zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.12.2014, 15:47   #11
Molchmotive
 
Registriert seit: 06.06.2014
Beiträge: 83
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Nimm als Bodendecker Sagittaria subulata, ist der härteste Bodendecker überhaupt

Gruß

Thomas
Molchmotive ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.12.2014   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.12.2014, 21:15   #12
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Vergiss vollständig die Düngerempfehlung auf der Verpackung. Interessant ist immer nur, was du mit einer bestimmten Menge an Dünger dem Wasser an Nährstoffen zufügst.

Ich würde ein großem WW machen und dann auf Stoß 5ml zudüngen.
Ab da an jeden Tag 2ml nach düngen und dann beobachten, was passiert.

Mit dem Bodendecker würde ich persönlich erst einmal warten, bis klar ist, ob sich die übrigen Pflanzen erholen, sonst geht dir womöglich der neu gekaufte Bodendecker auch gleich wieder ein. Ist zwar dann letztendlich etwas aufwendiger, weil du deine Düngung öfters optimieren musst, aber so geht dir eben die neu gekauften Pflanzen nicht gleich ein.

Und dünge nicht zur selben Zeit den NPK und den Eisendünger.
Ich würde erst einmal mit dem NPK wie vorgeschlagen bis zum nächsten WW weiter düngen und dann am Tage des WW den NPK aussetzten und dafür den Eisendünger zugeben - wieviel hängt dann eben vom verwendeten Dünger ab.

Dazu würde ich persönlich mir noch einen anständigen Eisenvolldünger kaufen, bei dem der Hersteller klar ansagt, was man pro Düngereinheit an Nährstoffen dem Wasser zuführt (hierzu hatte ich zum Ferropol24 nichts gefunden).


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2014, 19:46   #13
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich mache immer samstags/sonntags den Wasserwechsel, also setze ich an dem Tag den Makrodünger aus und nehme den Eisendünger, richtig? Aktuell verwende ich aber Omnipur und wechsel jeden 2. Tag das Wasser, soll ich dann trotzdem nur einmal den Eisendünger verwenden?

Derzeit überlege ich auch eine kleine Wurzel mit Moos ins Aqua zu setzen und vielleicht nur wenige Pflanzen des Bodendeckers wenn noch Platz ist. Erstmal versuche ich aber die anderen Probleme in den Griff zu bekommen.
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2014, 22:52   #14
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Zitat:
ch mache immer samstags/sonntags den Wasserwechsel, also setze ich an dem Tag den Makrodünger aus und nehme den Eisendünger, richtig?
Yep, so würde ich es mal probieren.
Optimieren - also heran tasten an eine funktionierende Düngung - musst du eh, da jedes AQ anders läuft bzw. eben andere Forderungen stellt und damit auch anders reagiert.

In meinem alten AQ hatte ich bei täglicher Eisendüngung Rotalgen bekommen. Seither dünge ich nur zum WW und da auch nur die Menge für das Wechselwasser selber, welches dann ins AQ kommt. Das kann bei dir so auch funktionieren, muss es aber nicht.
In meinem neuen AQ hat die selbe Vorgehensweise auch wieder Rotalgen hervor gebracht. Also habe ich die Düngermenge für den WW etwas reduziert. Nun kommen keine mehr nach, die bestehenden wachsen augenscheinlich jedoch langsam weiter. Ich werde das noch etwas beobachten und dann ggf. nochmal weiter anpassen.

Hinweis: Sollten deine Pflanzen beginnen, zu Nekrose zu neigen bzw. die Blätter blass/gelb werden, ist das i.d.R. ein Anzeichen für zu wenig Eisen. In dem Fall die Menge nur leicht erhöhen. Lieber langsam über einen längeren Zeitraum, als in Kurzer Zeit eine große Änderung zu vollziehen. Bei langsamer Anpassung kannst du besser Beobachten und leichter reagieren.

Wichtig bei der wöchentlichen Düngung ist, daß du einen Eisendünger nimmst, der mehrfach stabilisiert ist.
Hinweis: Bei täglicher Eisendüngung wäre ein einfach stabilisierter Dünger besser, da die Nährstoffe so sofort verfügbar für die Pflanzen sind.

Wie auch immer, musst du selber probieren und schauen, wie dein AQ auf die Düngung reagiert und entsprechend dann die Düngung anpassen. Zu beachten hierbei ist, daß die Reaktion auf eine Düngung nicht zeitnah erfolgt sondern durchaus eine Woche oder mehr in das Land gehen kann.
Daher ist es auch wichtig, eine konstante Linie zu fahren und nicht ständig etwas zu ändern, sondern eben nur im Rahmen der Beobachtungen, wenn Handungsbedarf besteht.
Und, wie oben geschrieben in kleinen Schritten anpassen bzw. erhöhen (*) und ausreichend Zeit zur Beobachtung nehmen.

(*) Sollte es mal (gerade anfänglich) massiv aus dem Ruder laufen, kann ein abruptes Einstellen der Düngung m.M.n. besser sein.

@Wasserwechsel alle zwei Tage. Ist so in Verbindung mit dem Medikament im AQ natürlich ein ungünstiger Zeitpunkt, die Düngung einstellen zu wollen.
Wie lange wird die Behandlung noch dauern?


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2014, 11:14   #15
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Shar,

wie empfohlen werde ich die Behandlung bis zum Ende der Woche fortführen und nach Beendigung nochmal 2-3 Tage mehrfachen WW durchführen.

Übrigens sehen einige Blätter so aus, als würden sie sich auflösen, das passt ja dann ganz gut zum Eisenmangel, oder? Und bei einer anderen Pflanze fusseln die Blätter, die betroffenen Blätter (meist im oberen Bereich der Pflanze) entferne ich dann.

Edit: Kann ich den Tieren mit einer Überdosierung des Düngers eigentlich schaden?
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2014, 16:07   #16
goose
 
Registriert seit: 08.11.2014
Ort: In der Ewigkeit
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@Wozi:

Koennte auch am Garnelenkies liegen.
Durch die kleine Koernung setzt der sich mit der Zeit zu.

Habe mein Nano-Cube 10 Liter im August 2012 eingerichtet mit Garnelenkies, Bodengrundduenger vom gleichem Hersteller.

Der Besatz bestand immer nur aus Wasserschnecken aller Art.

Im Oktober 2014 habe ich das Becken etwas umgestaltet, dabei nahm ich den typischen Geruch von Schwefelwasserstoff wahr.

Wahrscheinlich hat sich der Bodengrund im Laufe der Zeit so verdichtet, dass sauerstoffreie Zonen entstanden sind.

Was die Beflanzung betrifft: So dicht wie moeglich, und nicht warten.

Sagittaria sind auf jeden Fall eine gute Wahl.

Sehr zu empfehlen sind JBL Duengekugeln.
Ueberdueng ausgeschlossen, aber nur sinnvoll bei Pflanzen, die die Naehrstoffe ueber die Wurzeln aufnehmen.

Und Ja, freier Eisenueberschuss ist toedlich giftig, besonders fuer Garnelen.

Gruss goose
goose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2014, 16:31   #17
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Goose,

das Becken läuft ja erst seit Anfang Oktober und seit ca. einem Monat sind die Tiere drin. Kann es dennoch sein, dass der Boden schon dicht ist? Ist es sinnvoll mal drin rumzustochern? Ich habe übrigens noch nie einen Mulmsauger benutzt.
Ich werde jetzt aber erstmal düngen wie Shar es empfohlen hat, da ich ja schon alles gekauft habe. Werde aber den Tipp mit den Kugeln im Hinterkopf behalten, damit habe ich am Anfang auch geliebäugelt. Jetzt schaue ich aber erstmal wie es mit dem neuen Dünger klappt. Heute habe ich mir eine Wurzel gekauft die ich mit Moos bestücken möchte, ich bin mal gespannt.

Geändert von Wozi (03.12.2014 um 16:34 Uhr)
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2014, 17:06   #18
goose
 
Registriert seit: 08.11.2014
Ort: In der Ewigkeit
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi :-),

ein Mulmsauger bringt nicht viel, es geht ja um dem Mulm, der im Bodengrund ist.

In dieser kurzen Zeit duerfte sich der Bodengrund wirklich noch nicht zugesetzt haben.

Ansonsten haette ich noch den Tip mit Bakterienkonzentraten, einfach reinschuetten und abwarten, oder den Soechting Oxydator.

Der bringt Sauerstoff selbst in die tiefsten Ecken, oxydiert dabei aber auch saemtliche Pflanzennaehrstoffe.

Gruss goose
goose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2014, 20:21   #19
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Ob es zu Eisenmangel passt, lässt sich ohne Bilder nicht so einfach pauschal sagen.
Ich würde mich in erster Linie mal an den NPK-Dünger halten und wie vorgeschlagen einmal die Woche den Eisendünger.

Und lass das erst einmal mit den Düngerkugeln bzw. aller höchstens nur bei Pflanzen einsetzen, die über die Wurzeln Nährstoffe ziehen.
Daß man damit nicht überdüngen kann, möchte ich so pauschal auch nicht stehen lassen. Wenn die Nährstoffe, die du mit diesen Kugel deinem AQ zuführst nicht "verbraucht" werden, sind sie erst einmal "nur" im Boden aber damit dennoch im AQ. Die verschwinden ja nicht einfach so und werden sich irgendwann aus dem Boden lösen und dann weist du nicht einmal, warum es dann zu einem Anstieg kommt, der dann u.U. zu einem Algenaufkommen führen kann.


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2014, 20:39   #20
Wozi
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 87
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallöchen,

genau, ich wollte erstmal sehen wie die Pflanzen auf den Mikro/Makrodünger reagieren. Fotos kann ich aktuell keine machen, da ich die Pflanzen beschnitten habe und aktuell kaum kaputte Blätter vorhanden sind.
Außerdem wurde mir in einem anderen Thread doch zu einem Heizer geraten, vielleicht wirkt sich das ja auch positiv auf die Pflanzen aus. Können sich die Schnecken eigentlich an dem Heizer verbrennen bzw. muss ich auf irgendwas achten?
Wozi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.12.2014   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe bei Hemianthus callitrichoides "cuba" - Oder bessere Alternative? Snookie Aquarien Einrichtungsratgeber: Pflanzen und Dekoration 11 25.10.2013 16:12
Bessere Beleuchtung? Servus! Archiv 2010 36 24.11.2010 19:57
Wie bekomme ich eine bessere Sauerstoffversorgung? domi19 Archiv 2010 11 24.11.2010 19:27
Ideen für bessere Filterung gesucht!? savier Archiv 2010 23 04.02.2010 13:16
L46: höherer Preis = bessere Qualität? Lucas Archiv 2002 4 18.08.2002 15:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:37 Uhr.