zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Algenhilfe (https://www.zierfischforum.info/algenhilfe/)
-   -   Süßwasserpolypen (https://www.zierfischforum.info/algenhilfe/96294-suesswasserpolypen.html)

Silirius 23.09.2015 23:26

Süßwasserpolypen
 
Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

Grundlegende Beschreibung des Problems:
Antwort:
Grüne Süßwasserpolypen in rauen Mengen
Wurden in letzter Zeit Veränderungen am Becken durchgeführt (Technik, Düngung, Besatzerweiterung, etc.)?
Antwort:
Vor ca 1,5 Monaten alle 4 Leuchtstoffröhren(t5) gegen neue Pflanzenrhren von JBL getauscht

Größe des Beckens:
Antwort: 400l

Maße des Beckens (L x B x H):
Antwort:
150x50x60
Bodengrundaufbau und Einrichtung:
Antwort:
Sand in verschiedenen Korngrößen
Beleuchtung (Art und Dauer, Reflektoren, welche Lampen sind im Einsatz?):
Antwort:
2x 6 Stunden mit 3 Stunden Pause,4JBL Pfanzenröhen mit Reflektoren
Filterung (welcher Filter, welche Filtermedien?):
Antwort:
Jebao Aßenfilter (1200l/h)

Wasserwechsel (Wie oft und wie viel?):
Antwort:
unregelmäßig,letzter liegt 1,5 Wochen her,ca 30%

Düngung (Angaben zum Dünger, Hersteller, Wie oft und welche Menge wird gedüngt?):
Antwort:
JBL Tagesdüger in der empfohlenen Dosis

Ist eine CO2 Anlage im Einsatz (BioCO2 oder Druckgasanlage)?

Antwort:
CO2 Flasch
Wie sind deine Wasserwerte?
Temperatur:
ph-Wert:
kh-Wert:
NO3 Wert (Nitrat):
NO2 Wert (Nitrit):
PO4 Wert (Phosphat)
Fe-Wert (Eisen):
Möglichst bitte auch die Ausgangswerte des Leitungswassers angeben!

Hab ich leider nicht
Bepflanzung des Aquariums (bepflanzte Grundfläche in %, Pflanzenliste):
Antwort:
Das Aq ist zu ca 90% bepflanzezt,hauptsächlich mit schnellwachsenden stengelpflanen(Ludwigien,Wasserfreund) aber auch mit Cryptocorynen und Lotuspflanzen.
Besatz (Art und Anzahl der Tiere):
Antwort:
10Sumatrabarben
9Mlabarbärblinge
1Bludempsy
2Lifalilis
3Gara Hughi
3Zwergstacheaale
1Palembangkugelfisch
Turmdeckel + Helmschnecken

Was und wie wird gefüttert?
Antwort:
Mal Frofu mal Trockenfutter,soviel das alle satt werden.1-2 Fastentage pro Woche
Waren schon Algenmittel im Einsatz (wenn ja, welche?)
Antwort:
Im moment ist Tetra Algumin drinne,scheint aber nicht zu wirken


Moin Moin
Also mein Problem ist das sich seit ca 2 Wochen die grünen Süßwasserpolypen extrem vermehren.Tante Google konnte mir nicht weiterhelfendeshlb hoffe ich das einer von euch weiß wie ich diese Plage loßwerde.

Gruß Eddy

Apteronotus 24.09.2015 08:01

Hi Eddy!

Wie schlimm ist denn der Befall genau? Habe auch immer mal wieder 2-3 an der Scheibe, höchstwahrscheinlich durch das Frostfutter. Das macht nix. Werden abgesaugt oder verschwinden meist von selbst.

Hatte bisher nur ein einziges mal ein Problem mit Hydras. Grund war bei mir aber, dass zu diesem Zeitpunkt mein Becken aus dem Gleichgewicht geriet und ich eine wahnsinns Bakterieblüte hatte -> Hydras bekommen sehr schnell und leicht Futter -> explosionsartige Vermehrung der Hydras.
Läuft dein Becken vlt gerade nicht rund? Wasserwerte wären hilfreich. Bzw. hast du evtl gerade sogar ne Bakterienblüte/Wasser trüblich?

Erste effektive Gegenmaßnahmen: Hydras absaugen. Aber Vorsicht! Am besten, wenn möglich, immer genau 90° zur scheibe den schlauuchh ansetzen. Niemals abkratzen oder von der Seite ran, da der Polyp sich dadurch in unendlich viele Knospen zerteilt und somit wahrlich seinem Namen Hydra gerecht wird.
Dann auf jeden Fall deine WW-Intervalle deutlich regelmäßiger gestalten. 1x pro Woche mind. 50%. Bei dir eher um die 80%. Damit beseitgst du große Teile der freischwimmenden Knospen und bringst dein Becken wieder ins Lot.
Wenn gar nix mehr hilft, Salzkur. Aber das ist für viele Pflanzen Gift.

Grüssle Flo

Shar 24.09.2015 22:02

Servus.

Hier im Form gibt es zum Thema Hydras ein längeres Thema: http://www.zierfischforum.info/allge...garnelium.html


Grüße ~Shar~

Silirius 25.09.2015 00:57

Moin Flo

ein oder zwei von den Tierchen were ja ok,aber im moment explodiert ihre Anzahl gerade zu.Eine Bakterienblüte kann ich nicht erkennen,das Wasser ist schön klar,zumindest nicht trüber als vor dem Auftauchen der Polypen.Wie hoch ist die Dosierung wenn ichs mit Salz probieren will?

Hi Shar
danke für den Link.Hast du die Poypen erfogreich bekämpft?Muss gucken ob ich irgendwo Panakur auftreiben kann,scheint mir die beste Lösug zu sein.

Gruß Eddy

Hannah 25.09.2015 01:19

Hi Eddy,

Panacur ist verschreibungspflichtig und bekommst du nur beim Tierarzt.

Rinkikäfer 25.09.2015 07:28

Hallo,

zwar weiß ich nicht ob das überhaupt sinnvoll oder vielleicht sogar illegal ist, aber manche Medikamente sind in unseren Nachbarländern noch frei verkäuflich. In Holland kann man beispielsweise Nifurinipol kaufen.

Liebe Grüße
Annette

Schneckinger 25.09.2015 12:07

Mahlzeit,

Panacur in passender Dosierung (30-50mg/100l Aquarienwasser) ist ein gut wirksames Mittel gegen alle Süßwasserpolypen. Jeder normal ausgestattete Kleintierarzt sollte es vorrätig haben oder zumindest bestellen können, da es ein sehr gängiges Entwurmungsmittel für Hunde und Katzen ist.

Es ist allerdings wirklich verschreibungspflichtig. Eine eigene Einfuhr aus dem Ausland wäre übrigens tatsächlich illegal, auch wenn es im Ausland nicht verschreibungspflichtig sein sollte. Ist ja auch völlig unnötig da bei uns leicht zu bekommen und ziemlich günstig.

Einziges Problem:
Panacur ist gefährlich für die Stahlhelmschnecken. Diese sterben häufig bei Fenbendazol- (Wirkstoff von Panacur) oder Flubendazolbehandlungen. Da hilft nur eine Ausquartierung der Stahlhelmschnecken über einen längeren Zeitraum. Das Becken bleibt nach der Behandlung unter Umständen für mehrere Monate "gefährlich" für die Stahlhelmschnecken.

Ein sinnvolles Behandlungskonzept für die Bekämpfung von Hydren und Planarien mit Panacur habe ich vor längerer Zeit hier:
http://www.zierfischforum.info/einst...6-wuermer.html
beschrieben.

Tschüß,
Schneckinger

Silirius 30.09.2015 21:14

Moin Moin

kleiner Abschlussbericht:Hab die Polypen jetzt loß.Mittel der Wahl war NO Planaria.Das ist ein pflanzliches Mittel(Betelnuss Palme Extrakt) gegen Planarien.Da ich den Dosierlöfel nicht finden konnte habe ich ''nach Gefühl'' dosiert.

Gruß Eddy

Apteronotus 30.09.2015 21:38

Hi Eddy!

Hast du Verluste bei den Schnecken feststellen können? Auch Betelnussextrakt ist eigtl. für Schnecken und Garnelen kein deut harmloser als Flubenol....

Grüssle Flo

Silirius 30.09.2015 21:50

Moin Flo

mit den Schnecken hab ich leider nen riesen Fehler gemacht.Zuerst wolte ich die Polypen mit nem Algenmittel bekämpfen.Das grüne vom Polyp sind ja Algen.Dafür hab ich die Helmschnecken,bis auf 2 die ich übersehen hatte ins Garnelenbecken umquartiert.Das Algenmitte brachte keine Wirkung,die 2 Schnecks waren aber munter.Nach der Behandlung mit No Planaria habe ich nen großen Wasserwechsel gemacht und die Schnecken am nächsten Tag wieder eingesetzt.Leider habe ich nicht bedacht das die Konzentration von dem Mittel noch so hoch ist.Die Schnecken sind wohl alle verstorben.
Gruß Eddy


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:07 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.