zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.03.2016, 11:18   #1
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.590
Abgegebene Danke: 509
Erhielt: 599 Danke in 304 Beiträgen
Standard Bekomme JBL CrystalProfi e901 nicht gestartet

Hallo,

ich brauch mal Hilfe, da ich einen JBL CrystalProfi e901 nicht in Gang bekommen, den ich geschenkt bekommen habe.
Zuerst habe ich ihn gesäubert, auch schon einmal komplett auseinandergenommen, um auszuschließen, dass er defekt ist. Ist er aber anscheinend nicht, sieht alles so aus, wie es soll.

So jetzt das Problem:
nach der Montage mit dem U-förmigen Ansaugrohr und dem Auslaufrohr zunächst über der Wasserlinie die Ansaughilfe mehrfach drücken, bis die Luft zum Auslaufrohr herausgedrückt ist und die Schläuche nebst Filter mit Wasser gefüllt sind. Dann Stecker rein und es sollte gehen. So die Theorie. Ich drück mir aber den Wolf, das Wasser wird nicht im Geringsten ins Ansaugrohr gesaugt.
Ohne dieses U-Rohr, also nur mit Schlauchende unter Wasser geht’s ab und zu mal und das auch nur mit größtem Aufwand.
Hab‘ zur Unterstützung auch schon den Filter manuell befüllt, aber irgendwie bekomme ich die Luft nicht richtig aus dem Ansaugrohr. Ist aber auch nix verstopft. Der Filter steht auf dem Boden neben dem AQ. Der Höhenunterschied zwischen Filter und Wasseroberfläche ist auch nicht mehr als er sein darf (ca. 1,10 m ?!).
Wenn ich den Ansaugschlauch (ohne das U-Stück) auch manuell fülle und dann den Filter starte, läuft er erstmal. Stöpsele ich das U-Stück unter Wasser an, bricht die Wasserförderung wieder ab.

Hab dasselbe zuvor auch schon im Waschbecken probiert, mit demselben Ergebnis. Ich bekomme das Wasser nicht richtig angesaugt bzw. nicht richtig entlüftet. Erst recht nicht bei dem u-förmigen Ansaugende.
Was mache ich falsch? Bin ich zu blöd? Defekt am Filter kann’s eigentlich nicht sein, oder?

Grüße,
Gerd
radlhans ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 14.03.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.03.2016, 11:43   #2
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

hast du das Turbinenrad auch gereinigt ? ist das ganz und geht es leicht ?
das sitzt im Pumpenkopf mittig
wenn du nur den Filter Kopf am Strom anschließt läuft der muss ein brummen zu hören sein
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2016, 11:50   #3
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.590
Abgegebene Danke: 509
Erhielt: 599 Danke in 304 Beiträgen
Standard

Läuft alles. Hab's gereinigt, auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt. Pumpe läuft schon richtig. Aber ohne Wasser ist's nicht gut auf Dauer...
radlhans ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2016, 12:18   #4
Snausen
 
Registriert seit: 14.01.2016
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.175
Abgegebene Danke: 478
Erhielt: 154 Danke in 107 Beiträgen
Standard

Hallo Gerd,

ich hatte dieses Problem gerade erst gestern wieder mit einem Tetrafilter. Die Pumpe lief, es kam aber kaum Wasser aus dem Rohr. Ich habe dann alle Schläuche soweit wie möglich mit Hilfe einer Gießkanne gefüllt und angeschlossen. Nach dem Pumpen tröpfelte es ein bisschen. Nachdem ich dann den Ausströmer nach oben gedreht hatte, kam viel Luft raus und im Anschluss dann das Wasser. Was ich damit sagen will, es ist wohl auch wichtig, dass im Ausströmrohr Wasser ist und nicht nur im Ansaugrohr. Alternativ würde ich mal testen, ob sich etwas ändert, wenn der Filter höher steht. Aber das hast du ja sicherlich schon gemacht, ebenso wie hin und her schwenken des Filters. Hoffentlich war das jetzt nicht zu wirr geschrieben und ich konnte dir helfen!

Ciao Susanne
Snausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2016, 13:38   #5
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Versuch es auch mal so:

- Filter komplett anschließen
- Filter über die Öffnung oben langsam (ruhig gelegentlich mal ein klein wenig rütteln) bis zum Rand mit Wasser füllen und wieder verschließen
- Filtereinlauf ganz öffnen und Filterauslauf nur ein klein wenig öffnen
- dann einschalten und für ne Minute laufen lassen
- sollte er noch nicht vördern beide Hähne zu machen und dann erst ausschalten
- Über die Filter Öffnung auf dem Pumpenkopf gegebenenfalls nochmals bis zum Rand nachfüllen
- Filter wieder einschalten und Hähne auf gleiche Position wie am Anfang
- sollte er immer noch nicht fördern dann bring ihn mal langsam in die horizontale also hinlegen
- spätestens jetzt sollte er anfangen zu fördern
- ein wenig laufen lassen und dann vorsichtig hinstellen


habe aber noch eine Frage
was soll eigentlich das U-Stück sein ?
so etwas ist bei mir nicht am Einlauf

das teil sieht doch so aus sehe da kein Stück
Click the image to open in full size.

Geändert von hbmänchen (14.03.2016 um 14:44 Uhr)
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2016, 18:08   #6
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 698
Abgegebene Danke: 75
Erhielt: 45 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo Zusammen

@ Roland: Du hast den Filtereinlauf auf Deinem Bild.
Bei JBL jeißt es, das der Auslauf, also dort wo das Wasser aus dem Filter ins Becken läuft außerhalb vom Wasser sein muss. Diesen Fehler habe ich leider auch schon ein paar mal gemacht..... Manche Fehler muss man wohl mehrmals machen.

Das mit dem Rotor wäre auch ein Gedanke von mir, ansonsten kann ich mir nicht erklären, warum der Filter nicht läuft.
Wenn ich meinen komplett reinige, also komplett das Wasser rausleere, dann reicht es normalerweise, wenn ich ein paar mal pumpe, dann zieht der Filter das Wasser aus dem Becken. Dann kurz warten, bis Ruhe ist und Stecker rein. Manchmal "brummt" der Filter und will nicht gleich; Dann nochmals ausstecken und wieder einstecken, dann läuft der Filter.

Nur mal die Frage: Die beiden Absperrhähne am Filterkopf hast Du aber aufgemacht? Sonst geht da auch nix.
Ich habe mal bei einem Filter, an dem der Pumpenknopf geklemmt hat, dann einfach am Schlauch gesaugt, Und zwar an dem, der das Wasser wieder ins Becken pumpt. Sobald das Wasser dann in den Filter läuft, aufhören -> logischerweise.
Schlauch wieder anschließen und sollte laufen.

Viele Grüße
Jürgen
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 06:48   #7
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.590
Abgegebene Danke: 509
Erhielt: 599 Danke in 304 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich glaube, ich hab' den Grund jetzt gefunden, warum's nicht funktionieren will:
an einer Stelle zwischen Pumpenkopf und Behälter - da, wo der Hakenverschluss festgekrallt ist - suppt's ein wenig heraus. Heißt, da ist es undicht und der Filter zieht Luft.
An der Dichtung in der Pumpenkopf-Einheit kann ich aber nichts ungewöhnliches erkennen. Muss also eine kleine aber trotzdem wirkungsvolle Undichtigkeit sein. Vielleicht ist auch im Behälter selbst (weiter unten hinter dem Hebelverschluss) ein Riss o.ä. Konnte ich gestern Abend noch nicht so genau identifizieren - hatte wenig Zeit.
Muss ich mir nochmal anschauen.
Aber gesetz den Fall, es ist eine defekte Dichtung: gibt's die als Nachkaufteil bei JBL? Müsste ich mich dann wohl mal an JBL wenden...

Übrigens: ja, Roland, dieses Filtereinlaufteil meine ich mit dem U-Stück. Ist doch U-förmig gebogen.

Grüße,
Gerd
radlhans ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 09:45   #8
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

wenn es an diesem TeilClick the image to open in full size. Wasser raus kommt ist es nicht richtig eingerastet es muss gerade drauf gesetzt werden und mit dem Hebel gerda heruntergedrückt werden so das es leicht reingeht
da sind sowieso nur 2 kleine Dichtungen drauf
die haben s´diese Nummer und kosten bei JBL 1,45 €
der ganze Kopf kostet da 8;49 €
Dichtungen

Anschlußblock

hier der Rest

Geändert von hbmänchen (15.03.2016 um 14:28 Uhr)
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 14:37   #9
radlhans
 
Registriert seit: 15.05.2012
Ort: Nordhessen
Beiträge: 1.590
Abgegebene Danke: 509
Erhielt: 599 Danke in 304 Beiträgen
Standard

Hallo Roland,

1.) nee, ist nicht beim Schlauchanschlussblock undicht, sondern bei einem der 4 Verschlüsse, mit der man den Pumpenkopf auf dem Behälter fixiert.
Hab' ich's so unverständlich geschrieben?

2.) ist schon klar, dass der Verschluss richtig sitzen muss. Sonst ist es nicht dicht. Verschluss ist auch leichtgängig. Hab' ich als Erstes überprüft.
So schusselig stelle ich mich nicht an

Ich vermute, dass die umlaufende Dichtung, die im Pumpenkopf-Teil angebracht ist und den Filterkopf mit dem -Behälter verschließt, defekt ist. Hab' schon nachgesehen, die ist in der Anleitung nicht als Ersatzteil aufgeführt.
Ist evtl. im Teil 60 124 00 mit enthalten.

Grüße,
Gerd

Geändert von radlhans (15.03.2016 um 14:40 Uhr)
radlhans ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 17:33   #10
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

die Dichtung hatte schon immer Probleme gemacht verrutsche dauernd und war manchmal auch nicht dicht da gibt es was neues eine platte
dieses Teil
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.03.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
16. Fotowettbewerb - Die Abstimmung - NEU GESTARTET DarkPanther Archiv 2012 33 18.01.2012 08:33
Bekomme die Pünktchenkrankheit nicht in den Griff!! lieschen Archiv 2002 4 22.07.2002 11:15
Schonwieder Algen und ich bekomme sie nicht weg!! Michael Messer Archiv 2002 8 26.03.2002 20:08
Bekomme die Pünktchenkrankheit nicht aus dem Becken jule Archiv 2002 4 18.02.2002 05:49
Warum bekomme ich das Nitrit nicht weg? marion-gh Archiv 2001 22 22.12.2001 01:06


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:16 Uhr.