zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   SMALL Talk (https://www.zierfischforum.info/small-talk/)
-   -   Der Kaffeeklatschthread (https://www.zierfischforum.info/small-talk/91050-der-kaffeeklatschthread.html)

Rammkatze 23.05.2014 20:59

Hallo

Zitat:

Zitat von Mietzetatze (Beitrag 770972)
sei deinen Freunden nah aber sei deinen feinden näher :D

Ich hasse den Spruch :P Aber das ist halt persönliche Meinung. Sei uns beiden gegönnt. ^^

Zitat:

Sorry aber ich nehm lieber einen gutbezahlten Scheißjob als arbeitslos zu sein und mit anzusehen wie mein Konto ins Minus rutscht weil man von den 3 Köten nicht leben kann.
Och, davon leben kann man schon. Knapp, aber es geht. Und es ist auch mal meine Ansicht, dass ich lieber Arbeitslos bin als in einem gutbezahlten Job, aber das ist wie gesagt, auch meine Persönlichkeit. Ich habe schon Jobs gewechselt, wo der Arbeitgeber mich mit Lohnerhöhung zum Bleiben anlockern wollte, und ich bin auch glücklich und freiwillig von Österreich zurück nach Deutschland: schlechterer Gehalt, kein 13. und 14. Monatsgehalt, aber hauptsache passen mir andere Dingen, wie Umgebung. Gut, Kollegen auf Arbeit sind nach meiner Ansicht Trottel, aber die Arbeit selbst finde ich spannend.

Aber dir drücke ich auf jeden Fall die Daumen, dass alles so klappt, wie du es dir vorstellst. :)

LG

Mietzetatze 23.05.2014 21:10

Abend,

ja ich hasse den Spruch auch aber manchal stimmt er :D

Hmm naja ich kann von 540€ arbeitslosengeld 1 nicht leben das sind 500 zu wenig nur um die fixen Ausgaben decken zu können!

Eben und wenn die Kollegen halt spinner sind naja aber sollang die arbeit spaß macht denke ich wird das für den anfang gehen. Und es ist mir wichtige Berufserfahrung die im lebenslauf steht.
Ich bin absoluter Gegner von Arbeitslos sein wenn man es auch vermeiden kann. Ich arbeite gerne und sammel gerne Erfahrung und lerne neues kennen. Nur zuhause sitzen würde mich verrückt machen!

Ich werde mal sehen was sich noch so ergibt. Mir war es nur mal wichtig mal Meinungen zu hören die nicht wissen um welche Unternehmen es geht! Zwecks vorurteile.

libsy 23.05.2014 21:57

Da finde ich Mietzetatze Einstellung richtig. Spreche da auch aus eigener Erfahrung, da ich auch schon mal längere Zeit arbeitslos war. es ist frustrierend wenn du eine Bewerbung nach der anderen wegschickst und es kommt am Ende nichts raus. Wie schnell ist ein Jahr vorbei und du bist in Hartz4. Die Spirale dreht sich weiter.
Ich habe sogar schon mal eine Weile Zeitarbeit gemacht, aber das würde ich mir auch nicht mehr antun, egal was käme.

Ruthchen 24.05.2014 06:50

Guten morgen

Zeitarbeit habe ich vor jahren auch mal gemacht. Ganze 3 Wochen lang, das ist ebssere versklawung. Dazu zwingt mich keiner mehr.

LG
Ruth

libsy 24.05.2014 08:25

Ja eben. Du bist der letzte Ar..... und wirst mit einen Sch...lohn abgespeißt. Habe das aber über ein Jahr gemacht. Bin auch nicht der Typ der faul auf der Haut von den Kosten des Saates leben kann.

Mietzetatze 24.05.2014 09:44

Huhu,

ja ich weiß wovon Ihr sprecht ich bin bis 15.06. noch uber Zeitarbeit angestellt und froh auch wenn es eine scheiß atmosphäre bei variante 2 sein wird aber es ist verdammt gut bezahlt den ich würde nicht nur gern Überleben donder auch Leben und das geht mit zeitarbeit gar nicht. zumal die meistens noch extrem unfreundlich sind.
Nie wieder sag ich euch!

Sitha 24.05.2014 11:02

Der Kaffeeklatschthread
 
Hiho,

Ich hab zwischen Studium und erstem richtigem Job auch erstmal Zeitarbeit gemacht und echt wertvolle Erfahrungen gesammelt.
Die erste Agentur war eine Ausbeuter und Sklavenhändler, aber der Job, den ich 3 Monate gemacht habe war geil... Die letzen 2 Wochen waren dann leider die reinste Seuche. Ich hatte das Glück mich im Notfall zurücklehnen zu können und zu sagen "Nö, jetzt will ich nicht mehr" weil mein Mann mich hätte aushalten können.
Danach war ich nochmal bei einer anderen Agentur die die Zeitarbeit mehr als Nebenzweig zur Festvertragsvermittlung betrieben hat. Absolut Spitze. Die haben ihren Leuten den Rücken gedeckt und geholfen. Da hat auch ein an und für sich toller Job unter unfähigen Vorgesetzen Spaß gemacht.

Also von daher: Zeitarbeit ist eine zweischneidige Geschichte, hat aber an und für sich ihren Sinn und auch gute Seiten, auch wenn es leider oftmals ausgenutzt und missbraucht wird.

Liebe Grüße
Sitha

libsy 24.05.2014 11:11

Ich sehe das etwas anders. Es gibt sicher Zeitfirmen die nicht schlecht sind. Aber das sind sicher sehr wenige.
Aber wenn du nach einer Weile keine Alternative siehst und da hängst. Ist das frustrierend. Meistens wirst du ja nicht übernommen, von Firmen wo du ausgeliehen bist. Die wären ja auch schön dumm, Zeitfirma kriege ich doch die Angestellten viel schneller los.
Zumindest war ich im Baubereich angestellt. Nur Montage, obwohl meine Tochter damals klein war und meine Frau auch ich Schichten arbeitete. Es interessierte keinen wie man es organisiert, dass die Kleine aufgehoben war. Man bekam anstatt dumme Antworten.

Mii 24.05.2014 15:15

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Ich wollte nie welche haben.
Aber faszinierend sind sie ja doch.



edit: keine Ahnung, warum die plötzlich auf der Seite liegen...

Mietzetatze 24.05.2014 15:41

Huhu Mii

die sind ja soooooo süß :)
Aber alles was klein und jung ist, ist meistens niedlich :D
Abgesehen von Spinnen


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:21 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.