zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.12.2013, 14:29   #1
Sanare
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Filter Bioflow 3.0 von Juwel ... zu schwach ??

Hallo liebe Fories,

erst einmal muss ich sagen, das ich im Bereich Aquaristik total neu bin und ich mir bevor ich mir ein Aquarium anschaffe, erst einmal genug wissen anlesen will.

Nun habe ich allerdings ein paar Fragen, und hoffe hier auf erfahrungswerte und eventuell ein paar Ratschläge.

Es geht um folgendes:

Ich werde mir das Juwel Trigon 190 Aquarium anschaffen.

Über den Fischbesatz den ich gerne hätte, muss ich mich natürlich noch genauer informieren. Zur Zeit sind es Assel-Kugelfische und/oder Buntbarsche.

Bei diesen Tieren wird immer wieder betont das sie einen guten Filter benötigen. Und da liegt mein problem.

Der Filter der bei dem Aquarium dabei ist (Bioflow 3.0) wird oft als zu schwach bewertet.

Hat jemand zufällig diesen Filter, oder kennt sich aus? Gibt es bessere Filter die ich benutzen kann?

Lg
Sanare ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.12.2013   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.12.2013, 16:57   #2
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Assel-Kugelfische werden wohl möglich in dem Becken gerade so gehen aber an was für Buntbarsche hast du denn in etwa gedacht? Malawis, Mittel/Südamerikaner?

Meine Erfahrung bei Kugelfischen ist zwar sehr gering aber ich kann mir bei ihnen vorstellen das sie zumindest ähnliche Wasserbelaster wie Cichliden sind da sie ja ziemliche Nahrungsspezialisten sind und ihre Beute stark in Mitleidenschaft ziehen und über das ganze Becken verteilen.

Bei ähnlichen Fischen habe ich eigentlich generell meist negative Erfahrungen mit Innenfiltern gemacht da diese oft der Wasserbelastung nicht gewachsen sind und man permanent Schwebeteilchen im Becken hat.

Wenn du gezielt diese Fische halten willst würde ich dir entweder direkt zu einen kräftigen Kanisterfilter raten oder den Bioflow 3.0 mit einen für das Becken ausgelegten Filter zusätzlich unterstützen.

Offtopic: Ich hoffe du weißt das du für die Kugelfische immer einen Überschuss an Schnecken, Garnelen und Krebsen haben musst damit sie ihre Zähne abnutzen können.

Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2013, 19:35   #3
Sanare
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo und vielen Dank für die Antwort

Naja ich habe nach Fischen gesucht, die ich in meinem Aquarium halten kann, natürlich auch welche, die mir gefallen.

Sollten die Buntbarsche oder auch der Asselkugelfisch in meinem Becken nicht gehen, werde ich natürlich nach alternativen suchen.

Von den Buntbarschen her wollte ich mir den Mikrogeophagus ramirezi (Schmetterlings Buntbarsch) reinsetzen.

Ich denke ich werde mich dann nach einem geeigneten Kanisterfilter umsehen. Kannst du mir da einen empfehlen?

Zu den Kugelfischen und den Schnecken: Schneckenzucht mit verschiedenen Schnecken ist natürlich in planung und wird bevor auch nur irgendein Kugelfisch ins Aquarium gesetzt wird betrieben
Sanare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2013, 19:47   #4
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.161
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Sanare,

wenn du das Brut- und Sozialverhalten von M. ramirezi ungestört beobachten möchtest, geht das am besten bei einem geringen Beibesatz. Dann reicht auch der Bioflow 3.0 aus.

Vom Asselkugelfisch möchte ich dir als Aquaristikneuling abraten, da er auch im Vergleich mit anderen kleinen Kugelfischen nicht einfach ist. Guck mal hier in die Beschreibung von Colomesus asellus aus dem Kugelfischforum.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2013, 20:28   #5
Sanare
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Mii,

Ja diese Seite habe ich auch schon durchgelesen. Wenn es der Asselkugelfisch nicht wird, vieleicht dann der Erbsenkugelfisch.

Bei den Buntbarschen her, könnte ich da eine Gruppe Neons dazu setzen? Ich wollte dann auch noch ein paar Welse dazu tun. Bin mir aber noch nicht so sicher welche...

Würde da der Bioflow 3.0 ausreichen?

Lg
Sanare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2013, 20:38   #6
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.161
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo,

für ein Paar M. ramirezi und 20 Neons sollte der Filter auch reichen.

Bei der Beckengröße würde ich die M. ramirezi nicht mit Panzerwelsen vergesellschaften, da diese die M. ramirezi schnell stressen können, indem sie deren Reviergrenzen missachten.
Andere nicht so wuselige Welse wie Ohrgitterharnischwelse (Achtung, da ist die Ernährung nicht ganz einfach in frischen Becken) oder kleine L-Welse gehen da schon eher. Aber dann wird die Brut der SBB meist gefressen.
Bei den L-Welsen musst du mal gucken, da einige mehr Holz wegraspeln als andere. Und somit den Filter auch stärker belasten.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2013, 20:44   #7
Sanare
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hmm... vieleicht sollte ich doch nach einem größeren Becken ausschau halten.

Wie würde das ganze bei einem 350 l Becken und starken Außenfilter aussehen.? Gehen da Panzerwelse mit den Buntbarschen? oder soll ich lieber auch da L-Welse nehmen?
Sanare ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2013, 20:54   #8
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.161
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo,

bei der Beckengröße habe ich das noch nicht probiert. Ich habe mit der Kombination bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht. Es soll aber durchaus Leute geben, die die beiden in größeren Becken erfolgreich vergesellschaftet haben. Eine entsprechende Beckenstruktur scheint Vorraussetzung zu sein. Also viele Wurzeln und Steine.
Vielleicht meldet sich noch jemand dazu.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.12.2013   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
bioflow 3.0, filter, leistung

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dringend Filteraufbau Juwel Bioflow 3.0 Planscher Technik und Zubehör 14 23.03.2013 20:57
Juwel Bioflow Filter Lunalux Archiv 2012 12 21.03.2012 22:05
Juwel Innenfilter Bioflow 8.0 thidi Archiv 2012 5 10.01.2012 18:21
Juwel Bioflow 3.0 sehr laut Lili Archiv 2011 3 09.11.2011 15:59
JUWEl Bioflow 300 Jlsur Archiv 2010 9 02.09.2010 20:12


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:28 Uhr.