zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.05.2013, 03:47   #1
Roccat93
 
Registriert seit: 08.05.2013
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Selbstbau Mehrzweck Led Beleuchtung

Hallo,

ich bin mir nicht sicher in welches Unterforum dieses Thema gehört, aber da ich Anfänger bin schreibe ich ins Anfänger Forum.
(Falls es hier fehl am Platz ist verschiebe es bitte jemand ins richtige Forum)

Ich hab mir gedacht, das ich mir meine eigene Led Aquarium Beleuchtung baue, da ich gestern ein 450l Aquarium für 50€ angeboten bekommen hab allerdings ohne Abdeckung. Die Abdeckung möchte ich selbst anfertigen genau wie die Beleuchtung auch.
Handwerkliches Geschick und Elektrotechnische Kenntnisse sind vorhanden.
Gedacht ist es mit Smd-Led´s (in welcher Form hab ich mich noch nicht entschieden) zu Beleuchten da ich hier im Forum schon viel darüber gelesen hab und die meisten urteile (meines Erachtens) Positiv ausfallen.
Die Led´s hätte ich auf ein Alu-Profil geklebt (Wärmeleitpaste und Sekundenkleber) und hätte dann gerne die durch die Led´s entstehende wärme genutzt und das Wasser zu erwärmen (das Wasser soll durch das Profil laufen) ich würde zusätzlich trotzdem noch einen Heizstab benutzen.

Habt ihr irgendwelche Tipps, Tricks, Anregung oder Bemerkungen dazu ?
Was sagt ihr zu dieser Idee ?

Bitte geht nicht zu Hart mit mir um, ich bastel gerne und hab immer viele tolle, oft auch dumme Ideen.

MfG Paul
Roccat93 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.05.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.05.2013, 09:10   #2
DominikS.
 
Registriert seit: 28.09.2011
Beiträge: 409
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 10 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo Paul,
so eine Konstruktion ist mir schon bei google zwischen den Augen gekommen. Eine interessante Sache, die Abwärme der LEDs zum heizen zu verwenden. Habe ich bisher weggelassen.
Überlegung war von mir bei diesem Thema, dass man die LEDs AN das Aluprofil befestigt und einen wasserführenden Schlauch IM Aluprofil entlangführt. Die Wärme wird dann von den LEDs direkt (ohne Wärmeleitpaste) an das Aluprofil abgegeben und vom Wasser im Schlauch aufgenommen. Die Durchlaufgeschwindigkeit muss entsprechend sein. Eventuell ein abzweig von dem Pumpenauslauf machen um hier keine weitere Pumpe zu benötigen. Bei 450 Liter sollten dann schon 6-7 Meter LED-Strecke zusammenkommen.

Die Kosten sollten dich aber nicht abschrecken, da die Anschaffung hier recht teuer sein wird. LED´s solltest du IP68 nutzen. Aber meinen thread wirst kennen

Edit:
habe eben in meiner Quelle gelesen, dass er Metallrohre arbeitet. Aber selber lesen ist glaub ich besser

Geändert von DominikS. (08.05.2013 um 09:44 Uhr)
DominikS. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2013, 13:48   #3
Roccat93
 
Registriert seit: 08.05.2013
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich hab mir da jetzt mal weiter Gedanken gemacht.
Gedacht ist das vorne ein Eck-Alu-Profil ran kommt ( um die bauartbedingte Lichtabstrahlung einer Led auszunutzen)
Also so das die Led nicht zu sehr nach Außen leuchtet.
Diese Alupfofile (ich hab leider noch kein richtiges für mich gefunden) haben oft hinter der Kante auf der die Led´s liegen eine Hohlraum, perfekt für einen Schlauch oder direkt das Wasser.
Ich möchte für die Beleuchtung lieber einzelne starke Led´s und möchte keine stripes benutzen, da diese meiner Erfahrung nach zu teuer sind und weniger, vlt. zu wenig wärme produzieren.
Mein Gedanke war auch das ich doch Lieber das angesaugte Wasser erwärmen möchte damit ich den normalen Auslass des Filters benutzen kann und das Wasser nicht in Becken fällt.
Ein kleines Problem ist noch das ich diese Alu-Eck-Profile nur mit einer milchigen Abdeckung gefunden habe was für mein vorhaben ja nicht so vorteilhaft ist.
Roccat93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2013, 14:29   #4
Eisenferrit
 
Registriert seit: 16.03.2013
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich habe auch schon einmal über eine solche Konstruktion nachgedacht.
Ich würde es mir aber einfacher machen und Stripes verwenden.
z.B. diese hier: http://www.highlight-led.de/led_bele...282_4129_0.htm
evtl. zusammen mit der kaltweissen Variante.
Diese auf 4-Kant - Aluprofile und durch diese direkt das Wasser leiten. Die Wärmeübertragung ist dabei viel besser als wenn noch ein Schlauch durch das Profil geführt wird. Die Profile selbst könnte man aufhängen, oder über weitere Quer stehende Alu-Leisten auf dem Aq auflegen.

Probleme die ich dabei sehe:
1. Auf Dauer könnten sich evtl. Aluminium-Ionen aus den Profilen lösen und im Becken ansammeln, was u.U. schädlich für die Bewohner sein könnte. Hier müsste man sich schlau machen --> evtl. (Edel-)Stahlprofile als Alternative?
2. Man braucht einen recht flexiblen, und vom Durchmesser her passenden Schlauch, den man über das Aluprofil gestülpt bekommt.
3. "nur" ip44. Die üblichen t8 Abdeckungen sind aber - soweit ich weiß - auch nicht ip67/68. Man darf die Leisten halt nicht untertauchen.

Vorteile:
- Gute Übertragung Wärme Leds --> Wasser. Durch die gute Kühlung verlängert sich auch die Lebensdauer der Leds
- Relativ unkompliziert im Aufbau, man muss wenig bis gar nicht löten
- Kosten sind noch überschaubar (30€ für 1440lm sind nicht überragend günstig, aber ok). Ich würde pro 100L mit 1 Streifen = 1440lm/24W arbeiten. Dazu noch ein Netzteil (ca. 25€/50W bzw. 2 Leisten) und die Aluprofile mit ~5€/Meter.
Zusammen mit noch etwas Kleinkrams (Schlauch, evtl. Schrauben) landet man bei ca. 100-120€ für 2 Leisten (=2880lm/48W), sprich für 200L.
Wem das zu dunkel erscheint kann natürlich die Leuchtendichte entsprechend erhöhen.

Edit:
Habe mich nun mal ganz oberflächlich eingelesen in die Sache mit dem Aluminium. Also wenn etwas von der Oxidschicht (Al2O3) ins Wasser gelangen sollte, dürfte das eigentlich nichts ausmachen (unlöslich, Al2O3 = Tonerde). Durch diese Schicht, die bei den eloxierten Profielen noch zusätzlich verstärkt ist, ist Alu sehr korrosionsbeständig.
Allerdings ist diese anfällig für Chloridionen, welche diese Schicht komplexieren können. Dabei entseht dann Aluminiumhydroxychlorid. In sehr hohen Konzentrationen können diese Verbindungen äzend wirken. Diese werden auch z.B. in Deos verwendet, um die Schweißporen zu "verstopfen", da es Eiweiß denaturieren lässt. Für die Fische natürlich nicht toll.
Aber die Konzentration wird so extrem niedrig sein (die Chloridkonzentration ist ja im Aq normalerweise auch schon sehr sehr niedrig, somit wird kaum Aluminiumhydroxychlorid entstehen), dass ich nicht glaube, dass hier irgendein ein Einfluss auf das Becken zu erwarten ist.
Beim Meerwasseraq. würde ich aber eventuell Abstand von der Idee nehmen (Cl-Ionen-Konz. sehr viel höher).

Geändert von Eisenferrit (08.05.2013 um 15:20 Uhr)
Eisenferrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2013, 15:18   #5
Roccat93
 
Registriert seit: 08.05.2013
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ahh ... sehr schön das ich nicht der einzige bin der diese Idee hat.
Über die Sache mir den Ionen hab ich noch garnicht nach gedacht.
Die Alu-Wasserleitung würde ich einfach mit Silikon abdichten. Also Schlauch rein und den Rest mit Silikon abgedichtet, sollte ja klappen.
Ich würde die Alu-Profile am Deckel befestigen (da ich eh einen Deckel bauen muss)
Ich möchte mir das selber bauen da ich Spaß dran habe und der Meinung bin das ich dadurch eine bessere Beleuchtung dabei raus bekomme.
Die Stromversorgung werde ich beim Bau in in der Testphase mit ein alten (um die 300 Watt) Pc Netzteil betreiben. Dabei hab ich die Wahl ob ich 5v, 12v oder 24v benutze.
Roccat93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2013, 15:51   #6
Eisenferrit
 
Registriert seit: 16.03.2013
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Stimmt, Schlauch rein+Silikon sollte funktionieren.
Willst du mit einzelnen LEDs arbeiten und jede einzeln anschließen? Ist halt ein Haufen Aufwand. Wie bekommst du diese wasserdicht?

Als "kraftvolle Alternative zu den o.g. Leisten, finde ich noch diese Leisten hier sehr interessant: http://www.leds.de/LED-Leisten-Modul...warmweiss.html
Massiv viel Leistung, super Farbwiedergabe und relativ günstig. Man muss sie allerdings wasserdicht bekommen. Mit 4 Stück/Meter hätte man eine Lichtleistung von ~4000 bis zu ~7200lm! Sie werden allerdings über die Stromstärke und nicht über die Spannung geregelt...Das könnte man z.B. mit einer dimmbaren Konstantsromquelle umsetzen.
Eisenferrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2013, 17:32   #7
Roccat93
 
Registriert seit: 08.05.2013
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja, ich möchte einzelne Smd Leds nehmen z.B.: http://www.ebay.de/itm/10x-Hochleist...ht_4312wt_1139 (aber eher als kalt weiß)
und diese dann auf z.B.: http://www.ebay.de/itm/1m-LED-Alumin...ht_4108wt_1139
zu kleben, wobei man schön den Kanal sehen kann wodurch ich das Wasser durch leiten möchte. Bei den Led´s würde ich aber lieber nur den reinen Chip nehmen ohne diesen Stern herrum, da man sonnst nur sehr teure Aluprofile bekommt, da diese ja größer sein müssen. Die Plastikabdeckung vorne am Profil würde ich durch eine durchsichtige ersetzen und diese komplett mit Silikon oder ähnlichem abdichten.
Die Led´s würde ich so miteinander verschalten das ich ohne großen Vorwiedertand (ohne großen verlust) so viele wie möglich zusammen betreiben kann.

Und so wie ich das grade sehe komme ich mit mehr kleinen (1 Watt) Led´s besser Weg als wenn ich weniger 3 der sogar 5 Watt Led´s einsetzte oder ?
Roccat93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2013, 01:51   #8
Eisenferrit
 
Registriert seit: 16.03.2013
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja, wenn du die Fläche hast, kannst im Grunde auch viele kleine LEDs einsetzen. Ob das günstiger ist, kommt wohl auf die jeweiligen LEDs an. Das Lichtbild wird halt etwas anders sein, wie bei wenigen leistungstarken LEDs. Und es ist natürlich mehr Arbeit diese zu verkabeln.
Ich würde in jedem Fall auf einen guten Farbwiedergabeindex achten (mindestens Ra80-85), sowie auf gute Effizenz (>80lm/Watt).
Kannst ja mal hier schauen: http://www.leds.de/High-Power-LEDs/
Die haben recht viel im Angebot. Zudem sind auch oft der Ra-Wert sowie die Effizienz angegeben (was bei anderen Shops meist fehlt). Die Preise werden leider immer erst bei Abnahme größerer Mengen interessant.
Wenn du lieber viele kleinere SMDs verwenden willst, würde ich mal die hier vorschlagen: http://www.leds.de/Low-Mid-Power-LED...e-Emitter.html
Vorteil bei diesen ist v.a. die überragend gute Effizienz von bis zu 150lm/W. Mit 39€ für 100 Stück mMn. auch preislich ganz passabel. CRI soll laut Beschreibung auch gut sein - leider finde ichs im Datenblatt gerade nicht...
Eventuell kann man ja dann mit der warmweissen Variante mischen, um ein größeres Farbspektrum abzudecken.

Der "Kanal" in dem Profil oben sieht etwas eng aus. Kann sein, dass sich da dann dein Durchfluss zur Pumpe etwas reduziert.

Geändert von Eisenferrit (09.05.2013 um 01:58 Uhr)
Eisenferrit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2013, 15:28   #9
Roccat93
 
Registriert seit: 08.05.2013
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

So versuch 2, hab grade einen ewig langen text geschrieben und als ich fertig war, war hatte die seite ein Timeout ...

Also vorne sollte dieses Profil ran: http://www.solectric.eu/epages/17573...ducts/ALP007C2
Ich denke da bekomme ich durch alle 3 Kanäle genügeng Wasser durch.
Ich habe drüber nach gedacht Rgb-led´s zu beutzen da diese bei weiß ja schon 3 Farben aussenden würden wodurch mann ein "großes" Spektrum hätte.
Problem ist die 3w Rgb leds geben in Weiß theoretisch nur 150 Lumen ab, was ja im vergleich zu 3 1w Leds in Weiß wenig ist (270 Lumen).
An dem vorderen Profil bekomme ich mind. ca. 100 Led´s unter, also Platz ist da.
Ich weis auch nicht welche Sprektren denn gut sind für Fische und Pflanzen, dann würde ich in regelmäßigen abständen anders Farbige Led´s einlöten.
Leider weiß ich nicht wie Hell/gut beleuchtet ein Aquarium mit 100 3w Rgb Led´s mit gesammt 15 000 Lumen ist. (Ich strebe aber an Weniger Led´s zu benutzen.)

Mein Problem ist das dieses Projekt so effizient wie möglich sein soll und im besten Falls so gut durchdacht, das es wenig bis keiner nacharbeit erfordert.

Für die led leiste in der mitte habe ich leider noch kein Profil gefunden, das einen Kanal unter den Led´s hat.
Roccat93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 00:31   #10
Eisenferrit
 
Registriert seit: 16.03.2013
Beiträge: 36
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich glaube bestimmte Wellenlängen sind besser für die Pflanzen, bei anderen ist eher das Algenwachstum erhöht. Aber frag mich nicht welche ^^
Bei den von mir oben geposteten SMDs sind überigens Datenblätten mit deren Spektrum verlinkt.
RGB würde ich höchstens erzänzend machen (Mondlicht, Sonnenauf-/Untergang), nicht aber als Hauptbeleuchtung. Ineffizient und kompliziert (Controller notwendig, noch mehr Verkabelung)
Wenn es ~3W SMDs sein sollen, schau dir doch mal diese hier an: http://www.leds.de/High-Power-LEDs/N...ss-CRI-85.html
CRI: 85Ra, 5000K, bis 270lm bei ~100lm/W. Die Maxima im Spektrum liegen bei ~480nm (blau) und ~550nm (grün).
Die warmweisse Variante hat ein recht homogenes Spektrum mit max. bei 600nm (rot) und einem deutlichen "Knick" bei ~480nm (blau).
Wenn du also beide Varianten kombinieren würdest (Verhältnis 1/2 kalt- zu warmweiss), wäre praktisch das gesamte Spektrum abgedeckt bei einer neutralen Lichttemperatur von ca. 3500K. Und das sehr viel effizienter als bei einer Lösung mit RGB.

PS: 15 000lm halte ich schon fast für zu viel bei 450L. Ich würde höchstens 10 000lm ansetzen, eher weniger. Im Falle von den 270lm SMDs also 36-38 Stück.

Geändert von Eisenferrit (10.05.2013 um 00:39 Uhr)
Eisenferrit ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.05.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
led heizung 450l bauen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorstellung Wasserdichte Selbstbau LED Beleuchtung für 240L Bruzzzler89 Technik und Zubehör 0 24.02.2013 20:36
selbstbau beleuchtung lukey Archiv 2009 16 28.12.2009 13:54
Beleuchtung - Birne oder Röhre? Selbstbau oder kaufen ? Officer Bob Archiv 2003 9 30.10.2003 21:20
Beleuchtung Selbstbau muxbur Archiv 2003 15 25.03.2003 16:34
Beleuchtung für 200 Ltr. AQ (Selbstbau) El_Kramo Archiv 2003 19 24.03.2003 21:09


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:55 Uhr.