zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Wirbellose Tiere (https://www.zierfischforum.info/wirbellose-tiere/)
-   -   Sagt mir was über schnecken (https://www.zierfischforum.info/wirbellose-tiere/96308-sagt-mir-ueber-schnecken.html)

Susanne2015 25.09.2015 11:05

Sagt mir was über schnecken
 
Hi Leute,

Mal so ganz nebenbei... es gibt ja einige von euch, die Schnecken im Aquarium haben :rolleyes: Es gibt ja da auch ganz hübsche!
Aber:
Ich persönlich finde Schnecken total ekelig und auch noch langweilig.
Der Schleim und das die alles anfressen!! Mir reicht das schon im Garten, wenn die Mistviecher mal wieder nur Stümpfe von meinen schönen Blumen zurücklassen, bin da ständig am kämpfen.
Deshalb würde ich gern mal wissen, was jemand dazu bringt, sich sowas ins Zimmer zu holen *lach* Und was ihr daran gut findet. Fressen die nicht die ganzen Pflanzen weg?? Und was findet ihr schön an diesen Tieren?
Einfach aus reiner Neugier. :)

LG Susanne

Schneckinger 25.09.2015 11:49

Hi Susanne,

das bin ich ja geradezu prädestiniert (s. mein Nickname:p)!

1.
Unterwasserschnecken sind gar nicht schleimig! Die Schleimspur,die eigentlich alle Landschnecken hinterlassen, benötigen sie nur, weil es an Land so trocken ist. Unter Wasser flutscht es auch ohne große Schleimerei.

2.
Schnecken im Aquarium sind nützlich!
Sie räumen all die Reste auf, die sonst "vergammeln" würden:
Pflanzenreste, überschüssiges Futter, Algen (leider nicht so effektiv, wie man es sich manchmal wünschen würde), auch mal einen toten Fisch, der einsam und unbemerkt irgendwo hinter der Deko verendet ist:(.

Gerade die Indischen Turmdeckelschnecken graben auch noch den Bodengrund um und haben dabei ähnliche Nutzeffekte, wie der Regenwurm im Gartenboden.

Ausserdem zeigen sie mit (eigentlich unerwünschter) Massenvermehrung an, wenn es Frau/Herr Aquarienbesitzer mit der Futterdose regelmässig zu gut meint:rolleyes::
Regelmäßig zu hohe Futtergaben = unweigerliche Vermehrung der Schnecken.

3.
Viele Schnecken fressen LEBENDE Pflanzen gar nicht oder fast nicht an. Von extrem zarten Pflanzen abgesehen machen z.B. die häufigsten Schnecken:
-Posthornschnecken
-Blasenschnecken
-indische Turmdeckelschnecken
-Tellerschnecken
(fast) nie Probleme mit den Pflanzen. Im Gegenteil, sie befreien die Pflanzen sogar von unerwünschten Belägen und Algen.
Ähnlich pflanzenverträglich ist die
-Apfelschnecke (Pomacea brigdesi/diffusa)
leider ist da aber aufgrund einer EU-Verordnung jegliche Verbreitung verboten.

Alle diese Schneckenarten lassen lebende Pflanzen (weitestgehend) in Ruhe. Ihre Raspelzunge ist schlicht zu weich um lebende Pflanzen "anzugreifen".

Dann gibt es noch die typischen "mal so, mal so" Kanditaten. Z.B.
-Asolene spixi
-viele der großen Turmdeckelschneckenarten
diese Schnecken lassen Pflanzen meist in Ruhe. Vorrausgestzt sie werden ausreichend mit "Ablenkungsfutter" (Salat, Zucchini, Kürbis, Löwenzahn...) versorgt. Sie können aber auch Freßattacken bekommen und lebende Pflanzen schädigen:mad:.

Und zum Schluß dann die echten Rasenmäher, wie z.B.
-Pomacea canaliculata
-Marisia cornuarietis
die wirklich fast jede Pflanze vernichten und nur etwas für echte Schneckenliebhaber sind:rolleyes:

Eine Besonderheit stellen noch die diversen Renn- Helm- und Napfschnecken dar. Diese lassen auch die Pflanzen in Ruhe und sind z.T. erstklassige Algenvernichter. Leider sind sie praktisch alle Wildfänge, da nur im Salz/Brackwasser eine Vermehrung stattfindet. Deshalb habe ich mit diesen -durchaus sehr schönen- Tieren kaum eigene Erfahrungen, da ich Wildfänge normalerweise vermeide.

4.
Schnecken sind NICHT langweilig:eek:.

Natürlich fetzen sie nicht mit Höchstgeschwindigkeit die Scheiben rauf und runter. Aber wer sich die Mühe macht sie in Ruhe zu beobachten (Vielleicht sogar mal mit der Lupe), wird bald feststellen, dass sich viele Wasserschnecken geradezu elegant bewegen.
Anderes wirkt geradezu putzig: Meine Frau liebt unsere Indischen Turmdeckelschnecken. Sie heißen bei ihr nur "Schnabelschnecken:rolleyes: Sie strecken beim Fressen einen langen (tatsächlich fast entenschnabelförmigen) Rüssel aus, mit dem sie den Boden absuchen und das Futter aufnehmen.

Fazit:
Schnecken gehören bei mir in (fast) jedes Becken. Einzige Ausnahme sind Zuchtbecken mit eierlegenden Fischen, die ihre Gelege nicht vor Schnecken schützen (können).
Genau wie in der Natur helfen sie das labile Gleichgewicht im Aquarium zumindest etwas zu stabilisieren, sind interessant und teilweise ausnehmend hübsch gefärbt/geformt.
Schnecken sind einfach die Aquarienbewohner für den zweiten Blick:
Man entdeckt sie nicht gleich auf den ersten Blich von der Zimmertür aus. Aber man lernt sie zu schätzen, wenn man längere Zeit vor dem Aquarium verweilt und sich Zeit zum Beobachten und Träumen nimmt;)

Tschüß und schneckliche:D Grüße,
Schneckinger

Rinkikäfer 25.09.2015 12:05

Hi Susanne,

Nacktschnecken im Garten mag ich auch nicht, vorallem seit mir eine abends in den Croc gekrochen ist. :o Iiiiiiiiih!

Im Aquarium finde ich Schnecken großartig, hübsch, putzig und außerdem sind sie so liebe Helferlein. Außer die Raubschnecken, die finde ich gruselig und da mir die anderen Schnecken so gut gefallen, müssen sie ausziehen.

LG
Annette

Susanne2015 25.09.2015 12:29

haha @Schneckinger,

Ich wollte schon dazu schreiben, das Du da bestimmt bescheid weisst ;)
Habs mir dann aber verkniffen. Und Prompt kam die antwort.
Danke für deine ausführliche Schilderung! Vieles davon wusste ich noch nicht, z.B. das die nützlich sind.
Kann mir jetzt ganz gut vorstellen, was ihr schneckenliebhaber daran findet.
Obwohl der ausgefahrene Rüssel mich nicht gerade begeistert, da muss ich irgendwie an ALIEN denken :D Das liebt deine Frau??? Hmmm. Aber das ist sicher alles Gewohnheitssache und liegt im Auge des Betrachters.

Susanne2015 25.09.2015 12:31

@Rinkikäfer
Wohin sind die dir gekrochen?? Bbbrrr mich schüttelt es gleich :eek:

Danilight 25.09.2015 12:55

Hallo,

das mit den "Entenschnäbeln" bei den TDS ist mir auch schon aufgefallen, sieht urig aus. Ich hab zusätzlich noch rote und blaue Posthörner, die meiner Meinung nach sehr schöne Farbtupfer bilden. Neuerdings hab ich sie sogar in rosa, vermutlich die Mischung der Roten und Blauen. Die gefallen mir besonders gut.

Jedenfalls hab ich keine einzige Alge mehr, seit die Posthörner da sind. Ich hatte mir leider Napfschnecken eingeschleppt, die meine Pflanzen geschädigt haben, winzig klein, keine Chance die einzusammeln. Durch die Futterkonkurrenz durch die Posthörner sind die inzwischen fast weg.

Also bei mir bleiben die Schnecken auf jeden Fall im Becken.

Tina Planlos 25.09.2015 17:11

Hi Susanne,

so ging es mir anfangs mit Garnelen. Ich fand diese "Spinnenviecher" total gruslig. Andererseits aber war ich auch neugierig, was alle an diesen Viechern so finden, also hab ich mir einfach mal ein Garnelenbecken aufgestellt und hier im Forum Red Fire gekauft.
Öhm, joaaar. Selbst nach zwei Jahren noch sitz ich sehr oft und sehr lange da und guck einfach nur den Garnelen zu :D
Schnecken sind eh herzallerliebst, da frag ich mich, wie kann man die NICHT mögen ;)
Stell dir doch einfach mal ein kleines 12er Becken auf und pack da Blasenschnecken rein. Die werden dir überall nachgeworfen und sind für mich mit am interessantesten, da sie in Becken ohne Strömung total elegant nach oben und unten "fliegen" können.

LG, Tina

Fussel_69 25.09.2015 19:25

Hallo,

ich finde Schnecken auch herzallerliebst und hab in jedem Becken bzw Glas welche...hab sogar ein extra Glas mit nur Posthörnern drin :D

Blasenschnecken sind ausserdem NICHT langsam....die flitzen bei mir nur so durch die Gegend...zu goldig :) Rennblasis :D

Also für mich gild: Aqua ohne Schnecken....geht garnicht ;)

Gerhard 25.09.2015 19:54

Hallo
ich finde Schnecken auch faszinierend.
Könnte z.Bsp. stundelang meinen Apfelschnecken zusehen, wie sie an der Scheibe entlanggleiten oder wie sich junge Schnecken langsam entwickeln.

Gerhard

Hannah 25.09.2015 20:03

Hi,

ich mag schnecken auch, aber von den Pflanzen sollen sie mir wegbleiben. Da reagier ich allergisch.
Ich finde meine schwarzen Napfschnecken richtig cool und freue mich wenn ich eine sehe die sich im Kies vergräbt um die Algen und Bakterien an der Scheibe zu fressen.

Gegen Turmdeckelschnecken hab ich auch nichts, allerdings wenn sie abends zu tausenden an den Scheiben auftauchen sieht das erschreckend aus.

Von der anderen Seite können sie ganz fiese Krankheiten übertragen, Würmer und andere Parasiten und da sollte man doch aufpassen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:17 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.