zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.11.2014, 14:14   #1
marjo
 
Registriert seit: 29.10.2014
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Schmutzradier Schwam

Hallo Ich habe auf anraten eines Bekannten mir ein 6Pack Schmutzradier Schwämme gekauft um meine AQ.Scheiben von innen und außen zu reinigen.Heute war es soweit Ww.und Scheibenreinigen.Ich war sehr Positiv Überrascht wie super sauber dieser Schwamm die Scheiben reinigt,besser als alles was ich davor genommen hatte(Magnetreiniger, Küchenschwamm und Filterwatte).Hat noch jemand Erfahrung damit?Gruß Marjo
marjo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 20.11.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.11.2014, 14:27   #2
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.837
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 148 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hallo marjo

Diese Schwämme habe ich auch, aber nur für den Haushalt. ich kann mit vorstellen dass sie sehr gut die Algen von der Scheibe holen, aber gemacht habe ich es noch nicht. Ich habe keine ahnung ob das ein Mittel drin ist was ins wasser geht.
Aber das interessiert mich jetzt, schaue gleich mal nach.

LG
Ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2014, 14:56   #3
jsurfer185
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Hermsdorf/Thüringen
Beiträge: 159
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Ein solcher Schmutzradierer besteht aus einem Melaminharz,welches aufgeschäumt wird. Vergleichbar ist so ein Teil mit nem Radiergummi aus dem Büro. Beim Reiben verbraucht sich der Schwamm selber,d.h. die Harzpartikel lösen sich und nehmen dabei die Schmutzpartikel auf. Diese kann man dann einfach mit nem Tuch oder nem nassen Lappen wegwischen.
Schädliche Inhaltsstoffe haben haben diese Schmutzradierer nicht,wie sich jedoch die Harzpartikel im Aquarium verhalten kann ich nicht sagen.

Grüße
Jan
jsurfer185 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2014, 09:34   #4
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

auf den Dingern steht ja drauf: "Außerhalb der Reichweite von Kindern und Tieren aufbewahren. Bei der Nutzung zur Reinigung von Geschirr, anschließend das Geschirr sorgfältig abspülen. Nicht zur Reinigung von Lebensmitteln nutzen."
außerdem steht im Wiki unter Melamin
Zitat:
Sicherheitshinweise

Die orale Aufnahme hoher Mengen führt bei verschiedenen Tierarten zur Bildung von Kristallen im Urin und Harnblasensteinen. Bei der Gabe hoher Dosen im Letalbereich an Mäuse und Ratten traten als Symptome Augentränen, Atemstörungen, Zittern, Kreislaufstörungen und Lähmung der Vorderextremitäten auf.[2] Die letale orale Dosis LD50 liegt für Ratten bei 3161 mg/kg, für Mäuse 3296 mg/kg.[3] Bei männlichen Ratten wurde eine erhöhte Inzidenz von Harnblasentumoren beobachtet. Es kann bei langfristiger hochdosierter Einnahme zum Tod durch Nierenversagen kommen. Das dabei beobachtete Auskristallisieren in den Harnwegen beruht allerdings nicht auf Melamin, sondern auf dessen Salzen, z. B. mit Glykolsäure.[11] Die Anreicherung in der Nahrungskette gilt als hochgradig unwahrscheinlich.[12]
und
Zitat:
Missbrauch in Tierfutter und Lebensmitteln

In China wurde Melamin 2006 dazu verwendet, eine für die USA bestimmte Lieferung von Weizengluten – ein Bestandteil von Haustierfutter – zu strecken, um einen höheren Proteingehalt vorzutäuschen. Die Fütterung führte zum Tod von Haustieren durch Nierenversagen, und 2007 wurde ein landesweiter Rückruf des Futters eingeleitet.[15][16] Zur Pathophysiologie von Melamin bei Hauskatzen wurde inzwischen eine umfassende wissenschaftliche Untersuchung vorgelegt.[17]
Quelle


Ich würde das meinen Fischen nicht zumuten
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2014, 09:49   #5
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.837
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 148 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hallo Roland

Super, danke. ich hätte es auch nie einfach so versucht. Im haushalt sind sie super.

Marjo, du solltest besser 95% wasserwechsel machen

LG

Ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2014, 10:28   #6
Fischmama Delko
 
Registriert seit: 23.03.2013
Ort: Saarland
Beiträge: 1.618
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

wie kommt man denn überhaupt auf die Idee das im AQ zu verwenden?

Ich dachte immer, die wären in etwas getränkt.
Danke euch Beiden für die Aufklärung
Fischmama Delko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2014, 11:57   #7
marjo
 
Registriert seit: 29.10.2014
Beiträge: 111
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ich werde es nicht mehr benutzen und habe noch mal einen Wasserwechsel gemacht.Mein Bekannter benutzt das schon seit Jahren so einmal im Monat im Diskus Becken da ist noch nie was gewesen.Der ist sehr penibel und ich habe da noch nie ein krankes Tier gesehen.Danke für die Info.Gruß Marjo

Geändert von marjo (21.11.2014 um 12:01 Uhr)
marjo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.11.2014   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:45 Uhr.