zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.03.2017, 11:42   #51
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 829
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 122 Danke in 93 Beiträgen
Standard

Ja ich weiss, ihr habt schon genug Rätsel geraten, nun ich auch noch
Meine Meinung wäre: Selbst bei 17 Grad würden doch die robusten Welse nicht gleich sterben, zumal die Temp. nicht schlagartig gefallen ist. Sie wären dann event. nur lethargisch und würden nicht fressen. Aber sterben??
Ich vermute, als der Heizer kaputt ging, hat es einen kurzen Stromschlag gegeben. Müssen ja keine 220V gewesen sein, auch weniger reicht da schon, wenn die Welse in der Nähe des Heizers waren. Und zieh nächstens unbedingt den Stecker, ehe du solche Geräte anfasst! Das hätte noch viel schlimmer kommen können...

Danke: (1)
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.03.2017   #51 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.03.2017, 11:45   #52
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.431
Abgegebene Danke: 627
Erhielt: 728 Danke in 399 Beiträgen
Standard

Hallo Susanne,

würde denn ein Stromschlag die Symptome der später erkrankten / gestorbenen Fische erklären?

Gruß!

Algerich

Danke: (1)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 11:52   #53
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 829
Abgegebene Danke: 65
Erhielt: 122 Danke in 93 Beiträgen
Standard

Nein das wohl eher nicht... aber es könnten ja verschiedene Ursachen zusammen treffen.
Wie man so schön sagt, da ist der Wurm drin.

Danke: (1)
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 11:56   #54
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.390
Abgegebene Danke: 626
Erhielt: 704 Danke in 447 Beiträgen
Standard

Die Temperatur ist schlagartig gefallen. Von vermutlich schon ungünstigen Werten (durch ausgefallene Heizung) auf noch niedriger, durch den WW mit kaltem Wasser.
Jedenfalls schade um die Fische.

Danke: (1)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 12:14   #55
Jasonsbaba
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Saarland
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 29 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hallo Leute,
Ich habe mal mit unserem Elektriker( auch Aquarianer) gesprochen, krichstrom ist möglich, ausgelöst durch wackeln am Kabel oder so, aber! Wenn ein Fi Schalter im Haus ist,muss der spätestens dann ausgeschaltet haben,als Holger reingegriffen hat. Ob eine Spannung fische killt,aber nicht groß genug für den Fi ist? Keine Ahnung.

Da klingt die Temperatur-Schock-Theorie logischer,
Auch mit anschließenden Glotzaugen durch Tww.

Sorry,ich muss noch was nachreichen, da ein Heizstab nicht geerdet ist( nur 2 Kabel ) muss der Fi-Schutzschalter nicht unbedingt auslösen.kann auch sein das der Fehlstrom nicht erkannt wird.

Daher Stecker raus,dann Hand erst rein.
Grau ist aller Theorie

Gruß Joachim

Danke: (1)

Geändert von Jasonsbaba (06.03.2017 um 12:23 Uhr) Grund: Nachtrag
Jasonsbaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 12:28   #56
Nordlicht1
 
Registriert seit: 03.10.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 291
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 87 Danke in 58 Beiträgen
Standard Schock am heutigen Tag

Hi,

ich kann derzeit in einem Becken auch nur mit kaltem Wasser wechseln.

Das geht auch, wenn man entsprechend langsam einlaufen lässt und entsprechend weniger wechselt. Man muss dann eben akribisch auf die Temperatur im Becken achten, beim einlaufen lassen, um zu große Temperaturunterschiede zu vermeiden.

Durchgehend beleuchten würde ich nicht, weil das durchgehende Licht die schon geschwächten Fische zusätzlich stresst.

Gruß
Angelika

Danke: (1)

Geändert von Nordlicht1 (06.03.2017 um 12:57 Uhr)
Nordlicht1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 13:07   #57
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Susanne2015 Beitrag anzeigen
Ich vermute, als der Heizer kaputt ging, hat es einen kurzen Stromschlag gegeben.
Wären dann nicht alle Fische tot? und nicht nur einige?

Danke: (1)
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 14:46   #58
Jasonsbaba
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Saarland
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 29 Danke in 26 Beiträgen
Standard

Hallo,

Was mich immer noch stutzig macht sind die Ancystrus.

Am Dienstag Abend habe ich bei einem Umzug geholfen,mit Aquarium. Deko in einen Eimer,beiseite gestellt,Fische raus usw.
Am Mittwoch Nachmittag wurde dann zum ersten mal gefragt,wo eigentlich der wels ist.
Nicht mehr gefunden, am Abend dann fiehl mir der Eimer mit der Deko wieder ein, neben der Haustür im Windfang,außen, und der wels sitzt darin in einer Tasse voll Wasser,halbtot.aber nur halb,nach dem er im Zimmerwarmen Wasser hin und her geschoben wurde,atmete er wieder.und er lebt noch.
Habe vorhin noch Nachgefragt.
Daher, was lief da schief?

Solange Holger den Heizstab nicht durchtesten lässt,allein schon um die Stromsache zu klären,wird es niemand raus finden.

Noch ein Horrorgedanke,was ist,wenn die Fische Stromfischenmäßig nur betäubt waren? Horror pur

Joachim

Danke: (1)

Geändert von Jasonsbaba (06.03.2017 um 15:00 Uhr)
Jasonsbaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 14:54   #59
Rejoin
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Essen
Beiträge: 1.047
Abgegebene Danke: 84
Erhielt: 50 Danke in 36 Beiträgen
Standard

Hallo,

wenn das Wasser bereits durch den defekten Heizer kalt war und dann noch ein TWW mit "eiskaltem" Leitungswasser gemacht wurde war dieses evtl. zu viel und die Temperatur ging zu schnell noch weiter in den Keller.
Alles nur Mutmaßungen!

Danke: (1)
Rejoin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2017, 15:11   #60
Hero
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 1.172
Abgegebene Danke: 230
Erhielt: 593 Danke in 266 Beiträgen
Standard

Bzgl. Stromschlag: Normalerweise ist ein Aquarium doch recht gut gegen Erde isoliert. Glas und Silikon sind recht gute Isolatoren.
Insofern kann man einen defekten Heizer nicht mit Föhn in der Badewanne vergleichen, da gibt es immer eine erdende Verbindung und damit einen Potentialunterschied. Und nur bei einem Potentialunterschied kann überhaupt Strom fließen.

Man überlege mal warum Vögel auf einer Hochspannungsleitung sitzen können ohne zu sterben...

Von außen ins Becken mit einem kaputten Heizer fassen kann tödlich sein, als Fisch komplett im Becken zu sitzen ist eine komplett andere Geschichte.

Interessant wird es dann, wenn eine Erde z.B. über den wassergefüllten Schlauch hergestellt wird. Dann kann der Strom durch Wasser fließen und dann sind die Fische dran, die gerade zur falschen Zeit am falschen Ort sind, weil die Potentialunterscheide im Becken sehr unterschiedlich verteilt sind, je nachdem wo Wasserschlauch und Heizer im Becken hängen.

Wenn das so wäre, hätte Holger aber unheimlich Schwein gehabt Insofern spricht nix für die Stromgeschichte.

Danke: (3)
Hero ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 06.03.2017   #60 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Schock - Thread Fischmama Delko SMALL Talk 894 19.05.2019 23:12
Preis-Schock Holger74 Allgemeines 18 17.11.2016 01:35
Umstellung auf HMF - Schock :O rabe7 Archiv 2004 20 17.05.2004 09:34
Schock!!! Oskar tot Lecker3000 Archiv 2004 1 27.02.2004 20:37
Zusammenfassung meines heutigen Besuchs beim Zoofachhändler funnymoon Archiv 2003 15 06.03.2003 16:23


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:31 Uhr.