zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.08.2014, 12:07   #1
Robbaz
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Beleuchtung mit LED ausreichend?

Hallo.

Für mein 240L Becken habe ich folgende Beleuchtung.
2 x Solar Stinger LED Plant light 5W - 300mm
1 x Solar Stinger Daylight 5W - 300mm
Beim Kauf wurde mir das so empfohlen. Leider stelle ich fest das die Pflanzen die größer 25cm sind vernünftig wachsen. Die kleinen Pflanzen leider nicht. Nun vermute ich das es mit der Beleuchtung zusammen hängt. Könnt Ihr dazu was sagen?

Vielen Dank im Voraus,
Armin
Robbaz ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.08.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.08.2014, 12:21   #2
Familion
 
Registriert seit: 03.04.2014
Beiträge: 572
Abgegebene Danke: 72
Erhielt: 74 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Moin,

ich habe eine Angabe gefunden, nach der die Leuchten "mehr als" 80 Lumen/Watt leisten. Gehen wir mal großzügig von 90 lm/W aus, dann beleuchtest du dein Becken mit 1350 lm - das sind dann also rund 5,6 Lumen/Liter. Das ist geradezu absurd wenig; nach allem, was ich weiß, gelten 20 lm/L als absolute Untergrenze, zumal bei einer Beckenhöhe über 40 cm. Dementsprechend ist es leider kein Wunder, dass deine Pflanzen nicht vernünftig wachsen, und dir bleibt wohl nur eine Erweiterung oder ein Austausch deiner Beleuchtung - oder die Umstellung auf Pflanzen, die auch mit sehr wenig Licht zurechtkommen (Anubias, Javafarn).

Dazu eine Frage: Wie geht denn das rein praktisch, ein 240 L Becken mit Lampen zu beleuchten, die nur 30 cm lang sind? Liegen die dann von vorne nach hinten über dem Becken?

Gruß,
Familion
Familion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2014, 12:45   #3
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.837
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 148 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hallo Armin

Ich gehe mal davon aus dass du die lampen hintereinander hast. ich meine so als wäre es eine 60 cm lampe. Oder ?

Mit Lampen und Lumen kenne ich mich leider nicht aus, da muss ich mich dann mal wirklich auf den Verkäufer verlassen.

Als ich mein 160 L Eckbecken gebraucht gekauft habe, war dort keine Abdeckung bei. Mir war auch klar, dass ich LED möchte.
Eckbecken, das breiteste maß ist ein Meter, die Tiefe ist 65 cm und die höhe ist 50 cm. Mit hat man eine 53 cm lange LED Lampe verkauft, die ist der Hammer. Alles hell erleuchtet und sogar die Pflanzen die viel Licht brauchen, wachsen ohne ende.

Wenn familion schreib, du hast zu wenig licht, wird das wohl so sein, das glaube ich ihm total.

Ich weiss nicht ob du noch eine dritte Lampe reinmachen willst, aber eine vernünftige länge reicht doch auch aus.

LG
Ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2014, 13:05   #4
Robbaz
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Familion Beitrag anzeigen
Moin,

ich habe eine Angabe gefunden, nach der die Leuchten "mehr als" 80 Lumen/Watt leisten. Gehen wir mal großzügig von 90 lm/W aus, dann beleuchtest du dein Becken mit 1350 lm - das sind dann also rund 5,6 Lumen/Liter. Das ist geradezu absurd wenig; nach allem, was ich weiß, gelten 20 lm/L als absolute Untergrenze, zumal bei einer Beckenhöhe über 40 cm. Dementsprechend ist es leider kein Wunder, dass deine Pflanzen nicht vernünftig wachsen, und dir bleibt wohl nur eine Erweiterung oder ein Austausch deiner Beleuchtung - oder die Umstellung auf Pflanzen, die auch mit sehr wenig Licht zurechtkommen (Anubias, Javafarn).

Dazu eine Frage: Wie geht denn das rein praktisch, ein 240 L Becken mit Lampen zu beleuchten, die nur 30 cm lang sind? Liegen die dann von vorne nach hinten über dem Becken?

Gruß,
Familion

Danke für die schnelle Antwort. Ja. Genau so habe ich das gemacht. Dreimal über die kurze Seite. Sieht gut aus und optisch vermutet man nicht das es zu wenig Leuchtkraft ist. Leider ein Anfängerfehler. Werde das sofort korrigieren und mich nicht mehr in Baumärkten beraten lassen.

Nochmals vielen Dank!
Robbaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2014, 15:08   #5
Familion
 
Registriert seit: 03.04.2014
Beiträge: 572
Abgegebene Danke: 72
Erhielt: 74 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Moin,

gern geschehen Und das mit der Leuchtkraft kenne ich nur zu gut, wir dachten auch, dass unser Aquarium so hell ist, dass da eigentlich alles wachsen muss - leider ebenfalls Fehlanzeige (allerdings mit Leuchtstoffröhren). Unsere Augen sind dafür offenbar nicht gut geeignet, da unsere Wahrnehmung von Lichtstärke sehr stark von der Lichtfarbe abhängt -> blaueres Licht wirkt meist heller als röteres.

Ich kann nur empfehlen, dich vor einer Veränderung nochmal gründlich im Internet umzugucken. Es gibt ein großes deutsches Pflanzenforum, wo regelmäßig über LED-Beleuchtung diskutiert wird (allerdings teilweise auch sehr technisch). Meinem Empfinden nach eine recht komplexe Thematik, nicht zuletzt wegen der mangelnden Transparenz bzgl. Helligkeit vieler Hersteller. Grundsätzlich habe ich den Eindruck, dass bisher billig auch wirklich billig ist, und man für hochwertige Lösungen einiges bezahlen muss. Wobei man bei Selbstbau eine Menge sparen kann. Für konkrete Empfehlungen fehlt mir leider auch noch die praktische Erfahrung...

Gruß,
Familion
Familion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2014, 16:10   #6
vetzy
 
Registriert seit: 29.10.2012
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 56
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ja die Lichtleistung ist um einiges zu schwach. Da wirst du nacharbeiten müssen. Das mit dem querlegen ist ein wirklich guter Gedanke. So kann man die LEDs auf die Längsstreben machen.

Ich habe mal kurz durchgerechnet. Von den LEDs die ich nutze müsstest du dir 10 Balken machen die quer drüber sind. Dann hast du aber auch 9600 Lumen drüber. Ja ich rechne mit noch mehr Lumen pro Liter. Dann wächst aber auch wirklich alles. Zumindest was ich bis jetzt probiert habe.

Selbstbau musst du etwas aufpassen. Das Löten ist nicht so das Problem. Aber du wirst ja einen Deckel drauf haben. Somit musst du schauen das du das Kondenswasser aus der Elektrik raus hälst.
vetzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 13:31   #7
Robbaz
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo nochmal. Um das abzuschließen: Habe mir jetzt eine Abdeckung mit zwei 54W Röhren auf das AQ gelegt. Das sind dann 0,42W/L. Das wird hoffentlich reichen. :-) Des weiteren habe ich auch Reflektoren über den Röhren installiert. Neue Bepflanzung ist im Becken. Bin jetzt sehr gespannt auf die Entwicklung. Nochmal vielen Dank für die Hilfe hier...
Robbaz ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.08.2014   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
solar stinger

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beleuchtung ausreichend? zerava Aquarien Einrichtungsratgeber: Pflanzen und Dekoration 3 20.02.2013 10:16
Glasstärke ausreichend? aviv89 Einsteigerforum 6 05.01.2013 16:32
HMF Größe so ausreichend? Markus Wolter Archiv 2003 7 20.04.2003 16:27
Beleuchtung: Trigon350 - 90W ausreichend? Dirk Neidhardt Archiv 2003 10 08.01.2003 22:22
Beleuchtungsstärke ausreichend? isis Archiv 2002 6 15.02.2002 23:42


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:31 Uhr.