zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.07.2015, 10:44   #711
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Yup, ein kplt. Wechsel auf Hermes will ich hier für meine Gegend auch absolut nicht.
Ganz im Gegenteil, früher hatte ich sogar diverse Tricks verwendet, damit es per DHL raus ging und nicht per Hermes (im Falle von z.B. Amazon). Mit letzterem haben wir hier nur ärger; mit DHL hat es in den allermeisten Fällen immer Gut geklappt. Für meine Arbeitsstelle als Liefer- aber auch Versandadresse ist DHL eh "perfekt".

Amazon hat auch endlich mal das Retouren-System geändert. Früher war es noch so, daß ich es mir aus o.g. Gründen extra per DHL hab schicken lassen und als Retouren-Marke bekomme ich dann auf einmal eine von Hermes ohne es Ändern / Wählen zu können. Nach einer Beschwerde beim Amazonsupport hatte ich dann die Marke für DHL selber gekauft und die Kosten dafür erstattet bekommen.
Mittlerweile kann man die Spedition selber auswählen.

Der Post hier bei mir könnte ich aber auch ziemlich oft "den Kragen herum drehen". Da werden Sachen mit Gewalt in den Briefkasten gestopft, ohne Rücksicht auf Verluste.

Der größte "Abschuss" von Hermes hier bei uns war, als unsere Sendung mit einer Plastiktüte einfach vor die Haustüre (also jene zur offenen Straße hin in einem Mehrfamilienhaus) gehängt wurde und nicht einmal geläutet wurde (wir waren wegen Besuch die ganze Zeit daheim). Ganz toll war es, weil es zwischenzeitlich geregnet hatte und die Tüte dann zu ca. 1/8 voll mit Wasser war, einschließlich der darin befindlichen Sendung.
Ähnliches (ohne Tüte, jedoch einfach vor die Haustüre am Gehweg gestellt) hatte der dann bei einer anderen Sendung auch noch abgeliefert und Gespräche mit Leuten aus den angrenzenden Nachbarhäusern haben ergeben, daß der das nicht nur bei uns so praktiziert hat.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.07.2015   #711 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.07.2015, 13:13   #712
Tobi_2201
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 936
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 23 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shar Beitrag anzeigen
Servus.

Yup, ein kplt. Wechsel auf Hermes will ich hier für meine Gegend auch absolut nicht.
Ganz im Gegenteil, früher hatte ich sogar diverse Tricks verwendet, damit es per DHL raus ging und nicht per Hermes (im Falle von z.B. Amazon). Mit letzterem haben wir hier nur ärger; mit DHL hat es in den allermeisten Fällen immer Gut geklappt. Für meine Arbeitsstelle als Liefer- aber auch Versandadresse ist DHL eh "perfekt".

Amazon hat auch endlich mal das Retouren-System geändert. Früher war es noch so, daß ich es mir aus o.g. Gründen extra per DHL hab schicken lassen und als Retouren-Marke bekomme ich dann auf einmal eine von Hermes ohne es Ändern / Wählen zu können. Nach einer Beschwerde beim Amazonsupport hatte ich dann die Marke für DHL selber gekauft und die Kosten dafür erstattet bekommen.
Mittlerweile kann man die Spedition selber auswählen.

Der Post hier bei mir könnte ich aber auch ziemlich oft "den Kragen herum drehen". Da werden Sachen mit Gewalt in den Briefkasten gestopft, ohne Rücksicht auf Verluste.

Der größte "Abschuss" von Hermes hier bei uns war, als unsere Sendung mit einer Plastiktüte einfach vor die Haustüre (also jene zur offenen Straße hin in einem Mehrfamilienhaus) gehängt wurde und nicht einmal geläutet wurde (wir waren wegen Besuch die ganze Zeit daheim). Ganz toll war es, weil es zwischenzeitlich geregnet hatte und die Tüte dann zu ca. 1/8 voll mit Wasser war, einschließlich der darin befindlichen Sendung.
Ähnliches (ohne Tüte, jedoch einfach vor die Haustüre am Gehweg gestellt) hatte der dann bei einer anderen Sendung auch noch abgeliefert und Gespräche mit Leuten aus den angrenzenden Nachbarhäusern haben ergeben, daß der das nicht nur bei uns so praktiziert hat.


Grüße ~Shar~
Hi, das gibt es überall, das stimmt natürlich.
DPD hat mir auch schonmal einen 800 Euro Laptop an die Tür gelehnt.. War auch sehr gutgläubig.
Aber wenn das Angebot in dem Bereich ein bisschen größer werden würde, wäre man nicht mehr so von einem Streik betroffen. Ich warte z.B. seit Anfang des Monats auf den Bescheid für die Kfz Versicherung, wenn da ne Mahnung kommt, leg ich die direkt bei der Postfiliale hier auf den Tisch.
Tobi_2201 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2015, 13:42   #713
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.136
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 253 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hi, hi, bei mir hat der Hermesbote mal ein Paket oben ohne angeliefert. Hätte ich lieber nicht gesehen.
LG
Annette

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2015, 19:02   #714
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo muß man nicht durch Unterschrift den ordnungsgemäß erhalt bestätigen.
Da hatte der Lieferant bei mir ein Problem ohne Unterschrift kein Geld oder bei Vorkasse Geld zurück.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2015, 20:06   #715
Vanjimmy
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 1.084
Abgegebene Danke: 42
Erhielt: 141 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Hey

Mich nerven Mitmenschen, die wahrlich wegen jeden Piss rumheulen. Alle noch nie wirkliche Probleme gehabt?
Vanjimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2015, 08:56   #716
firewitch
 
Registriert seit: 08.01.2011
Ort: 86***
Beiträge: 488
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 7 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hi Friedel,

bei dem Lieferanten, der die Gegend einer guten Freundin beliefert, ist es sogar so, dass er
- die Sachen vor der Tür deponiert (macht Laune, wenn da ein Smartphone drin ist...)
- und Unterschriften fälscht...

Ist natürlich toll wenn derjenige, der unterschrieben haben soll, zu dem Zeitpunkt nachweislich in der Arbeit war. Leider hat er nicht den Mumm, den Boten anzuzeigen... Spontan würden mir auch zwei, drei, fünf Leute einfallen, die so eine Lieferung als "nicht erhalten" deklarieren würden - dann hätte der Bote wohl mehr als nur ein kleines Problem...

LG
Eva-Maria
firewitch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2015, 11:19   #717
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Eva Maria bei mir hätte der Bote ein Problem.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2015, 12:41   #718
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wenn n Päckchen im Hausflur liegt oder aus dem Briefkasten raussteht, nehm ichs mit in die Wohnung (Parterre) und leg dem Nachbarn n Zettel in den Briefkasten. Wir haben unsere Telefonnummern ohnehin ausgetauscht, also kein Problem.

Hier kam nämlich mal n Handy weg, dass der Bote einem anderen Nachbarn übergegeben hatte, die Benachrichtigungskarte hat der Annehmende aus dem Briefkasten des eigentlichen Empfängers gefummelt, so dass das Ganze lange nicht aufgefallen ist. Doch jetzt kommts: Der Dieb (eigentlich ne Unterschlagung) hat dieses Handy an ein Kind der über dem eigentlichen Empfänger wohnenden Familie verschenkt. Hat sich eingeschleimt bei der Familie, durfte den PC der Kids „internetfit“ machen – und hat dabei einen Pädophilenchat aufgespielt... guten Freunden gibt man ein Küsschen... und immer ne Ferreropackung parat...

Das Spielchen ging noch wesentlich weiter... das kleine Mädchen, damals 10, wurde im Keller angebaggert (hier muss man durch den Keller in den großen Gartenhof) und damit er immer Gründe hat, jederzeit in den Keller zu gehen, ließ der Mann seine trockene Wäsche ständig in der Waschküche liegen. Ich hab einiges von diesen Pöbeleien nicht mitbekommen, bin ja nicht ständig daheim, aber der Typ ist komplett durchgedreht, weil die Familie ihn angezeigt hat und nach weiteren Anbaggerversuchen und Pöbeleien (immer vom Keller aus) brüllte er derart rum, weil die Polizei im Anmarsch war, zerdepperte die gesamte Briefkastenreihe und versuchte sich vor dem Haus vor die Autos zu werfen. Es dauerte einschl. Gerichtsverfahren über 2 Jahre bis er ausziehen musste... eigentlich unglaublich.

Ansonsten (mir gegenüber) war der ein absoluter Schleimer, schon bevor ich einzog und von der Sache mit dem Mädchen erfahren hab. Mir tun die neuen Nachbarn von dem leid. Nicht jeder hat n gesundes Misstrauen gegenüber Schleimern.

Grüße
Ahörnchen
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2015, 13:41   #719
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.870
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Unglaublich Ahörnchen,

hätte er so was wie Steuern hinterzogen wäre das mit Sicherheit schneller gegangen. Und wieso darf der überhaupt noch frei rumlaufen?
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2015, 14:29   #720
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

K. A. Martina. Man bekommt das evtl. weitere Vorgehen nicht mit.

Dass und warum der Mann die Wäsche (teils sogar zusammengelegt) auf dem Wäscheständer in der Waschküche liegen ließ, wurde wohl gar nicht beachtet. Wäre der hier wohnen geblieben, hätte ich den Anwalt des Vermieters mit Fotos dieser Wäscheständer beglückt, damit das Perfide seiner Handlungsweise ggf. beleuchtet wird. Mit Datum und über Monate... ohne Handy und Pfefferspray bin ich nicht in den Keller gegangen. Die Kids wussten ja Bescheid, nur Brüllen – ich wohn direkt über dem Keller.

Wie es für uns Nachbarn ist, wenn so jemand mit nacktem Oberkörper (Rest kann man sich denken) von der 2. Etage aus auf einen Hof mit spielenden Kids schaut (er hatte es wohl nur aufs Blondschöpfchen abgesehen) und man sommernachts plötzlich große Ferrero-Kartons am Fenster vorbeifliegen sieht, die dann netterweise im eigenen Beet landen... so dass man den Mist noch aufsammeln darf... nicht wegen dem Aufsammeln, sondern wegen dem Werbespruch gegenüber den Kindern... im Hof, wo wir das hätten sehen können, hat er die Kleine nur verbal belästigt. Im Keller ging das anders ab.

Und er hatte noch Glück, dass die Polizei so schnell da war und er es nicht mit den Jugendlichen und Erwachsenen zu tun bekam.

Ne echte Frechheit war, dass sein Vater und sein Bruder bei der Familie erschienen und unangemeldet Einlass begehrten um das „zu klären“. Natürlich wurden sie nicht willkommen geheißen. Argumentation: In Ägypten seien derartige Abküssereien gegenüber Nachbarkindern üblich. Aha.

Dummerweise leben hier sehr viele Muslime (aus vielen Ländern), die das zwar unüblich finden, doch als Eltern dazu nichts sagten. Merkwürdig. Die selbstgewählte Ausgrenzung kann man hier fast tagtäglich im Garten an den Kids und Erwachsenen erleben.

Wirklich schade, es könnte so viel schöner sein – gemeinsamer. Wie viele Generationen braucht es noch, wenn es die zweite und dritte die Sozialisation im Miteinander nicht schafft?

Grüße
Ahörnchen
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.07.2015   #720 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was so alles nervt - Vol. 2 DarkPanther SMALL Talk 1685 26.03.2015 20:38
Was so alles nervt magdeburger SMALL Talk 3443 21.06.2014 23:26
Bio-Co2 Nervt!!! Dominic Archiv 2001 2 19.12.2001 03:55


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:45 Uhr.