zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.01.2013, 21:58   #11
zuheissgebadet
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 454
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von HQ_seppel Beitrag anzeigen
Hallo,
auf diesem Niveau werde ich mit dir nicht weiter Diskutieren.

Gruß Sebastian
Brauchst Du auch nicht da es nachweislich einwandfrei klappt Diskusjungfische in innengefilterten Becken aufzuziehen.

Ich kenne da so einige die das so betreiben und deren Anlagen ich durchaus mit pflege.

Das mit Patriz tut mir leid, hatte ich nicht mitbekommen.

Gruß
zuheissgebadet ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.01.2013   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.01.2013, 13:42   #12
Dynasty
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 51
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

Wollte nur mal kurz Rückmeldung geben...

Hab heute den Eheim BioPower bekommen und eingebaut und muss sagen der erste Einruck ist sehr Positiv.

-Schwebeteilchen im Wasser werden konsequent vom Filter angesaugt und in der ersten Kammer von der Filterpatrone festgehalten
-Die Filtermedien sind gut in den Körben aufteilbar und es passt auch relativ viel rein
-Sollte die Grobfilterpatrone einmal zu verdreckt sein lässt sie sich mit einer Hand entfernen und auswaschen ohne das ich die Fische großartig störe oder das Becken verdrecke(besser gehts nicht)
-Die Strömung ist sehr gut regulierbar wegen dem drehbaren Kopf
-Die Sauerstoffzufuhr ist einfach nur perfekt und ersetzt meiner Meinung nach, eine Luftpumpe völlig

erstes Fazit: Der eheim BioPower ist eine super Alternative zum Außenfilter, besonder in den Zuchtbecken mit 50cm Kantenlänge ist er sehr gut einsetzbar, da er teilweise recht Bodennahe ansaugt und auch im höheren Wasserbereich.
Dynasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 15:21   #13
Dynasty
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 51
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Zusammen,

So ich habe jetzt bereits einige Zuchtversuche in besagten Becken hinter mir und würde mal gerne Bericht erstatten bzw. einige Frage klären.

Ein Innenfilter egal ob HMF oder BioPower ist für eine erfolgereiche Diskusnachzucht im 125l Würfel ungeeignet. Wie HQ seppel bereits erläuterte halten beide Filter den "Dreck" im Aquarium fest und belasten dadurch das Zuchtwasser mit Keimen. Hinzu kommt das die Jungfische beim anschwimmen mit hoher warscheinlichkeit eine Dunkle HMF Matte oder ein schwarzes Filtergehäuße anschimmen und verrecken.

Ich habe jetzt vor meine Zuchtwürfel über ein Zentrales Filterbecken zu filtern. Hier habe ich eine Frage, soll ich jeden der Zuchtwürfel mit einem Heizstab ausstatten oder 1-2 Starke Heizstäbe in das Filterbecken geben ?

Wenn ich einen Zuchtwürfel auf das passende Zuchtwasser umstelle trenne ich diesen vom Filterbeckenkreislauf und stelle auf ein Außenfiltersystem mit UVC Klärer um, sobald die Jungfische geschlüpft sind hänge ich den Würfel wieder ins Filterbeckensystem und stelle dadurch sicher das das Wasser langsam wieder auf die normalen werte umgestellt wird.
Was haltet ihr davon ?

mfg Dynasty
Dynasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 09:38   #14
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Moin
Jetzt mal eine Frage!
Der Dreck bleibt bei Innenfilter oder HMF im Becken und belastet das Wasser?
Wo ist er wenn du einen Aussenfilter/Filterbecken hast? Vieleicht nicht im Becken ansich, aber doch noch im Kreislauf. Belastungstechnisch macht das also keinen unterschied.
Wie willst du den Aussenfilter sichern, damit die Jungfische nicht eingesaugt werden, oder den Zulauf zum Filterbecken? Mit einem Schwamm, o.ä.?
Das wäre dann teoretisch gesehen das selbe wie ein HMF, du saugst im Becken durch einen Schamm an.
Was, und davon hab ich null Ahnung, aber doch das nötige Interesse, hat die Farbe schwarz mit dem anschwimmen der Jungfische zu tun? Welcher Fisch schwimmt so gegen eine Schaumstoffmatte, das er verreckt? Würde mich ehrlich interessieren, da ich´s nicht so mit Diskus hab.
Noch eins. Was hält die Jungfische davon ab, gegen die "Filtersicherung" (zur Vermeidung das die Tiere eingesaugt werden) zu schwimmen, oder gar gegen die Scheiben, vor allem wenns dunkel, also schwarz ist?
magdeburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 19:33   #15
zuheissgebadet
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 454
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich glaube der hier aufgebauten innenfilter problematik kein wort.
zuheissgebadet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2013, 23:56   #16
Dynasty
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 51
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nabend,

Das der Dreck im Innenfilter und auch im Filterbecken bleibt ist mir klar und deswegen habe ich ja oben erläutert wie ich die Keimbelastung möglichst gering halten kann.
Wenn ich ein Zuchtpaar ansetzte und das Wasser "einsäuere" trenne ich das Becken vom Filterbecken Kreislauf und filtere es über einen Außenfilter mit UVC Klärer.
Sobald die Jungen geschlüpft sind stelle ich wieder auf den normalen Filterbecken Betrieb um.

Den Ablauf zum Filterbecken muss ich nicht sicher da er an der Oberfläche auf einer höhe von ca. 47cm sitzt und dadurch den Jungfischen nicht wirklich gefährlich werden kann. Allerdings werde ich ihn zur Sicherheit mit einem Groben Sieb abdecken.
Den Zulauf zum Außenfilter sichere ich mit einem Netz das feinen Schmutz etc. durchlässt allerdings für Jungfische ab einem Alter von 10 Tagen nicht mehr gefährlich sein kann.
Ein Innenfilter aller BioPower wird den Jungen gefährlich weil sie ihn anschwimmen und dann eingesaugt werden, der HMF wird ihnen gefährlich weil sie eben die Eltern nicht wirklich finden wobei das bei einer hellen Matte weniger das Problem ist.

Um das ganze allerdings langfristig zu beurteilen werden ich es mit beiden Methoden weiter versuchen und auch dokumentieren.

@zuheissgebatet Ein wirklich wertvoller Beitrag


Nochmal kurz zu meiner Fragen bezüglich der Heizstäbe, jedes Becken einzeln oder zentral über den Filter ?

Mfg Dynasty
Dynasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2013, 07:38   #17
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Wenn schon nur einen Filter, dann auch nur einen Heizer. Das würde dann mehr Sinn machen.
magdeburger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diskusbecken - 840 Liter @mazonas Becken ab 601 Liter 57 28.04.2012 19:08
DiskusBecken welches? Ike Archiv 2009 21 06.10.2009 16:38
CO2 Anlage für Diskusbecken!? Lunatic Archiv 2009 13 30.04.2009 15:22
Diskusbecken umgestaltet aquakiel Archiv 2003 3 02.01.2003 17:36
garnelen im diskusbecken mfgalex Archiv 2002 0 25.09.2002 08:55


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:29 Uhr.