zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.08.2019, 08:16   #11
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.726
Abgegebene Danke: 607
Erhielt: 605 Danke in 317 Beiträgen
Standard

Ja, du konntest damit helfen, Balu. Danke!
Dann kann ich ja zuerst mal das Leitfähigkeitsmessgerät reinhalten und danach die pH-Sonde.

Danke: (1)
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.08.2019   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.08.2019, 09:11   #12
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.659
Abgegebene Danke: 722
Erhielt: 843 Danke in 527 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Hallo Stefanie.

In der Regel reicht ein Tropfen auf 250 ml Messwasser. Meist ist es in kleinen Flaschen abgefüllt an denen man oben gerade die Spitze abschneidet.

Weißt du zufällig, welche Konzentration oder mmol dieses KCl hat? An 7,45% käme ich nämlich einfach dran
Wäre nur experimentell, mein Osmosewasser für die Garnelen wird ja mit GH+ Salz aufbereitet und sollte sich damit im meßbaren Bereich befinden.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 10:18   #13
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.726
Abgegebene Danke: 607
Erhielt: 605 Danke in 317 Beiträgen
Standard

Es wird ja empfohlen, pH-Sensoren bei Nichtgebrauch in einer Aufbewahrungslösung aufzubewahren.
Ist diese nicht auch eine KCl-Lösung?
Wie z.B. bei dem Kalibrierset JBL Pro Flora Cal Eichlösung?
JBL Pro Flora Cal Eichlösung.jpg
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 10:47   #14
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 6.771
Abgegebene Danke: 2.631
Erhielt: 1.995 Danke in 1.402 Beiträgen
Standard

@ Stefanie,

normalerweise ist es eine 0,01 molare KCL Lösung, 0,7456 g KCL pro Liter Wasser. Kann aber auch verdünnt werden. Den Prozentsatz müßte man errechnen, oder einfach die LFK messen vom KCL. In dem obigen Fall wäre das ein Wert von 1421 µS.

@ Gerd,

ja, die Aufbewahrungslösung ist in der Regel eine KCL Lösung, muss es aber nicht zwingend sein. Da müßte man bei JBL direkt schauen was sie zum Produkt schreiben.

Danke: (2)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 11:36   #15
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.659
Abgegebene Danke: 722
Erhielt: 843 Danke in 527 Beiträgen
Standard

Die Aufbewahrungslösung für die Sonden hat 3mol/l, die habe ich auch hier.


Aber die KCl Infusionslösung kann ich ja dann besser nehmen - 1ml auf 100 ml verdünnen, oder?
Das ist die Angabe auf der Infusionslösung: 1 ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung enthält 0,0745 g Kaliumchlorid entsprechend 1 mmol K+ und 1 mmol Cl-

Danke: (1)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 11:42   #16
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 6.771
Abgegebene Danke: 2.631
Erhielt: 1.995 Danke in 1.402 Beiträgen
Standard

Hi Stefanie,

hört sich sehr passend an
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2020, 10:14   #17
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.726
Abgegebene Danke: 607
Erhielt: 605 Danke in 317 Beiträgen
Standard

Hallo Balu,

ich greife mal wieder dieses Thema auf, da ich es nun endlich mal probiert habe, den pH vom Becken mit dem Osmosewasser zu messen:

wie zuvor beschrieben, habe ich 250 ml Aquarienwasser aus dem Becken genommen.
Dort, noch ohne weitere Zusätze, mal die pH-Sonde reingehalten, ergibt auf dem Display einen pH von 5,4! Der Leitwert beträgt 232 uS/cm.

Dann, nachdem ich einen Tropfen KCL hinzugegeben habe, ergibt sich:
pH 5,1 und Leitwert 298 uS/cm.

Das war jetzt so richtig gemacht von mir? Dieser Wert pH 5,1 ist jetzt glaubhaft der "richtige"?

Grüße,
Gerd
radlhans ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2020, 10:25   #18
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 6.771
Abgegebene Danke: 2.631
Erhielt: 1.995 Danke in 1.402 Beiträgen
Standard

Moin Gerd.

Genau. Aber immer plus/minus der Meßtoleranz die das Gerät selbst hat. Zur Gegenkontrolle kann man gelegentlich das Messgerät in eine Pufferlösung mit einem bestimmten pH Wert tauchen, diese sollten dann identisch sein. Wenn nicht das Gerät kalibrieren.

Danke: (1)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2020, 10:53   #19
Fussel_69
 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: RLP
Beiträge: 677
Abgegebene Danke: 28
Erhielt: 50 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Hallo,

Da ich mich auch gerade mit UKO befasse hätte ich auch eine Frage:
Welches LFK Messgerät wäre denn empfehlenswert?
Fussel_69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2020, 10:57   #20
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 6.771
Abgegebene Danke: 2.631
Erhielt: 1.995 Danke in 1.402 Beiträgen
Standard

Moin Nicole.

Da braucht es nichts teures. Dieses https://www.garnelenhaus.de/gh-goods...krosiemens-tds reicht völlig. Das du mal eine Richtung hast in die es geht
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.08.2020   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umkehrosmoseanlage M@R[ Archiv 2009 0 24.01.2009 21:35
Umkehrosmoseanlage söpöliini Archiv 2008 8 10.12.2008 14:47
Umkehrosmoseanlage / Wie Wo Was? Julia R Archiv 2003 12 27.09.2003 20:24
Umkehrosmoseanlage digga Archiv 2003 6 10.01.2003 18:17
Umkehrosmoseanlage ??? Ralf Schirrmacher Archiv 2002 13 09.05.2002 11:35


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:19 Uhr.