zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.01.2016, 21:53   #1
FrittenFritze
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard LED-Leuchte für das Becken selber bauen

Servus miteinander,

ich spiele mit dem Gedanken eine LED-Leuchte für unser Becken zu bauen. Eine Notwendigkeit gibt es nicht wirklich, ich brauche nur wieder was zum Basteln...

Die Süßwasseraquarien benötigen einen Lichtstrom um die 40 Lumen pro Liter. Das wäre bei unserem 8000Lumen. Die T8 Röhren kommen da auf ca. 3250Lumen (2x 30W).

Also, 8000Lumen... Ich nehme mehr eher "schwächere" LEDs und verteile sie gleichmässig über die gesamte Fläche.

Die Beleuchtungs-LEDs (= die, die nur für die Beleuchtung, also für Menschen, da sind), werden 2700K und 6500K haben, also zwei Arten/Typen.

So weit, so gut, aber jetzt wird es interessant. Die Pflanzen benötigen ein ganz anderes Licht als Fische und Menschen. Damit die Pflanzen wachsen, brauchen sie blau (um die 450nm Wellenlänge) und gelb-rot (ca 600 bis 700nm Wellenlänge). Bei blauem Licht bilden sich eher große und dicke Blätter, wogegen das rote Licht den Längenwachstum fördert. Ideal ist wohl das Verhältnis von 8:1 bis 3:1 (rot zu blau). Diese LEDs werden dann gleichmässig zwischen den weißen verteilt.

Gibt es was, was ich noch nicht bedacht habe? Die Sachen wie "Kühlung der LEDs", "Steuerung", "Optik/Linsen" habe ich mit Absicht nicht erwähnt, da gibt es schon Lösungen dafür.
  Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.01.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.01.2016, 12:37   #2
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

erstens sind 40 lumen/L bei LEDS unrealistisch ich würde höchstens bis 30 lumen/l gehen das ist auch schon sehr viel

außerdem brauchen Pflanzen kein Blau sondern eher ein Lila (wobei die wellen Länge wichtiger als die Farbe ist )
Ich würde da Rigid Leisten nehmen und keine einzelne LEDs die muss man nicht kühlen

für pflanzen etwa solche
http://www.alibaba.com/product-detai...202708691.html

für die Helligkeit etwa solche
http://de.aliexpress.com/item/New-Ar...373507760.html


und die kann man sehr gut und Einfach mit dem TC420 Steuern
http://www.amazon.de/gp/product/B00P...NA5513DZ71E32Q
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2016, 18:37   #3
FrittenFritze
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also China-Müll kommt mir mit 100000000%iger Sicherheit nicht ins Haus. Aber das nur am Rande.

Zitat:
Zitat von hbmänchen Beitrag anzeigen
außerdem brauchen Pflanzen kein Blau sondern eher ein Lila (wobei die wellen Länge wichtiger als die Farbe ist )
blau + rot = ? genau, lila. Und schau Dir mal die von Dir geposteten Leisten an, welche LEDs sind drauf? Genau, blau und rot/tiefrot/ultrarot.

Und um ganz genau zu sein:

Click the image to open in full size.

Zitat:
Zitat von hbmänchen Beitrag anzeigen
Ich würde da Rigid Leisten nehmen und keine einzelne LEDs die muss man nicht kühlen
Ich nicht und man muss jede mid- und high power LED kühlen, schau Dir mal die Leiste an, an der die befestigt sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2016, 21:52   #4
Puddelrüh
 
Registriert seit: 04.06.2003
Ort: Wassenach
Beiträge: 31
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Eine gute Idee, ich habe keine Ahnung wie man das macht...

Bin auf Erfahrungswerte gespannt!
Puddelrüh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2016, 21:55   #5
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Ich habe keine Lust das alles noch einmal durchzukauen
was ich gepostet habe sind auch nur Beispiele
ach ja und zum China Müll was denkst du wo die anderen LEDs egal ob streifen bars oder einzelne LEDs hergestellt werden ?
und zu den pflanzen und der licht Farbe
auch wenn du mit grün rot und blau jeder Farbe herstellen kannst (gelb gibt es nicht das ist eine Mischfarbe )sind die doch nicht für Pflanzen geeignet

mein LEDS für Pflanzen (rigid leisten ) haben dieses Spezifikationen

1M mit 72 LEDs 5630 Royal Blau 460nm
1m mit 72 LEDs 5630 Plant Red 660nm

und für die Spielereien von sonnen auf/untergang und Mondlicht
1m 72 LEDs 5050 Spezial RGB 660nm Plant Red, 560nm Grün, 460nm Royal Blau
natürlich alle ohne Kühlung



die wirst du so aber nirgends im verkauf finden können das sind spezial Anfertigungen natürlich aus China
die laufen bei mir mit 4x1m 7020 Tageslichtweiß 6400 Kelvin ca. 2200lm

gedimmt zurzeit auf 80% sind alles was Bund ist wird da nicht mitberechnet
was bei meinem 240 L Becken ca. 29 Lu/l macht und alles wächst hervorragend auch Bodendecker wie Glossostigma elatinoides

Geändert von hbmänchen (05.01.2016 um 21:58 Uhr)
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2016, 22:57   #6
FrittenFritze
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Jetzt komm mal wieder runter und reg Dich ab. Schau meinen ersten Beitrag an, da stehen genau dieselben Wellenlängen, wie in Deinem Beitrag........ Genau dieselben 450/460nm und 600 bis 700nm..... Okay, die grünen habe ich ausgelassen, da hast Du Recht.

Dass man nicht zu kaufen bekommt, ist schlicht und ergreifend falsch:

450nm: klick mich
460nm: klick mich
660nm hyper red: klick mich

95% der LEDs bei Alibaba und eBay, die aus China sind, sind Ausschussware von den großen LED Hersteller wie Cree, OSRAM, Nichia. Das sind die LEDs, die die interne Qualitätskontrolle nicht bestanden haben aussortiert wurden. Ob Ursprungsland China oder USA oder sonstwas ist, spielt keine Rolle. Es gibt Kondensatoren, die 10.000 Stunden halten oder aber auch nur 2.000 Stunden, beide kommen aus China. Auf den ersten steht Nichicon oder Panasonic drauf und der zweite ist NoName.... Was Elektronik und Bauteile angeht, brauchst Du mir nichts zu erzählen, dafür bin ich schon zu lange im Geschäft und verdiene damit u.A. mein Geld.

Dann, Dein Satz "wobei die wellen Länge wichtiger als die Farbe ist" ist auch nicht korrekt. Denn, die Wellenlänge ist die Farbe. Jeder Wellenlänge korrespondiert eine Frequenz und eine Farbtemperatur.

Und Deine " 1m 72 LEDs 5050 Spezial RGB 660nm Plant Red, 560nm Grün, 460nm Royal Blau" ist eine stinknormale 0815 LED mit der 5050 Bauform, findet man bei JEDEM Elektronikfritzen um die Ecke.

@Daniel: Ich werde berichten.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2016, 09:37   #7
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

wenn du das meinst ist es ja ok
dann mach einfach einmal deine Erfahrungen mit Aquarium LED Beleuchtung selber
Ich habe meine Fehlversuche schon hinter mir
auch du wirst Festellen das es nicht so einfach ist die richtigen LEDs zu finden
und die von mir benutzten LED Leisten sind keine 0815 leisten (die hatte ich mal und erfahren müssen die bringen nichts ) auch einzelne LEDs habe ich versucht und zwar mit CREE High Power LED XM-L T6 mit bis zu 137 lm/Watt und mit CREE XP-E Photo Red so wie CREE XP-E2 Royal Blau die waren aber auch nicht das Gelbe vom Ei
auch rege ich mich nicht auf Ich wollte dir nur Anregungen geben damit dir die Fehlversuche erspart bleiben da du das aber nicht willst lasse ich es bleiben
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2016, 13:57   #8
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.469 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Hi miteinander,

1. ich habe keine Ahnung von LED-Technik, ich benutze sie nur ;-)

2. Trotzdem mal klugscheissern. Gelb ist keinesfalls eine Mischfarbe. Kunstuntericht Grundkurs, Farbenlehre. Die drei Grundfarben (nicht durch Mischung erzeugbar sind:
Gelb, Blau und Rot.

Daraus mischen lassen sich die Sekundärfarben:
Grün, Orange und Violett.

Damit ist Grün also eine Mischfarbe, Gelb aber nicht.

3.Friedlich Leute! Vor allem Roland. Ist doch sonst nicht Deine Art gleich hoch zu gehen. Heinrichs Vorgehensweise kommt mir durchaus (auch) sinnvoll vor. Und ich hoffe, das wir sehr von seinen (guten oder schlechten) Erfahrungen profitieren werden, wenn er (hoffentlich) weiter ausführlich über seine "kleine" Bastelei" berichtet.

Immerhin führen viele Wege (wenn auch nicht wirklich alle) nach Rom ;-)

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2016, 14:02   #9
FrittenFritze
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Genau, die Cree sind "nicht das gelbe vom Ei" aber Alibaba-Abfälle sind top. Alles klar. Komischerweise, alle die DIY-Lampen für Pflanzen bauen, nehmen genau diese (CREE oder LUXEON) LEDs und es scheint zu funktionieren... zumindest habe ich nichts gefunden, wo jemand was Negatives geschrieben hätte. Warum nur.

Was heißt denn "nicht das gelbe vom Ei"? Der Wert lm/Watt ist für die Pflanzen sowas von piepsegal. Die XM-L (bzw mittlerweile die XM-L2 Serie) sind (kalt)weiße LEDs im T6-Rank, die mit den Pflanzen rein gar nichts zu tun haben. Die XP-E mit 655-660nm ist eigentlich genau das, was die Pflanzen an roten Farbe brauchen, genau so wie XP-E2 royal blue mit 450-460nm.

Ja, werde ich, so wie ich es immer gemacht habe und komischerweise hat es immer genau so funktioniert, wie ich es vorhatte.

Und unter Anregungen verstehe ich persönlich was anderes. Aber gut.

@Schneckiger: Danke schön. Gelb ist eben keine Mischfarbe. Diese Diskussion hatte ich mit meiner Freundin, weil ich der Meinung war, dass Rot, Grün und Blau die Grundfarben sind (in der PC-Technik werden ja alle Farben aus RGB erzeugt). Am Ende hatte sie Recht mit Rot, Blau und Gelb.

Damit die Photosynthese statt finden kann, braucht die Pflanze blau und gelb/rot. Grün ist eher uninteressant, wie man im Bild weiter oben sieht. Hier ist noch mehr zu dem Thema zu lesen: klick mich

Geändert von FrittenFritze (06.01.2016 um 14:10 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2016, 16:57   #10
merlins
 
Registriert seit: 20.09.2015
Beiträge: 302
Abgegebene Danke: 20
Erhielt: 78 Danke in 57 Beiträgen
Standard

Hallo,

wir haben unterschiedliche selbstgebastelte LED-Beleuchtungen in mehreren Becken ausprobiert.

Anfangs haben wir LED-Stripes ausprobiert. Einige haben sich bewährt und funktionieren bis heute (also seit ca 3 Jahren), andere haben bereits nach wenigen Monaten den Geist aufgegeben. Ist mMn Glückssache anständige Stripes zu erwischen.


Mit Cree dagegen haben wir nur gute Erfahrung gemacht. Sie sind jetzt seit über 2 Jahren im Einsatz.
Wir haben z. Bsp. jeweils 4 Stk von diesen da für 80 x 50 x 30 Becken verwendet.
Die Pflanzen wachsen super, keine Algen.
Allerdings habe ich hauptsächlich robuste, nicht sonderlich anspruchsvolle Pflanzen.
Verbrauch je nach Netzteil zw. 17-21 Watt/Becken.


Gute Erfahrung haben wir auch mit LED Panel Neutralweiss SMD 5050l in einem Sera Cube 130 l gemacht. Funktioniert seit 3-4 Jahren einwandfrei.

MfG
Dana
merlins ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.01.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Becken selber bauen Chelsea09 Archiv 2011 10 06.08.2011 22:03
Abdeckung für ein 200 Liter Becken selber bauen Stifler88 Archiv 2011 1 30.05.2011 18:28
Abdeckung für 25l-Becken selber bauen? Tati21 Archiv 2004 7 07.03.2004 13:42
200x60x50 Becken selber bauen jaguar022 Archiv 2003 7 23.11.2003 09:30
Abdeckung für 25 Liter becken selber bauen ??? Mourice Archiv 2002 10 04.11.2002 12:44


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:19 Uhr.