zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.11.2015, 11:18   #1
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard Fragen zur Selbstzucht von Riesenwasserflöhen

Hi Ihr Lieben,

Ich schon wieder
Ich wollte mir jetzt selber eine Wasserflohzucht anlegen, weil mein Fischbestand durch das größere Becken auch angewachsen ist
Habe mir dazu ein großes Goldfischglas genommen, Aquariumwasser rein und eine Lampe darüber, damit es hell genug ist. Steht im geheizten Zimmer. Dann habe ich mir so einen Zuchtansatz für Riesenwasserflöhe im Fachhandel gekauft. Der stank mächtig beim öffnen, ist das normal? Und hab sogar Algenpulver zum füttern besorgt. Ich hab dann die Flöhe (oder was das war, hab nur eine rosa Masse auf dem Grund des Beutels gesehen) im Sieb unter fliessendem Wasser abgespült und in das Glas getan. Aber nun guck ich da völlig dumm rein, nichts lebendiges zu sehen, auch nicht beim umrühren. Nur irgendwelche komischen Fetzen, die gleich wieder absinken. Sieht aus, als ob die alle tot wären. Flöhe müssten doch rumhüpfen? Oder sind das nur Eier und da schlüpft noch was? Oder so winzig, das man mit bloßem Auge nichts sieht? Hab keine Ahnung. Also gestern hab ich das Zeug gekauft. Also in dem Fall, ihr sagt, die sind tot und das wird nix, wollte ich fragen, ob mir vielleicht jemand was schicken kann von sich? Ein Tütchen mit was Lebendigem? In dem Laden kauf ich nicht nochmal und ich hab leider nur den einen in der Nähe.

LG Susanne

Geändert von Susanne2015 (13.11.2015 um 11:23 Uhr)
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.11.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.11.2015, 12:01   #2
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Zitat:
Dann habe ich mir so einen Zuchtansatz für Riesenwasserflöhe im Fachhandel gekauft. Der stank mächtig beim öffnen, ist das normal?
Nein ist nicht normal. Die waren bereits tot. Hm Zuchtansatz - normal tut es eine Futtertüte und da sieht man, ob die Wasserflöhe noch leben.

gruß jo
  Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2015, 08:45   #3
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Bitte Leute...nicht überlesen!
Es gibt doch bestimmt einige, die Wasserflöhe züchten.
Gebt mir paar Tips, damit es beim nächsten Mal klappt.
Die Flöhe von dem Zuchtansatz sind wirklich alle tot, aber nicht bei mir gestorben. Da lebte schon beim ausschütten nichts mehr! Ich dachte erst, die hätten sich vielleicht verkrochen, hab unten paar Kieselsteine drin. Aber nee wenn man rührt, kommen nur Leichenteile hoch...äbäähhh *würg* Werde den Mist dann wegkippen.
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2015, 09:14   #4
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo Susanne,

Das kommt leider häufiger vor.... Bei dem einzigen Laden bei mir im Umkreis, der überhaupt Lebendfutter führt ist seit Wochen immer wenn ich dort hinkomme auch nur noch "To Fu" im Kühlschrank....

Das muss zappeln und wuseln im Beutel.

Liebe Grüße
Sitha


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2015, 11:30   #5
Simplicci
 
Registriert seit: 21.07.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo Susanne,

wenn du alles entsorgt hast, dann kannst du das Glas am besten gleich wieder starten, wenn du die neuen Daphnien dann hast und das Wasser im Glas schon schön grün ist sollten die sich auch ganz gut vermehren.
Sonst ist wichtig keine Pflanzen nur Algen im Gefäß, kein Sprudler o.ä. Und gerne ein paar Blasenschnecken, andere Arten kommen mit dem Wasser auf Dauer eher nicht so gut klar, vor allem wenn du später dann anfängst mit Hefe zu füttern.

Als Ansatz reicht tatsächlich ein 90ml Futterbeutel, bitte trotzdem im Artemia Sieb abspülen.

LG Fabian
Simplicci ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2015, 14:39   #6
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Ach ihr meint, ich soll da diese Futterbeutel kaufen? Keinen Zuchtansatz?
Der kostete immerhin 8 € und ich dachte, wär was besonders Feines.
Das Wasser soll grün sein? Klingt so, als ob ich da Extra-Gammelwasser reintun soll, grünes hab ich nicht im Aquarium.
Oder wird das von allein grün, wenn es eine Weile steht?
Jetzt muss ich nur noch sehen, wo ich die Flohviecher her kriege... getrocknete aus der Tüte gehn ja wohl schlecht, haha.
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2015, 15:09   #7
Simplicci
 
Registriert seit: 21.07.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 45
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi,

Ja grün wird das Wasser von alleine wenn es lang genug steht und Licht bekommt. Bei mir stehen die Daphnien auf dem Fensterbrett, auf Dauer wirst du ums Füttern nicht herum kommen, aber für den Start habe ich mit grünem Wasser sehr gute Erfahrungen gemacht. Ein Zuchtansatz hat wahrscheinlich nur etwas mehr Daphnien als ein Futterbeutel, aber wie gesagt ein 90ml Beutel mit Lebenden Daphnien reicht vollkommen aus, die fressen die Schwebalgen und vermehren sich, wenn dein Wasser anfängt deutlich klar zu werden ist Zeit zu füttern, Hefe und oder Spirulina sind ideal, Hefe ist schwieriger zu dosieren und die Gefahr, dass dein Ansatz stinkt ist viel größer, dafür ist es wohl echtes Kraftfutter, die Population explodiert förmlich. Ich verwende Spirulina aus dem Reformhaus, 500g für ein paar Euro.

LG Fabian
Simplicci ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2015, 15:28   #8
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Ja das füttern ist nicht das Problem, hatte ja schon alles vorbereitet und extra eine Dose Algenpulver dazu gekauft, Lampe drüber wegen Licht, usw. Und dann verkaufen die Trottel mir da Floh-Leichen für 8 €, na die kriegen was zu hören! Hatte nur noch keine Zeit, da nochmal hinzugehen. Mich hatte schon gleich beim öffnen der Tüte der Gestank stutzig gemacht, der da rauskaum. Der Verkäufer hat das nämlich von hinten aus dem Lager geholt, da denkste, ahhh ganz frisch abgeschöpft. Aber anscheinend haben die da schon gefüllte Beutel zu lang rumliegen oder sowas. Eigentlich guckt man da nochmal rein, ehe man es dem Kunden anbietet.
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2015, 22:33   #9
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Das Neueste:
Hab es jetzt nochmal versucht mit 2 Portionsbeutelchen Wasserflöhen, die man zum verfüttern kauft. Die waren jedenfalls quicklebendig. Aber ich glaube, das wird wieder nichts. Hatte extra das Wasser eine Woche abstehen lassen in dem großen Goldfischglas, steht direkt am Fenster und 10 PHS sind auch drin. Jetzt nach 3 Tagen werden das eher weniger wie mehr und ich hab heute den Boden abgesaugt, da kam stinkender Mulm raus. Ach schade. Ist das im winter denn so schwierig??
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2015, 09:23   #10
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.624
Abgegebene Danke: 706
Erhielt: 820 Danke in 514 Beiträgen
Standard

Tröste dich, an Daphnienzucht, die angeblich so einfach ist, bin ich auch gescheitert...
Seltsamer Weise haben sie auch in meinem gut eingelaufenen, schwach gefilterten Pflanzen-lagerbecken nie überlebt. Da, wo ich sie her hatte, schwammen Daphnien unter ähnlichen Bedingungen im Garnelenbecken mit rum...
Als Gefäß eignen sich flache Behälter wahrscheinlich besser als hohe wie dein Goldfischglas, mehr Wasseroberfläche zum Luftaustausch. Aber wie gesagt, bei mir hat es auch in einer großen Plastikbox nicht geklappt :/


Viele Grüße von Stefanie
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.11.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen über Fragen bzgl Besatz (200L) franzi311 Besatzfragen 30 02.12.2013 22:39
Fragen über fragen...Anfängerin am Rande der Verzweiflung Zora aus H. Einsteigerforum 11 18.02.2013 12:07
Welsnachwuchs steht ins Haus :D - Fragen über Fragen... ;) Anna1979 Fische 16 13.02.2013 19:40
Unbekannten Fisch entlarvt!! Fragen über fragen Anoy Archiv 2009 4 03.09.2009 15:11
Erstbesatz ist drin was muß ich noch beachten Fragen,Fragen Kugler Archiv 2002 49 01.11.2002 14:13


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:50 Uhr.