zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.02.2013, 12:05   #1
westberliner
 
Registriert seit: 04.10.2012
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Algen zwischen Querstrebe

Hallo an Alle hier,

ich habe seit nicht allzulanger Zeit ein 500L Behältnis für meine Fische angeschaft. War gebraucht, allerdings in einem relativ guten Zustand.

Aber ein kleines Problemchen habe:

Ich habe an den 2 Langen Seiten jeweils eine schmale Strebe und dazwischen in der Mitte eine Querstrebe. Und genau da wo die Querstrebe an den Längststreben aufliegt, habe ich Algen oder irgendeinen anderen Schmodder dazwischen (grün). Nun, es war schon davor auch drin, die Optik ist nicht wild, aber das Problem ist, das es stinkt wie die Pest.

Die Querstrebe ist mit 3 Punkten angeklebt, sodass es sich dazwischen sammelt. Was kann man dagegen tun? Ich dachte schon evtl. bisschen Wasser ablassen und die Öffnnungen rundum mit Silikon zukleben - wäre ja auch möglich, aber ich sollte das vorher rausbekommen oder?

Sieht fast genauso aus:
http://www.aquatec-pausa.de/files/im...-200x60x60.jpg

Und eben da wo die Querstrebe auf den Längststreben aufliegt.
westberliner ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.02.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.02.2013, 13:54   #2
Mardn
Standard

Hallo,

wenn die Querstrebe nur mit Silikon (?) an drei Punkten fixiert ist nimmste einfach ein Cuttermesser und schiebst die Klinge vorsichtig zwischen die Streben. Schneid das Silikon durch, nimm die Querstrebe ab und erntferne den Schmodder + Silikonreste. Dann kannst du die Strebe bei Bedarf wieder aufkleben.
Das Durchschneiden des Silikons geht sehr gut, musst bloß vorsichtig sein, dass du nicht die Klinge abbrichst.

Auf diese Art habe ich bei mir die Längsstreben entfernt.


Hoffe das hilft dir weiter!

Grüße, Mardn
Mardn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2013, 13:56   #3
westberliner
 
Registriert seit: 04.10.2012
Beiträge: 70
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Fällt mir mein Aquarium dann nicht auseinander? Ist ja jetzt voll mit Wasser. Sieht auch nach Silikon aus.
westberliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2013, 14:12   #4
Mardn
Standard

Achso, es ist schon voll....dann den Großteil des Wassers ablassen. Die Strebe hält das Becken ja nicht zusammen. Sie ist eine Auflagehilfe für die Abdeckung etc. Zumindest hab ich das immer vermutet. Also eigentlich sollte da nix passieren. Wart aber mal ab, vielleicht weis jemand anderes noch Rat, nicht dass du deine Bude flutest.

Grüße, Mardn
Mardn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2013, 22:48   #5
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mardn Beitrag anzeigen
Achso, es ist schon voll....dann den Großteil des Wassers ablassen. Die Strebe hält das Becken ja nicht zusammen. Sie ist eine Auflagehilfe für die Abdeckung etc. Zumindest hab ich das immer vermutet. Also eigentlich sollte da nix passieren. Wart aber mal ab, vielleicht weis jemand anderes noch Rat, nicht dass du deine Bude flutest.

Grüße, Mardn

Moin
Deine Vermutungen können anderen Leuten schnell erhebliche Schäden zufügen.
Streben dienen der Stabilität. Sie verhindern das Durchbiegen und somit auch den Bruch der Scheiben.


Also mindetsens die Hälfte Wasser raus, den Steg entfernen, reinigen und möglichst dicht wieder verkleben. Am nächten Tag Wasser wieder rein und gut ist. Den einen Tag kommen die Schwimmer auch mal so aus. Den Filter solltest du aber weiterlaufen lassen.
magdeburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 20:16   #6
chicorico14
 
Registriert seit: 26.01.2012
Ort: Sangerhausen
Beiträge: 162
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Nabend! Also die längsstreben sollte man niemals entfernen da sie das zu starke wölben der scheiben verhindern,dies beträgt bei meinem 375l becken ca 5-6 mm. Einfach mal beim wasserwechsel messen,einmal im vollen zustand und dann mit abgelassenem wasser. Die querstrebe unterstützt das ganze nur. Ich würde etwas wasser ablassen,querstrebe rausschneiden,gründlich mit heißem essigwasser reinigen,gut abspülen und neu einkleben. Diesmal aber die naht komplett durchziehen. Das sollte es dann gewesen sein! Aber bitte mit aq-silikon,kleine tube für 8euro sollte da reichen. 24 std trocknen lassen und dann wieder wasser rein! Gruß,rico
chicorico14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 22:45   #7
wreggel
 
Registriert seit: 21.02.2013
Ort: 39218
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

also 24h reichen nicht aus um das Silikon in dieser breiten flachen
Fläche aushärten zu lassen.

Es wird in der Mitte noch flüssig sein und damit nicht genug
Scherbelastung aufnehmen können.

Nur zur Veranschaulichung:

grün: festes tragfähiges Silikon nach 24h
rot: noch nicht ausgehärtes Silikon nach 24h
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg klebung.JPG (12,1 KB, 20x aufgerufen)
wreggel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 23:06   #8
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Moin
sicher?
Silicon härtet durch Luftfeuchtigkeit aus, wenn ich mich recht erinner. Davon dürfte bei einem halbgefüllten Becken jede Menge da sein, Temperatur auch. Also nicht vergleichbar mit aushärten bei Zimmertemperatur.
Was vorher drei Punkte gehalten haben, sollte auch nach 24 Stunden diese Kräfte aufnehmen können wenn es in der Mitte nicht 100%-ig ausgehärtet ist.
magdeburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2013, 23:15   #9
wreggel
 
Registriert seit: 21.02.2013
Ort: 39218
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Tom,

wenn Du sicher bist bitte gern, aus meiner 1. Lehre zum Glaser kenn
ich das etwas anders... da geht es um Nahtdicke beim Aushärten
und die Stoffe welche sich verflüchtigen sollen müssen durch etliche cm
wandern.

Die Geschichte Luftfeuchte ist bei Bauschaum interessant.
wreggel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2013, 17:54   #10
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von westberliner Beitrag anzeigen
.....
Die Querstrebe ist mit 3 Punkten angeklebt,

.....
Moin Christian
Und der augehärtete Rand, nach 24 Stunden hält weniger als 3 Punkte?
magdeburger ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.03.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
375-Liter Becken Querstrebe erforderlich? Alex_aw Archiv 2011 5 31.12.2011 13:48
Querstrebe im Panorama 200 ? Wasserpanscherin Archiv 2011 5 11.08.2011 17:31
Unterschied zwischen Ton und Ton der Schwede Archiv 2003 0 22.03.2003 16:14
Zusammenhang zwischen Algen- und Pflanzenwuchs alberlie Archiv 2002 2 25.10.2002 19:02
Algen, Algen, Algen,mein Aq ist eine Katastrophe!!!! Thomas11 Archiv 2001 11 30.09.2001 18:55


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:12 Uhr.