zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.11.2013, 20:21   #1
komodo37
 
Registriert seit: 02.09.2003
Ort: 09468 Geyer
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Neuer preisgünstiger aber guter Außenfilter gesucht für 300 Liter Aquarium

Hallo,

ich habe mir nun seit ein paar Wochen ein 300 Liter Becken zugelegt.
Zur Zeit betreibe ich das Becken mit dem Fluval 204 Außenfilter bis 200 Liter.
Ich hatte vorher ein 120 Liter Aquarium da schaffte der Filter alles.
Nun suche ich einen guten Außenfilter für das 300 Liter Aquarium.
Er sollte gut filtern,nicht zu teuer sein und auch gut zu handhaben sein.
Gebraucht oder neu.

Welche Außenfilter habt Ihr für eure 300 Liter Becken und was empfehlt ihr mir?

Lg Uwe

Geändert von komodo37 (30.11.2013 um 20:55 Uhr)
komodo37 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.11.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.11.2013, 20:37   #2
DarkPanther
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 15.02.2009
Ort: 38***
Beiträge: 7.161
Abgegebene Danke: 7
Erhielt: 52 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Moin.
Habe für mein 360 er ein hmf.
Lange Standzeit, matte dient gleichzeitig mit als Nahrungsquelle und leicht zu handhaben.
Ist aber eben kein außenfilter.

Außenfilter sind die Tetra teile ganz gut. Der e1500(?) Soll ganz gut sein.
DarkPanther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2013, 22:17   #3
andreai
 
Registriert seit: 17.11.2013
Ort: 46509
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

ich habe für mein 375L Becken einen Christal Profi e900 Aussenfilter
und bin damit sehr zufrieden. Er filtert gut, kann ihn bequem reinigen da er ein wasserstop hat und man nicht erst die Schläuche abschrauben muss und nebenbei läuft er sehr leise.

LG Andrea
andreai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2013, 22:36   #4
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Die Größe des Filters richtet sich zwar auch nach der Beckengröße ist aber im wesentlichen abhängig vom Besatz.

Das heißt wenn du vor hast nichts wirklich belastendes zu halten ob Salmler, Labyrinther oder ähnliche Fische und keine die z.B Holz raspeln, graben oder räuberisch veranlagt sind und beim fressen das Becken erstmal mit Schwebeteilchen belasten dann bist du mit einen HMF oder einen Außenfilter wie z.B Eheim Professional 3 250 oder 350 gut bedient.

Wenn du vor hast mittelgroße Buntbarsche zu halten also alles was über Zwergbuntbarsche hinaus geht, größere Welse, räuberische Arten oder einen dichten Besatz ect dann sei dir geraten den Außenfilter eine Nummer größer zu wählen. Da kann man ruhig klotzen und ein Gerät für die doppelte Beckengröße wählen also Filter ab 600 Liter, es besteht selbst dann noch die möglichkeit noch ein zweites Gerät mit zu nutzen weil es vorkommen kann das selbst diese Filterung nicht ausreicht.
Hier lohnt es sich zwei Geräte separat voneinander zu betreiben. Einen starken Außenfilter für das mechanische reinigen des Wassers und ein kleineres und leistungsschwächeres das biologisch arbeitet.

Es kommt auch drauf an was man mit dem Becken vor hat. Ein normales Gesellschaftsaquarium das ausreichend bis gut bepflanzt ist kann überfiltert werden so das man den Pflanzen die Nährstoffe entzieht, bei Buntbarschen und Co wo Pflanzen keine biologische Filterfunktion besitzen und rein zu dekorativen Zwecken existieren spielt das jedoch keine Rolle und alleine um das Wasser klar zu halten ist es angebracht die mechanische Filterung zu erhöhen.

Auch spielen die Bedürfnisse der Fische eine Rolle. Ein HMF kann im Gegensatz zu einen Außenfilter kaum Strömung bieten so das bei einen 300 Liter Becken bei Fischen die Strömung bevorzugen eventuell noch eine Strömungspumpe hinzugeschaltet wird.

Der HMF bietet niedrigen Stromverbrauch und Anschaffungskosten und Standzeiten ist jedoch für einige Arten von Fischen nur bedingt geeignet da er eben nicht die erwünschte mechanische Filterung bietet die ein großer Außenfilter hat.
Der Außenfilter filtert wesentlich effektiver mechanisch. Schwebeteilchen können effektiver bekämpft werden und man hat den Vorteil das er keinen Platz im Becken verschwendet. Auch kann man mit einen Außenfilter relativ einfach Strömung erzeugen. Anschaffungspreise sind natürlich höher wie bei einen HMF.

Lg Tom

Geändert von tommuh (30.11.2013 um 22:46 Uhr)
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2013, 18:53   #5
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 698
Abgegebene Danke: 75
Erhielt: 45 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo

An meinem 300 Liter Becken hängt auch ein JBL 900. Aber der ist wohl etwas zu knapp, obwohl mein Becken auch nicht gerade stark besetzt ist. Ich persönlich will eine Nummer größer - JBL 1500/1501 - damit ich nicht mehr alle 3/4 Wochen den Filter reinigen muss.
Einige hier im Forum schwören auf den HMF. Dazu habe ich keine Erfahrung,aber lese eigentlich nur positive Aussagen.

Gruß
Jürgen
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2013, 19:27   #6
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Jürgen
Es gibt nix besseres wie HMF kurz unter der Oberkante ein Ausflußrohr
durch stechen und eine gute Pumpe dran dann hast du auch Strömung.
Wurde ja schon bemängelt ich erzeuge damit eine sehr starke
Strömung .
Es kommt auf die Leistung der Pumpe an .
Gruß Friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2013, 22:14   #7
komodo37
 
Registriert seit: 02.09.2003
Ort: 09468 Geyer
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Neuer preisgünstiger aber guter Außenfilter gesucht für 300 Liter Aquarium

Hallo,

danke für eure Antworten.
Nach einem Tipp von Siggi habe ich mich jetzt für den Außenfilter 1000L/h Aquarium Clearwater Filter 3 Stufen entschieden.
Ich denke er hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und man kann nichts falsch machen.

Für ein normales Gesellschaftsbecken mit 5 Yellows,6 Panzerwelsen,2 Antennenwelsen,2 Skalare,2 Blaue Fadenfische und 15 Neons reicht er aus.

http://www.ebay.de/itm/Ausenfilter-1...item25814677ad

Liebe Grüße Uwe
komodo37 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2013, 23:39   #8
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Mal so nebenbei, es gibt keine Eierlegende Wollmilchsau was das Filtern angeht. Jede Filterart hat ihre Vor und Nachteile

Für ein normales Gesellschaftsbecken normaler Aquarienfische ist ein HMF eine gute Wahl, er ist günstig in der Anschaffung und hat lange Standzeiten. Zudem ist er sicher da keine Schläuche oder Rohre aus dem Becken ragen.

Ein Außenfilter reinigt im Gegensatz wesentlich besser mechanisch da sie im Gegensatz zum HMF wesentlich mehr Beckenvolumen pro Stunde durchpumpen. Man kann Strömung erzeugen und sie nehmen keinen direkten Platz im Becken weg. Besonders für Fische die viel Dreck machen wie Holz raspeln, Futter verteilen, graben und viel Mulm aufwirbeln.


Filterbecken erhöhen das Wasservolumen um mindestens 10 Prozent und können natürlich mit wesentlich mehr Medien bestückt werden als ein HMF oder Außenfilter. Wenn nach dem Filterbecken noch eine Nitritsäule stehen sollte ist das Becken theoretisch unkippbar.


Meine favorisierte Kombination wäre ein Filterbecken das zwischen 10-15% des Hauptbecken fasst mit langsamen Durchlauf oder sogar eine Rieselfilterkammer und ein starker Außenfilter der das Wasser klar hält.
HMF hingegen sind für mich schon uninteressant da sie relativ viel Platz im Becken weg nehmen und ab gewissen Beckengrößen keine ausreichende Zirkulation "für meine zu pflegenden Fische" mehr erreicht. Eine zusätzliche Stömungspumpe würde hier dem Hauptnutzen den niedrigen Stromverbrauch wieder zu nichte machen zudem sind HMF eher ungeeignet massiv gegen grobe Schwebeteilchen vorzugehen.


Das alles ist jedoch so stark von der zu pflegenden Fischart ob Bepflanzung oder nicht und der Beckengröße abhängig und kann nicht einfach so beantwortet werden das die eine Art zu filtern gut und die andere weniger gut ist.




Zitat:
Zitat von komodo37 Beitrag anzeigen
Hallo,

danke für eure Antworten.
Nach einem Tipp von Siggi habe ich mich jetzt für den Außenfilter 1000L/h Aquarium Clearwater Filter 3 Stufen entschieden.
Ich denke er hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und man kann nichts falsch machen.

Für ein normales Gesellschaftsbecken mit 5 Yellows,6 Panzerwelsen,2 Antennenwelsen,2 Skalare,2 Blaue Fadenfische und 15 Neons reicht er aus.

http://www.ebay.de/itm/Ausenfilter-1...item25814677ad

Liebe Grüße Uwe

Zu dem Filter den du da erworben hast, hier sei dir gesagt

- Der Ein und Auslass ist absolut miserable Qualität, sehr weiches Plastik das selber noch nach Wochen unangenehm riecht, die Saugnäpfe sind zu klein und ebenfalls von schlechter Qualität, oft sind sie sogar nicht fähig an der Scheibe zu halten da sie verzogen sind und sich durch eine Eigenspannung nicht befestigen lassen.


- Der Schlauch kringelt sich wie ein Telefonkabel und ist auch aus minderwertigen Material so das er recht schnell hart wird. Auch kann es sein das es je nach Anschluss du 15cm zu wenig hast.

- Die Filtermedien sind ziemlich knapp bemessen.


Ich hatte ein ähnliches Modell das eigentlich der gleiche Filter ist nur das er als SUNSUN angepriesen wurde.

Diese Filter tun zwar das was sie sollen jedoch kann man nichts wirklich einstellen, die mitgelieferten Materialien müssen ersetzt werden und sie sind was das Strom/Pumpenverhältnis angeht eher ausreichend bis mangelhaft.

Mein Modell mit 1400Liter/h war auch etwas großzügig ausgeschrieben da von 1400 Litern nur etwa 1100 gefördert wurden aber von der Laufruhe war er dafür ganz passabel. Zumindest meiner lief über längere Zeit einwandfrei, bei einen Bekannten hat jedoch das eine Stufe größere Gerät nach ca. 10-11 Monaten kapituliert.

Übrigens ist dein Besatz eine mittlere Katastrophale an dem du arbeiten solltest.


Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2013, 12:02   #9
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

der Filter ist China wahre ein Nachbau des JBL CristalProfi Filters nur halt Sau billig aber du wirst bald merken "Geiz ist nicht immer Geil "
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2013, 12:23   #10
Hannah
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.723
Abgegebene Danke: 186
Erhielt: 360 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Hallo,

hört sich fast so an alsob der Filter nicht sehr zu trauen ist, da würde ich doch lieber auf das Original zurückgreifen und etwas tiefer in die Tasche greifen.

Was ist eigentlich vondiesen Filter gefunden zu halten?
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.12.2013   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
außenfilter eheim fluval, filter 300l becken

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer Besatz in mein 240 Liter Aquarium aqua.H.2.0 Besatzfragen 6 04.05.2013 16:58
Neuer Außenfilter für 120 L Becken aber welcher? Unregistriert Einsteigerforum 3 23.02.2013 10:41
Außenfilter für 125 Liter AQ gesucht frank1977 Archiv 2009 17 02.03.2009 12:52
112 Liter Aquarium - Welchen Außenfilter ??? navahoo Archiv 2004 2 15.02.2004 14:58
Neues Aquarium, neuer Sand - total erledigt aber glücklich! Ronin Archiv 2003 8 03.12.2003 14:21


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:50 Uhr.