zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.02.2013, 00:25   #1
Oliver Alex
 
Registriert seit: 04.02.2003
Beiträge: 150
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Beleuchtung - Frage an Pflanzenspezialisten

Hallo Leute,

ich will mr ein neues Süßwasserbecken (B 80 - T 50 - H 60) zulegen und bin nun mit der Wahl der Beleuchtung total verunsichert, denn es ist irgendwie wie mit den Ärzten - frag drei Aquarianer und du erhälst fünf Antworten.

Am besten ich beschreibe mal kurz, auf was es mir ankommt:

1.) Bei den Pflanzen bin ich bisher noch nicht festgelegt, aber mir würden folgende Pflanzen gut gefallen:

- Anubias
- Javafarn
- Wasserkelche
- grüner und roter Tigerlotus
- diverse Moose
- ein paar Bodendecker
- Vallisneria

2.) Die Beleuchtung muss gut funktionieren, so dass auch mitel anspruchsvolle Pflanzen vernünftig ohne Algen wachsen können. Und die Fischfarben sollten schön rauskommen.

3.) Ökonomische Gründe sind für mich bei gleicher Funktionalität absolut zweitrangig!

4.) Da ich auf jeden Fall eine geschlossene Abdeckung möchte bleibt eigentlich nur T5, T8 oder LED.

Habe auf meiner Suche nach der passenden Abdeckung viel mit Zoohändlern und Aquarienbauer zu der Frage der Beleuchtung geredet. Hier ein paar Meinungen:

1) unbedingt 4xT5 mit je 24W, da T5 nur bis 50 cm Wasseriefe vordringt, T8 nur bis 30 cm

2) bei Neuanschaffung auf jeden Fall LED denn das spart Strom und Folgekosten beim Lampenwechsel. Außerdem unbedingt die Arcadia Eco Aqua mit 17W, diese sind die besten auf dem Markt

3) Wenn schon keine LED, dann 4 x T8 Röhren, denn mit T5 wird das Wasser im Sommer bis 30°C heiß. T8 Röhren werden lange nicht so heiß.

4) 2x T5 reichen, mit 4 Stk. bekommt man Algenprobleme


Nun bin ich wirklich ratlos, da ich selbst noch nie ein so tiefes Becken gehabt habe. Habe seither immer mit T8 bei 40 cm Tiefe ganz vernünftige Erfolge mit den Pflanzen gehabt.
Manchen Aussagen der Profis kann ich ehrlich gesagt nicht folgen:

zu 1) Seit wann dringt Licht nur bis zu einer bestimmten Tiefe vor? Es gibt kein Cutoff, es ist letztendlich alles eine Frage der Transmission und Absorbtion -> Lambert-Beer -Gesetz
d.h. wenn man nur genug Licht über dem Becken hat, dann kommt auch entsprechend mehr unten an. Aussagen, dass man mit beliebig vielen T8 keine 80er Tiefe ereichen kann ist schlichtweg falsch!

zu 2) gut, vielleicht sind die LED´s auf Dauer billiger, aber eine Langzeit-Erfahrung (Wachstumsberichte) habe ich zu diesen LED´s im Netz nicht gefunden. Die LED´s wirken mir wie eine billige Lichterkette beim Rummel - machen mir keinen hochwertigen Eindruck und billig sind sie nun nicht gerade. Aber wenn sie halten und funktionieren ist es mir egal.

zu 3) das ist ein Argument - 30°C im Becken will ich nicht haben. Allerdings wird es bei mir im Wohnzimmer im Sommer nicht wärmer als 24°C, also auch nur unwesentlich wärmer als im Winter wenn meine wärmeliebende bessere Hälfte die Heizung aufdreht. Also habe ich das ganze Jahr mit Überhitzung des Beckens zu kämpfen.

zu 4) ja das mit den Algen ist eine Sache, aber das Licht ist auch nur ein Faktor von vielen, der für Algen verantwortlich ist. Auch die Faustformel 0,5W / Liter hinkt ganz gewaltig, da die Beckenhöhe eine ganz entscheidende Rolle spielt sowie die verwendeten Pflanzen.

So, jetzt kommt Ihr! Welche Beleuchtung würdet Ihr für meine Beckengröße und geplante Bepflanzung empfehlen?

Schon mal vielen Dank!

Gruß
Oli
Oliver Alex ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.02.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.02.2013, 16:16   #2
christiand
Standard

Zitat:
Zitat von Oliver Alex Beitrag anzeigen
1.) Bei den Pflanzen bin ich bisher noch nicht festgelegt, aber mir würden folgende Pflanzen gut gefallen:

- Anubias
- Javafarn
- Wasserkelche
- grüner und roter Tigerlotus
- diverse Moose
- ein paar Bodendecker
- Vallisneria
eigentlich alles anspruchslosere Pflanzen die gar nicht die Menge an Licht benötigen würden, bis auf die Bodendecker eventuell.


Zitat:
Zitat von Oliver Alex Beitrag anzeigen
4.) Da ich auf jeden Fall eine geschlossene Abdeckung möchte bleibt eigentlich nur T5, T8 oder LED.
nehm T5 wenn dir ökonomisch nicht so wichtig ist.

Zitat:
Zitat von Oliver Alex Beitrag anzeigen
1) unbedingt 4xT5 mit je 24W, da T5 nur bis 50 cm Wasseriefe vordringt, T8 nur bis 30 cm
Ich hab hier 130x40x50cm (50cm Höhe) mit 2x36W T8 und ich kann meine Antennenwelse erkennen Die Aussage ist also quatsch, auch T8 dringt in tiefere Wasserregionen vor, es ist nur eine Frage wieviel Licht unten ankommt
Zitat:
Zitat von Oliver Alex Beitrag anzeigen
2) bei Neuanschaffung auf jeden Fall LED denn das spart Strom und Folgekosten beim Lampenwechsel. Außerdem unbedingt die Arcadia Eco Aqua mit 17W, diese sind die besten auf dem Markt
Die LED kenn ich nicht aber wenn es dir nicht um den Stromverbrauch geht würde ich von LED eher abraten
Zitat:
Zitat von Oliver Alex Beitrag anzeigen
3) Wenn schon keine LED, dann 4 x T8 Röhren, denn mit T5 wird das Wasser im Sommer bis 30°C heiß. T8 Röhren werden lange nicht so heiß.
Quatsch. Auch mit T5 bekommt man die Temperatur in den Griff, wenn es nicht gerade eine Dachgeschosswohnung ist, welche im Sommer 35°C hat
Zitat:
Zitat von Oliver Alex Beitrag anzeigen
4) 2x T5 reichen, mit 4 Stk. bekommt man Algenprobleme
bei 4 Stück musst du halt entsprechend mehr düngen, wenn du ordentliches Licht haben willst, ist meine Empfehlung bei 60cm Höhe ganz klar 4x24W T5.

Zitat:
Zitat von Oliver Alex Beitrag anzeigen
zu 1) Seit wann dringt Licht nur bis zu einer bestimmten Tiefe vor? Es gibt kein Cutoff, es ist letztendlich alles eine Frage der Transmission und Absorbtion -> Lambert-Beer -Gesetz
d.h. wenn man nur genug Licht über dem Becken hat, dann kommt auch entsprechend mehr unten an. Aussagen, dass man mit beliebig vielen T8 keine 80er Tiefe ereichen kann ist schlichtweg falsch!
siehe oben
Zitat:
Zitat von Oliver Alex Beitrag anzeigen
zu 2) gut, vielleicht sind die LED´s auf Dauer billiger, aber eine Langzeit-Erfahrung (Wachstumsberichte) habe ich zu diesen LED´s im Netz nicht gefunden. Die LED´s wirken mir wie eine billige Lichterkette beim Rummel - machen mir keinen hochwertigen Eindruck und billig sind sie nun nicht gerade. Aber wenn sie halten und funktionieren ist es mir egal.
Schau mal hier:
http://www.zierfischforum.info/aquar...-new-post.html
Zitat:
Zitat von Oliver Alex Beitrag anzeigen
zu 3) das ist ein Argument - 30°C im Becken will ich nicht haben. Allerdings wird es bei mir im Wohnzimmer im Sommer nicht wärmer als 24°C, also auch nur unwesentlich wärmer als im Winter wenn meine wärmeliebende bessere Hälfte die Heizung aufdreht. Also habe ich das ganze Jahr mit Überhitzung des Beckens zu kämpfen.
Siehe oben bei 24°C Raumtemperatur sehe ich kein Problem 4x24W über das Becken zu hängen. Notfalls macht man eine Klappe etwas auf dann geht das auf jeden Fall. Falls du die Abdeckung selbst baust, kannst du auch einen Lüfter einplanen, welcher die Röhren nach oben weg kühlt.


Hoffe etwas geholfen zu haben

mfg

Chris
christiand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 00:02   #3
Oliver Alex
 
Registriert seit: 04.02.2003
Beiträge: 150
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Chris,

danke für Deine Antwort. Hat mir auf jeden Fall weiter geholfen. War heute bei Hornbach. Der Verkäufer hat mir von T5 abgeraten, gerade wegen der Temperatur. Er hat berichtet, dass einige Kunden das Juwel Becken Lido 120l (61 x 41 x 58 cm) mit 2x24W T5 (438 mm) im Sommer zurück gebracht haben, da die Temperatur im Becken über 30°C betragen hat. Obwohl er einen sehr seriösen Eindruck gemacht hat verstehe das nicht so ganz, denn wenn ich ein wenig mit Schulphysik rechne komme ich auf folgendes:

a) um Wasser zu erwärmen benötigt man 4,2 J / g*K
b) um also 120l Wasser um 1 Kelvin (°C) zu erwärmen benötigt man 120 x 4,2 kJ = 504 kJ
c) bei 2 x 24W Stromaufnahme kann die Heizleistung auch nur max. 48W betragen.
d) 48 W = 48 J/s
e) 504 kJ / 48 J/s = 10500 s = 175 min. ~ 3 h Heizzeit für 1 K
f) bei einem Nettovolmen von 80l Wasser wären es aber immer noch 2 h Heizzeit (ohne Glas, Bodengrund etc.)
g) wenn also im Sommer die Bude 26 Grad hätte, dann würde es aber immer noch mindestens 8 Std. dauern bis ich die 30° geknackt hätte und auch nur dann, wenn sich das Becken nicht abkühlen würde

Insofern decken sich meine Berechnungen mit Deiner Aussage und der Hornbachmensch müsste eigentlich Unrecht haben, oder habe ich mich verrechnet oder etwas übersehen (z.B. ein defekter Thermostat am Heizgerät).

Bei meinem Becken passen die Zahlen ja perfekt zu dieser Rechnung, denn ich habe genau das selbe Watt / Volumen Verhältnis wie hier.

Wahrscheinlich wird es bei mir 4-flammig T5 - kann im Sommer einen abschalten.

Was hälst Du eigentlich von dieser Seite:
http://www.hereinspaziert.de/spektren/spektren.htm

Kann man also mit billigsten Baumarktröhren vernünftig "Pflanzen wachsen lassen". Wenn die Spektren so stimmen, dann ist das was die einschlägigen Aquaristikfirmen mit Ihren Röhren machen ja schon ziemlich dreist. Umverpacken und zigmal teurer verkaufen.

Welche Röhren würdest Du empfehlen bei 4x24W T5?

Gruß
Oli
Oliver Alex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 08:23   #4
christiand
Standard

Morgen

Zitat:
Zitat von Oliver Alex Beitrag anzeigen
Was hälst Du eigentlich von dieser Seite:
http://www.hereinspaziert.de/spektren/spektren.htm
wenn du mich gefragt hättest ob Baumarkt Röhren gehen, hätte ich dir genau diesen Link gezeigt Will heißen nehm Baumarkt Röhren das funktioniert auf jeden Fall ich hab die auch schon lange im Einsatz.

Zum Rest: 4x24W klingt vernünftig

mfg

Chris
christiand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2013, 16:58   #5
Oliver Alex
 
Registriert seit: 04.02.2003
Beiträge: 150
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Chris,

habe mich jetzt in die Leuchtstofflampenthematik etwas eingelesen, aber so richtig schlau bin ich noch immer nicht. Es gibt ja irgendwie tausend verschiedene LSL und noch mehr Möglichkeiten.
Also geplant sind bei mir wie gesagt 4 Röhren. Da ich schon plane den Tagesablauf irgendwie zu simmulieren habe ich mir folgendes gedacht:

Der hintere Balken wird dimmbar werden ("Billigdimmung" von Friedeberg ATD mit festem 30 min. Intervall) und bestückt mit 830 und 865. Der vordere Balken wird eine Einzelröhrenschaltung bekommen, bestückt mit 965 und 827.

So soll mein Leuchtplan sein:
a) 8-11 Uhr Sonnenaufgang durch Aufdimmung des hinteren Balkens mit 830 und 865
b) 11-13 Uhr Mittagssonne zusätzliche Schaltung einer Lampe des vorderen Balkens mit 965
c) 13-15 Uhr Wolkenphase: 965 aus und hinteren Balken ab- und wieder aufgedimmen
d) 15-17 Uhr pralle Nachmittassonne mit allen 4 Röhren (830, 865, 965, 827)
e) 17-20 Uhr Abendsonne (830, 865, 827)
f) 20-22 Uhr Sonnenuntergang vorderer Balken aus. Hinterer Balken wird abgedimmt

Nun meine Fragen:
1) Röhrenauswahl und Balkenbesetzung so o.k.?

2) Funktioniert das so in etwa oder ist das zu viel des Guten mit den ganzen Phasen? Also Licht an und gut?

3) Die Röhrenauswahl an sich ist schon schwierig, aber wenn jetzt jeder Hersteller noch unterschiedliche Röhren ähnlichen Typs hat, dann wird es echt haarig.

Im folgenden mal Beispiele von Röhren, die es beim Leuchtmittelmarkt so gibt

Für die 830:
Osram T5 FQ 24W/830 HO Constant LUMILUX Warm White G5
Osram T5 FQ 24W/830 HO High Output LUMILUX Warm White G5
Philips Master TL5 24W/830 HO High Output G5
Sylvania T5 FHO 24W/830 G5 Luxline Plus Warmweiß Deluxe
Narva LT 24W T5-HQ/830 G5 Warmwhite COLOURLUX plus

Für die 827:
Osram T5 FQ 24W/827 HO High Output LUMILUX INTERNA G5
Philips Master TL5 24W/827 HO High Output G5
Sylvania T5 FHO 24W/827 G5 Luxline Plus Homelight Deluxe

Für die 865:
Osram T5 FQ 24W/865 HO Constant LUMILUX Daylight G5
Osram T5 FQ 24W/865 HO High Output LUMILUX Daylight G5
Philips Master TL5 24W/865 HO High Output G5
Sylvania T5 FHO 24W/865 G5 Luxline Plus Tageslicht Deluxe
Narva LT 24W T5-HQ/865 G5 Cool Daylight COLOURLUX plus

Für die 965:
Osram T5 FQ 24W/965 High Output LUMILUX DE LUXE Cool Daylight G5
Philips Master TL5 24W/965 90 De Luxe G5

Gibts da Kriterien, welche Röhren zu bevorzugen sind?

Für Hilfe bin ich sehr dankbar!

Gruß
Oli

PS: Jetzt noch zum Schluss:

Philips MASTER LEDtube GA110 1500mm 24W/865 I G13 6500K

Was ist denn hiervon zu halten? Aber "leider" gibts die nicht in 549 mm Länge!
Oliver Alex ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.02.2013   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
led t5 t8

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu Beleuchtung. Dj Schmiddi Archiv 2004 1 01.02.2004 23:04
mal ne doofe frage zur beleuchtung... coco r. Archiv 2003 5 15.08.2003 19:05
Frage zur Beleuchtung Rebecca Archiv 2002 4 21.11.2002 19:11
Frage zur Beleuchtung MM Archiv 2002 6 21.11.2002 11:32
Eine Frage der Beleuchtung? BigWater Archiv 2002 5 02.04.2002 11:43


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:32 Uhr.