebliebene, farblose Red Fire in dieses KaFi Becken gegeben, mit dem Bewusstsein, dass sie wohl als leckerer Happen für Fridolin enden werden.
Anfangs hat er sich auch einige kleine geschnappt, sich aber dann wohl an sie gewöhnt. Nun ja, mittlerweile haben sich die Red Fire auch schon wieder munter vermehrt und es sind auch schon wieder schön rot gefärbte Tiere dabei rausgekommen.
Diese sind jetzt neben der einen Geweihschnecke die einzigen Bewohner dieses Beckens.

Mal schauen, was ich dem Becken anstellen werde oder auch nicht :-)
Soviel für jetzt erst mal.


Grüße,
Gerd

Rammkatze 11.01.2019 08:24

Hallo!

Ich stöbere gerade durch den Becken von Radlhans (Sehr schöne Becken! :) ) durch und habe eine doofe Frage am Rande: sehe ich da ein Betta splendens auf Dauer in einem 25L Becken? Ist das den Kleinen zuzumuten? Ich habe hier mein 25L Becken leer liegen, und manchmal möchte ich mir einen Betta anschaffen, aber ich habe kein Bock einen 50L Becken für eine Einzelhaltung aufzustellen und habe manchmal den Eindruck, mit 25L würde einer was anfangen können. Aber im Internet lese ich überall Aufschrei?:confused:

dumdi65 11.01.2019 08:55

Moin Katze.

Für einen Betta splendens ist das Becken ausreichend.

radlhans 11.01.2019 09:07

Hallo Rammkatze,

ui, da hast du mich gerade daran erinnert, dass ich hier mal unbedingt wieder aktualisieren muss :o

Also: das Becken gibt's zwar noch, aber mit anderem Besatz.
Drin befinden sich nun Posthornschnecken und Boraras Brigittae.
Wie auch mein anderes 25 ltr-Becken läuft auch dieses praktisch von selbst und braucht wenig Pflege.

Zum Thema KaFi in 25 ltr oder nicht gibt's unterschiedliche und teils richtig gegensätzliche Diskussionen.
Ich hatte mal 2 Vailtail-Männchen hintereinander, die aber beide nur ein kurzes Leben hatten. Gehalten habe ich sie jeweils einzeln in 20 bzw. 25 ltr.
Männchen Nr. 1 wurde nur knapp 3 Monate alt. Wer weiß, was dem vor meinem Kauf schon widerfahren war...
Männchen Nr. 2 wurde ca. 1 Jahr alt. Auch hier weiß man nicht, was vorher war.
Beide Männchen hatten regelmäßig Schaumnester gebaut. Ich war stets bemüht (naja, man weiß ja, was das übersetzt heißen kann :rolleyes:), den KaFi's gute Bedingungen zu bieten. Ich kann's mir ehrlich gesagt bis heute nicht richtig erklären, warum die nur ein so kurzes Leben hatten.
Es scheint aber wohl schon was dran zu sein, dass die langen Flossen nicht gerade förderlich sind.
Mittlerweile habe ich meine Einstellung etwas geändert und würde nicht wieder eine Hochzucht halten wollen.

Grüße,
Gerd

Rammkatze 11.01.2019 09:22

Hallo

@radlhans
Ich kann mich daran erinner, hier im Forum mal einen Bericht gelesen zu haben, von jemanden, der so eine "Hochzucht" aus einem Aquaristikshop "gerettet" hat und dass er sich sehr gut im Becken gemacht hat. Danach war ich neidisch :D

Das erste Mal habe ich Bettas Ende der 90er in Portugal gesehen, in minimale 1L Würfel einzeln gehalten gesehen (obwohl die Haltung nicht so klein empfohlen wurde). Schon damals haben sie mich begeistert, und ich glaube aber, das waren keine richtige Hochzuchten. Sie waren entweder sehr tief blau oder sehr tief rot und machten den Eindruck, aus Samt zu sein. Aber die Flossen waren nicht so groß, wie ich die heute kenne (obwohl die schon groß waren).

Diese Boraras brigittae sehen aber schick aus... ich plane einen 25L Becken als Aquascape-Garnellenzucht-Becken (ich habe dunkelbraune Garnelen, die ich zu zuchten versuchen möchte). Gibt es eigentlich andere Fischarten, die auf Dauer in einem 25L Becken zu halten sind?

Corarondo 11.01.2019 14:07

Hallo Rammkatze,
die meisten Leute in den Foren halten die Hochzucht der Bettas in dieser Beckengröße.
Die Wildform möchte eher 60er Becken.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:25 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.