zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.07.2015, 18:17   #1
Fritz&Fritzi
 
Registriert seit: 24.07.2015
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Neues Aquarium

Hallo,

ich schreibe hier mal im Auftrage meines Mannes.

Derzeitige Situation: Eckaquarium von AquaEL mit 200l (H: 60cm - sichtbarer Bereich 45cm) , Außenpumpe von E-heim professional, gemischter Besatz mit ein paar Welsen, Siamesischen Rüsselbarben, Leucht-Neons und ein zwei Überbleibslen aus den letzten sieben Jahren.

Mein Mann hat jetzt beschlossen sich ein neues zuzulegen, was beim Aquarienbauer gebaut wird.
Wir haben uns einen neuen Platz gesucht und in der Breite reichlich 1,40m Platz.
Aquarienbauer hat zwei Modelle uns angeboten
1. 1.20mx0,50x0,50
2. 1.20mx0,60x0,60
Preisunterschied zwischen dem ersten und den zweiten 150€

Zusätzlich noch eine E-Heimpumpe mit integrierter Heizung. Sowie zwei Modelle von einer CO2-Anlage
1. Vollelektronisch mit Wegwerfflasche
2. Vollelektronisch mit Pfandflasche zum Nachfüllen
Preisunterschied 60€
Der Service zum Nachfüllen muss aber in dem Fachgeschäft erfolgen, was ich ungünstig empfinde da wir eine längere Anfahrtzeit haben.

Die alte Pumpe sollten wir entsorgen.

So nun Gespräch mit unserem Nachbarn der 1000L Becken daheim im Wohnzimmer hat und der meinte dazu:

Den Platz ausnutzen und ein Becken kaufen mit den Abmessungen

b=1,40mx=t0,50xh=0,40 oder oben beschriebene Variante ein nutzen.
Er würde die alte Pumpe von uns nutzen und noch eine zweite gleiche Pumpe dazu holen. Zum Thema Heizung meinte er wir sollten eine Heizmatte als Bodenheizung nehmen.
Derzeit haben wir einen stinknormalen Heizstab.

Bei der CO2 Anlage würde er die nachfüllbaren Flaschen nehmen. Aber welche Größe benötigen wir dafür?

An Fischbesatz sollen ähnliche Fische rein, ggf Fadenfische mit dazu kommen.

Über nette und umsetzbare Tips wäre ich Euch dankbar

Fritzi
Fritz&Fritzi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.07.2015   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.07.2015, 19:08   #2
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.869
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi Fritzi,

was ist jetzt die Frage?

Zur Beckengröße.....je größer, desto besser.

Welse......welche? Es gibt hunderte Arten.

Leucht-Neons? Es gibt mehrere Arten Neons. Leuchten tun die al!e.
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2015, 19:20   #3
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

@Welches AQ: Wenn du bei gleicher Länge zwischen zwei unterschiedlichen Tiefen schwankst, würde ich das tiefere AQ bevorzugen, da auf Grund des Wassers die AQ von Außen eh nie so tief wirken, wie sie eigentlich sind.

Bei der Höhe kommt es halt auch darauf an, was ihr an Fischen halten wollte. Beim z.B. Skalar oder Diskus ist mehr Höhe immer Vorteilhaft bzw. sogar nötig.
Nachteil der Höhe, man tut sich (auch in Verbindung der Tiefe) schwer bei Arbeiten im unteren Bereich.
edit: Ebenso wird es irgendwann schwer, den Bodengrund ausreichend mit Licht zu versorgen.

1,4m oder 1,2 wird man auch sehen, wobei ich denke, daß ich eher das Tiefere AQ dann bevorzugen würde.

Hinsichtlich der Tragfähigkeit eures Bodenbelags sowie der Decke bzw. Boden selber habt hier euch sicherlich schon Gedanken gemacht, oder?

@CO2:
Bei der Größe m.M.n. auf keinen Fall Einwegflaschen verwenden. Da werdet ihr nicht mehr froh mit.
Bei der Größe, wenn man nicht oft fahren will, würde ich mindestens eine 10kg-Flasche anpeilen - mehr ist besser und verlängert den Intervall fürs Auffüllen.
Die Flaschen kann man übrigens auch anderweitig auffüllen lassen, Stichwort: Getränkezapfanlage aber auch ganz normale "Gashändler" haben da oft die Möglichkeit.

@Filter: Alten Filter erhalten und diesen auf jeden Fall mal am Anfang mit nutzen. Mit dem habt ihr einen bereits funktionierenden Filter mit entsprechender Bakterienkultur.
Ansonsten, je nachdem welche Kapazität der alte Filter hat, würde ich über einen Neuen nachdenken.


Grüße ~Shar~

Geändert von Shar (24.07.2015 um 19:23 Uhr)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2015, 22:14   #4
Familion
 
Registriert seit: 03.04.2014
Beiträge: 571
Abgegebene Danke: 72
Erhielt: 74 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Moin,

alles richtig, frage mich nur, warum der Aquarienbauer nur diese Maße anbietet. "Mein" Aquarienbauer macht einfach auf Maß, hat mir auch anstandslos ein 44 cm tiefes Aquarium gebaut... Und abgesehen davon ist auch 1,40 m keine ungewöhnliche Länge.

Die CO2 Anlage, wenn es denn eine sein soll, vielleicht besser gesondert kaufen, bzw. genau erklären lassen, warum das Nachfüllen nur bei dem Händler geht. Gibt jedenfalls gute Angebote (im Internet) mit Mehrwegflaschen, die sich praktisch überall auffüllen lassen. Die Größe der Flasche beeinflusst letztlich nur, wie oft ihr sie nachfüllen lassen müsst.

Gruß,
Familion
Familion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2015, 22:17   #5
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hi,
Shar? 10kg Flasche? Hast du dich verschrieben? Wir haben 2 Monster-6kg-Flaschen, die kann ich selbst leer fast nicht tragen.
Ich würde 2x 2kg empfehlen, dann hast du genug Zeit um sie wieder nachzufüllen.
Wir zB leeren beide mit 6kg, Dann kommt die 500g dran, in der Zeit fahren wir füllen (40min einfach), die 500g kann ich hier bei uns tauschen.
Zur Beckenlänge: ich sehe es wie Martina, mehr ist besser. Den Rüsselbarben sollte man sowieso 1,50m Länge gönnen, 1,20m finde ich viel zu wenig. Ich habe einige hier mit 16cm Länge!
Ausschließlich eine Heizmatte als Heizung würde ich nicht nehmen, ich finde den Heizstab nach wie vor am praktischsten.
Den Filter von Eheim gibt's auch ohne integrierte Heizung. Wenn was kaputt ist, musst du da rumbasteln... habe da schon was von Kochfisch gelesen, weil die Heizung nicht aufhörte zu heizen, weniger Ärger wirst du vielleicht mit deinem Heizstab haben. Der ist auch schnell und günstig ausgetauscht, wenn was kaputt geht. Ist nur meine Meinung.
Den Nachbar finde ich gut, an den kannst du dich halten. (Bis jetzt )
Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2015, 23:07   #6
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

@Katrin:
Die 10kg-Flasche kommt gefüllt auf ein Brutto-Gewicht von ca. 30kg.
Sollte der Mann von Fritzi doch hin bekommen?!
Und Probleme bzgl. Höchstgrenze beim Transport von Gefahrengut (Gasflaschen mit unter Druck verflüssigtem Gas, wie eben CO2) gibt es in der Größe m.W. auch noch lange keine.

Alternativ kann man es ja auch so machen wie ihr, also mehrere Flaschen in der persönlich tragbaren Größe nehmen.
Hätte den Vorteil, daß man sie leer macht und wenn die letzte Flasche dran gehängt wurde, man der/die andere(n) zum Auffüllen mit nimmt, wenn es sich anbietet, sprich man sowieso bei dem entsprechenden Händler vorbei kommt (soll ja weiter weg sein).


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2015, 23:13   #7
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.136
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 252 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo Fritzi,

allein wegen der Siamesischen Rüsselbarben solltest du das Becken so groß wie möglich machen. Warum rät den Nachbar zu mehr Länge, aber weniger Höhe und Tiefe? Der Aquarienbauer kann bestimmt alle Maße anbieten.

LG
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2015, 06:45   #8
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Morgähn! ;-)

Könnt sein, dass Fritz und Fritzi bei dem 140er Außenmaß („den Platz ausnutzen“ / Nische? Raumteiler?) evtl. ein flacheres dafür längeres Becken wegen Bedienbarkeit vorziehen.

Volumenvergleich:
1,4 x 0,5 x 0,4 m = 280 l
1,4 x 0,5 x 0,5 m = 350 l
1,4 x 0,6 x 0,5 m = 420 l
1,4 x 0,6 x 0,6 m = 504 l
1,2 x 0,5 x 0,5 m = 300 l
1,2 x 0,6 x 0,6 m = 432 l
Bzw. ein Sondermaß nach eigenem Gusto (wie von Familion empfohlen)...

Wenn es um die Bedienbarkeit geht, würde ich zu einem weniger hohen Unterschrank (Standard sind heutzutage Höhen ab 70 cm) raten und das 140 cm lange Becken mit 50 bzw. 60 cm Tiefe und 50 bis 60 cm Höhe bevorzugen („rüsselbarbentechnisch“).

Auch die energiebedürftigere Beleuchtung höherer Becken mag ein Grund sein, ein flacheres oder kürzeres Becken zu wählen.

Entscheidung hängt letztendlich vor allem vom vorhandenen und geplanten Besatz ab.

Bzgl. der Nachfüllung lässt sich ggf. über Bekannte oder Mitfahrservice eine zeit- und spritsparende Lösung finden, wenn sich der Fahrer nicht an ner großen Pulle s Kreuz verbiegt ;-) Es handelt sich bei der Nachfüllung nicht um festgelegte Termine, wenn man kleinere Flaschen im Wechsel nutzt (wie von Katrin empfohlen).

Liebe Grüße
Ahörnchen
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2015, 08:09   #9
Danimonster
 
Registriert seit: 14.06.2014
Ort: München
Beiträge: 963
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hi,
wenn man sich schon ein schönes Aquarium gönnt, welches ja jahrelang an seinem Fleck steht, dann würde ich mich nicht durch eine zu geringe Höhe und Breite einschränken lassen wollen.
Empfehlenswert wäre 1.20 x 60 x 60 oder 1.40 x 60 x 60 um den Platz perfekt zu nutzen.
Man sollte immer berücksichtigen dass sich der Wunschbesatz durchaus auch mal ändert und die 60 cm Höhe würden dann Z.B auch Skalare zu lassen.
Geringere Höhe ist optisch auch weniger schön und 60 cm lassen sich noch gut bedienen selbst bei normaler Schrankhöhe.

Bin gespannt was ihr euch aussucht.

LG
Danimonster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2015, 10:30   #10
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

wenn du noch keins gekauft hast würde ich mir einmal diesen anschauen der macht auch Sonderanfertigungen ich habe zb eins in diesen masen bauen lassen 130x60x50 einfach anschreiben oder anrufen und sich einen Kostenvoranschlag machen lassen

filter würde ich extra kaufen und auch Heizung Stabheizung reich aus
für CO² Anlage würde ich 2 kg Flasche nehmen (reicht bei mir ca 1 Jahr)
hier gibt`s gute und günstige Ich würde eine mit Außenreaktor nehmen das wäre mein Vorschlag
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.07.2015   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
neues Aquarium hermanice Einsteigerforum 4 02.01.2014 21:36
Neues Aquarium!! Pascal81 Archiv 2011 4 19.11.2011 15:09
neues Aquarium uweb Archiv 2010 3 02.12.2010 20:01
neues aquarium,erstes aquarium trixi 11 Archiv 2008 25 20.11.2008 21:35
Neues Aquarium!! Christian O. Archiv 2001 6 27.09.2001 16:16


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.