zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.07.2013, 20:58   #1
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 845 Danke in 424 Beiträgen
Standard Noch Fragen zum UV-Klärer

Guten Abend

Habe mir heute einen UV-Klärer gekauft
JBL Aqua Cristal UV-C 18W

Er soll an den Eheim Professional 3 350T angeschlossen werden

Und demnächst im Incpiria 300l mithelfen

Im Fachhandel wurde mir geraten, den Klärer einfach
zwischen Aquarium und Eheim Aussenfilter zu setzen

Anfangs mal einen Tag mitlaufen zu lassen, dann 2-3x pro Woche,
stundenweise.

A
Grrrr, man liest aber eher, ein UV Klärer gehört HINTER den Filter?
Das würde die Sache auch deutlich vereinfachen, weil Bodenbohrung im Becken... liebe kappen wir wohl NACH dem Filter

B
Tststs, "direkt dazwischen"
Der Eheim Professional jagt an die 100 / h durch die Schläuche,
die UV-Geräteerklärung sagt, dass der Klärer dies nicht aushält.
Es soll ein Bypass ran.
Bei 150e Klärer-Preis natürlich NICHT mit im Karton.
Man lasse mich raten: sicher geht da wieder nur ein Original von JBL
(gleich wieder 20e grummel)?

C
Das 300l-Incpiria läuft erst wenige Wochen.
Wir haben halt leider 50 mg/l Nitrat in der Leitung
Geht schon, nur dazu kommt unser Geschmack nach jeder Menge Licht...
Power.Kit Lichtteil läuft zusätzlich, Pflanzenwahl ist jetzt aber danach ausgerichtet
Hust, mein Geschmack: es leben Riesenfächergarnelen bei uns,
ich kann also nicht einfach supersparsam füttern, die Monster möchten ja filtrieren
ICH möcht aber trotzdem nicht ständig ein Filtrierwasser , das geht alles schon, solange die Filtrierer mit einer extra Zuleitung ihr pulverisiertes Zeug erhalten, kann man auf jeden Fall garantieren, dass die Tiere genug abbekommen.
Dann stört es sie auch nicht, wenn nachmittags vorsichtig der liebe Schlauch kommt und 80% abgelassen, und innerhalb 1-2 Stunden sehr langsam wieder aufgefüllt werden.

Man soll nicht zu früh anfangen mit UV zu beschiessen.
AB WANN??? Alles stabil soweit, entscheiden das dann die Wasserwerte?
Diskus und co haben wir eh nicht im Becken.

D
Es macht das Wasser keimarm, verpasst Schwebealgen ein Keule,
lässt aber die guten Bakterien völlig in Ruhe??
Soll heissen, wenn der Klärer demnächst ca 3x pro Woche stundenweise laufen würde, muss danach wieder direkt nachgedüngt werden?

E
mit diesen Bypässen, T-Stücken, weiteren Schlauchschellen
kann es da zu störenden Geräuschen kommen?
Filter wird lauter? wir lieben unser ruhiges Aquarium

Hab leider nicht alle Antworten dazu hier finden können,
Respekt, wer jetzt tapfer hier unten angekommen ist Danke

LG von Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.07.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.07.2013, 21:08   #2
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo
Hatte früher auch mal einen finde ihn persönlich für überflüssig
Vor allem wenn das Aquarium gut bepflanzt und eingerichtet ist.
Ich habe ihn bei der Aufzucht von jungen Diskussen gebraucht.
Gruß Friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 07:13   #3
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Moin
Kann man muss man nicht würde ich sagen
Den Beipass kannst dir mit zwei T-Stücken vileiecht noch zwei Absperrhähne selber basteln.
Ja auch die guten Bakis werden abgetötet, aber: Die schwimmen nur zu einem geringen Teil im Wasser. Der Großteil sitzt irgendwo fest und fühlt sich von deinem neuen Spielzeug unbeeindruckt.
Geräusche? Warum, da wird nichts lauter als vorher.
Wenn du denn wirklich auf den UV-Ler nicht verzichten willst, bastel ihn rein. Brauchst du ihn nicht, leg ihn dir irgendwo sicher weg. Bei Krankheiten durch Parasiten, wie Ichtyo ist er durchaus hilfreich und bringt ansehnliche Erfolge
magdeburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 07:33   #4
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 845 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Fridel
Zitat:
überflüssig ... Ich habe ihn bei der Aufzucht von jungen Diskussen gebraucht.

Hallo Fridel, hast Du ihn dafür genutzt, die Keimzahl niedrig zu halten?
Weil Diskusse heikel sind?
Ja klar, unseren Fischen wäre das sicher einerlei, ob das Wasser richtig klar ist, da ich ja eh viel Wasser wechsel.
Den Filtrieren sogar noch lieber, so eine richtige Algenschwemme
(ich mag sowas leider gar nicht, Bedürfnisse der Tiere werden natürlich erfüllt, und nach der Speisung hol ich Überflüssiges wieder raus, für mich )

Zitat:
Magdeburger
Bei Krankheiten durch Parasiten, wie Ichtyo ist er durchaus hilfreich und bringt ansehnliche Erfolge
Wow, warum liest man das denn nirgends, im Krankenthread?
Ist doch eigentlich wunderbar, vorübergehend die Keime ohne Medikamente zu reduzieren.
Das beruhig mich jetzt star, hab eh ständig Paranoia vor Ichthyo

Weil ich das als Kind mit meinen Lebendgebärenden erlebt hatte, zwar nur einmal, aber es war ein Riesengeheule mit den armen kranken Fischen.
Diesmal hab ich ein Quarantänebecken, und bin überextrem

Es stand halt direkt in der UV-Gerätebeschreibung, dass ihr Gerät nicht direkt angeschlossen werden darf, wenn die Durchflussmenge über ähm, ich meine 100 läge.
Bei uns kann man da ja noch eine 0 mit ranhängen.
Zusätzlich ist im Incpiria noch 2x täglich Wirbelstrom in der rechten Aquariumhälfte, nachts auch höher eingestellt
Wegen der Filtriermaschinen

Na hoffentlich nicht eine Schwachstelle, das Ding.
300l Wasser...

.

Dann geh ich jetzt also wieder in ein Auqariumgeschäft, heute muss ich in ein Näheres
Seuf.
Habe gerade ein Bild von so einem Bypass gefunden. Sieht ja nicht viel anders aus, als ich es aus der Medizin kenne grins

(ich hoffe, sie haben dort keine Blauen Tigergarnelen...)

LG von Sonne

Geändert von Sonnentänzerin (16.07.2013 um 07:36 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 10:46   #5
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Ich habe den Eheim reflexUV 800 und habe diesen wenn ich z.B einige Tag bis zu zwei Wochen nicht zuhause bin permanent laufen um nicht den Supergau einer Braunalgenexplosion zu befürchten da in dieser Zeit natürlich kein Wasserwechsel oder eine Kiessäuberung ansteht.
Das Gerät könnte man auch permanent laufen lassen doch außer in Krankheitsfällen oder bei längeren TWW Standzeiten sehen ich ebenfalls keinen Sinn einer dauerhaften Anwendung.

Ich habe es selbst längere Zeit mit permanenter Nutzung probiert und die Standzeiten zwischen TWWs erhöht sich nur minimal um ein paar Tage bis zur einer Woche. Gegen Braun und Schwebealgen helfen die Geräte jedoch ganz gut.

Aber du musst in meinen Fall auch die Umstände berücksichten. Meine Fische lassen nur minimale bepflanzung zu diese auch nur eher dekorative Zwecke erfüllt die nie ein Gleichgewicht zwischen tiereischen Abfallprodukten und der Pflanzenwelt schaffen könnte, in deinen Fall bei der Beckengröße der vorhandenen Technik und dem momentanen Besatz den du pflegst mit ausreichend dichter bepflanzung die du ja ansterbst könntest du ohne Probleme auf einen UVC´ler verzichten und trotzdem glaßklares Wasser haben.



Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 13:45   #6
Tetraodon08
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von Sonnentänzerin Beitrag anzeigen
Guten Abend

A
Grrrr, man liest aber eher, ein UV Klärer gehört HINTER den Filter?
Das würde die Sache auch deutlich vereinfachen, weil Bodenbohrung im Becken... liebe kappen wir wohl NACH dem Filter

Ich empfehle immer, den UV-Klärer hinter den Filter anzubringen. Ansonsten verdreckt der UV-Klärer zu schnell.


B
Tststs, "direkt dazwischen"
Der Eheim Professional jagt an die 100 / h durch die Schläuche,
die UV-Geräteerklärung sagt, dass der Klärer dies nicht aushält.
Es soll ein Bypass ran.
Bei 150e Klärer-Preis natürlich NICHT mit im Karton.
Man lasse mich raten: sicher geht da wieder nur ein Original von JBL
(gleich wieder 20e grummel)?

Probier es mit einem einfachen T-Stück.

C
...

Man soll nicht zu früh anfangen mit UV zu beschiessen.
AB WANN??? Alles stabil soweit, entscheiden das dann die Wasserwerte?
Diskus und co haben wir eh nicht im Becken.

Wieso nicht zu früh anfangen? Was soll das heißen?
Ich hatte ihn sofort angeschlossen.


D
Es macht das Wasser keimarm, verpasst Schwebealgen ein Keule,
lässt aber die guten Bakterien völlig in Ruhe??
Soll heissen, wenn der Klärer demnächst ca 3x pro Woche stundenweise laufen würde, muss danach wieder direkt nachgedüngt werden?

Durch das UV-Licht kann es passieren, dass der Dünger etwas an Wirkung verliert. Trotzdem braucht man nicht immer nachdüngen.
Die guten Bakterien sind substratgebunden und werden durch den UV-Klärer nicht geschädigt.


E
mit diesen Bypässen, T-Stücken, weiteren Schlauchschellen
kann es da zu störenden Geräuschen kommen?
Filter wird lauter? wir lieben unser ruhiges Aquarium

Warum soll er durch einen Bypass oder ähnlichem lauter werden?
Manchmal ist das Gegenteil der Fall, weil die Leistung gedrosselt wird.


...

LG von Sonne
Ich hatte den UV-Klärer einmal im Dauereinsatz über mehrere Monate und dann nur bei Krankheiten eingesetzt.
Ich konnte keine gravierenden Unterschiede feststellen.

Warum er im Krankheitsforum nicht erwähnt wird?
Weil es auch keine Wunderwaffe ist und er auch nicht gerade billig ist.
Tetraodon08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 14:34   #7
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo
Noch ein Problem bei Dauer Nutzung die UV strahlen werden schwächer und sie verliert an Leistung.
Gruss Friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 20:48   #8
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 845 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Dankeschön Tommuh, Tetraodon und Friedel

So, ich war schon wieder in einem Laden.
T-Stück?

Irgendwie habe die dort jetzt für mich ZWEI bestellt,
und 6 Schlauchschellen (jaja, hätte ich beim Baumarkt holen können, aber die Sucherei dort...)

Man hat es mir aufgemalt .

Also ich glaube dann lieber euch, das klingt für mich logisch, dass man dadurch die Filterbakterien nicht unbedingt zerstört.
Unser Filter ist ja auch groß genug.

Wegen der Leistung und Drosselungen:
Mir wurde heute im Laden erklärt, man könne wohl ohne Verbindungen arbeiten, ich könne ja einfach den Filter etwas drosseln

Aber das möchte ich ja nicht, da ich den Filtrierern gelegentlich wie in der Natur etwas Strömung zukommen lassen will.
Hab ja eh kein reines Strömungsbecken, da will ich ihnen wenigstens gelegentlich ihr Glück gönnen.

O.k, also Düngung dann anpassen (hab ich eh noch nicht richtig drauf)
aber Nitrat haben wir ja eh immer genug

Ja, glasklares Wasser, mein Schatz schimpft, ich sei so ungeduldig, sei alles noch normal. Aber er hat ja auch noch nicht zugeschaut, wenn ich die Fächergarnelen per Infusionleitung zufütter

Pflanzen entwickeln sich sehr gut, es wird also jede Woche etwas leichter werden.

Braunalgen - schüttel, ich weiss schon gar nicht mehr, was wir zur Zeit alles bekommen, die ganze Anfangspest vermutlich

Hab heut ewig Fadenalgen gezupft, Pflanzenteile weggeschnitten, abgesaugt, Wasser gewechselt, ich werde stärker sein, zusammen mit bald tollem Urlaub, als diese Pest

aha, verstehe, die Lampen muss man wohl regelmäßig austauschen.
Ähem, wenn das Ding aber wie theoretisch geplant später nur noch wenige Stunden nach einer Fächergarnelen-Spirulina-Scheindelei eingesetzt werden soll, woran merkt man, dass der UV-Kärer nachlässt?

Übrigens sind Platys echte Tiere mit rosa Ringelschwänzchen...
Ich mag sie trotzdem, die Roten

Danke, wir werden nächste Woche dann mal Bypassen, wenn die bestellten Teile da sind

Solange habe ich heute ein Aktivohleschaumteil, eckig mit durchgehendem Loch, zweckentfremdet von einem Innenfilter, gekauft,
und über unser Eheim Bodenansaugrohr gezogen.

So wird garantiert keine kleine Babygarnele (die es bisher eh nicht gibt) eingesaugt, und auch keins der Babyplatys (die so oder so nicht dumm sind, und einfach im 300er großzuwerden scheinen, ich glaub das parallel laufende Auzuchstbecken kann ich mir zukünftig schenken)

LG von Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 08:51   #9
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Braucht man so eine UV klärer? ich denke nein
Klick
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 10:51   #10
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 845 Danke in 424 Beiträgen
Standard

hbmänchen

Wie böse , ich HAB ihn doch bereits gekauft

Danke für den Link, tolle Seite, hab sie gleich komplett inhaliert - alle Themen

Grins, und finde den UV-Klärer aber jetzt fast noch toller.
Wenn ich nach diesem heute nach elend verlaufendem Dienst jetzt endlich heim komme, dann ist das Wasser vielleicht schon klar.
Weil ich ja dieses Aktivkohleschaumstoff über die Bodenabsaugung gezogen habe.

DANN werd ich mich für 5 Minuten ärgern glaub ich

Vergiss nicht unsere Riesen-Monstergarnelen.
Die möchten kräftig fächern

Hier ein erster Link zu ihnen, auf einem der unten angehängten Bilder sieht man von der schmalen Seite ins Becken, und die Trübung...
Und die Menge an Futter (o.k, die Steuerung muss ich wohl noch lernen, hab die Filtrierer etwas zuuu gut eingestäubt kicher)

.

http://www.zierfischforum.info/small...tml#post727902

...............................................



Na, ich werd euch dann Vergleichsbilder zeigen, und schauen, wie ich das Ding dann in der Praxis finde


LG von Sonne

.

Geändert von Sonnentänzerin (17.07.2013 um 10:57 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 17.07.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zum UVC Klärer creed77 Archiv 2010 24 25.11.2010 18:59
Noch ein Anfänger mit Fragen philippf Archiv 2009 11 08.01.2009 11:07
HMF -54l- noch ein paar Fragen Serena Archiv 2004 5 02.01.2004 20:28
noch ein Anfänger mit noch mehr Fragen J@smin Archiv 2003 5 03.01.2003 15:53
Erstbesatz ist drin was muß ich noch beachten Fragen,Fragen Kugler Archiv 2002 49 01.11.2002 14:13


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:09 Uhr.