zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.06.2016, 08:16   #1
YvonneSch
 
Registriert seit: 09.03.2016
Beiträge: 160
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 5 Danke in 4 Beiträgen
Standard Filterempfehlung ab 60L

Hallo,

ich habe den Dennerle Eckfilter XL in meinem 60L Cube. Anfangs war ich sehr zufrieden, doch jetzt wo der Besatz mehr geworden ist habe ich das Gefühl der Filter "schwächelt", ich möchte daher einen neuen Filter einsetzen und den Dennerle für den Notfall behalten. Im Moment tendiere ich zum Fluval U3 oder Eheim Aquaball 130. Welchen Filter könnt ihr mir empfehlen? Er sollte leise, stromsparend und leicht zu reinigen sein.

Was muss ich bei einem Filterwechsel beachten?

Danke und LG
Yvonne
YvonneSch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.06.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.06.2016, 09:23   #2
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.270
Abgegebene Danke: 582
Erhielt: 619 Danke in 403 Beiträgen
Standard

Hallo Yvonne,

das stimmt, den Dennerle Eckfilter habe ich auch immer als unterste Grenze für 60l empfunden, er setzt sich schnell zu und läßt dann sehr nach.
Den Fluval Filter kenne ich nicht, aber den Aquaball. Den habe ich hier in 54l.
Meiner Ansicht nach ein guter, und vor allem sehr leicht zu reinigender, Filter. Es kann auch da sein, daß du die Filtermedien, vor allem den weißen Schwamm, öfter auswaschen mußt (in Aquarienwasser durchspülen). Das ist halt die "Krankheit" von Innenfiltern, wenig Fläche und teilweise viel Dreck, der angesaugt wird. Aber das ist bei dem Filter wirklich kein Problem, er wird ja einfach nur in die Halterung eingehängt (die Saugnäpfe halten auch), und ist lange nicht so frickelig, wie die Dennerle Eckfilter.
Nur optisch ist er leider nicht so der Hit.

Filtertausch - hast du in dem Eckfilter die Original-Filtereinsätze, dieses Vlies, was auf ein Gestell gespannt ist? Es wird wohl das Einfachste sein, du läßt die Filter ca 1 Woche überlappend laufen.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 09:48   #3
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Hallo

Auch ich kann dir den Eheim Aquaball uneingeschränkt empfehlen.
Dieser Filter ist einfach zu handhaben, hat eine gute Filterleistung, ist sehr leise und vom Stromverbauch her ok.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 11:52   #4
YvonneSch
 
Registriert seit: 09.03.2016
Beiträge: 160
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Super danke Euch, dann ist die Entscheidung schon fast getroffen.

Ich habe im Dennerle einen Vliesfilter gelassen und den zweiten gegen Extensions mit Granulat getauscht.

Oh weia, beide Filter laufen lassen wird zwar sehr eng, ist aber wahrscheinlich die einzige Möglichkeit oder? Es reicht nicht, wenn ich die Filtermedien vom Dennerle im Cube liegen lasse oder?

LG Yvonne
YvonneSch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 12:10   #5
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.270
Abgegebene Danke: 582
Erhielt: 619 Danke in 403 Beiträgen
Standard

Nein, das muß von Wasser durchströmt werden. Du kannst aber das Granulat in den unteren Filterteil vom Aquaball füllen. Das sollte eigentlich reichen, um den neuen Filter "anzuimpfen", dann kannst du den Dennerle gleich rausnehmen.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 12:18   #6
YvonneSch
 
Registriert seit: 09.03.2016
Beiträge: 160
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Ok, ich glaube ich geh auf Nummer sicher und lasse beide laufen, zumal ich Schlaumeier gestern auch noch das Vlies vom Dennerle erneuert habe weil die Leistung schon wieder so schlecht war.

Und außerdem hat mein Mann sich jetzt im Zoogeschäft bequatschen lassen und bringt nun doch den Fluval U2 mit.

... wenn man nicht alles selber macht....
YvonneSch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 13:33   #7
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von YvonneSch Beitrag anzeigen
und bringt nun doch den Fluval U2 mit.
Zurückbringen...der Eheim Aquaball ist um einiges besser.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 13:46   #8
YvonneSch
 
Registriert seit: 09.03.2016
Beiträge: 160
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

YvonneSch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 19:32   #9
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 306 Danke in 193 Beiträgen
Standard

Servus.

Dazu ist der Fluval - für die meisten Nutzer völlig unsinniger Weise - mit einem Aktivkohlefilter bestückt.

Den Aquaball kann ich auch empfehlen.
Welche Höhe hat dein Aquarium eigentlich von Bodengrund bis zur Wasseroberfläche?


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2016, 22:26   #10
YvonneSch
 
Registriert seit: 09.03.2016
Beiträge: 160
Abgegebene Danke: 34
Erhielt: 5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Ich habe ca. 40 cm von Bodengrund bis Wasseroberfläche. Ich habe jetzt trotzdem den Fluval U2 eingebaut. Puh, ganz schöne Strömung. Aber den Endler Guppys scheint es zu gefallen, sie schwimmen immer zur Strömung. Der Dennerle läuft noch mit, aber ohne Strömung.

Alles richtig gemacht?
YvonneSch ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 01.06.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:17 Uhr.