zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.02.2021, 16:08   #11
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.078
Abgegebene Danke: 1.111
Erhielt: 1.837 Danke in 1.179 Beiträgen
Standard

Ob das Kupfer das Problem Deiner Panzerwelse war sei mal dahin gestellt.
Hat man solche Belastungen im Becken würde auch ich eher zu Aktivkohle greifen. Meistens sind ja solche Medien bei neuen Filtern dabei. Da wir Gewohnheitstiere diese den Vorschriften gemäß wechseln, was ja die Hersteller freut. Bei Dir macht es Sinn, da Du ja ein dauerhaftes Kupferproblem hast. Bei mir wär es sinnfrei, weswegen ich diese Medien garnicht nutze.
Generell kann auch ein Oxidator helfen, da bin ich aber nur Nutzer. Die Chemie kann ich nicht erklären. Aber Oxidatoren sollte man bei einem Beckenstart immer nutzen, da sie die Einfahrphase unterstützen.
Wasseraufbereiter sehe ich auch sinnfrei, wenn man Aktivkohle nutzt. Wobei ich Aktivkohle bei Bedarf der Einfachheithalber immer über Filter nutzen würde...
Tom
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.02.2021   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.02.2021, 16:09   #12
S'harien
 
Registriert seit: 08.07.2003
Ort: Walldorf
Beiträge: 112
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 19 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hi Balu,

nein, da liegst du nicht falsch. In dem Becken befinden sich auch Amano-Garnelen und soweit ich das beurteilen kann sind sie putzmunter. Laut Fachhändler sind die etwas härter im Nehmen als manche Zwerggarnelen und überstehen den Kupfergehalt deshalb.

Danke für den Hinweis mit dem Kies, das habe ich so nicht bedacht. Ich kam nur von der Reinigung allgemein, denn die habe ich bei Kies immer unproblematischer empfunden. Aber das macht Sinn, werde ich dann mal ausprobieren.

Bzgl. der Aktivkohle: Ich verstehe nicht ganz worin bei deinem Vorschlag der Unterschied zwischen Vorfilter und zusätzlicher Filter liegt. Sind das nicht beides zusätzliche Filter fürs Becken? Oder schließt du den Vorfilter irgendwie mit dem eigentlichen Hauptfilter zusammen?

Danke und Gruß
Jörg
S'harien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 16:20   #13
S'harien
 
Registriert seit: 08.07.2003
Ort: Walldorf
Beiträge: 112
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 19 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hi Tom,

danke auch für Deine Antwort
Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Ob das Kupfer das Problem Deiner Panzerwelse war sei mal dahin gestellt.
Eine Garantie ist es sicherlich nicht, notfalls muss ich eben eine Ursache nach der anderen abstellen. Ich hatte jetzt schon einige Vermutungen und letztlich hat sich noch keine als des Rätsels Lösung entpuppt. Vielleicht ist es diesmal anders...

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
Wobei ich Aktivkohle bei Bedarf der Einfachheithalber immer über Filter nutzen würde..
Mein erster Gedanke hierzu war, für die Aktivkohle den Raum im Filter zu verwenden der für den eigentlichen Vorfilter gedacht ist und als Vorfilter einfach einen zusätzlichen Schaumstofffilter am Filtereinlauf zu verwenden. Letzters hatte ich aus Gründen der Wartungsvereinfachung sowieso schon vor, da könnte ich jetzt also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Gruß Jörg
S'harien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 16:21   #14
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 6.974
Abgegebene Danke: 2.452
Erhielt: 2.067 Danke in 1.456 Beiträgen
Standard

Ne Jörg. Ein Vorfilter sitzt an der Ansaugung des Hauptfilters im Becken. Der zusätzliche Filter wäre noch einen kleinen Biopower oder so zusätzlich im Becken zu installieren.

Dies wäre z.B. ein Vorfilter für einen Eheim Aussenfilter:

https://www.aquasabi.de/EHEIM-Vorfil...RoCUUkQAvD_BwE

Gut, bei Amanos bin ich nicht der 100%ige Fachmann. Aber Schnecken sind oft ebenso empfindlich wie Zwerggarnelen. Ich bin da etwas skeptisch das Kupfer der Hauptauslöser für deine Probleme mit den Corys sind. Was aber nichts an der Tatsache ändert das zu viel Kupfer im Wasser ist.

Habe eben noch mal in meinem schlauen Buch gelesen: auch Torf eignet sich um Kupfer aus dem Wasser zu entfernen. Da stellt sich aber die Frage ob du mit der Eintrübung des Wassers leben kannst?
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 16:43   #15
S'harien
 
Registriert seit: 08.07.2003
Ort: Walldorf
Beiträge: 112
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 19 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Ne Jörg. Ein Vorfilter sitzt an der Ansaugung des Hauptfilters im Becken. Der zusätzliche Filter wäre noch einen kleinen Biopower oder so zusätzlich im Becken zu installieren.

Dies wäre z.B. ein Vorfilter für einen Eheim Aussenfilter:

https://www.aquasabi.de/EHEIM-Vorfil...RoCUUkQAvD_BwE
OK, darunter kann ich mir jetzt was vorstellen. Danke das du mich auf's Pferd gesetzt hast.

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Gut, bei Amanos bin ich nicht der 100%ige Fachmann. Aber Schnecken sind oft ebenso empfindlich wie Zwerggarnelen. Ich bin da etwas skeptisch das Kupfer der Hauptauslöser für deine Probleme mit den Corys sind. Was aber nichts an der Tatsache ändert das zu viel Kupfer im Wasser ist.
Bei den Schnecken konnte ich auch noch keine Auswirkungen feststellen. Aber ich kann halt auch nur von außen draufschauen und da sehe ich das sie alle durchs Becken ziehen und Scheiben und Gegenstände abweiden. So wie es sein soll. Und kränklich sieht keine aus.

Zitat:
Zitat von dumdi65 Beitrag anzeigen
Habe eben noch mal in meinem schlauen Buch gelesen: auch Torf eignet sich um Kupfer aus dem Wasser zu entfernen. Da stellt sich aber die Frage ob du mit der Eintrübung des Wassers leben kannst?
Damit könnte ich leben, zumal ich sowieso schon überlegt habe über Torf meine KH und pH etwas zu senken. Dazu wollte ich jetzt aber erstmal abwarten wie der pH-Wert auf die begonnene CO2-Düngung reagiert. Ich werde das mal genauer recherchieren, danke für den Hinweis.

Gruß Jörg

Danke: (1)
S'harien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 17:05   #16
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 6.974
Abgegebene Danke: 2.452
Erhielt: 2.067 Danke in 1.456 Beiträgen
Standard

Wenn du dich da mal etwas schlau lesen willst über Aquarienwasser, da kann ich dir das Handbuch Aquarienwasser von Hanns-J. Krause nur empfehlen. Da sind auch Tabellen drin wo du genau sehen kannst wenn du was änderst welche Auswirkungen das hat. Oder wie man von etwas mehr oder auch weniger ins Wasser bekommt. Da ist auch der Tip mit dem Torf her.

Zum pH-Wert und CO² nur so viel: was er tagsüber fällt wird er Nachts wieder steigen. Fehlt die Zugabe pendelt er sich recht schnell wieder auf seinen normalen Wert ein

Danke: (1)
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 18:01   #17
S'harien
 
Registriert seit: 08.07.2003
Ort: Walldorf
Beiträge: 112
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 19 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Danke dir, das werde ich machen. Auf dem Merkzettel hatte ich es schon länger, vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt es sich mal zuzulegen.

Danke: (1)
S'harien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 19:51   #18
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.396
Abgegebene Danke: 451
Erhielt: 1.603 Danke in 881 Beiträgen
Standard

Hallo Jörg,

wenn du sicher bist, dass das Kupfer bereits bei dir im Leitungswasser vorhanden ist, möchte ich dir einen Aktivkohle-Blockfilter von Carbonit als Vorfilter beim Wasserwechsel empfehlen.
Schau mal hier:

https://www.carbonit.com/

Zitat:

In unserem Leitungswasser sind viele unerwünschte Stoffe enthalten. Der CARBONIT Monoblock-Wasserfilter entnimmt z.B. Schwermetalle wie Kupfer und Blei, Chlor, Medikamentenrückstände, Pestizide sowie Mikroorganismen, Kalk- und Rostpartikel und viele andere Stoffe. Ein Trinkwasserfilter, wie er sein soll. Die Wirksamkeit der CARBONIT Wasserfilter ist TÜV-geprüft und in zahlreichen Anwendungen bestätigt. Gutachten renommierter Institute belegen die gründliche, chemiefreie Entnahme unerwünschter Stoffe.
Der CARBONIT Wasserfilter enthält keine Zusätze von Silber oder anderen chemischen Desinfektionsstoffen. Gelöste Mineralien bleiben dem Wasser erhalten und verleihen ihm so eine gesunde Wasserqualität.


Da gibt es eine ganze Reihe verschiedener Modelle, als stationärer Filter, als mobiler "Reisefilter" und es gibt sie auch mit Gardena-Anschlüssen.

https://www.carbonit.com/produkte/filtergeraete

https://www.zajac.de/websale8/

Die hohe Wirksamkeit dieser Filter ist durch zahlreiche Gutachten bestätigt worden:

https://www.carbonit.com/anwendung/gutachten

Gegenüber der "normalen" Aktivkohle für Aquarien haben diese Filter einen ganz besonderen Vorteil:
Die Aktivkohle wird ja als lose Schüttung in Aquarienfilter eingebracht. Wann die Aufnahmefähigkeit der Kohle erschöpft ist, ist für den Aquarianer nur mit erheblichem Aufwand wie z.B. regelmäßigen Messungen feststellbar.

Die Carbonit-Filtereinsätze bstehen aus einem festen, gesinterten Block aus Aktivkohle. Wenn die Aufnahmefähigkeit sich erschöpft, setzen sie sich zunehmend zu, bis nichts mehr durchkommt. Man erkennt also ohne weiteres, wann eine neue Patrone einsetzen muss.


Gruß
Otocinclus2

Ergänzung:
Zur Klarstellung möchte ich noch darauf hinweisen, dass es sich beim Carbonit-Filter nicht um einen permanet mitlaufenden Filter handelt. Er wird nur beim Wasserwechsel eingesetzt, um das Leitungswasser zu entgiften.

Natürlich kann man damit auch das gesamte Trinkwasser (wohl auch der ursprüngliche Zweck) aufbereiten; sicherlich vor allem für Familien mit Kleinkindern interessant.


Geändert von Otocinclus2 (22.02.2021 um 20:30 Uhr)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2021, 13:46   #19
S'harien
 
Registriert seit: 08.07.2003
Ort: Walldorf
Beiträge: 112
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 19 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hallo Otocinclus,

danke Dir für den Tipp. Das sieht wirklich sehr interessant aus.

Hast Du einen solchen Filter selbst im Einsatz, oder ergibt sich Deine Empfehlung nur aufgrund der technischen Daten?

Gruß Jörg
S'harien ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sinn oder Unsinn von Nährboden? Algerich Düngung 11 10.07.2016 23:13
HMF Sinn oder Unsinn !!!!???? Markus-1 Archiv 2003 0 24.02.2003 16:49
Sinn oder Unsinn eines Refraktometers Torsten W. Archiv 2003 8 25.01.2003 22:01
Sinn - oder Unsinn des Fe- Wertes?? Sepp Archiv 2001 2 11.12.2001 04:15
Sinn oder Unsinn von Vitaminpräparaten - Welche verwendet Ih Eric1968 Archiv 2001 38 29.11.2001 02:13


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:54 Uhr.