zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.03.2015, 00:50   #21
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

hallo Shar,

ich meinte, wenn ich den Bodengrund absauge. Beim normalen WW benutze ich die Pumpe durchgehend.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 31.03.2015   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 31.03.2015, 14:45   #22
Berlin42
 
Registriert seit: 25.07.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.310
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 11 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shar Beitrag anzeigen
@Berlin42:
Kies mit einer kleinen Pumpe absaugen wirst du vergessen können, da dir m.M.n. der angesaugte Kies den Impeler der Pumpe blockieren oder gar beschädigen dürfte.
Guter Tipp, danke Dir!

Zitat:
Zitat von tommuh Beitrag anzeigen
Die Sache ist ganz einfach.

Man nehme einen 40 bis 60 Mülleimer und stelle diesen vor das Becken und saugt mit der Mulmglocke in den Eimer. In den Eimer kommt selbst eine Kreiselpumpe mit kleinen Vorfilter am Einlass um den Impeller zu schützen.
Von der Pumpe geht man dann via Schlauch wo man hin will.

Genau so würde ich´s auch handhaben, der Aufwand ist mir aktuell für mein Becken allerdings zu groß, da trage ich lieber nochn bisschen. Aber das nächste, größere Becken kommt bestimmt
Berlin42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2015, 16:50   #23
Korny
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 37
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammenm,

ich wollte auch kurz was beitragen.

Bedingt durch ein trübes Wasser, kurzzeitige Fischprobleme und zahlreicher WW (täglich teilweise 50-70%) hab ich mich gezwungen auch etwas konfortables zu überlegen.

Anfangs hab ich über eine T-Stück das Wasser von der Ansaugseite in einen Eimer laufen lassen und dann vom Außenfilter wieder ins Becken pumpen lassen.
Wurde mir aber realtiv schnell zu nervig.

Ich häng Quasi den Gardena-Anschluss hinter dem Absperrventil ins Klo, und dreh den Absperrhahn auf. Dann saugt es das Wasser aus dem Becken. (Sogar über einen 10m Gartenschlauch).

Dann nehm ich den Gardena und steck ihn in der Dusche in einen passenden Anschluss.
Dann kann ich gleich saubere 24 Grad ins Becken laufen lassen.
Hald über die Zugseite vom Außenfilter.

Funktioniert wunderbar und hab das Gefühl die Fische merken das Kaum

Hier eine kleine Grafik wie es aktuell läuft:
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Saugseite AQ.png (11,7 KB, 52x aufgerufen)
Korny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2015, 09:36   #24
ghhe
 
Registriert seit: 31.03.2014
Ort: Wien
Beiträge: 964
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Korny,

gute Idee aber folgendes Problem (bei mir): ich habe als Sicherheitsmaßnahme auf der Saugseite knapp unter der Wasseroberfläche ein Loch in das Rohr gebohrt (ca. 5mm und gut 1cm unter dem Wasserstandsminimum). Falls irgendwo Wasser austritt läuft der Filter trocken und pumpt es nicht weiter raus.

Damit fällt natürlich deine Absaugmethode für mich weg, da ich nur 1cm Wasser auslassen könnte *g*.
ghhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2015, 14:26   #25
Schneckinger
Teilzeitmoderator
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.141
Abgegebene Danke: 304
Erhielt: 1.465 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Mahlzeit Gerald,

das Problem lässt sich einfachst mit einem Streifen Tesafilm (zum Abdichten des "Sicherheitsloches") beheben. Den kannst Du dann nach dem Wechsel (der Sicherheit zuliebe) auch mit einem Handgriff wieder entfernen.

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2015, 10:00   #26
ghhe
 
Registriert seit: 31.03.2014
Ort: Wien
Beiträge: 964
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hm ja Schneckinger aber da ist mir dann "Schlauch einhängen" doch lieber .
Außerdem: Tesafilm unter Wasser kleben? An dem Loch sind außerdem einiges an Algen und Schmutz. Nene
ghhe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
wasserwechsel

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungsberichte "weniger" Wasserwechsel Kulturchaotin Archiv 2011 18 24.03.2011 19:54
Sind Aulonocara "red orchidee" und "firefish" der selbe Fisch? mam71 Archiv 2010 5 02.02.2010 21:34
Kann Wasserwechsel "übertrieben" werden? Moehre Archiv 2003 2 13.04.2003 14:01
Frage zum "CO2 Natural System" von Nutrafin Damian Archiv 2002 2 26.12.2002 10:51
Ein Guppy "setzt" oder "legt" sich hin. M.A.W. Archiv 2002 15 09.06.2002 21:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:42 Uhr.