zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.05.2016, 17:52   #11
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.448
Abgegebene Danke: 681
Erhielt: 156 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin
Soweit ich das sehe ist das doch auch nur ein Normaler Abgleich Kaste!
Lg
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.05.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.05.2016, 20:18   #12
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.136
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 253 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo ihr,

die Autokorrektur ist echt ein Armschlauch. ;-)

Belustigte Grüße
Annette

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 09:23   #13
Sewascht
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: 86564
Beiträge: 41
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo,

Ich hab zwar selber keinen von diesen Kästen aber von diesem Typ hat ein befreundeter Aquarianer schon gute Erfahrungen gemacht.

Der Unterschied zur Standardware ist der Anschluss für die Membrpumpe der für einen geregelten wasseraustausch sorgt.

Es ist aber wohl sonnenklar, dass dies nur für die ersten Tage geeignet ist. Er ersetzt keinesfalls ein Aufzuchtbecken.

Gruß Sebastian.
Sewascht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 09:36   #14
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sewascht Beitrag anzeigen
Er ersetzt keinesfalls ein Aufzuchtbecken
ist zwar etwas OT, aber ich hab schon versuchsweise mal 20 Corydoras aeneus in nem gefilterten Einhängekasten bis zur Abgabegröße (3,5cm) gezogen. Durch den permanenten Wasserzufluss und die konzentrierte Fütterung sind die Tiere darin schneller und gleichmäßiger gewachsen, als gleichaltriger Nachwuchs im Becken selbst. Und der Einhängekasten ist mit 25x10cm auch nicht wirklich groß.

Und noch mehr OT: In der industriellen Forellenzucht wurden in kleinen Strömungsbecken hunderte Tiere auf Schlachtgröße gebracht. Dort ist der Platz so eng, dass die Tiere Schulter an Schulter und Schwanzflosse an Maulspitze, sowie in mehreren Schichten übereinander schwimmen. Auch hier liegt der Erfolg an der permanenten Frischwasserzufuhr in Verbindung mit großen Mengen Futter.

Ich glaube das Problem schlecht wachsender Jungfische in heimischen Aquarien ist selten das Platzangebot, sondern vielmehr die Wasserqualität und die Futtermenge.

Danke: (1)
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 10:13   #15
JonnyB
 
Registriert seit: 29.07.2014
Beiträge: 406
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 54 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Hi.

Noch so ein sinnvolles Ding: Gerdkasten

Zur Aufzucht von Jungfischen ist in den ersten Tagen/Wochen bei manchen Arten eine Schale von wenigen hundert ml Inhalt geeignet, also auch ein schwimmender Kasten wie dieser. Für die Weibchen Lebendgebärender bedeuten sie allerdings unsäglichen Stress, was sich nicht selten im "Verwerfen" zeigt.

JonnyB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 11:09   #16
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JonnyB Beitrag anzeigen
Hi.

Noch so ein sinnvolles Ding: Gerdkasten

Zur Aufzucht von Jungfischen ist in den ersten Tagen/Wochen bei manchen Arten eine Schale von wenigen hundert ml Inhalt geeignet, also auch ein schwimmender Kasten wie dieser. Für die Weibchen Lebendgebärender bedeuten sie allerdings unsäglichen Stress, was sich nicht selten im "Verwerfen" zeigt.
wenige hundert ml sind natürlich nicht gerade viel ... nur dass Gerd extra für diesen Zweck Wurfkästen anbietet, deren kleinste Ausführung 2,88 Liter Volumen hat. Wurfkasten

Selbst die kleinsten Standard Einhängekästen haben mindestens 1L Volumen und das eingebaute Luftheberohr hat eine Kapazität von bis zu 35l/h. Einhängekasten

Ansonsten stimme ich Dir zu 100% zu. Die Dinger sind wirklich sinnvoll und haben sich extrem gut bewährt. Eine absolute Empfehlung.

Ich habe für meine Corydorasaufzucht die Größe 3 benutzt. Klappte richtig gut und ich würde das, hätte ich gerade mal kein Aufzuchtbecken frei, immer wieder besten Gewissens tun
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 13:38   #17
JonnyB
 
Registriert seit: 29.07.2014
Beiträge: 406
Abgegebene Danke: 3
Erhielt: 54 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Hi.

Womöglich war ich nciht eindeutig. Die Erwähnung des Gerdkastens zielte zunächst auf eine sinnvolle Weiterentwicklung der klassischen Lebendgebärendenkästen. Der Verweis auf die wenigen hunder ml sollte aufzeigen, dass kleine, nicht durchströmte Behältnisse nicht grundsätzlich als unsinnig abgetan werden können. Es kommt immer darauf an. Die aus dem Handel bekannten, schwimmenden Kästen werden auch durch die zum Wasseraustausch gedachten Schlitze unbrauchbar - sie sind viel zu groß, Jungfische rutshen durch.

Danke: (1)
JonnyB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 15:52   #18
Fisch08
 
Registriert seit: 23.05.2016
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,

ich würde dir auch eher von dem Plastik Ablaichkasten abraten.
Den Geburtstermin kann man einfach schlecht vorhersagen. Es kann ein paar Tage oder auch noch länger dauern und bis dahin ist das für das Weibchen purer Stress.
Außerdem wachsen die Jungfische in einem Gesellschaftsbecken besser als in einem Ablaichkasten.
Schade, dass deine Pflanzen im Aquarium noch nicht so dicht bewachsen sind. Dann wäre es für deine Jungfische einfacher, sich darin zu verstecken. Die beste Lösung wäre wirklich ein zweites kleines Becken. Bedeutet natürlich auch Arbeit.
Ich denke du musst es wissen, für was du dich schlussendlich entscheidest.
Fisch08 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2016, 05:39   #19
Sewascht
 
Registriert seit: 30.07.2013
Ort: 86564
Beiträge: 41
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 3 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heikow Beitrag anzeigen
ist zwar etwas OT, aber ich hab schon versuchsweise mal 20 Corydoras aeneus in nem gefilterten Einhängekasten bis zur Abgabegröße (3,5cm) gezogen. Durch den permanenten Wasserzufluss und die konzentrierte Fütterung sind die Tiere darin schneller und gleichmäßiger gewachsen, als gleichaltriger Nachwuchs im Becken selbst. Und der Einhängekasten ist mit 25x10cm auch nicht wirklich groß.

Hallo Heikow

wenn das so ist, nehm ich meine Aussage zurück. Hab ich so noch nicht gehört.

Gruß
Sebastian
Sewascht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2016, 09:34   #20
Heikow
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.02.2011
Beiträge: 2.035
Abgegebene Danke: 80
Erhielt: 570 Danke in 330 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sewascht Beitrag anzeigen
Hallo Heikow

wenn das so ist, nehm ich meine Aussage zurück. Hab ich so noch nicht gehört.

Gruß
Sebastian
Es kommt auf die Art der Tiere an. Ich würde darin zB keine Buntbarsche aufziehen. Denn da sind Flossenschäden vorprogrammiert.

Deine Aussage ist nicht falsch, man muss sie nur etwas differenzieren. Die Verwendung eines solchen Kastens im Gesellschaftsbecken kann tatsächlich ins Auge gehen. Insbesondere wenns sich um ein Pflanzenbecken handelt, in welchem Augenmerk auf bestimmte Nährstoffkonzentrationen gelegt wird. Denn dort wird der Inhaber eben nicht dafür sorgen, dass Nitrat, Phosphat und andere wachstumsbelastende Inhaltstoffe so niedrig wie möglich gehalten werden. Dort wird der Inhaber nicht auf Düngung und CO2 verzichten. In so einem Fall ist ein Aufzuchtbecken mit sauberem und nicht nährstoffbelastetem Wasser ohne Pflanzen viel besser als ein Einhängekasten.

Meine Becken sehen anders aus. Darin schwimmt genau eine Art Fische, Pflanzen nur in der Menge, dass sie etwas Deckung bieten - zum Teil auch gar keine Bepflanzung, gedüngt wird gar nicht, CO2 wird nicht zugeführt und das Wasser wird andauernd und in großer Menge ausgetauscht. Und unter solchen Bedingungen kann man eine ganze Menge Arten auch auf sehr engem Raum groß ziehen.

Gruß
Heiko
Heikow ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.05.2016   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
ablaichkasten, aufzuchtkasten, hilfe, nachwuchs, platy

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ablaichkästen und -netze Duras Allgemeines 8 21.06.2014 12:32
Ablaichkästen Anka Archiv 2003 2 27.10.2003 16:45
Was haltet ihr von.... Dynamosun Archiv 2003 2 19.05.2003 20:18
Was haltet ihr von ... Fellmann Archiv 2001 3 29.12.2001 02:11
HI was haltet ihr von ??? Help Konstantin Archiv 2001 3 19.12.2001 14:47


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:35 Uhr.