zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.06.2013, 09:00   #1
Little Dragon
 
Registriert seit: 24.04.2012
Ort: 52351
Beiträge: 219
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Erfahrungen mit TetraTec IN 400 plus

Morgähn allerseits Beim Privatkauf meines neu(st)en AQs war ein Filter dabei, aber - natürlich - keinerlei Anleitung ... ähm ja ... und ich hab noch nie was mit nem AQ-Filter am Hut gehabt, muss mich aber wohl in Bälde damit befassen ... Könnt Ihr mir n Tipp geben, wie man den Filter reinigt? Ich hab - wie gesagt - weder irgendwelche Erfahrungen noch ne Anleitung http://www.aquaristikshop.com/Produk...nnenfilter.htm
Little Dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.06.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.06.2013, 09:06   #2
muzz
 
Registriert seit: 17.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.443
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 8 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Tach,

idealerweise erstmal garnicht.
muzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 09:13   #3
Little Dragon
 
Registriert seit: 24.04.2012
Ort: 52351
Beiträge: 219
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von muzz Beitrag anzeigen
Tach,

idealerweise erstmal garnicht.
?! Ähm ... ich steh grad aufm Schlauch ... was möchtest Du mir damit sagen?

*help*

... dass ich den nicht beim Ersteinsatz reinigen muss, ist mir schon klar ... die Frage ist nur, ob ich den so, wie ich ihn erhalten habe, "weiter verkaufe" für günstig, oder ob der für mich blödes blonde Mädel "einfach genug" zu händeln ist, dass ich den nutzen kann, ohne was falsch zu machen ...

Ich hab auch noch so nen Filter, wo man (laut Inetbeschreibung) einmal im Monat so ne "Fleece-Patrone" auswechseln soll. Ich bin aber eigentlich nicht der Freund von "ständig Neukaufen von Materialien".

Für meinen Fischteich draußen hab ich ne riesige Filterbox mit "Dauer-Materialien", die einfach jede Woche mit Wasserschlauch ausgespritzt werden: Filterschwämme und Filterkugeln.

So ein System find ich super.

Der TetraTec scheint aufn ersten Blick auch son Dauerfilterding zu sein ...

Aber ohne Anleitung halt blöd ...
Little Dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 09:15   #4
muzz
 
Registriert seit: 17.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.443
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 8 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Tach,

eigentlich sollte ein Innenfilter nur dann gereinigt werden, wenn er SO zugesetzt ist, dass so gut wie kein Wasser mehr durchkommt. Kann je nach Filter & Besatz auch mal 2 Jahre gut gehen, ohne dass er überhaupt gereinigt werden muss.

Aber normalerweise sind Innenfilter so konzipiert, dass sie auch von einem "blondem Mädel" (das hast DU gesagt ) gereinigt werden können. Meist sind die einfach ineinandergesteckt. Das wirst Du schon rausfinden, ick vetrau Dir da.

Geändert von muzz (17.06.2013 um 09:17 Uhr)
muzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 09:51   #5
Little Dragon
 
Registriert seit: 24.04.2012
Ort: 52351
Beiträge: 219
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von muzz Beitrag anzeigen
Tach,

eigentlich sollte ein Innenfilter nur dann gereinigt werden, wenn er SO zugesetzt ist, dass so gut wie kein Wasser mehr durchkommt. Kann je nach Filter & Besatz auch mal 2 Jahre gut gehen, ohne dass er überhaupt gereinigt werden muss.
Ja genau, so seh ich das ja auch ... will ja jetzt nicht wöchentlich ne Putzaktion starten (gehöre nicht zu den Putzfimmelleuten...)

Zitat:
Zitat von muzz Beitrag anzeigen
Aber normalerweise sind Innenfilter so konzipiert, dass sie auch von einem "blondem Mädel" (das hast DU gesagt ) gereinigt werden können. Meist sind die einfach ineinandergesteckt. Das wirst Du schon rausfinden, ick vetrau Dir da.
Sagst Du? Nunja ... dann vertrauch ICH auch mal DIR ... Aber wenn ich das Ding auseinander und zusammengebaut habe und was übrig bleibt, darf ich mich mit meinem 7-Teile-Puzzle vertrauensvoll an Dich wenden???

(sich das Ding heute als "Trockenübung" vornimmt und rumpuzzlet und Kamera dabei hat, für wennet schief geht )

Little Dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 10:01   #6
muzz
 
Registriert seit: 17.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.443
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 8 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Tach,

"darf ich mich mit meinem 7-Teile-Puzzle vertrauensvoll an Dich wenden???"

Ja, darfst Du.
muzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 10:06   #7
muzz
 
Registriert seit: 17.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.443
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 8 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Tach,

sieht nicht sooo kompliziert aus.....
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg tetra.jpg (18,3 KB, 22x aufgerufen)
muzz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 13:49   #8
Little Dragon
 
Registriert seit: 24.04.2012
Ort: 52351
Beiträge: 219
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wie tief ins Wasser mit dem Filter?

... noch ne blöde Frage ...

Den Filter wollte ich jetzt "laufen lassen", da stellt sich mir die Frage, wie weit muss ich ihn versenken? Sowei, dass die Austrittsdüse gerade noch oberhalb der WOF ist, oder muss die sogar unter die WOF?

Ich will ja keinen Kurzschluss (und hab keine Ahnung...)
Little Dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 14:25   #9
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.161
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo ,
du kannst den Filter ganz untertauchen oder auch die Düse oben rausgucken lassen. Ganz wie es dir oder besser deinen Tieren passt.
Ich habe diesen Filter bzw ein Vorgängemodell seit Jahren komplett unter Wasser laufen.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 14:30   #10
Little Dragon
 
Registriert seit: 24.04.2012
Ort: 52351
Beiträge: 219
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mii Beitrag anzeigen
Hallo ,
du kannst den Filter ganz untertauchen oder auch die Düse oben rausgucken lassen. Ganz wie es dir oder besser deinen Tieren passt.
Ich habe diesen Filter bzw ein Vorgängemodell seit Jahren komplett unter Wasser laufen.
Wieviel von dem Teil darf man denn rausgucken lassen? Ich würd bissken mehr als "nur" die Düse, damits mehr reinplätschert ... (zumindest mal ausprobieren) ... hab grad 40% WW gemacht wegen Sauerstoffmangel

Das Ding ist laut, kann das sein? Es "röchelt-knattert" ... und irgendwie hab ich aus der Düse noch nix raus bekommen im ersten Versuch ... (nur kurz, weil ich dachte, vllt. muss er doch ganz unter Wasser) ... dauert das, bis das Wasser oben raus kommt oder scheints kaputt zu sein?

*Null Plan hab*



LD
Little Dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.08.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
tetratec in 400

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
20 L - Tetratec Sweet Archiv 2012 15 10.07.2012 18:38
Taugt der Tetratec UV 400 ??? WUELLE Archiv 2004 3 13.02.2004 20:40
Tetratec UV 400 - Entkeimer Frontosa Archiv 2003 13 09.04.2003 08:40
Innenfilter Tetratec IN600 TimN Archiv 2001 4 25.10.2001 15:42
UV - C -Enkeimer Tetratec Nickels600 Archiv 2001 2 12.06.2001 14:38


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:24 Uhr.