zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.04.2015, 12:44   #1
fakejapaner
 
Registriert seit: 01.04.2015
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Düngerstäbchen für das aquarium?

Hi
ich war gerade im dehner um lebendfutter zu kaufe und habe da gleich noch eine Packung düngerstäbchen für Grünflächen mitgenommen, da ja langsam die wachstumshauptzeit anfängt. Meine Frage War ob ich diese düngestäbchen auch im aquarium einsetzten könnt? Die Zusammensetzung ist:
10% gesamtstickstoff
9.35% formaldehydharnstoff
0.65% carbamidstickstoff
5% gesamtpaket hat
4.91% wasserlösliches Phosphat
5% kaliumoxid
5% wasserlösliches kaliumhe in
10% organische Bestandteile
Im Internet ging die Meinung stark auseinander da es ja auch auf die Zusammensetzung ankommt.
Lg matze
fakejapaner ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.04.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.04.2015, 13:05   #2
Gerhard
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: Aichach
Beiträge: 1.107
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 10 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Im Internet ging die Meinung stark auseinander
Hallo

das wird dann wohl hier auch nicht anders enden

Trotzdem, ich habe auch Düngestäbchen für Grünpflanzen ( Zusatz: "auch für Teichplanzen geeignet" ) und setze die im AQ ein.
Konnte nichts negatives feststellen.

Gruß

Gerhard
Gerhard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 13:07   #3
fakejapaner
 
Registriert seit: 01.04.2015
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
ok dann werde ich es mal versuchen, da ich will das die wasserpest ordentlich wuchert, sie aber anscheinend zu wenig Nährstoffen abbekommt wegen den efeututenableger. Soll ich die dann an die gewünschten stellen im aquarium verteilen oder direkt unter die Pflanzen legen?
LG matze
fakejapaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 13:54   #4
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.870
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hey Matze,

ja hab auch schon diese Düngestäbchen im Aquarium verwendet. Ich konnte bei den Tieren nichts negatives beobachten, was auf diese zurückzuführen wäre. Ich nehme allerdings nur kleine Stückchen davon.
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 14:09   #5
fakejapaner
 
Registriert seit: 01.04.2015
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
ok ich hab dann bei den großen wasserpest und bei der efeututenableger jeweils ein Stäbchen gemacht und bei den 2 kleinen habe ich jeweils ein halbes genommen.
Lg matze
fakejapaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 16:33   #6
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo Matze,
Mir wurde auf eine ähnliche Frage mal empfohlen darauf zu achten, dass kein Formaldehyd enthalten ist.
Für die Begründung müsste man jetzt jemanden fragen der sich chemisch besser auskennt. Ich hab das damals einfach so stehen lassen weil es noch im Rahmen der "eventuell mal für die Zukunft"-Planung war.
Vielleicht können die Chemiker ( auch die versierten Hobbychemiker ;-) ) unter uns sich dazu noch äußern?

Liebe Grüße
Sitha
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 21:37   #7
Natatoria
 
Registriert seit: 02.04.2015
Ort: Dortmund
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Matze,

ich habe heute auch mit den Düngestäbchen von Substral (für Grünpflanzen) begonnen. Die Grundfläche des Aquariums ist 1,5x0,5 Meter. Insgesamt habe ich 6 Stäbchen verbraucht. An große Pflanzen habe ich 1/2 Stäbchen, Mittelgroße 1/3 und Kleine 1/4 Stäbchen gesteckt.

Ich bin sehr gespannt, wie sich die Pflanzen entwickeln und werde auch darüber berichten.

Schöne Ostertage!
Natatoria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2015, 22:57   #8
Duras
Standard

Hi,

Ich habe für jede Pflanze (Wurzelzehrer) 1/3 eines Stäbchens genommen. Nach ca. 8 Wochen hab ich nachgedüngt. Ich hatte keine Algenprobleme und auch die Fische machten keine Probleme. Habe das 3 Jahre lang gemacht ohne das irgendwelche Probleme aufgetaucht wären.

Gruss
Sascha
Duras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2015, 11:28   #9
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 847 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Guten Morgen

Ich nutze seit einiger Zeit ebenfalls die Düngestäbchen von Dehner.
Sogar die roten, für Blühpflanzen.
Es ist minimal mehr Phophat enthalten, genau deswegen habe ich diese ausgewählt. (Nitrat 50 mg im Leitungswasser)

Der Formaldehydharnstoff wird ja für Landpflanzen extra beworben, weil die Abgabe so auch bei Regen langsamer gewährleistet wird.

Im Aquarium dürften solche geringen Mengen überhaupt nichts ausmachen, vor allem nicht, wenn die Stäbchen als Bodendünger genutzt werden.
Formaldehyd löst sich im freien Wasser sehr schnell auf.

Genauso der geringe Kupferanteil.
Ich habe ebenfalls Garnelen im Becken, die mit dem Dünger keinerlei Probleme haben.

Matze, nur in Dein 54l Becken würde ich jetzt persönlich nicht mehr als 2 Düngestäbchen auf einmal einsetzen.
Lieber einmal nachschieben.

Ebenso wäre ich vorsichtig bei noch nicht sicher laufenden Neueinrichtungen.

Übrigens frage ich mich, wie sich der Guano in den Dehnerstäbchen auswirkt.
(= Vogelk.ck.) Andererseits wohl auch kein allzugroßer Unterschied zur natürlichen Düngung durch Fische und - in meinem Fall - 50 Schnecken pro 300l.

Ich nutze die Stäbchen zusätzlich, allerdings habe ich seither keine der teuren Aquariendünger mehr nachgekauft...
Im Preis deutlich bemerkbar, da ich wegen extremem Pflanzenwachstum auch entsprechende Mengen Dünger verschleudere.

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2015, 12:02   #10
Natatoria
 
Registriert seit: 02.04.2015
Ort: Dortmund
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Morgen Sonne,

Zitat:
Ich nutze die Stäbchen zusätzlich, allerdings habe ich seither keine der teuren Aquariendünger mehr nachgekauft...
Im Preis deutlich bemerkbar, da ich wegen extremem Pflanzenwachstum auch entsprechende Mengen Dünger verschleudere.
Du schreibst, Du verwendest die Stäbchen zusätzlich. Hast Du Dein Düngeregime verändert, benutzt jetzt andere Dünger nicht mehr, bzw. weniger davon?

Frohe Ostern!
Natatoria ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.04.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(Zweit-) Größtest Aquarium der Welt- okinawa aquarium BubbleFish Archiv 2010 6 10.05.2010 21:17
neues aquarium,erstes aquarium trixi 11 Archiv 2008 25 20.11.2008 21:35
Aquarium nicht gleich Aquarium? Dante Archiv 2002 12 18.12.2002 10:02


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:18 Uhr.