zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.06.2014, 21:39   #1
Sepo83
 
Registriert seit: 12.05.2014
Ort: Weikersheim
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard 3 Kammerfilter Problem! :(

Hallo zusammen.

Habe mir ein 1000L Aquarium eingerichtet mit 3 Kammer Innenfilter. Dieser macht mir jetzt im Betrieb aber wahnsinnig Probleme. Habe ihn mit einer Eheim Compact 2000+ Bestückt. Diese Pumpe ist von 1500-2000l/h Regelbar. Die erste Kammer des Filters hat im Unteren bereich eine Bohrung mit Gitter zum Wassereinlass und oberhalb ein ausgespartes Dreieck. Die erste Kammer habe ich mittlerweile leer, in der zweiten nur ca 10cm Grobe Filtermatte darüber 10cm Feine Filtermatte. In der dritten Kammer sitzt nur der Heizstab und die Pumpe.

Mein Problem ist nun das dass Wasser nicht schnell genug nachlaufen kann und mir die 3. Kammer ständig leer gepumpt wird. Selbst wenn ich die Pume auf 1500l/h runter schraube besteht das Problem. Undzwar besteht das Problem nur wenn nicht genug Wasser über den oberen einlauf ins Filterbecken kommt. Das bedeutet ich müßte das Wasser direkt bis an die Unterkante der oberen Becken-Zugstreben füllen, so das diese Auf dem Wasser liegen, so habe ich nur noch 2-3cm. bis Oberkannte Aquarium. Sobals etwas Wasser verdunstet ist oder unsere Katzen reichlich raus gesoffen haben und der Stand nur 1cm gefallen ist, haut der Filter Kreislauf nicht mehr hin. Das würde heißen ich müßte jeden Tag des Wasserstand regulieren um einen optimalen Filterkreislauf aufrecht zu erhalten.

Der Filter raubt mir jeden nerv. Vor allem wirbel ich bei dem Ständigen rum hantieren im Filter ständig wieder Dreck auf.. so dass mein Wasser seit gut ner Woche garkeine Zeit mehr hat richtig klar zu werden.

Derzeit ist ein 30cm Wabenschilderwels und 3 Rote Oskars mit gut 10-12cm im Becken. Da wäre es mir schon recht wenn die Filterung problemlos laufen würde. Nächsten Monat wollte ich mir noch einen Wabi mit 25cm dazu holen aber so wie das momentan läuft wird das wohl nichts.

Aussenfilter kommt für mich NICHT in Frage. Zum einen schwer durchführbar da hinter dem Becken kein Platz wäre die Schläuche zu verlegen, zum anderen mir persönlich bei 1000L Wasser zu riskant dieses aus dem Becken zu führen.

HMF wäre eine Option aber da dass Becken in Betrieb ist schlecht durch zu führen. Zum anderen ist eben der Filterkasten im Becken vorhanden. Der nimmt mir so oder so den Platz im becken, da hätt ich ihn auch gern Betrieben.

Hat jemand eine idee, wie ich das Filterbecken zum laufen bekomme? Denke eine noch geringe Wasserförderung wäre nicht die richtige Lösung.

Dachte schon daran die kammern im Filterbecken aufzulösen, also die Scheiben zu entfernen damit es nur eine große Kammer ist und das Wasser nicht über die Hindernisse fließen muss. Aber wie sollte ich das große Filterbecken dann am besten bestücken ?

Gruß
Sebastian
Sepo83 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.06.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.06.2014, 22:06   #2
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo
Das muss bei einem Dreikammerfilter in einer Kammer oben rein laufen
Unten in die zweiten Kammer und dann in die dritte Kammer so ist es richtig und wenn du alle Kammern mit HMF bestückst erste grob
Zweite grob und dritte fein aber nur von unten ein Stück musste es klappen.Wobei
1500 Liter zu stark sind in meinen Augen der Durchlauf zu viel ist.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 22:32   #3
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,
Friedel, du meinst, er hat es eventuell falschrum installiert?
Fotos wären hilfreich, allerdings kann ich es mir einigermaßen vorstellen. Gehts denn andersrum?
Gruß Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 22:45   #4
Sepo83
 
Registriert seit: 12.05.2014
Ort: Weikersheim
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Click the image to open in full size. Das Becken mit den kammern.

Click the image to open in full size.
Der obere Einlauf.

Click the image to open in full size.
Der Untere einlauf in die erste Kammer. Scheint vom Vorbesitzer nachträglich rein gekommen zu sein. Da er noch eine Plexiglasscheibe rein geklebt hatte um vier Kammern zu schaffen.

Meint Ihr ich könnte den durchfluss mindern, so das dennoch genügend gefiltert wird?

Grüße

Gesendet von meinem GT-I9105P mit Tapatalk
Sepo83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 22:47   #5
Sepo83
 
Registriert seit: 12.05.2014
Ort: Weikersheim
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Die plexiglas scheibe für die 4 kammer ist übrigens draußen weil damit garnichts ging..

Gesendet von meinem GT-I9105P mit Tapatalk
Sepo83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 23:13   #6
friedel 60
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 2.224
Abgegebene Danke: 22
Erhielt: 16 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo
Kommt unten am Loch noch Wasser rein ist aber sinnlos.
Dreikammerfilter ist ein Biofilter kein schnellfilter.
Aber es muss mehr Material rein.
Zur Wasser Bewegung muss du mit einer Strömungspumpe
arbeiten.
Mfg friedel
friedel 60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 23:22   #7
L129
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: Peine
Beiträge: 1.915
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hey,
schneid die 2 Scheiben raus, organisier dir Unterwasserkleber und kleb sie so ein, dass das Wasser aus Kammer 1 nach Kammer 2 über die Scheibe muss und von Kammer 2 nach Kammer 3 unten durch. Also genau andersrum.

Dann solltest du dir überlegen in die Kammer 1 EHEIM EHFI FIX einzubringen. Du kannst auch Kartoffelsäcke (die Orangenen) nehmen. Musst nur aufpassen, dass sie nicht komplett zusammen fallen.
In Kammer 2 tust du oben grobe Filtermatte und wirst nach unten feiner.

So sollte es eig. funktionieren.

Das ganze würde ich dann, je nach Auslassloch, mit einem tschechischem Luftheber betreiben.

Für die "Strömung" nimmst du dann einfach eine Strömungspumpe her.
L129 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 23:53   #8
magdeburger
 
Registriert seit: 03.02.2009
Ort: Magdeburg
Beiträge: 8.177
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Moin
Ein Ansaugrohr wäre durchaus sinnvoll.
Hab auf diue Schnelle kein anderes Bild gefunden Klick
Siolch ein Rohr in die erste Kammer hängen. Die gibts speziekll für Aussenfilter mit einem Stückchen Luftschlauch an der höchsten Stelle (Bogen) um es zu entlüften. Dann fliesst mehr Wasser nach und alles wird gut

hnlich diesem Modell. In jedem älterem AQ-Buch nachzulesen, so hat man selbst gebaut, bevor da eine Riesenindustrie hinterstand.

Geändert von magdeburger (05.06.2014 um 23:55 Uhr)
magdeburger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2014, 11:17   #9
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Ich würde Mollys Vorschlag wählen oder den Filter entkernen und einen zwei Kammer HMF Filter einbauen wo du die mittlere Kammer mit Filtermaterial deiner Wahl bestücken kannst.
Bei Wabenschilderwelsen und Astronotus wird der Kammerfilter jedoch bei weiten nicht ausreichen deswegen solltest du auf jeden Fall noch einen Schnellfilter zwischen 4-5000 L/h zuschalten.
Wenn du es wirklich ideal halten möchtest hängst du auf dein Becken noch 2 x80cm Blumenkastenfilter die hinten an der Wand stehen


Ein Tip in einer anderen Sache da ich deine Beckenvorstellung leise mitverfolge. Spare dir das Geld für weitere Pflanzen denn bei deinen gewählten Besatz wirst du in 3-4 Monaten keine Pflanzen mehr im Becken haben.

Pfauenaugenbuntbarsche benötigen um sich entsprechend zu entwickeln auch wesentlich höhere Temperaturen als du sie angestrebt hast also ist 23 das absolute Minimum und zwischen 25-26 Grad Celsius optimal.

Froschwelse und Pfauenaugen wird auf Dauer auch nicht wirklich funktionieren da die Cichliden sich von den relativ aktiven Welsen gestört fühlen. Mein Oskarpärchen hatte einen Froschwels mehr oder weniger zerfleischt das ich diesen über Wochen in Einzelhaft heilen lassen musste.
TWW kannst du bei Großcichliden bei mindestens 50-60% alle 7-10 Tage ansetzen da Oskars sonst sehr für die Lochkrankheit und andere bakteriellen Krankheiten anfällig werden.
Insgesamt ein sehr schönes Projekt aber du bist doch sehr weit von deinen eigentlichen Vorhaben abgekommen da es ja jetzt kein subtropisches Becken mit größeren Asiaten geworden ist sondern ein Amazonasbecken :-)

Lg Tom

Geändert von tommuh (06.06.2014 um 11:24 Uhr)
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2014, 17:42   #10
Sepo83
 
Registriert seit: 12.05.2014
Ort: Weikersheim
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Molly_Freak Beitrag anzeigen
Hey,
schneid die 2 Scheiben raus, organisier dir Unterwasserkleber und kleb sie so ein, dass das Wasser aus Kammer 1 nach Kammer 2 über die Scheibe muss und von Kammer 2 nach Kammer 3 unten durch. Also genau andersrum.

Das ganze würde ich dann, je nach Auslassloch, mit einem tschechischem Luftheber betreiben.
Genau so werde ich das Umsetzen. Danke dir !
Sepo83 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.06.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3 Kammerfilter gesucht siggi Allgemeines 0 28.03.2014 09:24
900Liter mit eingebautem kammerfilter Lady Luzilla Technik und Zubehör 4 02.06.2013 08:30
7-Kammerfilter oder Außenfilter Diskus-Peter Archiv 2009 5 16.06.2009 15:48
Schnecken im Kammerfilter Klaus Archiv 2002 4 20.02.2002 02:43
Problem oder nicht Problem :-) Brigitte M. Archiv 2001 11 09.12.2001 22:20


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:15 Uhr.