zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.09.2013, 09:03   #1
Klementine
 
Registriert seit: 04.06.2013
Ort: Winterthur Schweiz
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Filter zu wenig leistungsstark?

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage bezüglich Filterleistung. Ich habe einen EHEIM Innenfilter (Bioball) der für Becken bis 240 Liter geeignet sein soll. Ich habe ein 100/50/40 AQ mit, ich nehme an, ca. 180 Litern Inhalt.

Besatz: 24 Rotkopfsalmler, 13 Marmorierte Corys, 4 Panda Corys und 2 Antennenwelse. (Ist das wohlmöglich zu viel???) Mitlerweile muss ich den Filter nämlich wöchentlich saubermachen. Also den unteren Schwamm von braunem Modder befreien, weil sonst der Durchfluss so gering wird, dass eines Morgens noch nicht einmal mehr Oberflächenbewegung da war.

Insgesam würde ich gern auf einen Eck HMF umsteigen. Meint ihr, das wäre eine gute Idee?

Liebe Grüsse
Klementine
Klementine ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.09.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.09.2013, 18:30   #2
Klementine
 
Registriert seit: 04.06.2013
Ort: Winterthur Schweiz
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo
hat keiner einen Rat für mich? Ich meine, das ist doch nicht normal, oder müsst ihr eure Innenfilter auch so oft reinigen?

Oder sind zu viele Fische des Filters Tod.
Klementine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 18:53   #3
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Wie sieht der Drecke der in den Filter gesaugt wird denn aus?

Sind es abgestorbene Pflanzenreste? Unverdautes Holz das von den Antennenwelsen von Wurzeln und Holz abgeraspelt worden ist?

Diesen Dreck musst du nämlich manuell mit einer Mulmglocke entfernen. Wie oft und in welchen Größendimensionen wechselst du denn dein Wasser und wie oft saugst du den Bodengrund ab?

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 19:32   #4
Klementine
 
Registriert seit: 04.06.2013
Ort: Winterthur Schweiz
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tom

erst mal danke, für deine Antwort.

Also, der Schmodder, der den Filter verdreckt, ist braun und liegt nach einer Woche etwa 1mm dick auf dem Filterschwamm auf. Wenn ich den dann unter warmem Wasser ausspüle, sieht das so ein bisschen ausgeflockt aus. Kein Schaum und stinken tut es auch nicht.

Ich wechsele ca. alle 10 bis 14 Tage ungefähr 70% Wasser und entferne gammelige Pflanzenblätter eigentlich immer sofort, wenn ich sie sehe. Mulm sauge ich bei jedem Wasserwechsel nur grob ab. Erstens, weil ich sonst immer soviel Sand mit wegsauge und zweitens sind meine Fische so neugierig und ich habe Angst, dass ich sie einsauge

Und was meinst du zu nem HMF Eckfilter? Ich habe schon von solchen gelesen, die man in ein laufendes AQ montieren kann. Hast du (oder jemand anderes) damit Erfahrung?
Klementine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 19:36   #5
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Das so verstärkt grober Schmutz angesaugt wird muss ja einen Grund haben und ich denke bei dir könnten die Antennenwelse schuld sein die ab einer gewissen größe einen enormen Ausstoß an Kot haben und dieser dann z.B durch zu hohe Strömung am Boden oder durch die Panzerwelse aufgewirbelt wird und so in den Filter gelangen..

Könntest du um das zu vereinfachen mal ein Bild von deinen Becken hier einstellen?

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 19:45   #6
Klementine
 
Registriert seit: 04.06.2013
Ort: Winterthur Schweiz
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

mein Antennenwelsmann macht tatsächlich ganz schön Dreck. Und die Corys buddeln natürlich fleissig.

Ein Bild klappt erst in der nächsten Woche. Meine Digi ist gerade mit einer Freundin in den Ferien

und was ist mit dem HMF?
Klementine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 20:16   #7
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Das ist von Antennenwels zu Antennenwels verschieden. Ich habe jedoch die beobachtet das große Weibchen ab 12-13cm ziemliche Kotmaschienen sind. Wenn genug Holz im Becken ist raspeln sie so gut wie permanent so das ziemlich viel unverdautes Holz in Kotform auf dem Boden liegt.

Wenn du kannst quatiere die beiden Antennenwelse mal für eine Woche um z.B in einen Wäschekorb oder ein anderes größeres flaches Gefäß, sauge den Boden so wie immer ab und schaue dann wie sonst auch immer nach einer Woche nach deinen Filter, wenn deutlich weniger Schmutz im Filter ist hast du deine Übeltäter gefunden..

Den Welsen selbst macht es nichts aus in einen Wäschekorb oder einen kleinen Maurerkübel ohne Filter zu leben.. einfach eine Höhle oder irgendwas anderes zum verstecken und ein bisschen Holz anbieten.. mehr brauchen diese genügsamen Fische nicht.

Wenn es am Welskot liegen sollte wird dir eine andere Art des filtern übrigends nicht viel nutzen, da hilft nur

a: Sich von den Antennenwelsen trennen

b: Schauen ob es mit dem entnehmen des Holzes oder dem tauschen der Holzart verbesserungen gibt

c: Den Boden regelmäßig und gründlich manuell von Kot mit der Mulmglocke befreien

d: Den Ansaugkorb vor dem Kot schützen indem du ihn z.B höher hängst oder ein feines Netz um diesen spannst.
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 20:43   #8
Klementine
 
Registriert seit: 04.06.2013
Ort: Winterthur Schweiz
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tom

und es macht denen nichts aus ohne Filter, also ohne Sauerstoff in einer Waschwanne zu hausen?

also, das mit dem höher hängen geht nicht. der Filter hat 4 Körbe. einen mit dem Schwamm ganz unten und die 3 darüber mit diesen Kügelchen. Damit reicht er fast vom Boden bis an die Wasseroberfläche. Oder könnte ich da einen Korb von entfernen?

Das mit dem Netz klingt auch gut. geht da vielleicht ein Nylonstrumpf?
Klementine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 20:56   #9
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Nylonstrumpf ist gut aber du kannst auch mal eine der Kammern abtrennen und nein den Antennenwelsen macht das garnichts aus. Ich glaube zwar das mich dafür jetzt einige hier steinigen werden aber ich habe schon seit Monaten meine großen Antennenwelse in einen eckigen 90 Liter Maurerkübel mit viel Holz und Laub sitzen, ohne Filter ohne Heizung ohne Lampe.. alles was es gibt ist Futter und 50% Tww die Woche.

Mir hat mal jemand gesagt der es schafft Antennenwelse aus versehen umzubringen sollte wohl das Holly wechseln mir ist es bisher auch noch nie gelungen... selbst bei großen Fischsterben die Antennenwelse hat das nie gejuckt.

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2013, 21:02   #10
Klementine
 
Registriert seit: 04.06.2013
Ort: Winterthur Schweiz
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tom

ok, also werde ich jetzt erst mal als erstes einen Korb abhängen. Wenn das noch nicht ausreicht, spanne ich einen Socken um den unteren Korb.

und wenn das immer noch nicht genug nutzt, quartiere ich die beiden Welse mal aus. Das muss doch in den Griff zu kriegen sein...

also hab erst mal Dank für deine Hilfe... bist der Einzige, der sich meines Problems erbarmt hat

schönen Abend,
Klementine ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.09.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
besser wenig als mehr oder mehr als wenig, hmm? blue_dempsey Archiv 2012 3 21.08.2012 16:22
wenig CO² für wenig Geld Anura Archiv 2009 9 07.10.2009 09:41
Zu wenig Bakterien im Filter beda Archiv 2004 12 30.03.2004 12:47
Zu wenig Substrat im Filter? C-Hoernsche Archiv 2003 2 06.05.2003 16:51
zu wenig Futter = zu "wenig" Mulm ? Falk Archiv 2002 1 22.03.2002 08:59


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:36 Uhr.