zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Besatzfragen (https://www.zierfischforum.info/besatzfragen/)
-   -   Garnelen (https://www.zierfischforum.info/besatzfragen/97227-garnelen.html)

Littelmama92 09.02.2016 15:37

Garnelen
 
Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort: 160 l

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
100x40x40
- Wie lange läuft das Becken?
noch garnicht

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Die Wasserhärte liegt zwischen 3 und 5 °dH bzw. 0,5 bis 0,9 mmol/l und der pH-Wert bei 8,0 / 8,1.
Die ermittelten Messwerte für den Parameter Nitrat liegen zwischen 2,8 und 4 mg/l.


hallo ich würde mir gerne zwergGarnellen zulegen (fire Red - Oder Bee red Garnelle ) und sie wollte ich mit perlhuhnberblinge zusammen setzten.

aber mit was für fischarten könnte man sie noch zusammen setzten ohne grossartige verluste zu haben ? wenn geht würde ich gerne nur Minizierfische nehmen wollen

lg sandra

Algerich 09.02.2016 15:56

Hallo,

es gibt eine Reihe von Fischen, mit denen eine Garnelen-Vergesellschaftung mehr oder weniger gut funktioniert:

- Hyphessobrycon amandae,
- Corydoras pygmaeus
- Corydoras hastatus
- Corydoras habrosus
- Poecilia wingei
- Pangio kuhlii
- Pangio panga
- Trichogaster chuna (hat zumindest bei mir funktioniert)
- Pseudepiplatys annullatus
- Dario dario
- Oryzias woworae

Die Liste ist keineswegs abschließend.

Trotzdem will ein solches Projekt überlegt sein:

1. Dass die Vergesellschaftung gelingt, heisst nicht, dass nicht trotzdem die eine oder andere Garnele, insbesondere Junggarnele, gefressen wird. Meist geht es hier nur darum, dass die Verluste erfahrungsgemäß so gering sind, dass sie durch die Vermehrung der Garnele kompensiert werden. Deswegen eignen sich vor allem sehr fortpflanzungsfreudige Garnelen, wie etwa die von Dir genannten neocaridina davidii (Red Fire) für solche Projekte.

2. Da die unterschiedlichen Garnelen unterschiedliche Anforderungen an die Wasserbeschaffenheit haben, musst Du natürlich trotzdem in jedem Einzelfall prüfen, ob die konkrete Kombination angängig ist.

3. Die Vergesellschaftung mit Fischen wird fast immer dazu führen, dass die Garnelen scheuer sind, als wenn sie in einem Artbecken gehalten werden. Du wirst folglich an den Tieren weniger Freude haben.
Ich habe einmal in einem 54-Liter-Becken die eigentlich unverwüstlichen caridina parvidentata eingesetzt und sie vier Wochen allein in dem Becken gelassen. Obwohl ich schon länger auch Garnelen pflege war das ein ganz neues Erlebnis, die Tiere in einem für Garnelenbecken größerem Aquarium allein zu beobachten. (Später habe ich dann Trichopsis pumila hinzugesetzt und gelernt, dass diese Fische überhaupt nicht mit Garnelen zusammengeführt werden sollen, aber das ist eine andere Geschichte).

4. Die gefahr ist auch nicht nur einseitig für die Garnelen. Zwar werden Zwerggarnelen Deinen Fischen nichts tun, wenn Du aber eine eierlegende Art pflegst, die keine Brutpflege betreibt, kann der Laich durchaus den Garnelen zum Oofer fallen.

Gruß!

Algerich

Schneckinger 09.02.2016 17:49

Hi Sandra,

als erstes natürlich auch Dir (wie jedem Forenneuling) ein
Herzlich Willkommen im Forum!

Zu Deinen Besatzvorstellungen:

-Die RedBees (als Caridinia-Art ) würde ich ausschließen. Für sie ist Dein Wasser eher zu alkalisch. Die Redfire oder andere Zuchtformen von Neocaridinia davidii sollten überhaupt kein Problem darstellen.

-Die Perlhuhnbärblinge (Danio magaritatus) sollten eine prima Gesellschaft dazu sein. Wenn es mein Becken wäre, würde ich es übrigens dabei belassen und höchstens noch ein paar schöne Schnecken einsetzen.

Bei einer derartigen Kombination und angemessener Bepflanzung sollten sich die Garnelen kräftig vermehren und auch bei den Perlhühnern sollte immer mal ein Jungtier durchkommen, so das sich zumindest der Bestand erhalten müsste.

WENN überhaupt noch weitere Fische, dann würde ich mich für EINE Art entscheiden, die stark oberflächenorientiert ist. Die Perlhühner halten sich ja tendenziell eher in der Mitte und unten auf. Endlerguppys (Poecilia wingei) könnten da z.B. eine Idee sein.

Tschüß,
Schneckinger

Littelmama92 09.02.2016 18:39

was für schnecken empfellst du mir

Katrin17 09.02.2016 18:51

Hallo Sandra,
Den Thread hier finde ich ganz gut...
http://www.zierfischforum.info/wirbe...schnecken.html
Vielleicht findest du was für dich Passendes.
Grüße Katrin

Littelmama92 09.02.2016 19:24

danke deswegen hab ich es eröffnet um ideen und tipps zu bekommen :)

und danke fü den link


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.