zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.01.2014, 13:49   #1
Mollyfisch
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Waghäusel
Beiträge: 1.902
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 10 Danke in 8 Beiträgen
Standard Brauche Anregungen fürs Krebsbecken

Hallöchen,

mein Freund hat vor etwa einem halben Jahr das Aquaristikfieber gepackt, so langsam hat sich aber herausgestellt, dass ihn Krebschen mehr faszinieren als Fische.

Jetzt löschert er mich aber dauernd mit Fragen, von denen ich überhaupt keine Ahnung hab. Deswegen hätte ich von euch gerne mal ein paar Anregungen.

Zur Zeit steht ein 80iger (120Liter?) Becken in seinem Zimmer, ich hätte aber auch noch eins mit 160Litern im Keller stehn, dass ich entbären könnte...aber ich glaube er würde lieber bei seiner Größe bleiben, vor allem wenn er da auch was schönes reinsetzen kann.

Was ihn am meisten an seinem Aquarium stört sind die schnellwachsenden Pflanzen, die beim WW gerne mal aus dem Boden gerissen werden. Javafan und Anubien findet er aber klasse.

Ich selber habe zur Zeit sehr viele CPOs die findet er auch super, das einzigste Problem sie sind ihm zu klein und ich glaube das passt mit seiner Vorstellung von Pflanzen nicht zusammen.

Ein Favorit wäre für mich gerade der blaue Floridakrebs (procambarus alleni), aber da hätte ich gerne ein paar Erfahrungsberichte. Ich les da nämlich alles von man hällt sie allein bis zur Gruppenhaltung und bei den anderen lassen sie die Pflanzen komplett in Ruhe und bei wieder anderen wird das Becken verwüstet.
Wem sonst noch was einfällt ich bin für alles offen, am liebsten große Sorten, die man zu mehreren halten kann.

Mollyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.01.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.01.2014, 19:11   #2
Mollyfisch
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Waghäusel
Beiträge: 1.902
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 10 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hab heute nochmal mit ihm darüber geredet...ihr könnt euch das gar nicht vorstellen, wie schlimm das ist dauernd mit Fragen gelöschert zu werden, aber keine Antwort zu kennen.

Also er hätte gerne ganz viele Garnelen und ganz viele CPOs, ich hab jetzt mal gesagt, dass er max 10 CPOs einsetzen darf, wenn sie sich dann weitervermehren kann er sie drin lassen, stimmt das so?

Oder procambarus alleni, wobei ihm einer da zu wenig wäre. Was würde da gehen?
Mollyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2014, 21:09   #3
Red Angel
 
Registriert seit: 07.03.2009
Ort: Südbaden
Beiträge: 1.292
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 9 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo
Zuerst einmal, Krebsarten sind schon toll zu beobachten. Man sollte sich aber vor Augen führen das ein Krebsbecken etwas anders gestaltet sein sollte als ein Fischbecken, Ausnahmen bestätigen die Regel . Zuerst mal die Art, hier ja der Procamb. Alleni. Atraktive ca. 10cm groß werdende amerikan. Krebsart( wird immer ohne Scheren gemessen). Er ist tagaktiv, aber leider nicht immer besonders Gesellschaftsfähig. Jeder Krebs, auch innerhalb einer Art, ist zwar anders aber ebend diese Art ist leider in der Regel nicht besonders Pflanzenverträglich, muß man ausprobieren. Vergesellschaftung mit Zwerggarnelen und/ oder kleinen flinken Fischen, die nicht bodennah agieren, ist möglich. Krebse sind Allesfresser, Laub ist ein wichtiger Bestandteil in einem Krebsbecken. Pro Krebs sollte man mind. 2 Höhlen anbieten, der Größe des Krebses entsprechend. Dieser wächst aber zeitlebends. Ein 80-ziger Becken ist dann wohl ein 112l Becken, bei dieser Größe geht auf Dauer leider nur ein ausgewachsenes Exemplar dieser Art. In einem Meterbecken ( bei Krebsen zählt eher die Grundfläche als die Literzahl) geht ein Paar + evtl. Nachwuchs. Der Nachwuchs ist untereinander recht kannibalisch bei beengten Verhältnissen und man bekommt diesen nicht so leicht vermittelt. Diese Art sowie der Procam. Clarkii wird sehr häufig im Handel angeboten. Es gibt aber natürlich noch viele andere Arten.
Gruß Jens
Es gibt natürlich noch viel
Red Angel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2014, 14:25   #4
Mollyfisch
 
Registriert seit: 03.08.2009
Ort: Waghäusel
Beiträge: 1.902
Abgegebene Danke: 16
Erhielt: 10 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hey,

wenn man in das Becken wirklich nur einen procambarus alleni setzen kann, dann scheidet der schonmal aus.
Aber wie du sagstest, ist es wirklich die häufigste Art die in Zoohandlungen angeboten wird, was auch der Grund ist wieso mein Freund da so drauf steht...weil er eben auch keine anderen kennt, außer meine kleinen CPOs.
Wenn noch jemand etwas einfällt (könnten auch Krabben sein) bin ich offen für neues.

Zur Zeit will er ein Crystal Red oder Tigergarnelen Artenbecken, aber ich glaube da unterschätzt er einfach wie viele Tierchen er da braucht um sie auch zu gesicht zu bekommen und zu seiner Vorstellung spärlich zu bepflanzen passt das ja auch nicht so ganz.

Ich wurde gestern übrigens gefragt, wie lange man ein
Mollyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.02.2014   #4 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
krebse, krebse becken, procambarus alleni

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche Hilfe !!! Elite Innenfilter schädlich fürs Aquarium ? AquaMan2105 Archiv 2012 3 07.06.2012 20:35
Neues Becken in planung, brauche Anregungen Mollyfisch Archiv 2012 12 07.01.2012 20:05
Neuling - brauche Tipp fürs erste AQ tschast-me Archiv 2004 3 16.05.2004 22:22
Hilfe...brauche tipps fürs erste aq babymonster7 Archiv 2004 22 18.02.2004 00:46


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:13 Uhr.