zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.03.2014, 22:50   #1
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Innenfilter für 450 L ?

Hallo zusammen,

ich hoffe, mir kann einer der Experten einen guten Tip für folgendes Problem geben:
Ich betreibe ja mein 450 l Becken eigentlich mit einem 35 W Außenfilter, der laut Beschreibung 1500 L / h fördert.
Nun will ich auf einen Innenfilter umrüsten, der deutlich weniger Strom verbraucht. Also habe ich mich nach einem entsprechenden Gerät umgeschaut und bin auf den Resun CS 1000 mit 15 W gestoßen. Weil aber das
Filtermaterial viel zu wenig wäre habe ich einen großen Behälter von ca. 50x30x10 cm bekommen, der mal als Innenfilter gedient hat. Der Resun passt da wunderbar rein. Also habe ich den mit großen Schwämmen und Keramikzeugs bestückt und rein ins Becken. Jetzt ist der Resun aber so stark, dass es meine Skalare durchs Becken wirbelt. Also habe ich den Resun gegen ein altes Gerät mit nur 8 W ausgetauscht. Jetzt ist zwar die Strömung perfekt, aber ich befürchte, dass das Wasser nicht genug gefiltert wird.
Was kann ich tun?
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.03.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 09.03.2014, 23:24   #2
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.161
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Martina,

was mich hier stutzig macht, ist die Fließgeschwindigkeit am Filtermedium. Ab einer bestimmten Geschwindikeit filtert ein Filter fast nur noch mechanisch, da das Wasser einfach zu schnell für die Bakterien vorbei fließt.
Ich kenne jetzt den genauen Aufbau deines Filterkastens nicht, aber ich kann mir vorstellen, das genau dies der Fall sein könnte.


Falls dem nicht so sein sollte, könntes du an die Auströmungsseite ein am Ende verschlossenes Rohr anbringen, welches mit vielen kleinen Löchern versehen ist. So entsteht dann keine starke Strömung mehr. Allerdings muss sowas auch öfters mal gereinigt werden.


Hast du ein oder auch zwei Bilder von dem Filter? Dann könnte man das wohl wesentlich besser einschätzen.


Falls du den Kasten so nicht im Becken haben möchtest, wäre ein HMF auch eine Möglichkeit. Über einen Luftheber betrieben, könnte man hier sogar noch mehr Strom sparen.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2014, 00:08   #3
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi Malte,

ähm mechanisch? Na wie auch immer. Mir gehts darum, dass man doch eigentlich einen Filter braucht, der das Volumen 3 mal /h filtert. Deshalb habe ich den 15 W Resun gekauft. Der kommt wenigstens einigermaßen an diesen Wert ran. Nur kann ich den nicht nutzen, weil der eine viel zu starke Strömung verursacht. Diese mechanisch zu drosseln würde ja denselben Effekt habe, wie ein schwächerer Filter, oder?
Die starke Strömung wird nicht durch den großen Zusatz Behälter verursacht, die ist auch ohne dem vorhanden. Hab ich natürlich ausprobiert.
Nun, ich kanns wohl nur abwarten, ob das Wasser anfängt zu stinken.
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2014, 08:34   #4
Mii
 
Registriert seit: 09.04.2013
Beiträge: 2.161
Abgegebene Danke: 134
Erhielt: 128 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hallo Martina,

die Löcher in dem Rohr müssen natürlich zusammen eine größe Fläche ergeben als das zugeklebte Ende des Rohres hat. Somit wird der Filter nicht gedrosselt sondern die Strömung nur verteilt. Die geförderte Wassermenge müsste nahezu die gleiche sein wie ohne Rohr.

Die Fördermenge an sich ist schon in Ordnung. Ich kann mir die starke Strömung nur dadurch erklären, dass der Filterauslass einen sehr kleinen Durchmesser hat.

Mechanische Filterung bedeutet, dass die Partikel wie in einem Sieb hängen bleiben und dadurch aus dem Wasserkreislauf entfernt werden.
Biologische Filterung bezeichnet den Abbau von Stoffen durch Bakterien. Und der kann eben nur stattfinden, wenn das Wasser nicht zu schnell an den Filtermedien vorbei fließt.
Deshalb bringt bei einen mechanischen Filter das Keramikzeugs herzlich wenig, da es ja als Siedlungsfläche für Bakterien dient.

Aber das war nur eine Idee, wenn du sagst, die Geschwindigkeit im Filter passt, ist das natürlich kein Problem.
Mii ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 10.03.2014   #4 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
innenfilter:-)

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bio Innenfilter dr.schnaggls Archiv 2012 4 07.06.2012 11:37
S*ra Bio B 200 Innenfilter ??? Tigerbit Archiv 2010 1 11.08.2010 12:45
Innenfilter gegen Innenfilter tauschen stella Archiv 2010 6 20.04.2010 20:56
JBL Innenfilter i60 Segelschiff Archiv 2009 2 26.07.2009 16:23
Innenfilter Hankofer Archiv 2004 4 19.03.2004 15:03


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:48 Uhr.