zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Besatzfragen (https://www.zierfischforum.info/besatzfragen/)
-   -   Besatzideen für 25l (https://www.zierfischforum.info/besatzfragen/97986-besatzideen-fuer-25l.html)

aquastar 29.05.2016 13:04

Besatzideen für 25l
 
Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort:
25l
- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:
40x25x25cm
- Wie lange läuft das Becken?
Antwort:
ist noch in Planung
Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Hallo,

Ich plane derzeit noch ein 25l Aquarium im Schlafzimmer. Auf jedenfall einziehen sollen Cambarellus diminitus.
Hat hier jemand noch weitere Ideen? Meint ihr ich könnte zu den Cambarellus noch Elassoma oder Dario Dario setzten oder sollte ich es lieber bei den Cambarellus belassen?

Zur Einrichtung ist schwarzer Soil geplant mit einer Menge Javafarn, Wassernabel, Cryptocorynen und Moosarten. Mit anderen worten eine dunkele Grüne Hölle :rolleyes:.

kiwili 12.06.2016 15:06

Hallo Aquastar,

ich habe selbst keine Erfahrung mit cambarellus, habe aber in verschiedenen Quellen gelesen, dass die gerade des nachts Fische in deren Ruhepause erlegen.

Von daher entweder Krebs oder Minibeckenfisch. Ob man in 25 Litern Fische halten soll ist teilweise sehr umstritten.
Ich hatte es mit Elassoma evergladeis im Nanocube 30 l versucht und es ging nur anfangs gut.
Die Art ist herrlich zu beobachten besonders beim Balzen und beim Revierkampf.
Aber genau da ist auch das Problem im Minibecken.
Der Platz reicht höchstens für 2 Männchen und ihre Reviere. Zu empfehlen ist die Haremshaltung. Da sie bei Sicht eines Artgenossen entweder kämpfen oder balzen.
Und dann kommen bei den Jungfischen häufig fast nur Männchen durch - das führt selbst in grösseren Becken zu Populationsproblemen.

Bei einem 25 l Becken würde ich bei Krebs oder Garnelen bleiben.
Oder vielleicht einer Fischart, die diese Beckengrösse toleriert und sich nicht einfach so vermehrt.
Einige Killifische (von denen habe ich aber auch keine Ahnung) sollen gut in kleinen Becken zurechtkommen.

Viel Erfolg mit den Becken und der Zusammenstellung.
MfG Kiwili

GuppyFadenfisch 12.06.2016 16:06

Moin
Ich würde den Krebse ein Artaquarium Gönnen!
Lg

Algerich 12.06.2016 16:17

Hallo Kim,

Erfahrungen habe ich nur mit CPOs, die allgemein als aggressiver gelten als die kleineren Verwandten. Trotzdem halte ich das ganze für problematisch: 25 Liter sind auch für die kleinen Krebse nicht übermäßig viel. Du solltest also versuchen durch Wurzeln oder Stengelpflanzen auch die obere Region für die Krebse zugänglich zu machen. Meine CPOs haben sich damals gern in die Muschelblumen gehängt.

Gelingt dies aber, sind die Krebse - was für Dich ja eher erfreulich sein sollte - quasi überall im Becken, das heisst, die Fische haben keine Rückzugsmöglichkeit mehr. Dario dario siedeln zudem grundsätzlich im unteren Beckenbereich. Zwergringelhechtlinge, die ich mir auch in einem sehr kleinen Becken vorstellen könnte, sind Lauerjäger, wollen also auch eher ihre Ruhe haben.

Im Ergebnis stimme ich Niclas daher zu: baue ein schönes Refugium für die Krebse und schau Dir dann eher einmal an, was optisch fehlt. Vielleicht wäre eine schöne Schnecke eher eine Lösung, aber mangels eigener Erfahrung mit den C. diminutus kann ich nicht sagen, ob das gut gehen würde.

Gut gehen sollten natürlich Garnelen. Ein kleiner Trupp Yellow Fire wäre auch optisch eine Bereicherung, ohne dass die Farbe die dezenten Krebse in den Hintergrund drängen würde.

Gruß!

Algerich


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:43 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.