zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.03.2016, 12:39   #1
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard Posthornschnecken bewegen sich nicht

Hallo zusammen!

Bitte lacht mich nicht aus, Schnecken sind nicht meine Welt...
Ich werde sie wohl nie verstehen. (Genau wie Welse... )

Also, ich habe am Dienstag (heute ist Sonntag, nur zur Info für die Leser in ein paar Wochen) ca 500 Posthornschnecken von Danilight bekommen. Verpackt in einer kleinen Plastikbox mit reichlich feuchtem Zewa. Ich habe sie ausgepackt und in einen Eimer gelegt, dann alle paar min vielleicht 50ml Wasser dazu, also den Wasserstand immer um 1mm erhöht. Schön langsam, bestimmt über 2 Std, das Päckchen war nämlich ganz schön kalt.

Die Schnecken hatten alle Luftblasen im Häuschen und schwammen oben, daher habe ich dünne Gurkenscheiben geviertelt und bestimmt 16 Stücke genau verteilt. (Sonne hatte mal was von schwachen Schnecken geschrieben, die sie direkt aufs Futter setzen musste) und etwas sehr feines Granulat auf der Oberfläche verteilt.

Mittlerweile waren sie in Ca 10 Litern.

Am nächsten Tag waren einige unten. Von der Gurke war praktisch nichts weggefressen. Etwas Granulat auf den Boden gestreut, am nächsten Tag fast alles ungefressen wieder raus gesaugt.

Dann noch Ast mit Rinde hinein und ein Rest der Crinum thaianum mit etwas Algen, fressen die das?

Wasserwechsel täglich (bis auf den 2. Tag) ca 90%. Boden absaugen, dann langsam mit dünnem Luftschlauch Wasser rein. Das Wasser steht 2-4 Std ab, bevor ich es einlasse.
Temperatur dürfte bei 20 Grad sein, es steht auf dem Boden.

Dann habe ich drei in mein 12l Becken rein, der separierte Platy frisst nicht alles Futter, aber die Schnecken bewegen sich dort auch nicht. Temperatur 23 Grad.

Ist es ihnen zu kalt? Heizer wäre kein Problem.
Soll ich Sand einbringen? Sonne hat was erwähnt mit kahlen Becken... wäre auch kein Problem. (Ist mir jetzt gerade erst eingefallen)
Sind sie zu schwach? Mir kommt es so vor, als wollen sie kriechen, aber das Haus ist zu schwer.
Was soll ich füttern?

Hier mal Fotos von allem.

Grüße Katrin

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2016, 12:56   #2
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hallo Katrin!

Zu kalt wird es nicht sein, da waren die bei mir schon kühler unterwegs. Was bei der Menge an Schnecken immer ein Problem ist in so kleinen Behältern, das Wasser kippt schnell. So meine Erfahrung wenn ich Futterschnecken gesammelt habe. Habe immer morgens und abends einen Wasserwechsel gemacht, gefüttert mit ein wenig Fischfutter oder Gemüse.

Danke: (1)
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2016, 13:46   #3
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.283
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo Katrin,

entschuldige, normaler Weise gebe ich den Empfängern eine "Gebrauchsanweisung", aber ich dachte, du weißt eh Bescheid. Übrigens, sie sind am Mittwoch angekommen.

Die Temperatur ist kein Problem, sie sind auch nicht zu schwach, nur etwas orientierungslos.

Die 3 im Platybecken zb. haben nichts zum Klettern, das sind sie nicht gewohnt und kommen erst mal nicht in die Pötte. Besonders Clever sind PHS wohl nicht. Leg die 3 mal oben auf die Pflanzen, dann sollten sie bald aktiv werden.

Ich hab meinen Überschuss auch in so einer Ikeabox. Da schwimmen auch viele oben, das machen sie oft, wenn das Becken "leer" ist. Aus den Aquarien sind sie einfach gewohnt, dass es Pflanzen und Wurzeln gibt, die sie dann abgrasen können und um nach oben zu wandern.

Etwas Bodengrund kann nicht schaden, wenn du hast, stell mal eine Wurzel rein.

Was Schneewittchen über das Kippen des Wassers sagt, ist auch ein Grund. Wenn du hast, häng mal einen Luftsprudler ins Becken. Dann brauchst du auch nicht täglich einen Wasserwechsel machen.

Danke: (1)
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2016, 14:22   #4
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard

@Katrin, hallo
ich hatte das von dir geschilderte Phänomen ( also lauter hinfällig wirkende PHS) vor Jahren auch mal, allerdings waren es damals nur so ca. 50 Stück,- auf dem Postweg im Flachkarton vom befreundeteten Aquarianer zugeschickt bekommen. ( waren eingepackt in feuchter Küchenrolle und Plastikbeutel).
Sie wollten sich trotz wirklich langsamer Eingewöhnung an mein Wasser - schrittweise Erhöhung der Wassertemperatur, weil sie bei Ankunft so eiskalt waren) einfach nicht bewegen.
Ein "Schneckenexperte" (Privatkontakt ) teilte mir auf meinen Hilferuf mit, die Schnecken könnten erstickt sein, weil sie dicht im Zewa verpackt waren und der Plastikbeutel keine Luftlöcher hatte !
Nun ja, ich wollte das nicht recht glauben - schon mindestens zweimal vorher hatte ich welche auf die gleiche Art geliefert bekommen, die waren fit - hab die Schnecken als letzten Versuch dann aus dem Eimer in eine Plastikbox mit größerer Bodenfläche gesetzt, Bodengrund vorher mit Aquariensand bestreut , kleinen Heizer, ( auf 23 Grad eingestellt) Sprudelstein und bepflanzete Miniwurzel rein ,außerdem eine Spirulina Futtertablette - falls doch noch Appetit aufkäme
Dann nichts mehr gemacht - am nächsten Tag krauchten die Meisten am Boden, der Wurzel samt Pflanze, am Heizer und den Plastikseitenwänden rum, ach so, und die Futtertablette wurde belagert !
Ein paar schwammen weiter oben - tot, sieht man, wenn das Gehäuse leer, durchsichtiger wird.
Der befragte Experte meinte übrigens noch, das manche Schnecken 'ne Art Schock durch den Transport erleiden könnten und sich dann tagelang reglos verhielten.
Na, jedenfalls die bei mir Überlebenden haben dann ewig im Becken bei 25 Grad gelebt und hunderte von Kindern gezeugt
Schau auch mal hier -

https://akvaario.de/posthornschnecken/haltung/

bei mir haben sich die Braunen und Roten tatsächlich als wesentlich robuster erwiesen - die Blauen sind ausgestorben .

Danke: (2)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2016, 14:34   #5
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.624
Abgegebene Danke: 706
Erhielt: 822 Danke in 514 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich hab mit jeglichen Schnecken, auch TDS, die Erfahrung gemacht, daß sie in "leeren" Becken/Übergangsbehältern usw inaktiv waren. Warum auch immer, man möchte meinen, so tragisch ist das nicht - haben ja Wasser und Futter.
Aber, wie Birka beschreibt - sobald sie in normale Aquarienbedingungen kommen, schnecken sie los!
In dem speziellen Fall - Frost gab's nicht in dne Nächten, wo sie in der Post waren? Das könnte auch noch ein Grund sein.

Danke: (1)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2016, 14:59   #6
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,

Also danke erstmal.
Ich habe vorhin noch Pflanzen rein und das Wurzelstück so beschwert, dass es den Grund berührt, da können sie hoch. Ich such mal noch ne Größere.
Sand kommt dann noch.

Tote hatte ich eine, hab schon an bestimmt 20 Stück geschnuppert.
Frost gab es nicht, so weit ich weiß, 4-6 Grad.

Wasserwechsel macht 3min Arbeit, mach ich lieber täglich. Nicht, dass da was kippt oder sonstwas.
Ich stell mich echt an, muss ja selbst lachen, wie ein Anfänger

Grüße Katrin
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1459083507904.jpg (70,8 KB, 26x aufgerufen)
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2016, 15:11   #7
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.624
Abgegebene Danke: 706
Erhielt: 822 Danke in 514 Beiträgen
Standard

Hast du einen kleinen Luftsprudler, oder Minifilter, übrig? Das könnte auch helfen.

Danke: (1)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2016, 15:25   #8
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.283
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo,

Frost hatten wir keinen. Übrigens hab ich vor 3 Wochen Schnecken verschickt, da hat es sogar geschneit. Den Schnecks macht das nichts aus, die fallen in eine Art Winterstarre.

Die Inaktivität in leeren Becken stelle ich immer wieder fest. Ist jedenfalls beruhigend, dass andere diese Beobachtung auch gemacht haben.

Ich hab mal 2 Fotos gemacht, von meiner Ikeabox. Wie man sieht, sitzt eine große Truppe auf einen Blatt. Noch ein paar mehr, und es sinkt ganz. Irgendwie brauchen sie Gegenstände im Becken.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg CIMG0621.jpg (94,2 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg CIMG0622.jpg (71,1 KB, 27x aufgerufen)

Danke: (1)
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2016, 15:29   #9
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.283
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Öhrchen Beitrag anzeigen
Hast du einen kleinen Luftsprudler, oder Minifilter, übrig? Das könnte auch helfen.

Definitiv, ich stelle das Becken jetzt auch wieder an seinen normalen Platz und hänge den Luftsprudler rein. Da sie jetzt länger in dem Becken bleiben sollen, bekommen sie jetzt auch etwas Einrichtung.

Füttern musst du sie übrigens nicht täglich. Alle 2-3 Tage reicht. Eine Futtertablette, oder etwas Gemüse. Es sei denn, du möchtest sie vermehren, dann würde ich etwas mehr geben.

Danke: (1)
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2016, 16:22   #10
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Katrin17 Beitrag anzeigen
Hallo,

Tote hatte ich eine, hab schon an bestimmt 20 Stück geschnuppert.

Grüße Katrin
Tipp von mir noch Katrin - laß das mit dem Dranrumschnuppern -
mir ging's jedenfalls so - je länger ich geschnuppert habe, je mehr Schnecks
rochen irgendwie komisch - und fast alle "subjektiven Stinker"waren später quietschvergnügt !!

Danke: (1)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
posthornschnecken

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zebrarennschnecken bewegen sich nicht mehr MrKy Sonstige 3 02.05.2014 08:04
Apfelschnecken bewegen sich nicht fort cuzco6170 Archiv 2009 1 25.12.2009 08:12
Apfelschnecken bewegen sich nicht aber auch nich tot ??? mr.magou Archiv 2004 4 10.05.2004 22:02
rennschnecken bewegen sich nicht mehr! cami Archiv 2003 8 14.01.2003 14:47
Posthornschnecken bewegt sich nicht! Thorsten1987de Archiv 2002 2 13.09.2002 17:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2022 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:13 Uhr.