zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.11.2014, 17:51   #1
MyLady
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Laupheim
Beiträge: 458
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Loch im Becken!!

Hei ihr Lieben,

nach einiger Zeit im offline-Modus melde ich mich endlich wieder einmal bei Euch. Leider ist der Grund kein erfreulicher: Mein 135 Liter Becken (siehe Signatur) ist seit letzter Woche undicht und fing deutlich und stetig an zu tropfen. Ist nun komplett ausgeräumt und ausgeputzt, Besatz musste verübergehend ins alte 54 Liter Becken umziehen.
Ich habe das Loch noch nicht gefunden, da es sich vermutlich an der rechten unteren Ecke befindet und vom Zierrahmen überdeckt wird.
Besteht die Möglichkeit, das mit AQ- Silikon selber zu flicken, oder soll ich lieber gleich ein neues Becken kaufen? Was würdet ihr machen?

Liebe Grüße,

Eva
MyLady ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.11.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.11.2014, 18:30   #2
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.837
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 148 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hallo Eva

Das tut mir leid dass du nun die ganze Arbeit hast. Leider hält Silikon auf Siliko nicht, du müsstest wenn die ganze naht lang abmachen, so das kein siliko mehr dran ist. Dazu kommt noch, lohnt sich das für dich ? Das ist verdammt viel Arbeit und du bekommst schon so günstig neue Becken.

Lass es besser sein und kauf dir ein schönes neues 200 l Becken oder mehr, dann kannst du dich so richtig freuen es wieder alles schön neu zu haben.

Der alte Boden und Pflanzen u.s.w hast du ja aus dem alten becken, also kannst du das ja auch wieder für das neue nehmen, so hast du gute startbakterien.

LG
Ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2014, 18:46   #3
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 672
Abgegebene Danke: 67
Erhielt: 40 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Hallo Eva
Bin gleicher Meinung wie Ruth. Im Zweifelsfalle lieber das Becken tauschen. Ist sicher billiger als das Wasser in der Wohnung zu haben. Und der Aufwand mit neu abdichten?
Letzten Endes musst Du entscheiden, aber würde mal bei quoka oder ebay schauen, ob Du nicht was passendes findest. Bei Dehner und Co findet sich auch immer mal wieder günstig ein Becken.

Viele Grüße
Jürgen
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2014, 19:44   #4
Takhisis
 
Registriert seit: 12.10.2014
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Eva,

ich geb meinen "Vorrednern" da recht. Lohnt sich denn der Aufwand, das Becken zu "flicken"? Ich mein... am Ende hast Du auf ein neues Becken ggf. auch Garantie. Was machst Du, wenn das geflickte Becken auch hinterher noch ausläuft?
Takhisis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2014, 23:40   #5
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

N'abend,

Ich hatte vor einer Weile das gleiche Problem und mich für ein neues Becken entschieden. Gleiche Grundfläche, 10 cm mehr Höhe... Ein Traum :-)
Vor allem weil das alte schon ein paar Jahre auf dem Buckel hatte und nicht sonderlich gut gepflegt war ( gebraucht gekauft)


Beim Flicken/ neu kleben hätte ich ständig dran denken müssen ob ich alles richtig gemacht habe... So hab ich Ruhe weil ist ja neu ;-)

Liebe Grüße
Sitha
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2014, 23:52   #6
Wolfgang Z.
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Burgwedel
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Eva,

achte darauf, dass das neue Becken nicht nur zwischen den Scheiben geklebt ist sondern das innen immer noch eine zusätzliche Kehlnaht angebracht ist. So ein Becken mag 20 € teurer sein, aber es hält wesentlich besser da die Klebefläche ja fast 3x so groß ist.
Wolfgang Z. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 08:43   #7
ghhe
 
Registriert seit: 31.03.2014
Ort: Wien
Beiträge: 964
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Wolfgang Z. Beitrag anzeigen
achte darauf, dass das neue Becken nicht nur zwischen den Scheiben geklebt ist sondern das innen immer noch eine zusätzliche Kehlnaht angebracht ist.
Man könnte fast glauben Wolfgang verkauft Kehlnähte *g*. Bist du ein Kehlnaht Lobbyist? =)

Ich seh das wie meine Vorredner, kauf dir ein neues Becken. Vor allem: wie willst du den Rahmen runter bekommen? Ohne den runter zu geben, kannst du die Naht nicht wirklich flicken.
ghhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 10:18   #8
Wolfgang Z.
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Burgwedel
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ghhe Beitrag anzeigen
Man könnte fast glauben Wolfgang verkauft Kehlnähte *g*. Bist du ein Kehlnaht Lobbyist? =)
Nö.

Ich möchte nur für mein gutes Geld auch gute Qualität haben. Und seitdem mir im Laufe der Jahre 2 Becken, die nur zwischen den Scheiben verklebt waren, undicht geworden sind achte ich jetzt darauf ein stabil verklebtes Becken zu haben.

Wenn sich jemand ein neues Becken kaufen will dann wird er feststellen, dass es da bei gleicher Beckengröße deutliche Preisunterschiede gibt. Das die aber teilweise auch berechtigt sind, weil das etwas teurere Becken vielleicht eben aufwändiger und stabiler hergestellt worden ist, das erschließt sich nicht auf den ersten Blick, wenn man nicht weiß das es da unterschiedliche Nähte gibt. Geiz ist eben nicht immer geil. Aber billig gekauft heißt meistens 2x gekauft.
Wolfgang Z. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 10:20   #9
ghhe
 
Registriert seit: 31.03.2014
Ort: Wien
Beiträge: 964
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Du hast mich falsch verstanden. Ich bin auch pro Kehlnaht .
Ab wie viel Liter gibt es eigentlich Becken mit Kehlnahtausführung? Unter 100l habe ich die beispielsweise noch nicht gesehen. Vermutlich auch nicht wirklich notwendig.
ghhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 13:21   #10
MyLady
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Laupheim
Beiträge: 458
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

...danke für die vielen hilfreichen Antworten!
Habe einmal nach verschiedenen Aquarien gegoogelt, bloß steht in den wenigsten Beschreibungen ausdrücklich etwas von einer Kehlnaht.... ich glaube, das werde ich dann vor Ort im Geschäft begutachten müssen.

Nur zur Absicherung: Du meinst schon so etwas:

http://s2.postimg.org/t67g29j85/kehlnaht1.jpg

Grüße
Eva
MyLady ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.11.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Loch am Kiemen Silbermolly Krankheiten der Fische 3 26.12.2012 11:02
Molly mit Loch?! kugelfischi Archiv 2010 2 16.03.2010 21:22
Loch in der Rückwand blubbb Archiv 2009 5 13.11.2009 18:12
Loch im Keilfleckbarben fischi Archiv 2004 4 18.05.2004 22:33
Loch in Eilandbarbe? magickalpe Archiv 2004 2 16.02.2004 13:06


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.