zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Besatzfragen (https://www.zierfischforum.info/besatzfragen/)
-   -   Anfänger braucht Hilfe fürs Erste Aquarium (https://www.zierfischforum.info/besatzfragen/96061-anfaenger-braucht-hilfe-fuers-erste-aquarium.html)

BigJim87 13.08.2015 22:15

Anfänger braucht Hilfe fürs Erste Aquarium
 
Hallo Leute

in bin neu in der Aquaristik Welt, bzw. möchte in diese neu einsteigen.
Sicherlich habt ihr das schon sehr oft gehört, aber mich interessieren Fische schon immer und vor einigen Wochen habe ich mich dazu entschlossen in die Welt der Aquaristik ein zu steigen.
Ich habe mich bereits im Internet und mich Fachliteratur auseinander gesetzt und bin mir im groben auch schon im klaren wie mein Aquarium aussehen soll.

Ich plane ein Becken mit den Maßen 120x50x70cm (LxBxH) also 420l brutto Füllmenge. Dazu möchte ich mir einen Unterschrank selbst bauen worin auch ein Technikbecken eingebaut werden soll. Dazu vllt später noch ein weiterer Thread, denn hier soll es ja um den Besatz des Beckens gehen...

Grundsätzlich möchte ich ein Becken haben, welches sehr naturnah gestaltet ist. Das bedeutet für mich eine schöne dichte Bepflanzung, außerdem noch mittelgroße und größere Steine, sowie sicherlich so eine Art Mangrovenwurzel. Also eine Wurzen die nach unten hin viele Verästelungen hat, wodurch versteckmöglichkeiten geschaffen werden.
Die Bepflanzung soll U-Förmig von hinten nach vorne um die mittig sitzenden Steine und um die Wurzen herum gepflanz werden. Dadurch soll im vorderen Mittelfeld eine größere Freifläche entstehen, in der die Fische beobachtet werden können.
So viel also zu meiner Idee... :)

Nun suche ich die passenden Fische für ein solches Aquarium.

Ein Freund von mir (der seit vielen Jahren Aquarianer ist) hällt Skalare. Diese Fische gefallen mir so gut, dass ich solche auf jeden Fall gerne im Becken hätte.
Zu den Wasserwerten kann ich leider noch nichts sagen, da mein Becken ja noch nicht da ist.

Ich würde gerne das Becken in zwei Bereiche einteilen. Also Fische, die in der Mitte schwimmen (zusätzlich zu den Skalaren) vllt etwas, was einen schwarm bildet und ein wenig Bewegung bringt.
Dann noch etwas was am Boden lebt. Gerne etwas größeres und buntes.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen..

Vielen Dank schonmal

Edit:
Was haltet ihr von Diskusfischen? Wäre das bei meiner Vorstellung eines Beckens möglich?
Dann natürlich keine anderen Fische mehr aus den Skalaren

Öhrchen 13.08.2015 22:54

Hi,
nicht zum Besatz, aber eine Sache fällt mir auf.
Die Beckenhöhe - gibt es 70cm überhaupt ohne Sonderanfertigung? 60cm dürften reichen, auch für Skalare. Es wird sonst umständlich, das Becken zu pflegen, weil du mit den Armen kaum bis nach unten kommst. Auch dichte Bepflanzung in Bodennähe wird dann schwieriger, weil wenig Licht ankommt. Da gehen dann eher die genügsamen Pflanzen wie Anubias, Javafarn und Moose.



Viele Grüße von Stefanie

friedel 60 13.08.2015 23:23

Hallo ein schönes Becken 70 Höhe ist von der Optik schon was besonderes hatte
mal eine ganze Reihe davon ich glaube aber d u must es bauen lassen gibt es nicht fertig.
Mfg friedel

BigJim87 13.08.2015 23:37

Hallo erstmal und Danke für die schnellen Antworten. Ich habe einen Aquarienbauer bei der Hand, den ich persönlich kenne und der mir einen guten Preis macht +/- nem Kasten Bier ^^
Dazu kommt dass das Becken auf einem 70er Schrank stehen soll. Die Gesamthöhe also max. 140 ist. Denke da kommt man mit den Armen noch gut rein...

Ich finde 120x50x70 hat einen schönen optischen Schnitt, der knapp 16:9 also TV Bild entspricht...was ja auch nicht und wesentlich ist

Ala Belichtung dachte ich an einen Eigenbau mit 10 mal 10 Watt LEDs 3000 Kelvin und dimmbar.
Zusätzlich noch 2 bis 4 blaue LEDs um eine Mondlichtphase für abends zu simulieren.
Meint ihr diese Belichtung reicht in ihrer Intensität?

Danimonster 13.08.2015 23:41

Hi,
bei 70 cm Höhe braucht es halt eine Pflanzzange und ne Trittleiter ;) Das geht schon.
Von Bodendeckern schreibst du ja auch nichts sondern willst ja eh eine große und freie Fläche. Das mit dem Licht lässt sich schon regeln aber mit einer Pflanzzange die feinen Vordergrundpflanzen zu setzen und später zu pflegen dürfte wenig Spaß machen.

Dein Besatz mit den Skalaren klingt echt gut. Der Klassiker wären sicher Rotkopfsalmler oder Neons, Corydoras und L Welse am Boden. Schau nur das du die Salmler zuerst besorgst damit die schon etwas größer sind bis die Skalare kommen.
Alternativ gehen natürlich etliche friedliche Salmler.

Bitte Bilder einstellen wenn das Becken da ist. Das klingt echt gut.

LG Dani

BigJim87 14.08.2015 07:58

Hallo Dani
Danke für deine Antwort. Ob ich nun 70 oder nur 60 hoch gehe werde ich sehen. Ich will mir solche Becken auch mal ansehen bevor ich was in Auftrag gebe.
Eigentlich suche ich Fische, die nicht gerade jeder im Aquarium hat... Klar als Anfänger eignen sich manche Fische eben besser, daher sind sie weit verbreitet, aber deshalb hoffe ich ja auf ein paar "Geheimtipp" von euch.
Dass ich eine Zange usw. Brauche, darauf hab ich mich schon eingestellt

Danimonster 14.08.2015 08:30

Nimm ruhig die 70 cm Höhe und wenn es geht 60 Tiefe. Es sieht einfach super aus und die hast viel mehr Möglichkeiten.
Ich habe selber auch eines mit etwas mehr als 70 cm Höhe stehen und würde es immer wieder so machen. :)

Es gibt sicher Salmler, Corys und L Welse die seltener sind. Die Rotkopfsalmler sind halt die einzigen die im Schwarm schwimmen.
Schau dich doch einfach mal im Netz um und wenn du was schönes siehst kannst du ja immer noch nachfragen.

BigJim87 14.08.2015 09:07

Ja ich habe mir schon ein Buch gekauft und dort verschiedenste Fische einfach mal fürs erste nach aussehen markiert. Heute abend bzw. Am we werde ich mich mal hin setzen und diese mal selektieren nach passt oder passt nicht.
Alles daran orientiert, dass ich mir skalare holen möchte.

Klar ein großes Becken sieht immer schöner aus, aber muss auch Platz technisch passen und auch die Technik muss entsprechend ausgerichtet sein.

Ich denke sobald Besatz und Bekcengröße passen werd ich nochmal ein Thema zur Technik und Unterbau aufmachen.

thefreak 14.08.2015 12:40

Hallo Big Jim

So ein großes Becken hat was, würde mir auch gefallen....
Nur noch ein kleiner Gedanke am Rande von mir: Hast Du dich auch etwas mit dem Gewicht beschäftigt? 400 Liter Wasser wiegen was, auch eventuelle Einrichtung wie Kies/Sand, Wurzeln Steine etc. Da muss Dein Schrank was tragen. Und auch der Boden auf dem das Becken steht sollte das aushalten.
Wurde schon oft hier diskutiert, ich weis. Ein Bücherregal ist auch schwer und der Boden hält.
Wollte ich nur mit auf den Weg geben :-)

Viele Grüße und schick uns Bilder wenn es dann los geht.
Jürgen

BigJim87 14.08.2015 13:00

Hallo

ja das habe ich bedacht und mir folgendes überlegt.
ich will den Unterschrank selbst bauen und dann natürlich mit massivem Holz und einer Unterbaukonstruktion (schwerlastregal).
Wegen der Decke würde ich sagen sollte eigentlich jede nach 1960 gebaute Betondecke das Gewicht tragen. Wenn ich mir jetzt überlege, dass wenn 4 gestandene Männer auf meinr Couch sitzen, sind das mit Couch sicherlich über 400 kilo die Punktuell auf den Boden wirken.
Aber natürlich erst einmal mit dem Vermieter sprechen

Edit:
Was haltet ihr von Diskusfischen?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:51 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.