zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.02.2014, 08:51   #1
scholli
 
Registriert seit: 18.02.2014
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Wechselinterval bei Innenfilter

Wir besitzen für unser 120L - AQ einen JUWEL - Bioflow - Innenfilter. Der Hersteller gibt in seiner Beschreibung bestimmte Wechselintervalle an:
Aktivkohleschwamm: 1 Monat; Nitratentferner: 2 Monate; Grobporiger Filterschwamm: 3 Monate; Feinporiger Filterschwamm: 9 Monate.
Frage: Sind diese Intervalle unbedingt einzuhalten? Ich habe im Forum gelesen, dass es Aquarianer gibt, die gleichwertige Filtermedien in weitaus größeren Abständen erneuern, nämlich erst dann, wenn der Durchfluss des Filters deutlich nachlässt.
Danke für die Antworten
scholli ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.02.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.02.2014, 14:13   #2
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.465 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Hi Scholli,

als Erstes, wie für jeden Neuforianer auch Dir ein:
Herzlich willkommen im Forum!

Zu Deiner Frage:
Diese Wechselintervalle sind nicht völlig abwegig. Aber da diese Angaben sich nur auf das "Durschnitts"aquarium beziehen können, sind sie zu starr. Ausserdem würde ich 2 Filtermedien gleich "raushauen":

-Aktivkohle bringt nur in Sonderfällen etwas. Wenn z.B. Medikamentenreste oder Schadstoffe aus dem Becken entfernt werden sollen. Dann leistet allerdings ein -bzw. mehrere- Wasserwechsel von 70-80% meist wesentlich bessere Dienste.

Ausserdem ist die Adsorptionskapazität von Aktivkohle meist schon nach wenigen Tagen erschöpft. Danach hat sie keinen besonderen Nutzeffekt mehr. Unter besonders ungünstigen Umständen kann sie sogar die "gespeicherten" Schadstoffe auf einen Schlag wieder abgeben und dann hättest Du mehr Schaden als Nutzen.

-Für die meisten "Nitratfilter" gilt sinngemäß das gleiche wie für die Aktivkohle: Medien die über Adsorption arbeiten erschöpfen sich extrem schnell. Medien die über eine große Oberfläche arbeiten, lassen sich genauso durch Schaumstoffmatten ersetzen.

Mein Rat wäre daher:
Bestücke Deinen Filter ausschließlich mit Filtermatten unterschiedlicher Porung. Die Reihenfolge so, dass das Wasser zuerst die groben Matten durchfließt und es dann immer feiner wird. Mattenwechsel dann, wenn die Filterleistung deutlich sichtbar nachlässt. Und dann möglichst nicht mehr als die Hälfte der Filtermedien auf einmal.

Je nach Besatzart und -dichte in Deinem Becken kann es sein, dass Dein Filter ohne Reinigung ein halbes Jahr oder länger läuft. Bei vielen "Dreckschweinen" im Becken (z.B. Holz raspelnde Welse) kann der Filter genauso nach 1-2 Wochen schon Reinigungsbedarf haben.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2014, 08:44   #3
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 624
Erhielt: 718 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Hallo,
mit diesem Innenfilter ärgere ich mich auch schon eine ganze Zeit herum. Ich kann Schneckinger nur zustimmen, dass die Kohle- und Nitratelemente ohne weiteres Bedenken entfernt werden können und sollten.
Eine ordentliche Filterung von grob nach fein ist auch problematisch, weil dieser Filter die Grobmedien in der Mitte beinhaltet, was nur bedingt zu manipulieren ist. Hinzu kommt, dass er sich auch kleine Fische (Dornauge, oryzias woworae) bei mir schon in den Filterinnenraum verirrt haben.
Zum Thema Medienwechsel: die weiße Filterwatte wechsle ich wöchentlich, die groben Filterschwämme werden umschichtig etwa alle sechs Wochen gereinigt und im Übrigen nicht gewechselt, die feinen Filterschwämme reinige ich etwa alle 3 Monate. den in der Mitte angesieldelten biologischen Grobfilter habe ich nach 18 Moanten einmal ausgetauscht. Das funktioniert im Rahmen des bescheidenen Konzepts dieses Filters soweit ganz gut.

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.03.2014   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
innenfilter

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
JBL Innenfilter i80 Matze0904 Archiv 2012 6 12.03.2012 18:18
Innenfilter gegen Innenfilter tauschen stella Archiv 2010 6 20.04.2010 20:56
JBL Innenfilter i60 Segelschiff Archiv 2009 2 26.07.2009 16:23
Innenfilter ??? DoGis Archiv 2002 8 06.06.2002 18:05
Bio-Innenfilter! Björn W. Archiv 2002 10 13.02.2002 21:22


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:42 Uhr.