zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Besatzfragen (https://www.zierfischforum.info/besatzfragen/)
-   -   100l (https://www.zierfischforum.info/besatzfragen/96699-100l.html)

susannetobi 17.11.2015 20:17

100l
 
Hallo Zusammen,
ich bin etwas ratlos und möchte gern in Kurzform beschreiben was ich für ein Problem habe.

Mein 100 Liter Becken läuft in meinem Studio leider nicht. Durch die Arbeit habe ich immer einen dicken Feilstaub auf der Oberfläche und habe mich nun entschieden es mit Heim zu nehmen.

Da es nur 100L sind, hab ich erst mal nur der Rest drin der dann übrig blieb. 1 Schmetterlingsbundbarsch, eine Netzschmerle , ein Schwarzkeilbärbling und 2kl. Krabben, 2Panzerwelse. Leider ist das der Rest von einem befüllten Aquarium. mir ist auf die Dauer leider alles eingegangen.
Nun möchte ich mein BEcken neu gestalten und weis nicht so recht mit was. Habe mir nun einen ordentlichen Aussenfilter gekauft (hatte sonst HFM). Der ist nun raus. Wg. Platzmangel.

Pflanzen habe ich auch noch drin.
Ich bin kein Anfänger in Aquaristik. Hatte über 500l Malawibecken mit ordentlichen Kloppern drin. Dafür ist kein Platz mehr und diese Probleme hatte ich mit dem großen Becken nicht.

Könnte mir jemand einen Rat geben?
Herzlichen Dank

Ansaj 17.11.2015 20:43

Hallo Susannetobi,
herzlich Willkommen :p

Es hört sich so an, als könnten die Fische gestorben sein, weil die Oberfläche durch den Staub keinen Gasaustausch mehr zugelassen hat. Kann das sein oder hast du andere Symptome bemerkt?

Zu deinem Besatz fällt mir auf:
- Netzschmerlen brauchen sehr viel größere Becken und Artgenossen. Deiner übrig gebliebene würde ich ein gutes neues Zuhause suchen
- Panzerwelse (weißt du welche Art?) passen in das Becken schon, dann solltest du aber auf 10 Tiere aufstocken
- Schmetterlingsbuntbarsch würde als Pärchen in dem Becken gehen, allerdings vertragen die sich nicht so gut mit den Panzerwelsen. Also den Einzelfisch lieber auch abgeben
- Schwarzkeilbärbling? Meinst du Keilfleckbärblinge (Trigonostigma)? Die passen schon ins Becken, dann aber als Schwarm/Gruppe, also auch aufstocken
=> Ich würde bei den Panzerwelsen und Keilfleckbärblingen bleiben, sie im Schwarm halten und keine weiteren Arten hinzusetzen.

Kennst du deine Wasserwerte und Temperatur? Wie sind denn die Abmaße des Beckens?

Schneckinger 17.11.2015 20:47

Hallo Ihr Zwei (?),

erst mal auch Dir/Euch natürlich ein:
Herzlich willkommen im Forum!

Tut mir leid, dass Du so viele Probleme hast:(
Allerdings sind diese Schwierigkeiten (unabhängig von dem Feilstaub, was für ein Material übrigens?) leider zumindest teilweise hausgemacht. Selbst Dein "Restbestand" passt so nicht in ein 100l Becken und auch absolut nicht zusammen.

-Die Netzschmerle
wird leicht 15-18cm lang, wenn sie vernünftig gehalten wird. Ausserdem sind Netzschmerlen Gruppentiere die zu MINDESTENS 5-6 Tieren zusammen sein wollen. Für ein 100l- Becken völlig indiskutabel. Hier:
1000l-asien-becken.html
kannst Du Dir mal mit Genuß (sind auch schöne Bilder dabei!) durchlesen, wie man Netzschmerlen halten sollte.

-Schmetterlingsbuntbarsche
sind zwar grundsätzlich in 100l ohne weiteres haltbar. Dann sollten sie aber ihr Reich (den Boden) komplett für sich allein haben. Weitere wuselige (Panzerwelse) bis manchmal fast hyperaktive (Netzschmerle) Bodenfische, die Null Reviergrenzen akzeptieren, sind da so ziemlich der GAU.

-Was die "Krabben"
angeht, wäre eine genauere Artbestimmung wünschenswert. Auf jeden Fall haben sowohl Schmetterlingbuntbarsche als auch Netzschmerlen kleine, krebsartige Wirbellose meist zum Fressen gern :-(

-Das die Panzerwelse
sich erst AB 6 Tieren und mehr wohlfühlen, ist Dir hoffentlich bekannt. Vermutlich sind die zwei ja der Rest einer größeren Gruppe.

Stell doch vielleicht mal ein aktuelles Bild Des Beckens am neuen Standort ein. Dazu wären auch die wichtigsten Wasserwerte (GH, KH, PH und Temperatur) interessant.

Wenn wir etwas mehr wissen, können wir Dir leichter helfen, aus Deiner Katastrophe:eek: eine stabil laufendes Aquarium zu entwickeln, das optisch gut wirkt und den Tieren ein lebenswertes Refugium bietet:rolleyes:

Tschüß,
Schneckinger

susannetobi 06.12.2015 21:34

Hallo,
möchte Euch mal auf den neusten Stand bringen.
Unser Aqua steht seit 14 Tagen im Kinderzimmer. In meinem Studio hat es ja nicht funktioniert. Die Rheinenergie war bei mir Wasserproben entnehmen und haben festgestellt, das ich viel zu hohe Eisenwerte habe. Die Grenze wäre erreicht. Für den Menschen ungefährlich , aber trinken muss ich es ja trotzdem nicht. Habe jetzt Trinkwasser in Faschen da. Für die Fische war es aber glaub ich nicht so gut. Dann Schimmelpilzbefall in der Amatur und Klospüle. Der Glibber den ich am Aquariumrand hatte waren Biobakterien. Die Bilden sich dann schon mal. So Rheinenergie

Das Aquarium steht nun im Kinderzimmer. Komplett gereinigt. Nur den Filter habe ich nicht pausieren lassen, wg. den Bakterien.Inzwischen sind jede Menge Pflanzen eingezogen , habe eine Wurzel drin mit einer schönen Anubia. Morgen mache ich den ersten Wassertest. Bin gespannt. Die Fische die wir drin hatten musste ich nun erst einmal mit übernehmen, da ich niemanden gefunden habe. Aber ich muss sagen, wir hatten seit dem Umzug keine Leiche mehr drin. Wasser wurde auch komplett neu eingerichtet

Nun , das Aquarium sieht ganz anders aus, es macht sozusagen richtig Spaß dort rein zu schauen. :)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:26 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.