zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.10.2013, 13:25   #1
Merilli
 
Registriert seit: 18.09.2013
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard wieviel darf ein Filter maximal umwälzen für einen HMF?

Huhu!

Ja ich weiss, die quängeligen Anfänger

Die Pumpe dich ich mir von einem Bekannten besorgen wollte lässt duetlich mehr Wasser durchlaufen als meine dopelte Aquarienmenge.... 54er Becken, 200l/ h.

Wieviel darf sie denn maximal für nen HMF durchlassen? Hab das zwar gegoogelt aber find da keine Antwort zu
Merilli ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.10.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.10.2013, 13:32   #2
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Die Pumpenleistung ist Abhängig vom Besatz und der Menge der Fische.

Fische mit starken Stoffwechseln wie Welse, Buntbarsche, Raubfische ect benötigen natürlich mehr mechanische Filterleistung als vergleichsweise Zwergsalmler.

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2013, 13:53   #3
Merilli
 
Registriert seit: 18.09.2013
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Garnelen.... und wenn ich wirklich mutig werde vllt mal ein Fischpärchen. Also im Grunde kein BEsatz
Merilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2013, 14:01   #4
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Merilli,

solange dein Besatz die durch die Umwälzung entstehende Strömung verträgt, ist eine erhöhte Zahl an Umwelzungen problemlos. Ich habe bei meinem 430l Becken auch über 2000l pro Stunde Durchlauf und die Fische lieben es.
Am besten findest du einfach raus, ob deine Garnelen mit der Strömung klar kommen.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2013, 14:09   #5
Merilli
 
Registriert seit: 18.09.2013
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

okay. Danke euch
Merilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2013, 15:28   #6
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Es gibt Garnelenarten wie Fächergarlenen die auf erhöhte Strömung angewiesen sind und andere wie die ordinäre Zwerggarlene die sogar stehendes Wasser Kübeln oder Tonnen problemlos aushält, es ist nicht immer so einfach

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2013, 17:53   #7
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.160
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mii Beitrag anzeigen
Hallo Merilli,

[...]
Am besten findest du einfach raus, ob deine Garnelen mit der Strömung klar kommen.
Zitat:
Zitat von tommuh Beitrag anzeigen
Moin

Es gibt Garnelenarten wie Fächergarlenen die auf erhöhte Strömung angewiesen sind und andere wie die ordinäre Zwerggarlene die sogar stehendes Wasser Kübeln oder Tonnen problemlos aushält, es ist nicht immer so einfach

Lg Tom
Hallo,
da hab ich wohl schlecht formuliert. Ich meine natürlich, dass man das durch Recherchen und nicht durch Ausprobiere nherausfinden sollte. Nur dass das hier niemand falsch versteht.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2013, 18:19   #8
Knut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,
Zitat:
Zitat von Mii Beitrag anzeigen
Ich meine natürlich, dass man das durch Recherchen und nicht durch Ausprobiere nherausfinden sollte.
gerade die Aquaristik lädt ein zum Ausprobieren und Experimentieren, natürlich alles mit Augenmaß und Kontrolle.
Das geht streng nach der Weisheit:
erzähle es mir und ich werde es vergessen,
zeige es mir und ich werde mich erinnern,
lass es mich selber machen und ich werde es wissen.

Gruß Knut
  Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 01:40   #9
shumway
 
Registriert seit: 01.10.2003
Ort: NRW (Heinsberg)
Beiträge: 93
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich habe mich ja schon lange nicht mehr mit dem Thema befasst, aber vor Jahren galt noch als Faustregel beim HMF, 1 bis 2 mal den Beckeninhalt pro Stunde. Mehr wäre schlecht, weil sich erstens die Bakterien dann nicht mehr so wohl fühlen und auch die Matte schneller zu ist.
shumway ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2013, 10:25   #10
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shumway Beitrag anzeigen
Ich habe mich ja schon lange nicht mehr mit dem Thema befasst, aber vor Jahren galt noch als Faustregel beim HMF, 1 bis 2 mal den Beckeninhalt pro Stunde. Mehr wäre schlecht, weil sich erstens die Bakterien dann nicht mehr so wohl fühlen und auch die Matte schneller zu ist.

Man sollte jedoch betonen das ein HMF in erster Linie ein rein mechanischer Filter ist und ja es gibt etwas wie eine Faustformel für Filter

Normaler Gesellschaftsbeckenbesatz 2-4 Beckenvolumen pro Stunde

Großfischbesatz 5-7 Beckenvolumen pro Stunde

"Monsterbesatz" extreme Wasserbelaster ab 10 Beckenvolumen pro Stunde

um auf längere Zeit klares Wasser zu gewährleisten. Natürlich muss man auch zugegebenermaßen die Leistung des Filters egal ob HMF, Innenfilter, Kanisterfilter oder Filterbecken der Menge des Besatz anpassen.

Ein 2 Meter Becken mit mit ein paar hundert Lebendgebärenden wird wohl genau soviel wenn nicht sogar mehr belastet wie durch 2 bis 4 Großfische.

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.10.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
54l Becken: Wieviel darf rein? Anni89 Archiv 2011 34 10.05.2011 20:26
Wieviel Fische kann man in einen 126L Becken maximal reinmachen? Pronex Archiv 2010 3 05.04.2010 18:26
Wieviel und was für einen Sand? LaKl Archiv 2003 3 24.10.2003 14:44
Wieviel Salz in einen Liter wasser ? Sailor2002 Archiv 2003 2 10.06.2003 16:50
wieviel wasser darf ein filter umwälzen? mica Archiv 2002 14 12.07.2002 14:05


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:34 Uhr.