zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.01.2015, 13:43   #1
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard Umstellen von T5/T8 auf Led erklärung

Da ich in Letzter zeit öfters gefragt werde was ich für eine Beleuchtung Umstellung brauche das die Pflanzen richtig wachsen
Hier ein rechen Beispiel (ohne Spielerei mit den RGB LED`s )

Ich gehe hier von einem Aquarium dieser größe aus 120x40x50
mit einer T5 54w Beleuchtung und 2 röhren mit normaler Bepflanzung und 1-2 Roten lichthungrigen Pflanzen
bei den Röhren handelt es sich um T5 54 Watt , 840, neutralweiß, (3-Banden) mit 4450 Lumen und Farbtemperatur 4000 K
so nun die Berechnung
diese beiden röhren haben insgesamt 8900Lm was ca 45Lm/l entspricht
damit wir nun auf etwa die selbe Lumen bei den LED`s zu kommen müssen wir etwas rechnen
Ich gehe jetzt einmal von standart led strips smd 5630 60 led weiß mit 19 watt Leistungsaufnahme pro Meter und 1800 Lm /m aus
wir müssen jetzt eigentlich nur 8900lm durch die 1800lm teilen

und schon haben wir die benötige Anzahl von 1 Meter Strips das sind also 5x1m
da wir aber die LED nicht auf 100% laufen lassen wollen (damit sie länger leben )
müssen wir noch berechnen wieviel Lumen 1m bei 70% Auslastung hat
70% von 1800 = 1260
also müssen wir die 8900lm der röhren nicht durch 1800 teilen sondern durch 1260
und da kommen wir auf 7 led streifen und kommen so auf 8820 lm gesamt was in etwa auch 45lm/L sind also haben wir jetzt eine sehr gute ausbeute an licht
wir brauchen also für eine optimale Beleuchtung des Aquariums
7x1m von diesen LED streifen um auf die Lumen der T5 röhren zu kommen
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.01.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.01.2015, 13:49   #2
Naralo
 
Registriert seit: 22.02.2014
Beiträge: 445
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Und der Rest? Kommt jetzt noch etwas? Fehlt nicht noch etwas?
Naralo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 14:10   #3
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

soll ich jetzt etwa auch noch schreiben mit was man die steuern /dimmen kann oder wie man die oder in in was man die verbaut?
das steht doch schon 1000mal hier
oder wo man die led strips kaufen soll ? das ist jedem seine eigene Sache ob er die in LED shops Baumarkt oder ebay oder gleich in China kauft
also was meinst du was noch fehlt ?

Ich habe nur aufgezeigt wieviel man von den LED`s verbauen muß um auf die Lumen für das Becken zukommen

Geändert von hbmänchen (22.01.2015 um 14:12 Uhr)
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 14:56   #4
Naralo
 
Registriert seit: 22.02.2014
Beiträge: 445
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Nö aber wenn ich das so lese gehe ich davon aus, das ich mit zwei T5 Röhren eine gleiche Lichtausbeute habe wie mit 7m LED Leisten.

Kleine Rechnung;

T 5 Beleuchtung hätte eine Aufnahme von 54W

Eine LED Leiste hat eine Aufnahme von 19W. Rechnen wir das mal 7 da du ja 7m für eine annähernd gleiche Ausbeute annimmst. Kommen wir auf 133 W Gehen wir auf die 70% Auslastung hätten wir 93W Leistungsaufnahme....

Ich weiß jetzt nicht aber sollten LEDs nicht etwas sparsamer sein?

Ist es auch. Denn du hast einen Fehler bei deiner Rechnung.

T5 Röhren geben ihre Lumen in einen Winkel von 360° ab. Es kommt also niemals alles im Aquarium an selbst wenn man Refelektoren nutzt.

LEDs haben einen Winkel von 120°. Defakto kommt so ziemlich alles an Lumen auch im Aquarium an. Mit deinen 8820 lumen hast du also theoretisch genau so viel Licht wie mit T5 Praktisch kannst du aber schon einmal anfangen Sonnenbrillen aus zu geben. Was wiederum gleich bedeutend ist das man für die Ausleuchtung keine 7m benötigt sondern merklich weniger. Was sich dann auch im Verbrauch bemerkbar macht.

Ich gehe jetzt natürlich von LED Leisten aus die auch etwas taugen und nicht der 0815 ebay Schrott.
Naralo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 15:53   #5
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

stimmt so nicht wenn ich weniger streifen reinmache habe ich auch weniger lumen
auch wenn die einen abstrahl- Winkel von 120° haben brauche ich die lumen von 45lm/L wenn ich einen guten Pflanzenwuchs haben möchte außerdem kann ich dann wenn es mir wirklich zu hell sein sollte immer noch weiter runter dimmen was wiederum den vorteil hat das die LED`s weniger belastet werden und somit länger leben da bei den angaben der lebebszeit in stunden niemals von einer Dauerbelastung von 100% ausgegangen wird
nehme ich die 7 stips und mir ist es zu hell dimme ich die auf 60% und komme somit immer noch auf gesamt 7500 Lm was etwa 37 Lm/l entspricht und etwa 80W
dimme ich die auf 50% habe ich immer noch 6500 lumen gesamt und etwa 31Lm/l bei 66W
bei 5m strips sind das auch bei 70% etwa 6500 Lm was zwar auch noch 31Lm/l und 66,5W entspricht die man aber nicht mehr weiter dimmen kann da bei 60% Dimmung es nur noch 27Lm/l sind bei 57 W wenn ich weiter dimme würden die lumen nicht mehr genügen da es bei 50% nur noch 22Lm/l sind und das bei 47W
also ist es immer besser mehr strips zu nehmen und die zu dimmen als an den strips zusparen die aber mit höherer leistung zu betreiben

es kann aber auch keiner gesagt das Energie ersparnisse bei LED beleuchtung hoch ausfallen werden
wenn man gute strips nimmt kostet das auch etwas
man kann auch strips mit 14,w pro Meter nehmen und die dann mit 80% laufen lassen
aber das muß jeder für sich entscheiden
Ich habe beides schon gemacht und würde immer wieder die mit Höherer watt zahl nehmen


ganz vergessen die T5 Leuchte hätte nicht 54 W sondern 2x 54W was 108 W sind

Geändert von hbmänchen (22.01.2015 um 15:55 Uhr)
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 16:40   #6
Naralo
 
Registriert seit: 22.02.2014
Beiträge: 445
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
timmt so nicht wenn ich weniger streifen reinmache habe ich auch weniger lumen
Das ist richtig und sollte eigentlich jeden klar sein der sich hier anmelden kann. Allerdings hat man mit weniger Streifen letzten endes mehr Lumen im Wasser als mit Röhren da wie schon erwähnt alles an Lumen ins Wasser geht. Und mal ehrlich wer bitte vergleicht die Anzahl von Röhren Lumen mit LED lumen? Gerade in einer flächigen Ausleuchtung sind das erhebliche Unterschiede.So kann es durchaus sein das man mit 2/3 LED Lumen eine Fläche erheblich heller ausleuchten kann als mit den vollen Röhrenlumen. Das kommt eben dadurch das ich mit einer Röhre abschattungen etc habe. Rechnet man mit den Anteil der tatsächlich ankommt, benötige ich natürlich genau so viele.

Zitat:
auch wenn die einen abstrahl- Winkel von 120° haben brauche ich die lumen von 45lm/L wenn ich einen guten Pflanzenwuchs haben möchte außerdem kann ich dann wenn es mir wirklich zu hell sein sollte immer noch weiter runter dimmen was wiederum den vorteil hat das die LED`s weniger belastet werden und somit länger leben da bei den angaben der lebebszeit in stunden niemals von einer Dauerbelastung von 100% ausgegangen wird
Ich frage mich immer welcher Depp damals die grenze von 30 oder 45 Lumen/l festgelegt hat. Anscheinden jemand der sich nicht wirklich mit Pflanzen auseinander gesetzt hat. Es gibt Pflanzen die benötigen viel Licht. Dann gibt es pflanzen die wollen weniger Licht und dann gibt es Pflanzen die Anpassungsfähig in der Beziehung sind. Ich kann auch in einen Becken mit weniger Licht einen tollen Pflanzenwuchs haben. Wenn ich die Richtigen Pflanzen habe.

Die Lebenszeit von Leuchtmittel wird in der Regel mit Dauerbelastung errechnet. Die werden einmal eingeschaltet und nicht mehr ausgeschaltet. Ferner ist die Laufzeit bei LEDs eher zweitranig. Da LEDs Halbleiter sind, spielt es viel mehr eine Rolle wie Warm sie werden. Je Wärmer desto schneller gehen sie kaputt. Ferner kommt dann noch die Alterung dazu. LEDs verlieren ähnlich wie Röhren mit der Zeit ihre Leuchtkraft. Das natürlich erheblich langsammer. Wenn man also LEDs ausreichend Kühlen kann, kann man sie auch mit mehr als 70%laufen lassen.

Zitat:
es kann aber auch keiner gesagt das Energie ersparnisse bei LED beleuchtung hoch ausfallen werden
wenn man gute strips nimmt kostet das auch etwas
man kann auch strips mit 14,w pro Meter nehmen und die dann mit 80% laufen lassen
aber das muß jeder für sich entscheiden
Ich habe beides schon gemacht und würde immer wieder die mit Höherer watt zahl nehmen
Die Ersparnisse sind schon vorhanden. Wenn ich mit einem M a 18w ein 54 l Becken voll ausleuchten kann, dann ist die Einsparung schon merklich wenn die T5 Röhre 24W hat. Immerhin 6W. Wenn man dann noch etwas Bastelt, kann man die Abwärme der LEDs nutzen und das Wasser damit heizen und die LEDs Kühlen. Das Spart wieder Strom. Zum Vrgleich, mein 360l Becken steht in einen Raum der ca 19° hat. Dennoch ist die Wassertemperatur 24°C... ohne das in dem Becken eine Heizung ist.

Ferner kosten die guten Stripes pro Meter derzeit 20-23 € je nachdem ob es nun IP 65 oder 68 ist. Angesichts der Röhrenpreise ist das meiner Meinung nach noch völlig ok. Sicher kommt dann noch ein Netzteil dazu was je nach stärke zwischen 20 und 70€ kostet wenn man etwas gutes haben möchte und eben noch ein Controller für Dimmung wenn man möchte mit ca 25€.

Defakto ergibt sich für mich das Bild das man bei einer Neuanschaffung durchaus LEd nehmen kann und es durchaus sinn macht von T8 um zu rüsten. Bei T5 ist es wiederum abhäng was man möchte etc.
Naralo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 18:19   #7
Familion
 
Registriert seit: 03.04.2014
Beiträge: 572
Abgegebene Danke: 72
Erhielt: 74 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Moin,

die wesentlichen Dinge hat Naralo ja schon aufgezeigt. Zentral ist, dass man die Lumen-Angaben von LSR nur sehr bedingt mit denen von LEDs vergleichen kann. Daher werden für die Faustformeln auch W/L im Fall von LSR und lm/L im Fall von LED benutzt.

Wer 45 lm/L per LED erzeugt, hat ein waschechtes Starklichtbecken. Ist jetzt nicht unbedingt schlecht, aber in den meisten Fällen Overkill - und viele Fische finden das nicht so toll. Für den "Normalgebrauch" dürften 20 lm/L eine ganz vernünftige Größe sein. Wenn man viel Wert auf guten Wuchs von Bodendeckern legt, so zwischen 30 bis 40 lm/L. Das muss jeder selbst wissen.

Dann noch eine Anmerkung zum Dimmen:
Die Lichterzeugung von LEDs ist nicht linear vom Strom abhängig und nicht trivial zu berechnen. Die Hersteller geben daher entsprechende Kurven in den Datenblättern an, anhand derer man die tatsächliche Lichtmenge ablesen kann. Allerdings üblicherweise in Abhängigkeit vom Stromfluss (Ampere).

Gruß,
Familion
Familion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 19:32   #8
snoopy01
 
Registriert seit: 05.09.2010
Ort: Villach
Beiträge: 119
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 10 Danke in 6 Beiträgen
Standard

hi

Ich hab keine Lust, all den Unsinn der hier verbreitet wird zu korrigieren.
Nahezu jeder einzelne Satz ist grottenfalsch.

Manches kann man hier fundiert(!) nachlesen.

Schönen Tag noch.
snoopy01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2015, 19:39   #9
Naralo
 
Registriert seit: 22.02.2014
Beiträge: 445
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von snoopy01 Beitrag anzeigen
hi

Ich hab keine Lust, all den Unsinn der hier verbreitet wird zu korrigieren.
Nahezu jeder einzelne Satz ist grottenfalsch.

Manches kann man hier fundiert(!) nachlesen.

Schönen Tag noch.
Oh jemand ganz schlaues... Soll ich mir den verlinkten Artikel auch gleich mit vornehmen oder soll ich es lassen Bis jetzt hab ich nur auf einer verlinkten seite etwas wirklich und ich zitiere
Zitat:
grottenfalsch
gesehen.

Achso ich muss ja noch einen Verkaufslink setzen, ich will ja unbedingt etwas verkaufen.... Also hier klicken
Naralo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2015, 09:03   #10
ghhe
 
Registriert seit: 31.03.2014
Ort: Wien
Beiträge: 964
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,

@Naralo: hast du deine Vorstellung einer optimalen LED Beleuchtung schon wo gepostet? Mich würde deine Sichtweise interessieren was du einem empfehlen würdest der ein Becken mit LED ausrüsten will.
ghhe ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.01.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
led beleuchtung, lumen berechnen

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erklärung gesucht ! Biologen Gewässerbiologen Marc Danner Archiv 2004 12 13.02.2004 23:27
Leichtverständliche Erklärung des Karbonatsystems gesucht Köln-Dirk Archiv 2003 6 18.08.2003 22:50
Neue HP / pH Wert-Erklärung / Verbesserungsvorschläge Frank Nienhaus Archiv 2002 7 01.11.2002 20:05
Top Link zur Erklärung der Nitrifikation! Dirk O. Archiv 2002 10 06.09.2002 13:45
Die logische Erklärung für... Thomas P. Archiv 2002 6 09.07.2002 21:45


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:38 Uhr.