zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.01.2015, 10:51   #1
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.287
Abgegebene Danke: 589
Erhielt: 629 Danke in 410 Beiträgen
Standard UV-C Klärer nur mit Außenfilter?

Hallo,
kann man einen UV-C Klärer nur mit Außenfilter benutzen?
Meine Mutter würde gerne einen einsetzen, hat aber einen Innenfilter im 180l/bald 300l Aquarium.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.01.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.01.2015, 11:34   #2
Dumdidum
 
Registriert seit: 12.11.2014
Beiträge: 373
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 60 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Du könntest ihn mit Schlauch und z.B. so einer hier
http://www.meerwasser-bartelt.de/pro...-750-L-h-.html
auch einzeln außen betreiben.

Achte nur darauf, daß die Leistung (W) zur Beckengröße passt und auf die Angaben des Herstellers zur Durchflussleistung.
Bei zuwenig Durchfluss kann eine UV Lampe überhitzen, bei zu schnellem Durchfluss verringert sich die keimtötende Wirkung.
Dumdidum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2015, 12:26   #3
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.287
Abgegebene Danke: 589
Erhielt: 629 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Was wären denn eine geeignete Wattzahl und Durchflussleistung für 300l?
Gefunden habe ich jetzt einen Klärer mit eigener Pumpe, die 450l/h leistet, und 24W. Angeblich bis 500l.
Diesen: http://www.ebay.de/itm/200969754868?...%3AMEBIDX%3AIT
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2015, 12:33   #4
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

UV Klärer sind so nützlich wie Schwimmflossen für eine Kuh
was soll der machen das Wasser entkeimen ?
Sicherlich kann man mit einer UV-C-Lampe den Keimdruck mindern, was aber auch durch regelmäßigen Wasserwechsel geschehen kann

außerdem wenn gedünkt wird
da die UV-Strahlung chelatierte Verbindungen zerstört, zerstört der auch viele Flüssigdünger, da gerade Eisen, bei Düngern, die nicht täglich zugeführt werden müssen, in chelatierter Form vorliegt
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2015, 13:22   #5
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.161
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Moin Stefanie,

was ist denn in dem Becken an Tieren versammelt? Bei Kaltwassertieren kann ein UVC durchaus kontraproduktiv sein, da je nach Wattage das Wasser im Becken schon ein paar Grad aufgeheizt werden kann. In einem Warmwasserbecken dagegen relativiert sich der zusätzliche Stromverbrauch etwas, da der Regelheizer weniger arbeiten muss durch die Abwärme des Entkeimers.

Hier findest du eine Tabelle mit Wattagen, tatsächlicher UV-Leistung und daraus resultierendem Wirkungsgrad:
http://www.firstfish.de/cms/front_content.php?idcat=30
Ich würde einen Entkeimer mit 11, 15 oder 18 Watt nehmen, bei mäßigem Besatz eher 11 und bei stärkerem Besatz eher 18 Watt nehmen. Bei der Wahl bedenken muss man auch, dass die Größe des Entkeimers von der Wattzahl abhängt. Ein 18-Watt-Entkeimer hat schon eine ordentliche Länge, muss man auch unterkriegen. Zumal sie oft horizontal angebracht werden sollten.

Da die Größe von der Wattzahl abhängt, kann man um Geld zu sparen auch einen Teichentkeimer hernehmen, sollte aber schauen, dass die Tüllen zu den Schläuchen passen. Falls das nicht gegeben ist, kann man für wenig Geld Reduzierstücke zwischen schalten, allerdings gilt, je mehr Verbindungen, desto höher das Risiko, dass mal ein nicht ordentlich gesicherter Schlauch abrutscht.

Deine Mutter sollte aber nicht denken, wenn sie einen Entkeimer anschaft, müsse sie weniger Wasser wechseln, das ist nämlich nicht selten die Intention hinter dem Kauf. Nicht dass ich es ihr unterstelle, ich mags nur erwähnen.

Edit:
Deinen Link übersehen... Was mich daran stört ist, dass entweder die Leistung der UVC-Lampe nicht genannt wird oder der Gesamtverbrauch. Auch die Art der Lampe/Fassung fehlt, denn da gibt es verschiedene.
An für sich ist die Idee schon gut, gerade wenn man keinen Außenfilter hat. Aber mir fehlen da Infos, um das Teil beurteilen zu können. Vielleicht findest du den Hersteller heraus und kannst nochmal recherchieren.

Geändert von NebelGeîst (13.01.2015 um 13:32 Uhr)
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2015, 15:04   #6
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.287
Abgegebene Danke: 589
Erhielt: 629 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Hallo Paddy,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Bei dem verlinkten Teil wird die Leistung der Lampe mit 24W angegeben (steht in der Bezeichnung oben), kann das sein?

Warum wir auf den UV-C Klärer kamen, dazu gehört eine längere Geschichte. Es ist so, daß die Fische bei meiner Mutter sich immer wieder scheuern. Das, und ein etwas ruhiger/zurückgezogener werden ist praktisch das einzige Symptom, sie sterben nicht daran.
Die üblichen Verdächtigen wie regelmäßig große Wasserwechsel, Seemandel-Erlen etc im Wasser, normaler Wasseraufbereiter usw wurden bzw werden schon gemacht. Dann wurde das Leitungswasser gründlich analysiert - nix Auffälliges. Auch Fische wurden schon in der Tieruni untersucht - ebenfalls kein Befund.
Nun ist der Gedanke, es nochmal mit generell reduzierter Keimzahl durch die UV-C Behandlung zu versuchen.

Der Besatz ist normaler Warmwasserbesatz mit Corys, Otocinclus, Perlhuhnbärblingen, Glühlichtsalmlern, Garnelen.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2015, 15:15   #7
NebelGeîst
 
Registriert seit: 14.02.2012
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.161
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 130 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Eben, es stehen nur 24 Watt da, es ist nicht klar, ob damit das Leuchtmittel allein oder der gesamte Verbrasuch gemeint ist,k immerhin ist eine Pumpe integriert, die ebenfalls Strom braucht. Eine 24Watt PL hat ne Länge von 32cm, die Gesamtlänge des Entkeimers liegt bei 43cm (inklusife der Rohre oben dran), ich kann mir nicht vorstellen, wie das passen soll?
NebelGeîst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2015, 15:24   #8
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.287
Abgegebene Danke: 589
Erhielt: 629 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Tja, da kenne ich mich mit der Technik von den UV-C Klärern zu wenig aus, darum immer gut, solche Infos vorab zu haben.
Ich schau mir mal das Video zu dem Teil an, vielleicht ist das irgendwie erhellend.

Edit: Die Gebrauchsanleitung spricht von einem 24W Sterilisator, das scheint sich also wirklich auf die Lampe zu beziehen.
Video kann ich nicht öffnen.

Geändert von Öhrchen (13.01.2015 um 15:31 Uhr)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2015, 16:51   #9
tommuh
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 2.336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Moin

Bei ständigen scheuern der Fische würde ich als erstes einmal Parasiten wie Kiemenwürmer vermuten und eventuell mal eine Wurmkur für Kiemen und Darm veranschlagen.
Falls das nicht den erwünschten Erfolg bringen sollte dann ein leichtes aufsalzen des Wassers.

Wenn das es immer noch nicht gewesen sein soll dann könnte ich mir vorstellen das Wasserteschisch nicht stimmt. Wenn Fische z.B bei wirklich sehr unpassenden Ph Werten gehalten werden jucken ihnen schlicht gesagt das Fell.

Wie sind denn deine Wasserwerte aus der Leitung und dann im Becken? Beeinflusst du die WW mit irgendwelchen Mitteln wie Co2, Torf, Erlenzapfen ect?

Der Entkeimer wird nach meinen Erfahrungen wenn nur minimal oder überhaupt keine Verbesserung bringen.

So viel ich weiß gibt es auch UV Entkeimer in integrierten Innenfiltern.


Lg Tom
tommuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2015, 17:43   #10
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.287
Abgegebene Danke: 589
Erhielt: 629 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Hallo Tom,

wie gesagt, das Ganze ist eine lange Geschichte. Ich kenne mich ja inzwischen auch ganz gut mit Aquarienkram aus, und meine Mutter hat auch schon an verschiedenen Stellen Rat eingeholt (Foren, Tierarzt, andere Aquarianer). Sie möchte das Aquarium nicht aufgeben, auch, wenn das vielleicht aus Sicht von Außenstehenden vernünftiger wäre. Aus verschiedenen Gründen kann sie das nicht, also schauen wir, was sich machen läßt.

Zitat:
Zitat von tommuh Beitrag anzeigen
Moin

Bei ständigen scheuern der Fische würde ich als erstes einmal Parasiten wie Kiemenwürmer vermuten und eventuell mal eine Wurmkur für Kiemen und Darm veranschlagen.
Wurde schon gemacht, sowie auch drei verschiedene Fische (1 Cory, ein Perlhuhn, ein Oto) in der Tieruni untersucht. Sprich, lebend dort hin gebracht, und dort zwecks Sezierung getötet.

Zitat:
Falls das nicht den erwünschten Erfolg bringen sollte dann ein leichtes aufsalzen des Wassers.
Ebenfalls schon versucht.

Zitat:
Wenn das es immer noch nicht gewesen sein soll dann könnte ich mir vorstellen das Wasserteschisch nicht stimmt. Wenn Fische z.B bei wirklich sehr unpassenden Ph Werten gehalten werden jucken ihnen schlicht gesagt das Fell.
Ganz normaler pH Wert für die Fische, als ich zuletzt gemessen habe 7,5 Wie gesagt, ist nicht mein AQ, sondern das meiner Mutter.

Zitat:
Wie sind denn deine Wasserwerte aus der Leitung und dann im Becken?
Alles so mittel aus der Leitung - GH 10; KH 8; pH 7,5
Die Werte verändern sich im Aquarienwasser nur minimal.
Temperatur hat sie glaube ich 23° eingestellt.

Zitat:
Beeinflusst du die WW mit irgendwelchen Mitteln wie Co2, Torf, Erlenzapfen ect?
Nur Seemandelblätter, ab und zu Erlenzapfen.

Zitat:
Der Entkeimer wird nach meinen Erfahrungen wenn nur minimal oder überhaupt keine Verbesserung bringen.
Was schade wäre, aber wir haben jetzt so viel versucht, da kann auch das noch dazu *seufz*

Zitat:
So viel ich weiß gibt es auch UV Entkeimer in integrierten Innenfiltern.
Ja, das Ding von ebay zB , das ich oben verlinkt habe. Wollte nur wissen, ob jemand vielleicht eine Alternative kennt, evtl auch von einem der bekannten Hersteller, nicht so NoName wie das bei ebay.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.01.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
uv-c klärer

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eheim Außenfilter mit JBL Außenfilter kombinieren? Maddin14 Archiv 2004 2 02.04.2004 17:10
Klärer kaiman Archiv 2003 1 24.10.2003 17:25
UV-Klärer Frontosa Archiv 2003 1 10.09.2003 21:00
UV-Klärer nmenden Archiv 2003 11 22.01.2003 22:09


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:10 Uhr.