zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2002 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2002-a/)
-   -   Hilfe, Neues Becken, neuer Kies, neuer Filter, altes Wasser (https://www.zierfischforum.info/archiv-2002-a/9843-hilfe-neues-becken-neuer-kies-neuer-filter-altes-wasser.html)

Marrttin 15.03.2002 01:36

Hilfe, Neues Becken, neuer Kies, neuer Filter, altes Wasser
 
Hallo zusammen,

Am Samstag kommt ein neues Becken, Delta, Schenkellänge 90, das Becken ist 3 Jahre alt, hat aber 1,5 Jahre leer gestanden. Mit dabei ist ein Innenfilter von Eheim, Heizung, Untersschrank und Abdeckung. Soll ca. 350 Ltr. haben! Jetzt kommt neuer Kies/Sand hinein, neue Pflanzen, der Filter wird neu bestückt, dann sollen ca. 300 Ltr. Wasser aus zwei laufenden Becken hinein. Wann kann ich die Fischlis einsetzen? Was nutzt Wasseraufbereiter und co.? Was ist mit Filterbakterien die man kaufen kann?

2.te Möglichkeit, ich nehme einen laufenden Filter und setze ihn zusätzlich ein, nur vorrübergehend, ca. 1 Woche, wenns ausreicht?
kann ich dann sofort die Fischlis einsetzen?

Ich sag schon mal Danke für Eure Antworten :)

Gast 15.03.2002 07:33

Hi Martin,

richte das Becken ein (Deco's, Pflanzen etc.), lass' es mit Altwasser anlaufe Sauge aus Deinen anderen Becken noch etwas Mulm ab und gebe den Mulm ins neue Becken, da sitzen jede Menge Bakterien dri

Wasseraufbereiter bringt nix, da er nur Schadstoffe aus dem Leitungswasser bindet. Andere "Mittelchen" brauchst Du auch nicht.

Die ersten Fische (höchstens 1/5 des Besatzes) kannst Du m. E. schon nach ein paar Tagen reintu Den vollen Besatz würde ich nicht vor 4 Wochen Einlaufzeit reintu Nitrit kontrollieren !

Auch mit einem "eingefahrenen" Filter würde ich die Fische nicht alle sofort einsetzen => Risiko!

Gruss

schlingel 15.03.2002 07:36

besser den alten filter
 
Hallo!

Das "alte" Wasser nutzt Dir nur etwas wenn Deine Fischlis schon vorher drin geschwommen sind!
Ansonsten sind in den Wasser ja haupsächlich die Schadstoffe (Nitrit & Nitrat).
Die sog. Nutzbakterien heften sich an Substrat an (Pflanzen / Boden und im FILTER) - schweben also kaum durchs Wasser.

Daher ist es sinnvoller den bereits vorhandenen aktiven Filter mitlaufen zu lassen bzw. den neuen Filter mit einem Teil der alten Filterwatte zu füllen um die "guten" Bakterien schnell ins Becken zu übernehmen.

Viele Grüße Schlingel

Jetii 15.03.2002 08:24

Hallo schlingel

In deinem Fall ist das wie neu einrichten das AQ.
Ich wuerde nicht nur eine Woche warten, 4 Wochen sind besser. (jeden Tag Nitrit messen, dann bekommst du den Peak eh mit)

Wenn du jedoch das alte filtermaterial benutzt (oder den alten filter mitlaufen laesst) kann die Einlaufzeit verkuerzt werden.
- alter Filter + teil des alten bodens (in einer schuessel) + mulm + altes AQ Wasser (wenn fischis drin waren vorausgesetzt) dann koenntest du theoretisch gleich mit Fischbesatz beginnen.

ein paar hilfreiche links:
http://www.zierfisch-forum.de/phpbb/...412&highlight=

http://www.zierfisch-forum.de/phpbb/...970&highlight=


(Vorausgesetzt der alte filter lief im alten becken immer durch)

Bakterienstarter koennen vielleicht auch helfen, aber spar dir das Geld.

Wasseraufbereiter: nein

martin

PS: Warum Kies, verwende Sand ist IMO besser

Marrttin 15.03.2002 09:32

Danke erstmal,

wenn ich das also so mache, daß ich den Kies aus zwei laufenden Aq. nehme und den laufenden Filter und das Wasser wo jetzt Fische drin sind und ich dann hergehe und den neu eingerichteten Filter mitlaufen lasse, dann müsste ich doch schon die Fischlis reinsetzen können, oder?

Soll ich Nährboden (ist ja Teuer) unter den Kies verteilen?


Martin

Florian D. 15.03.2002 09:44

nährboden brauchste nicht stört nur und schaut blöd aus wenns dann hoch kommt...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:42 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.