zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.01.2014, 10:34   #1
Saswmua
 
Registriert seit: 07.11.2013
Ort: Schweiz
Beiträge: 33
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Beitrag Vorstellung eines Neulings

Hallo zusammen
Wollte mich und natürlich auch meine Becken mal kurz vorstellen

Ich, 34 lenze Jung, männlich und seit kurzem Aquarianer (in aquaristischen Termen wohl noch nicht mal im Larvenstatium )
Zur Aquaristik bin ich durch einen Freund gekommen und habe nun schon seit dem Herbst letzten Jahres erfolgreich zwei Becken am laufen.
Begonnen hat alles mit einem Juwel 120, welches ich von dem Freund vermacht bekommen habe.
Dieses wurde dann nach einer (Neu)Einlaufphase von rund 2,5 Wochen mit den ersten Insassen bestückt. (Filterschwämme wurden gleich übernommen!)
• 8 Corydoras paleatus (Marmorierte Panzerwelse)
• 2 Bettas (1 Splendens (M) 1 Mustard Gas (W) )
Nach ein paar Tagen sind dann noch 14 Zwergkärpflinge dazugekommen.
Leider wurde ich beim Kauf der Kampffische in der Zoohandlung nicht richtig beraten und habe die Bettas aus Unwissenheit zu den anderen Fischen ins Gesellschaftsbecken gesetzt … was dann leider innert weniger Tagen auf das Mustard-Gas Weibchen Auswirkungen hatte und sie nur noch träge dümpelte.
Also los und ein 25L „Quarantänebecken“ für die hübsche kaufen, doch leider wohl viel zu spät, denn sie verstarb innert Stunden. Der Betta Bock folgte ihr dann mit einem Abstand von nur wenigen Stunden ebenfalls in die ewigen Jagdgründe/Reisfelder *schnief*
Ab da war ich mir nicht mehr so sicher, ob es wirklich an mir bzw. meinem Becken/der Vergesellschaftung lag, oder ob die beiden schon aus der Zoohandlung „vorbelastet“ waren …
Beide waren als einzige aus der gleichen Zoohandlung, die anderen Fische waren alle von wo anders und denen ging es bzw. geht’s bis Heute wunderbar! Anyway …
Vom schlechten Gewissen geplagt aber nicht entmutigt, habe ich mich dann entschieden, die Idee des Internationalen Gesellschaftsbecken aufzugeben und mich zukünftig auf Themen- oder gar Artenbecken zu beschränken.
Wie das so ist, es bliebt natürlich nicht bei einem Becken … denn mich interessieren ja viele Fische
Wie der Zufall so will, habe ich in den Tagen eine externe Pumpe im Internet ersteigert (für fast Lau!) und als ich da dann angerufen habe um einen Abholtermin auszumachen, staunte ich nicht schlecht als ich gefragt wurde ob ich alleine komme oder ob ich noch jemanden zum Einladen bräuchte. Etwas verdutzt antwortete ich, dass ich die Pumpe vermutlich schon alleine einladen könne. Die Antwort war dann nur, es würde noch jemand da sein um zu Helfen … ich solle auf jeden Fall `mit dem grossen Auto vorbeikommen`!: Gesagt getan.
Als ich dann die Pumpe abholen ging, staunte ich nicht schlecht als zu der Pumpe noch ein 260L Juwel Becken und massenhaft Zubehör dazu gegeben wurde…das hab ich wohl im Auktionstext überlesen! (EHRLICH!! )
Ich war nun also stolzer Besitzer eines 260L Beckens. Und das schon wenige Wochen nach meinem Start in die Aquaristik.
Diesmal wollte ich aber nichts überstürzen und habe versucht mich so richtig schlau zu machen.
Habe hier sehr viel gelesen und auch einiges an Büchern aus der Bibliothek ausgeliehen und nach einiger Zeit war klar; - 260 wird „Süd-Amerika“ -
Ich habe dann angefangen das Becken zu planen (Einrichtung/Besatz/Technik) und nach ein paar Tagen schon mal den Bodengrund organisiert.

Erstes einrichten, zweites Einrichten, drittes Einrichten … natürlich noch alles im Trockenen.

Schliesslich gefiel es mir dann eigentlich ganz gut.
Als mir dann aber klar wurde, dass so ein Becken im Schlafzimmer wohl doch etwas zu laut werden würde, musste das ganze noch ins Büro verschoben werden wo es nun auch in aller Pracht steht.
Dann konnte es losgehen. Bodengrund wieder schon gemacht, Steine Wurzeln und Höhlen rein: Wassermarsch. (50/50 Osmose/Leitungswasser)
Pflanzen rein, Filter an, CO2 Blubbundmarsch und die Einfahrphase kann beginnen.
Im Hinterkopf immer noch die armen Bettas, wollte ich diesmal alles richtig machen und dem Becken wirklich genug Zeit geben um sich richtig einzufahren. Habe auch noch Filterschwämme und etwas Schlamm vom Kollegen besorgt und geflissentlich die Wasserwerte kontrolliert. Nach 3,5 Wochen war es dann soweit. Der Nitratpeak war überstanden und die Wasserwerte haben sich auf einer Konstanten eingepegelt. Zwar noch nicht ganz Südamerikamässig, aber für unsere Wasserverhältnisse doch recht anschaulich (dazu später mehr)
Als erstes durften die Corys umziehen. Sie waren zuerst wohl etwas verängstigt von der schieren Grösse ihres Sandgrundes, den sie nun zu beackern haben, aber gewöhnten sich innert ein paar Stunden daran und tun nun ihren Dienst mit Wonne.
Tags darauf noch 2 reservierte kleinen Antennenwelse (angeblich blaue; sind es aber definitiv nicht!) und zwei fast adulte Antennenwelse abgeholt und eingesetzt.
Wenige Tage später folgte dann noch „Der Schwarm“, bestehend aus 25 Kupfersalmlern.
Da dachte ich nun, das sei es vorerst einmal, bis ich Anfangs Dezember bei einem Händler dann noch auf „R2D2“ stiess. Den musste ich mir einfach als Weihnachtsgeschenk machen.
Der zur Gattung der Hypancistrus gehörende L333 Wels hat es mir angetan und durfte ebenfalls im S-Amerika Becken einziehen.
Das „kleine“ 120er Becken wurde unterdessen auf Asien getrimmt und darin schwimmen nun ein paar asiatische Gesellen herum.
Die Kärpflinge sollen dann in den nächsten Monaten noch ihre eigene Behausung erhalten, da bin ich aber noch am planen und lesen. Update folgt dann.
Die Flossensauger werden vermutlich noch um 4-6 Stück aufgestockt, da die vorhanden zwei kaum mit Putzen nachkommen

So, nun aber genug Gewäsch, jetzt folgen die Facts zu den Becken.

Becken 1 Asien:

Maße:
60 x 40 x 50 (B/T/H)

Besatz:
• 17 Sumatra Barben (normale und Mossgrüne)
• 7-10 Zwergkärpflinge
• 2 p. Flossensauger

Bepflanzung:
• div. Vallisneria
• Cabomba caroliana
• Andere Arten

Technik:
• Innenfilter Juwel (Diffusor-Auslass)
• Heizer
• Bio CO2
• Licht (original Juwel)

Wasserwerte:
• pH: ~ 6,5 – 7
• kH: ~ 5 - 7° dH
• gH: ~ 10 -12° dH
• NO2: nicht nachweisbar
• NO3: < 12,5 mg/L
• CO2: ~ 20mg/L
• Temperatur: 24 - 25°C


Becken 2 S-Amerika:

Maße:
130 x 40 x 50 (B/T/H)

Besatz:
• 25 Kupferkärpfling
• 8 Marmor Panzerwelse
• 4 Antennenwelse
• 1 L-333
• zZ. 2 Marmor Skalare (Jungtiere +- 5cm)

Bepflanzung:
• viel Egeria densa (Wasserpest)
• 2 Vallisniera
• Lilaeopsis brasiliensis
• Taxiphylium barbieri
• Vesicularia dubyana
• div. andere

Technik:
• Innenfilter Eheim Aquaball (Torffilterung)
• Aussenfilter Eheim Classic 350 - 2215
• Heizer Jäger
• Bio CO2
• Licht 2-4 T8 / LED-„Showlicht“ / 2 mini Schwarzlichtröhren als Nachtlicht

Wasserwerte:
• pH: ~ 6,5 – 7
• kH: ~ 5° dH
• gH: ~ 12° dH
• NO2: nicht nachweisbar
• NO3: < 12,5 mg/L
• CO2: ~ 20mg/L
• Temperatur: 26°C

Leider kommt das Wasser bei uns aus der Leitung mit unglaublichen Werten heraus, sodass ich die Wasserwerte in den Becken nur sehr langsam mittels Osmosewasser in den Griff bekomme.
Von den Werten aus der Leitung wie hier zum Teil von Leuten geschrieben wird, werde ich vermutlich immer nur träumen können!
Aus der Leitung: gH: 36.5°dH / kH: 14.6°dH (laut Wasserwerke)

Zum Schluss noch Bilderchen von den beiden Becken.

Click the image to open in full size.
An der "Verpackung" des SAmerika-Beckens bin ich noch am Werkeln, also bitte nicht schimpfen :-)

Click the image to open in full size.

Geändert von Saswmua (07.01.2014 um 16:48 Uhr) Grund: typos und andere Peinlichkeiten beseitigt ... wer noch mehr findet, darf sie gerne behalten :-)
Saswmua ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.01.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.01.2014, 13:49   #2
Caillean
 
Registriert seit: 30.12.2013
Beiträge: 494
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 12 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo und willkommen hier!

Mir gefallen deine Becken, und du bist ja leider bei weitem nicht der erste, der im Fischkauf extrem falsch beraten worden ist. Schade also um die beiden Bettas, denn halbwegs informierte und nicht nur auf "möglichst viel verkaufen" ausgerichtete Mitarbeiter könnten sowas verhindern. Du hast aber mit dem Kauf des 25 Liter Beckens sehr aufmerksam reagiert, auch wenn es leider zu spät war.

Ich finde es super, dass du dein neues Hobby trotz dieses Rückschlags nicht aufgegeben hast, und bin schon sehr gespannt wie es mit "Asien" und "Südamerika" nun weiter geht.

Deine Beschreibung des vermeintlichen "Filter"-Kaufs hat mich sehr zum schmunzeln gebracht. Ist doch schön, wenn man so unerwartet in den Besitz dieses Schmuckstücks kommt

lg, Caillean
Caillean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2014, 17:06   #3
Marion505050
 
Registriert seit: 24.11.2013
Beiträge: 694
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Saswmua,

herzlich willkommen hier im Forum. Du wirst hier viel neues und intessantes Input erhalten!
Deine Aq sind schön. Ich würde noch ein paar Pflanzen einsetzen. Aber das ist auch Geschmacksache. Ausserdem sind sie für die 02-Bildung ganz nützlich

Mann, hast Du einen Dusel!!!
Du bist wirklich zu beneiden. Mir passiert sowas leider nie!

Viel Spass und viel Erfolg

Grüssle m
Marion505050 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2014, 18:59   #4
Saswmua
 
Registriert seit: 07.11.2013
Ort: Schweiz
Beiträge: 33
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Caillean und Hallo Marion

Danke für eure Willkommenswünsche!

Als Konsequenz der Fehlberatung, lass ich mich nicht mehr in den Geschäften beraten und mache es so wie bei eigentlich den meisten Dingen im Leben:
Ich informiere mich selber zuerst so weit mir das möglich ist mittels Büchern, Lektüren und Internet und zum Schluss dann frag ich noch die wirklichen Profis oder einfach die, die es wissen müssen.
Aber auf "Verkäufer" hör ich nun auch im Zoogeschäft nicht mehr
Die Bettas waren zwaren zwar etwas doofes und unnötiges Lehrgeld, aber für mich ist das eher Ansporn als Abschreckung.
So nach dem Motto: Das nächste Mal muss alles klappen, da darf nichts mehr schiefgehen!

@Marion
Pflanzen sollen es eigentlich nicht mehr viele werden, zumindest im SAmerika-Becken werde ich zuerst einmal schauen, wie es aussieht wenn den mal all die Wasserpest, das Moos und die Gräser `ausgewachsen`sind ... wenns dann noch Platz hat, wird noch mehr folgen.
So sieht es jetzt schon noch etwas dürftig aus, aber alleine die Wasserpest ist bereits um das doppelte gewachsen seit sie da drin ist ... und hat mindestens noch zwei mal so viel Platz um sich auszudehnen.

Hier noch ein paar "huschhusch-Bilder" mit dem Handy:

Click the image to open in full size.
Die Antennenwelsdame ... gerade ein bisschen blass weil ich sie wohl erschreckt habe mit dem vielen Licht

Click the image to open in full size.
Teenager-Skalar 1 (Das ist kein Loch in seiner Caudale! Das sind allem Anschein an Pigmentflecken ... Er/Sie ist da einfach durchsichtig)

Click the image to open in full size.
Detail Eins der Bepflanzung und Einrichtung: Gras und Moos ist noch nicht wirklich angewachsen, das dauert wohl doch viel länger als erwartet ...

Click the image to open in full size.
Detail Zwei der Bepflanzung und Einrichtung: Hier noch schön zu sehen, wie "bleich" Frau Antennenwels ist weil ich sie erschreckt habe ... jetzt, 10 Minuten später ist sie schon wieder ganz normal gefärbt Rechts bei der Welsröhre ist der Bock zu sehen.

Click the image to open in full size.
Auch in diesem Ecken noch Wasserpest und (leider) noch Vallisneria um das Pumpen und Heizer Gerümpel zu verstecken.
Ja ich weiss die Vallisniera gehört nicht in ein Südamerikabecken ... nehme aber gerne Vorschläge entgegen womit ich sie ersetzen kann.
Es sollte vom Volumen und der Ausdehnung einfach in etwa das Selbe sein wie die Valli! Ich habe leider bisher nichts schlaues gefunden...
Saswmua ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 07.01.2014   #4 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
amerika, asien, neuling

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Besatzfrage eines Neulings! Unregistriert Besatzfragen 12 12.06.2013 09:54
Probleme eines Neulings Skag Archiv 2010 9 04.10.2010 20:56
viele fragen eines neulings .... ediman Archiv 2002 24 06.12.2002 23:24
Vorstellung / Frage eines Neulings zum Besatz OlTorsten Archiv 2002 13 10.09.2002 17:08
Viele Fragen eines Neulings Heidisz Archiv 2001 15 10.07.2001 00:46


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:35 Uhr.