zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Becken von 97 bis 160 Liter (https://www.zierfischforum.info/becken-von-97-bis-160-liter/)
-   -   Sohn-Papa-Projekt: Einsteiger Gesellschaftsaquarium 110l (https://www.zierfischforum.info/becken-von-97-bis-160-liter/96755-sohn-papa-projekt-einsteiger-gesellschaftsaquarium-110l.html)

Papa Roland 29.11.2015 07:11

Sohn-Papa-Projekt: Einsteiger Gesellschaftsaquarium 110l
 
Hallo zusammen,
wir freuen uns, hier unser erstes Aquarium vorstellen zu können. Wie bereits im Vorstellungsthread geschrieben, gehört das Becken dem Sohnemann und Papa unterstützt mit Rat und Tat.

Hier die Daten:
  • ein Komplett-Set mit 110 l (Juwel Rekord 800)
  • Bodengrund: schwarz ummantelter Sand (0,4 bis 0,8 mm, 25 kg). Ohne Nährboden darunter.
  • 2 Fingerwurzeln, ineinandergesteckt
  • 1 Savannen-Wurzel (o.ä.)
  • 2 mittelgroße Lavasteine, einige kleine Lava-Steine
  • Wasserwerte von den Stadtwerken
    • Carbonathärte 15,6
    • Gesamthärte 18,7
    • PH 7,2
  • 2 Pflanzensets aus dem Internet, jeweils für 60l:
    • Indischer Wasserwedel (Hygrophila difformis)
    • Kardinalslobelie (Lobelie cardinalis)
    • Wendts Wasserkelch grün (Cryptocoryne wendtii green)
    • Guadeloupe Nixkraut (Najas guadelupensis) oder Grundnessel (Hydrilla verticillata)
    • Gewellte Wasserähre (Aponogeton undulata)
    • Kleines Fettblatt (Bacopa monnieri)
    • Tannenähnliches Tausendblatt (Myriophyllum elatinoides)
    • Kleine Schraubenvallisnerie (Vallisneria torta)
    • Riesenwasserfreund kompakt (Hygrophyla corymbosa compact)
    • Kleinbleibende Schwertpflanze (Kleine Echinodorus)
    • Muschelblumen (Pistia stratiotes)
    • Javamoos (Vesicularia dubyana)
    • Bonsai-Mooskugeln

Gestern (28.11.15) haben wir die Pflanzen eingesetzt. Nicht eingepflanzt haben wir den Riesenwasserfreund. Der war uns schon zu riesig: Hätte zuviel Platz weggenommen und das Becken klein wirken lassen. Fischbesatz kommt erst demnächst rein.

Hier nun also die ersten Bilder vom Becken. Wir werden an dieser Stelle hin und wieder ein paar Bildchen einstellen und über den Fortschritt des Beckens berichten.

Sofern Euch auf den Fotos irgendetwas merkwürdig vorkommt, würden wir uns über hilfreiche Kritik sehr freuen.

Grüssle
Sohn & Papa


https://farm1.staticflickr.com/601/2...38d1432a_c.jpg151128_Tag_001_1 by roland, auf Flickr

https://farm1.staticflickr.com/662/2...12942f28_n.jpg151128_Tag_001_2 by roland, auf Flickr

https://farm1.staticflickr.com/719/2...bf4c4e36_n.jpg151128_Tag_001_3 by roland, auf Flickr

Thommy_Fisch 29.11.2015 10:40

Hallo ihr Zwei,

na, das sieht doch schonmal gut bepflanzt aus. Gefällt mir - und Struktur ist im Becken auch erkennbar. An welchen Besatz habt ihr denn gedacht?
- Okay, hab gerade eure anderen Threads gelesen. Salmler, Panzerwelse und Guppys passen. Mit Fadenfischen würde ich das allerdings nicht unbedingt kombinieren. Es gibt unter den Salmlern doch ein paar Flossenzupfer. Außerdem sind die meisten zu wild für die sehr ruhigen FaFis. Daher würde ich mir das - auch mit Blick auf die Beckengröße - gut überlegen. Mit einer Corydoras-Art (Sterbai werden schon recht groß...), einer Gruppe Salmlern und ein paar Guppys macht ihr nichts verkehrt. Das klingt nach einem sehr harmonischen Südamerika-Becken.

Grüße

Thomas

Bifi 29.11.2015 10:56

Hallo Roland und Sohn,

das habt ihr wirklich schön hinbekommen, die Bepflanzung und die Wurzeln/Steine sehen toll aus. Bin sehr gespannt, wie es sich weiter entwickelt.

Sonnentänzerin 29.11.2015 10:56

Hallo Papa Roland, herzlich willkommen noch von mir :)

Das ist super geschmackvoll eingerichtet!
Sieht überhaupt nicht aus wie mein erstes Aquarium damals :D

Falls Du den Riesenwasserfreund nicht wegwerfen möchtest,
diese Pflanze kannst Du recht beliebig abschneiden.
In Stufen mit verschiedenen Höhen einpflanzen. Oder auch nur den Kopfteil.
Die wachsen sogar noch als sehr kurze Kopfstecklinge ähnlich einem Bodendecker weiter.

Muss aber natürlich jetzt nicht mehr unbedingt ins Becken, ist reine Geschmacksache.

Gell, zu Weihnachten sollen dann die ersten Fische reinkommen?
Ihr dürft, wenn ihr wollt, jetzt gleich schon mit ein paar Bewohnern wie besonderen Schnecken anfangen.
Wenn schon ganz wenige Tiere da sind, fährt das Becken leichter ein.
Man kann aber natürlich auch warten.

Ich weiß noch wie heute, wie ich als Kind die Tage nach Weihnachten in den Hobbyraum gerast bin, und das kleine Aquarium eingerichtet habe.
Mit so einer Hilfe wie von Dir wird das aber noch viel besser werden, finde ich toll!

Gruß Sonne

Papa Roland 29.11.2015 12:43

Herzlichen Dank Euch allen für die positiven Rückmeldungen!! Das schmeichelt sehr. Wir sind mit dem aktuellen Ergebnis ja auch sehr zufrieden. Drückt mal die Daumen, dass es auch so bleibt und alles gut geht.

Zu Weihnachten droht aber schon enormes Unheil: Die Tante hat angekündigt, irgendwelche kitschigen Tauchfiguren beisteuern zu wollen. Wenn’s dem Sohn gefällt, kann ich nix dagegen tun. Dann muss das Geraffel leider rein.

@ Thomas: O.K., der Fadenfisch war ein Schnellschuss. Der passt wohl auch eher in weiches Wasser. Die Idee dahinter war, dass wir zu den Schwarmfischen (Panzerwelse, Guppys, Salmler) noch eine kleine Gruppe oder ein/zwei Einzelfische reinsetzen wollen. Die kommen aber gewiss als letztes rein, sofern dann überhaupt noch Platz ist. Hinsichtlich den Welsen wird es wohl der Panda werden: Gefällt dem Sohn am besten, bleibt recht klein und ist von führenden Aquarianern (Bifi) empfohlen.

@ Bifi: Sohnemann hat sich für den Panda entschieden!
… und die nächsten Fotos kommen bestimmt

@ Sonne: Ursprünglich war die Idee, dass genau zu Weihnachten Oma mit dem Sohn die ersten Fische kaufen geht. Das sollten die Guppys sein. Oma hat also die Ehre dem Sohn die Fische zu schenken. Mittlerweile habe ich aber gelernt, dass es Sinn macht, die ersten Fische schon eher einzusetzen. Kann also sein, dass die Panda-Welse schon ein oder zwei Tage vor Weihnachten reinkommen. Genau festlegen kann ich mich an dieser Stelle dazu nicht …. ;)

Schnecken, vor allem die TDS-Maulwürfe, wollte ich eigentlich weglassen, obwohl die ganz nützlich sind. Habe gelesen die vermehren sich wie die Karnickel und ebnen den gesamten Boden ein. Habe mich allerdings mit Schnecken noch kaum befasst. Kannst Du da eine moderate Variante empfehlen?

Der Riesenwasserfreund ist gestern schon auf dem Kompost gelandet. Das waren übrigens 4 oder 5 abgeschnittene Einzelstengel. Es war auch nicht die Gesamtlänge der Stengel, sondern die Größe der Blätter hat optisch gestört. Die Mini-Variante vom Riesenwasserfreund (Becken Mitte links) passt deutlich besser.

Gruß
Roland

Thommy_Fisch 29.11.2015 13:05

Hallo Roland,

die C. panda habe ich auch. Eine gute Entscheidung! Sind im Rudel wirklich witzige Genossen. Da passiert immer was. :D
Die Turmdeckelschnecken vermehren sich - wie alle anderen Schnecken auch - nur explosionsartig, wenn sie viel Futter finden. Wenn du also sehr moderat fürtterst, was auch dringend zu empfehlen ist, dann entwickelt sich da auch keine Schneckenplage. Letzenendes wird dir der Boden sowieso "eingeebnet" - egal, ob durch Wasserwechsel, buddelnde C. panda, Gärtnerarbeite, etc. Da machen die TDS wirklich den berühmten Kohl nicht mehr fett.
Posthornschnecken und Blasenschnecken werden sehr wahrscheinlich "quasi automatisch" über die Pflanzen ins Becken gelangen. Ich habe noch kein neues Becken angelegt, wo nicht schon bald irgendwelche Schnecken einfach so drin lebten... das gehört dazu.

Weiterhin viel Spass,

Thomas

Wasserwelt 29.11.2015 13:07

Hallo Roland

Über die Einrichtung des Beckens kann man nicht meckern :), das sieht alles in allem sehr gelungen aus...Daumen hoch.

Aaaaber, Turmdeckelschnecken sind sehr nützliche Helferlein für das Aquarium. Die sollten eigentlich nicht fehlen, sie sind die "Regenwürmer" des Aquariums. ;)

Bifi 29.11.2015 13:40

Hallo Roland,

endlich hört mal jemand auf mich :o:p. Mit den Pandas werdet ihr viel Freude haben. Die gefallen sogar meinem Aquarien-Muffel-Mann. Und das beste - sie sind überhaupt nicht scheu.

Schnecken haben wir auch, wobei es gerade für Anfänger und Kinder sehr schwierig sein wird, nicht zu viel zu füttern. So haben auch wir eher eine TDS-Explosion in beiden Becken. Trotzdem möchte ich sie nicht missen, sie zeigen nämlich auch an, wenn etwas mit dem Wasser nicht stimmt - dann kriechen sie alle die Scheiben hoch und ich weiß, höchste Zeit für einen Wasserwechsel.

Rinkikäfer 29.11.2015 13:46

Hallo Roland,

wir finden unsere Tylomelania sp. orange sehr hübsch. Ich glaube da gibt es auch Minis. Dann gibt es doch noch schöne farbige Posthornschnecken.

Mag die Tante nicht vielleicht Dekoration/Höhlen aus Ton schenken, oder ein Artemienzuchtset?

Liebe Grüße
Annette

Sonnentänzerin 29.11.2015 14:38

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Hallo,

Ja genau, Tylomelania. Das dürfte was für Sohnemann sein, die Schnecke ist quietschorange.

Rotpünktchenbellaschnecke.
Pflegeleicht, sie hat rote Striche rundum, und rote Augen, ihre Haut ist pechschwarz. Keine Vermehrung, langlebig. Selten. Interessant

Oder Rennschnecken (Napfschnecken).
Viele Farben

Geweihschnecken
Interessante, abstehende Teile auf dem Haus

(mann, ich hab es mal geschafft, bei einem meiner Lieblingsthemen kurz und sachlich zu bleiben :D)

Gruß Sonne

Anhang 42243

Anhang 42244

Anhang 42245

Anhang 42246

Anhang 42247


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:07 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.