zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.07.2019, 15:41   #1
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.032
Abgegebene Danke: 675
Erhielt: 798 Danke in 531 Beiträgen
Standard Was ist eigentlich "Streckenschwimmen"?

Da ich auf Grund eines kurzfristigen (1 Woche) Umzugs eine interessante Verhaltensweise der Flösselaale bemerkte, wollte ich das Thema Streckenschwimmer mal anstoßen.
Trigon und ähnliche Becken werden ja gerne als Schwimmplatzverschwende gegeißelt und auch von mir oft so emfunden. Ich mußte die Flösselaale und Barsche in ein kleineres halbrundes Becken (180l) umsetzen. Und dachte für ne Woche gehts schon. Den Barschen war das auch relativ Latte.
Die Flösselaale die ja nicht unbedingt als große Schwimmer beschrieben waren, fanden das Becken aber klasse. Und spannend war das sie die Krümmung der Frontscheibe sehr gerne für ihre Streckenschwimmübungen nutzten. Wodurch sich ihre effektive Schwimmstrecke von ca. 90cm auf ca. 140cm steigerte. Wie gesagt, diese Beobachtung betrifft nur die Aale, die aber eindeutig bewußt diese Krümmung zum Schwimmen nutzten. Die Barsche nutzten eher die reale Breite von 90cm.
Jetzt sind sie wieder in ihrem normalen Becken, mit 120cm, was den Barschen sichtlich besser gefällt. Aber die Aale schwimmen vermehrt an der Frontscheibe, evtl. in Erinnerung der Krümmung.


Das ist jetzt alles schon ein paar Tage her, so dass ich eine Aufregung der Umzüge für das Verhalten eher ausschließe. Ich ziehe für mich daraus den Schluß, in einem späteren Palludarium eher auf speziell angefertigtes gekrümmtes Plexiglas für die Aale zu setzen, da sie, zumindest bei mir, gerne und schnell Streckeschwimmen. Sie stoßen sich zwar nicht wie Haie die Nase, aber ich denke auch die Aale fänden ein Rennbahn ähnliches Becken klasse...


Tom
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.07.2019   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 09.07.2019, 18:51   #2
David Teichfloh
 
Registriert seit: 04.12.2018
Ort: Sachsen
Beiträge: 682
Abgegebene Danke: 469
Erhielt: 197 Danke in 108 Beiträgen
Standard

Hi,

vielleicht ist den Aalen ein kreisrundes Aqua genehm?
Wäre doch auch mal ne Idee...

PS: es ist saukalt! gerade noch 16 Grad - Mittags!
David Teichfloh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2019, 10:34   #3
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.173
Abgegebene Danke: 307
Erhielt: 334 Danke in 187 Beiträgen
Standard

Zitat:
vielleicht ist den Aalen ein kreisrundes Aqua genehm?
Da wäre ja dann eine Art Hamsterrad für die Aale
radlhans ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2019, 10:56   #4
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.535
Abgegebene Danke: 1.451
Erhielt: 942 Danke in 693 Beiträgen
Standard

Moin.

Reden wir hier wirklich von Strecken schwimmen? Welche Fische schwimmen längere Strecken? Aale in der Natur auf jeden Fall. Ich denke von daher nutzen sie den Bewegungsraum den wir ihnen bieten. Ansonsten legen Fische in der freien Natur doch grundsätzlich längere Strecken zurück. Bis auf eine Ausnahme, das wären die Lauerjäger.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2019, 15:27   #5
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 2.032
Abgegebene Danke: 675
Erhielt: 798 Danke in 531 Beiträgen
Standard

Hi, genau diese Diskussion wollte ich anstoßen. Garnicht auf die Aale speziell bezogen. Grade unsere heimischen Aale oder auch die Lachse sind ja echte "Streckenschwimmer" und werden ja in Aquarien auch in der Regel nicht gepflegt.


Meine Aale haben mich halt durch ihr Verhalten an diesen Begriff erinnert. Und, wie schon gesagt, es war halt sehr auffällig, wie bewußt sie die Glaskrümmung genutzt haben, um eine Strecke zu flitzen die sie sonst in dem Ausweichbecken nicht gehabt hätten. Manchmal kriegen sie halt ihren Rappel und flitzen durchs ganze Becken.
Ein riesiges Goldfischglas werden sie von mir natürlich nicht bekommen, das würde mich auch zu sehr an Rilkes Panther erinnern. Aber die typische Form eines speziell auf kleinere Haie ausgerichtetes Becken, werden sie später wenn sie noch deutlich gewachsen sind bekommen. Geplant ist weiterhin ein Palludarium, wobei der Wasserteil weiterhin für Malawis konzipiert sein wird...


Tom

carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2019, 15:53   #6
dumdi65
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 3.535
Abgegebene Danke: 1.451
Erhielt: 942 Danke in 693 Beiträgen
Standard

Hi.

Auch Heringe z.B. schwimmen Strecken. Haie und Wale wollen wir da mal außer acht lassen.

Beim Süßwasser fallen mir da trotzdem z.B. der Sonnenbarsch ein. Der steht auch nicht grundsätzlich in einem Revier herum sondern sucht aktiv nach Nahrung. Oder allgemein der Karpfen, macht auch Strecke zwecks Futtersuche.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.07.2019   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sind Aulonocara "red orchidee" und "firefish" der selbe Fisch? mam71 Archiv 2010 5 02.02.2010 22:34
Welche AQ Fische sind eigentlich "Echte" Schwarmfische? hackelschorsch Archiv 2009 5 01.10.2009 07:39
"unechte" durch "echte" Pflanzen ersetze zehnti Archiv 2003 6 10.12.2003 11:01
Gibts eigentlich noch das Projekt "Filterlos" ???? michael aus DO Archiv 2003 13 11.11.2003 23:04
Was bringt eigentlich "Versteckter User"??? Thomas P. Archiv 2002 4 15.04.2002 17:10


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:16 Uhr.