zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.06.2018, 15:55   #1
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.265
Abgegebene Danke: 554
Erhielt: 644 Danke in 358 Beiträgen
Standard Sera F 400 - Erklärungsversuche zu einem tödlichen Unfall

Hallo,

gerade in 54-Liter-Standardbecken verwende ich eigentlich regelmäßig den Schwammfilter von Sera, an dem mich eigentlich vor allem seine Einfachheit überzeugte: 1 Schwamm - 1 Rohr - 1 Motor. Zwar soll der Filter nicht "babygarnelensicher" sein, aber das wird vor allem mit dem etwas grobporigem Filterschwamm begründet.

In einem Becken bemerkte ich nun, dass der Filter zum Stillstand gekommen war, was offensichtlich nicht auf fehlende Reinigung des Schwamms zurückzuführen war. Statt dessen war der Antrieb blockiert, weil ein Dornauge (!) sich ins Filterinnere verirrt und mit dem rotierenden Teil in einen für das Tier leider tödlichen Konflikt geraten war.

Mir ist das ziemlich unerklärlich. Durch den Schwamm ist das Tier sicher nicht geraten. Unten und an den Seiten ist das Rohr, durch welches Wasser (und Fisch) angesaugt wurden, von dem Schwamm umgeben. Es bleibt nur die Erklärung, dass der Fisch sich am oberen Ende des Schwammes zwischen diesen und den Filterkopf gezwängt hat, zum in der Mitte befindlichen Rohr vorgestoßen ist, an diesem entlang abwärts kletterte (von Schwimmen kann bei der Enge der Verhältnisse keine Rede sein) und dann durch eines der Ansauglöcher ins Innere des Rohrs gelangt ist.

Gibt es hier vergleichbare Beobachtungen?

Mit ratlosem Gruß

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 16:08   #2
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.152
Abgegebene Danke: 461
Erhielt: 149 Danke in 104 Beiträgen
Standard

Hallo Algerich,


O nein, das ist ja übel. Sowas möchte man nicht haben.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass meine Dornaugen schon mehrmals versucht haben in das Ausströmrohr zu schwimmen. Ich habe es mit eigenen Augen gesehen, als ich nachschauen wollte, warum es im Becken plötzlich so plätscherte. Das Dornauge war einfach nur zu dick, sonst hätte es das bestimmt auch geschafft. In einem anderen Becken mit einem Tetra Innenfilter sind die Dornaugen auch sehr häufig hinter die Filterbox und zwischen die Halterungen geschwommen. Sie mögen es, sich irgendwo rein zu quetschen. Vielleicht hatte sich auch an der Stelle Futter gesammelt.
Den Sera Filter kenne ich nicht, vielleicht sind meine Beobachtungen deshalb auch nicht übertragbar.


Ciao, Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.06.2018   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.09.2018, 21:00   #3
marroni
 
Registriert seit: 30.07.2018
Beiträge: 57
Abgegebene Danke: 18
Erhielt: 14 Danke in 12 Beiträgen
Standard

HALLO ZUSAMMEN,
Mir ist beim aquaball von Eheim mal der Aufströmaufsatz über Nacht abgefallen, am nächsten Morgen war der Filter am lärmig Schäppern, das Wasser war leicht trüb und milchig und die Nitrat Werte erhöht. Leider steckte ein zermetzelter Guppy drin. Tat mir sehr leid um das Tier.
Liebe Grüsse Lea
marroni ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tragischer Unfall Fischmama Delko Allgemeines 7 15.11.2013 22:51
Unfall Guppy <-> Apfelschnecke! azmo Archiv 2011 2 22.02.2011 22:03
Wels Unfall Tommez Archiv 2010 9 06.12.2010 23:52
Blasenzähler-Unfall?!?! David BAJZEK Archiv 2002 10 17.09.2002 13:26
Schwerer Panzerwelsin -Unfall !!!! Maggie Archiv 2001 10 27.07.2001 18:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:36 Uhr.