zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.09.2015, 17:58   #21
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Shar, deine Motivlage ändert alles nichts daran, dass du Einsteiger (mit grad 8 Beiträgen) in dieser Form „begrüßt“ ohne sie selbst anzusprechen:

Zitat:
Zitat von Shar Beitrag anzeigen
Servus.


Da möchte ich doch entschieden widersprechen. Um nicht alles wiederholend einzutippen, mehr dazu hier: klick mich


Grüße ~Shar~
Das Hinterherhaken und Erklärungen bzgl. Filter und externem Link kosten außerdem mehr Zeit als gleich selbst ne Erläuterung zu schreiben.

Du lieferst im Nachhinein sehr viel mehr Schreibleistung als du für ein persönliches Pro Geringfilterung benötigt hättest. Was hättest du schon groß „wiederholen“ müssen? Du zerfaserst jetzt noch selbst kleinteilig dein Anliegen. Setz deine gehaltvollen Aussagen hier mal zusammen, viel bleibt nicht übrig, aus dem man etwas lernen könnte. Genörgel und „gegen den Strich Bürsten“.

Warum müssen sich Foris eigentlich mit Geringfilterung befassen? Offenbar verstecken sich Infos dazu in Threads mit ganz anderen Titeln (wie hier).


Dass viele Aquarianer stark filtern liegt keineswegs nur daran, dass irgendwer ihnen irgendwas „eintrichtert“, sondern u. a. daran, dass viele mit (zu) wenig Pflanzen beginnen / arbeiten, auch weil viele kein Glück damit haben, das Gärtnern einigen zu arbeitsintensiv ist oder die Unterwassergärtchen in diversen AQs nicht überleben (gering beleuchtet, Pflanzenfresser, Wühler). Nicht jeder manipuliert seine Wasserwerte, verschneidet sein AQ-Wasser oder mag CO2 verwenden, damit es auch in hartem Wasser und oder höherem pH-Wert mit Pflanzengesellschaften klappt. Diverse fahren dann gleich mit den Fischen, die ins jeweilige Leitungswasser passen (wie Tanganjika oder knapp mit Langsamwachsern bepflanzte AQs) und nutzt ein größeres Filter. In unserer Gegend war und ist das z. B. nicht unüblich und wird deshalb von Erfahrenen gern so empfohlen.

Erfahren sind viele (speziell Ältere bzw. aquaristisch Konservative – soll keine Kritik sein) aber häufig nur oder vor allem in Bezug auf eigene Erfahrungen, da nicht alle z. B. Dialoge im Web, in allgemeinen Foren für Aquarien(fische) lesen oder sich daran beteiligen. Wer also „schlechte“ Erfahrungen mit Pflanzen in hartem Wasser und hohem pH-Wert gemacht hat, danach Jahrzehnte nur ganz oder fast pflanzenfrei dem Hobby nachgeht, wird ggf. keine halbwegs aktuelleren Infos dazu haben. Was man nicht hat, kann man schwerlich weitergeben. Große Hersteller gaben sich auch (teils tun sie es weiterhin) immer viel Mühe, Pflanzenaquarien als mehr oder minder kompliziert und teuer zu pflegen hinzustellen. Es scheint für einige nur ein Entweder / Oder zu geben, was diversen Haltungsempfehlungen für Aquarienfische ebenfalls widerspricht (starke Hintergrundbepflanzung, stellenweise starke Bepflanzung). Zwischen Holland-AQ und Tanganjika schien es keinen Mittelweg zu geben – je nachdem von wem ich was las oder hörte.

Wenn du, Shar, nachhältst, was du zum Thema Algen, Düngen usw. schreibst, wirst du selbst bemerken, dass dabei anscheinend so vieles zu beachten ist, dass die Einsteiger / Wiedereinsteiger, die z. B. mitlesen auch ohne involviert zu sein, zumindest teilweise eher dem größeren Filter als einer evtl. kompliziert zu pflegenden, veralgenden und absterbenden Pflanzengesellschaft trauen und diesen von vornherein anschaffen. Das halte ich auch deshalb nicht für einen Fehler, sondern für eine Sicherheitsoption und gilt m. E. auch für weniger stark besetzte Becken. Das größere Filter anfangs durch Schlauchklemmen zu „beruhigen“ ist zudem möglich (nach einigen Monaten aufgrund Einfahrens der Filtermassen oft unnötig), ein zu kleines ist meist mit Neukauf verbunden. Abgesehen von dem einen oder anderen interessanten Baukastensystem, das nachträglich erweiterbar ist – aber bis auf die üblichen Verdächtigen der großen Hersteller im Handel nicht verbreitet ist. Dazu kam von dir aber auch leider nix.

Du hast keinen eigenen Vorschlag für eine geringere Filterung gebracht, hast nicht näher nach dem geplanten Besatz / Bepflanzung gefragt, sondern überlässt das mit „klick mich“ dem freien Spiel des weiteren Ablaufs. Fehlt da möglicherweise das echte Interesse an Hilfestellung für Einsteiger?

Eventuell sollte man gewisse Einwürfe schlicht überlesen, das erspart einem nutzlosen „Debatten“ um Unwichtigkeiten.

Du bist anderer Meinung und tust dies kund ohne selbst zu erklären warum. Du beziehst dich auf die Aussagen in diesem Thread, obwohl du da ein allgemeines Problem der Aquarianer siehst. Hast du dich gar selbst nicht genügend mit Geringfilterung befasst? So wichtig dazu einen Thread zu eröffnen scheint es eben doch nicht zu sein. Schade eigentlich.

Liebe Grüße
Ahörnchen

P. S. Btw. für „maximal“ / „minimal“ usw. sind Steigerungen nicht drin.
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 26.09.2015   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.09.2015, 02:35   #22
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.480
Abgegebene Danke: 157
Erhielt: 276 Danke in 211 Beiträgen
Standard

Hi,

zählt das eigentlich auch zur "Geringfilterung" wenn der Verkäufer einem 2x Substrat anstelle Tonröhrchen für die untere und obere Kammer mitgibt und der Filter nach spätestens 2 Wochen zu ist und die Fische vor lauter Nitritpeak an der Oberfläche hängen um nach Luft zu schnappen?

Heute ist sowas eher undenkbar, weil bei den meisten Filtern Substrat und Tonröhrchen mitgeliefert.

Das war übrigens meine erste Bekanntschaft mit Außenfilter und ich hatte nicht genügend Zeit mich zu informieren und schon garnicht wie man die Dinger anschließt, benutzt und warum sie besser sind.

BTW, diesem Verkäufer könnte ich heute noch den Hals umdrehen
Hannah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2015, 04:18   #23
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Zitat:
Zitat von Amazon Beitrag anzeigen
Eventuell sollte man gewisse Einwürfe schlicht überlesen, das erspart einem nutzlosen „Debatten“ um Unwichtigkeiten.
Ja, sollte man vielleicht, erst Recht, wenn es scheinbar schon nicht mehr erlaubt ist, anderer Meinung zu sein und die andere Meinung, dann denunziert wird, weil man sie hier nicht breit tritt.
Und an der Stelle sei angemerkt, daß ich keinen Sinn dahinter sehe, wenn die Thematik an anderer Stelle bereits ausführlich dargelegt wird, dies hier nochmals zu tun. Wenn man aus welchen fraglichen subjektiven Gründen auch immer nicht gewillt ist, sich diese andere Stelle anzuschauen, lasse ich dies sicher nicht zu meinem Problem machen, denn das ist dann wahrlich nicht mein Problem.

Zitat:
Warum müssen sich Foris eigentlich mit Geringfilterung befassen?
Von "müssen" war nie die Rede. Ganz ehrlich, mir ist das völlig egal, wer sich damit befasst. Allerdings sollte man sich aber auch nicht mokieren, wenn einem beim Anführen von unzutreffende Gegenargumente dann vorgehalten wird, sich damit überhaupt nicht auseinander gesetzt zu haben.

Zitat:
was du zum Thema Algen, Düngen usw. schreibst[...]zumindest teilweise eher dem größeren Filter als einer evtl. kompliziert zu pflegenden, veralgenden und absterbenden Pflanzengesellschaft trauen und diesen von vornherein anschaffen.
Den dabei konstruierten Zusammenhang kann ich nicht erkennen.

Zitat:
Fehlt da möglicherweise das echte Interesse an Hilfestellung für Einsteiger?
Warum fragst du so, wenn du deine persönliche Ansicht eh schon dazu hast, z.B. zitat:"Genörgel und „gegen den Strich Bürsten“. "
Und klar, mir geht es auch nie darum...sollte man doch langsam wissen, bei meinem ganzen Genörgel im Form.

Und da ich deine Meinung hinsichtlich nutzloser Debatten an diesem Punkt nun vollumfänglich teile und du mir mit einige deiner Unterstellungen langsam auch zu weit gehst - um es diplomatisch auszudrücken - bin ich hiermit nun raus.


Grüße ~Shar~

Geändert von Shar (27.09.2015 um 12:37 Uhr)
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 13:24   #24
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Shar,

hat schon was Besonderes, wie selektiv du (hier) mit Kritik umgehst und das nach persönlichem Gusto zitierst, den Zusammenhang nicht erkennst, weil du den selbst zuvor zerrupft hast. Natürlich ist es besonders diplomatisch, dass du deine Ehrlichkeit meiner Scheinheiligkeit gegenüber stellst. Uijuijui, klar, ich geh zu weit...

Zitat:
Zitat von Shar Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich, mir ist das völlig egal, wer sich damit befasst.
Ach soo ist das, hättest du halt gleich schreiben können.

„An anderer Stelle“ (welche?! Flowgrow?) - ich verlinke selbst gern und nicht wenig, aber bei Neulingen in der Aquaristik, wenn möglich zu passenden Seiten. Wie möchtest du in einem anderen Forum etwas von Flowgrow diskutieren ohne die Beteiligten – oder hast du Kontakt zu dem dortigen TE Nik und lädst ihn aufgrund des interessanten Themas hierher ein? Es gibt immer noch keinen Thread mit dem Titel „Geringfilterung“.

Du willst hier deine Meinung sagen, die du aber wiederum nicht breittreten willst. Welchen Sinn haben eigentlich solche Aussagen und was sollen diese verschachtelten Satzkonstruktionen und diese ständige Anmerkung zu einem Thread in einem anderen Forum? Shar, man sollte seine Ansicht jedoch so vertreten wollen, dass andere die Chance haben, diese auch nachvollziehen zu können – dazu ist der verlinkte Thread eben wenig oder gar nicht geeignet.

Zitat:
Zitat von Shar Beitrag anzeigen
Und an der Stelle sei angemerkt, daß ich keinen Sinn dahinter sehe, wenn die Thematik an anderer Stelle bereits ausführlich dargelegt wird, dies hier nochmals zu tun. Wenn man aus welchen fraglichen subjektiven Gründen auch immer nicht gewillt ist, sich diese andere Stelle anzuschauen, lasse ich dies sicher nicht zu meinem Problem machen, denn das ist dann wahrlich nicht mein Problem.
Meines auch nicht; zudem hab ichs gelesen, wills aber nicht hier diskutieren, u. a. weil man das forenübergreifend fairerweise nicht tun sollte.

Liebe Grüße
Ahörnchen

Geändert von Amazon (28.09.2015 um 13:26 Uhr)
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 13:25   #25
Amazon
 
Registriert seit: 05.05.2002
Ort: NRW
Beiträge: 2.004
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Sorry Doppelpost

Geändert von Amazon (29.09.2015 um 09:27 Uhr) Grund: Sorry Doppelpost
Amazon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2015, 16:04   #26
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Bei den Heutigen filter (ich spreche vom Außenfilter) tendiere ich auch zu überdimensionierten Filtern da man die ja je nach bedarf auch drosseln kann
und wenn es einmal sinnvoll ist auch den Durchlauf wieder erhöhen kann
zb. wenn mal einmal eine stärkere Oberflächenbewegung braucht oder nach einer Medikamenten Behandlung damit die reste schneller wieder ausgefiltert werden
ist schon eine Grössere/schnellere Umwälzung sinnvoll
deshalb bin Ich für überdimensioniert Filter
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
112-liter-aq, außenfilter, heizstab

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Empfehlung für einen Heizstab/Hersteller? HHNixe Archiv 2010 2 15.04.2010 21:20
Außenfilter für 125 Liter AQ gesucht frank1977 Archiv 2009 17 02.03.2009 12:52
Empfehlung für einen Außenfilter phoenix Archiv 2004 19 31.03.2004 21:40
Empfehlung Außenfilter Claudia2004 Archiv 2004 15 29.02.2004 11:39
Empfehlung gesucht: Filter für 30 Liter Aquarium hoppe Archiv 2003 12 23.06.2003 13:40


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.