zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.08.2019, 06:50   #21
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.739
Abgegebene Danke: 610
Erhielt: 619 Danke in 324 Beiträgen
Standard

Ja, hab' ich auch gemacht.
Wie schon an anderer Stelle gesagt:
Zitat:
leider leben wir in einer Wegwerfgesellschaft, wo es günstiger ist, eine neue Anlage zu kaufen, wenn die Membranen erschöpft sind.
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.08.2019   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.08.2019, 08:21   #22
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 6.842
Abgegebene Danke: 2.652
Erhielt: 2.010 Danke in 1.414 Beiträgen
Standard

Moin.

Bei dieser lohnt es sich wenigstens alles bei Bedarf nachzukaufen, was ich auch tun werde. Für meine alte Anlage hätte die Ersatzmembran alleine fast 70€ gekostet. Wenn ich dann noch die 30€ für die anderen beiden Kartuschen gerechnet hätte, wäre es schon billiger gewesen mir die alte neu zu kaufen. Und von der neuen kann ich mir im Vergleich dazu 2 Anlagen kaufen
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 18:46   #23
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 6.842
Abgegebene Danke: 2.652
Erhielt: 2.010 Danke in 1.414 Beiträgen
Standard

Hi,

heute ist sie angekommen und wurde gleich getestet.

Ergebnis von 1:2, also vollkommen ok. Meine alte Anlage hatte da von Anfang an schlechtere Werte.
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2020, 16:43   #24
Freed
 
Registriert seit: 20.04.2020
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

mhm, da hat´s mir doch meinen ganzen Beitrag zerschlagen.


ich hab aktuell nur ein 54er laufen (mit destiliertem Wasser, unser Wasser ist zu hart), hab nun aber noch ein 200er bekommen für den "Keller". Das wird mit natürlich etwas zu teuer mit gekauften Wasser.


Habe mir nun erstmal die Basic gekauft (über amazon gabs noch nen Filtersetz dazu-spart man sich ein paar €), möchte die aber eher im Büro einsetzen (bin Teetrinker und mag schneidbaren Tee nicht soo gerne) und dann für zu Hause hier die von JG https://www.osmose-shop.com/product_...e-filtern.html kaufen. Aber seit gut einem Jahr ist es im Netz recht Still um JG geworden - normalerweise eher ein schlechtes zeichen.

Mir gefällt die bürstenlose Pumpe und die Quickchange-Filter mit automatischer Spülung. So in der Kombi leider eher weniger anzutreffen. Warum so "überdimensioniert"? Ich würde gerne auch im Haushalt Osmosewasser nutzen und da fällt doch einiges an. Außerdem liebäugelt meine Frau mit einem Salzwasser-AQ...spätestens dann brauche ich sowieso eine große Anlage um nicht den ganzen Tag auf das Wasser warten zu müssen.
Freed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2020, 16:50   #25
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 6.842
Abgegebene Danke: 2.652
Erhielt: 2.010 Danke in 1.414 Beiträgen
Standard

Hi.

Ich bin mit meiner von denen

https://www.osmofresh.de/osmoseanlagen/

sehr zufrieden.

Vielleicht ist da etwas passendes für dich dabei
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2020, 21:35   #26
Freed
 
Registriert seit: 20.04.2020
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

die basic läuft bei mir jetzt ein paar tage und bislang bin ich begeistert - ok, fast 20min für 5l sind schon etwas lang, aber machbar.
Dafür habe ich ein Verhältnis von fast 1:1. Da lohnt es sich scheinbar im Tal zu wohnen
Die große Anlage muss wohl noch etwas warten
Freed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2020, 21:51   #27
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 6.842
Abgegebene Danke: 2.652
Erhielt: 2.010 Danke in 1.414 Beiträgen
Standard

5L in 20 Minuten sind doch klasse. Aber mir reicht meine die 190 Liter am Tag macht
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2020, 14:59   #28
bayesian
 
Registriert seit: 19.05.2020
Beiträge: 28
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

450L für SBBs? Wie viele sollen denn da rein? 200 Stück? ;-)

Wahrscheinlich kann man sich dann techniktechnisch an Diskusaquarien orientieren. Ähnliche Größenordnung und Anforderungen.

Barbaren halten SBBs heutzutage sogar in normal mittelhartem Leitungswasser. Ich würde es also nicht übertreiben. Zur Reduktion des logistischen Aufwands könnte es sich lohnen, das Osmosewasser mit Leitungswasser zu verschneiden. Die Anschaffung entsprechender Testkits empfiehlt sich!

Die vielleicht barbarischste, aber logistisch und preislich einfachste Methode, die Härtegrade zu reduzieren ist die Kombination aus Schwefel- und Phosphorsäure. Schwefelsäure bildet in erster Linie Gips, das fällt aus und bleibt im Eimer, ansonsten bildet es lösliche Sulfate, Phosphorsäure bildet lösliche Phosphate. Mir hat noch niemand rational erklären können was die ideale Kombination davon ist. Vielleicht sind die Leute die das machen auch nicht rational? Jedenfalls ist die Idee, dass man bei einem Zuviel eines der Stoffe leichter eine Algenplage erlebt...

Giftig ist das nicht, weil man logischerweise nur so viel zugibt, dass man auf die gewünschten Wasserwerte kommt, und dann kann per Definition keine Säure mehr vorhanden sein. Natürlich ist die Handhabung nicht ungefährlich.

Der größte Nachteil der Methode ist, dass man mit diesen Nährstoffen Achterbahn fährt, was in bepflanzten Aquarien nicht so gewünscht ist. Und man kann das auch mit Wasserwechseln nicht ausgleichen, weil man jedesmal das gleiche Ungleichgewicht nachkippt! Nächster Nachteil gegenüber Osmosewasser ist, dass keine Schadstoffe entfernt werden, aber das spielt beim Süßwasser wohl eine geringere Rolle.

Außerdem ist es extrem unsexy für Verbraucher und der Fachhandel kann nichts dran verdienen, weil zu billig.
bayesian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Osmose-Anlage Chris1984 Archiv 2003 6 02.11.2003 23:27
Osmose-Anlage marocoer Archiv 2002 1 28.11.2002 13:50
Osmose Anlage Kerstin M. Archiv 2001 6 06.09.2001 19:27
Osmose Anlage Kerstin M. Archiv 2001 3 02.08.2001 17:53
Osmose Anlage Carsten Archiv 2001 3 22.06.2001 18:46


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:11 Uhr.